Geländer des Laubengangs zu niedrig

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Triple-J, 30.08.2012.

  1. #1 Triple-J, 30.08.2012
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    55
    Hallo,

    ich bewohne meine Eigentumswohnung in einem vier-geschossigen Haus mit über 50 Parteien. Alle vier Geschosse haben jeweils 2 Laubengänge, also links und rechts.

    Einer der insgesamt acht Laubengänge hat vor einigen Jahren einen erhöhten Bodenbelag erhalten (ich weiß nicht genau warum, da vor meiner Zeit). Dies hat dazu geführt, dass das Geländer dieses Laubengangs nur noch 88 cm hoch ist.

    Dabei besagt § 41 Abs. 4 BauO NRW:
    Interessiert hat diese Tatsache in den vergangenen Jahren offenbar niemand. Kann mir jemand etwas zur rechtlichen Situation sagen? Steht die Eigentümergemeinschaft nicht in der Haftung, wenn dort jemand runterstürzt (zumal der betroffene Laubengang sich auch noch auf der obersten Etage befindet)?

    Soll ich für die nächste Versammlung einen Antrag stellen, hier Maßnahmen zu ergreifen? Gegebenenfalls reicht es ja aus, einfach einen "Bauklotz" oben auf das Geländer zu pflastern. Dies müsste man aus optischen Gründen dann natürlich bei allen Laubengängen machen, aber die Kosten dürfte sich bei der Anzahl der Parteien ja in Grenzen halten.

    Danke vorab.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 31.08.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Berlin
    Hallo Triple-J, :wink5:
    Möglicherweise hat einfach niemand nachgemessen ... und ein solches Augenmaß - Whow - also ich würde den Unterschied nicht sehen.


    Also ich würde schon behaupten, dass so ein Geländer der Verkehrssicherungspflicht unterliegt.

    Klar, wenn jemand springen möchte, dann werden ihn auch 90cm kaum abhalten ... aber dieses Klientel bevorzugt ja in der Regel doch eher längere Freiflugzeiten.


    Ich würde da vlt. nichtmal so lange mit warten und es gleich der Verwaltung melden. Meines Wissens bedarf es für die Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht keines separaten Beschlusses.

    Das mit dem "Bauklotz" kannst Du ja ebenfalls gleich vorschlagen ... bei fachgerechter Verarbeitung einer optisch angeglichenen Leiste ist es vlt. nicht einmal erforderlich alle 8 Laubengänge derart aufzurüsten.
     
  4. #3 Triple-J, 31.08.2012
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    55
    Hallo Papabär!

    Bei meiner Größe von über 1,90m sind schon 0,90m nicht sonderlich viel. Aber in dem Laubengang kam es mir irgendwie noch weniger vor...

    Mir geht es ja auch weniger um potentielle Selbstmörder, wenn die springen wollen, springen die auch über 1,50m hohe Geländer. Vielmehr geht es mir um (wenn auch unwahrscheinliche, aber das Risiko besteht immer) Unfälle (rutschig im Winter, starker Wind, Besoffene, Großgewachsene wie ich sind natürlich eher gefährdet).

    Die nächste Versammlung ist bereits in drei Wochen, ich könnte ja noch rechtzeitig vorher einen entsprechenden Antrag stellen. Ich werde am Montag mal bei der Hausverwaltung anrufen und nachhören, wie die Situation dort beurteilt wird. Im Anschluss werde ich dann entscheiden.

    Danke für die Rückmeldung.
     
  5. #4 Kitzblitz, 31.08.2012
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Hier sollte es eher um die Haftung der WEG gehen. Sicherheitsmängel gehören unverzüglich beseitigt.
    Wenn es zu Personenschaden durch Absturz über ein zu niedriges Geländer kommt, kann man sicher sein, dass die Geländerhöhe überprüft wird.

    Als nächstes wird geprüft, wer haftet - das ist zunächst einmal die WEG, deren Haftpflichtversicherer dann schaut, wie der Schaden abzuwehren ist.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  6. #5 Pharao, 31.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    kann ich leider jetzt auch nicht beurteilen wie ein Richter oder die Versicherung das sieht im Streitfall, aber ob diese 2 cm dann wirklich aussschlaggebend sind ? Klar das Sicherheitsmängel schnellstmöglich beseitigt gehören, aber wir reden hier von 2 cm (ist aber nur meine persönliche Meinung dazu). Dooferweise steht da aber wirklich was von ".... müssen folgende Mindesthöhen haben".

    Ansonsten heißt es ja dort auch:
    "Fensterbrüstungen müssen bei einer Absturzhöhe von bis zu 12 m mindestens 0,80 m, darüber mindestens 0,90 m hoch sein. Geringere Brüstungshöhen sind zulässig, wenn durch andere brüstungsähnliche Vorrichtungen diese Mindesthöhen eingehalten werden. Soll die Absturzsicherung im Wesentlichen durch eine Umwehrung, wie Geländer, erbracht werden, so sind die Mindesthöhen nach Absatz 4 einzuhalten. Im Erdgeschoss können geringere Brüstungshöhen gestattet werden.
    Quelle: §41 BauO NRW Absatz 5"

    Warum jetzt an einer Fensterbrüstung nur 80 cm ausreichend sind, im Laubengang aber 90 cm erfoderlich, das ist mir auch etwas unverständlich. Als ob man an einer Fensterbürstung weniger leicht runterfallen kann, als in einem Laubengang ....
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,


    Ich kann mir sehr gut vorstellen,
    dass bei einem Laubengang von einem höherem Publikumsverkehr ausgegangen wird,
    als bei einem offenen Fenster in einer Wohnung.


    VG Syker
     
  8. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    und deswegen kann man weniger leicht runterfallen ? Hmmm ? Ich weis ja nicht, immerhin sind hier ganze 10cm unterschied ;)
     
  9. #8 Kitzblitz, 31.08.2012
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Die Fensterbrüstung wird "absturztechnisch" im Zusammenhang mit einer Wandstärke gesehen. Auf der Brüstung liegt zudem auch noch der Rahmen des Fensterelementes, der bei geöffnetem Fenster auch noch mal so ca. 8 cm aufträgt. Letztendlich muss der Oberkörper über die äußere Kante (Außenfensterbank) abkippen und da liegt der Schwerpunkt des Körpers dann schon so, dass eine Absturzgefahr nicht mehr gegeben ist.

    Ein Geländer ist hingegen eher schmal. Die Breite des Handlaufes stellt keine weitere Sicherheit gegen Absturz dar.

    Ich bin mal gespannt, wann unsere Vorschriften in Angleichung an die immer größer werdenden Menschen geändert werden.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  10. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Pharao


    Auf die einzelne Person sicher nicht,
    aber wenn mehr Personen in einen Gefahrenbereich kommen,
    dann steigt die Wahrscheinlichkeit das einer runterfällt.

    Aber wie im letzten Beitrag geschrieben,
    ist dies auch nur eine Vermutung warum es so ist.

    VG Syker
     
Thema: Geländer des Laubengangs zu niedrig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umwehrung laubengang

    ,
  2. balkonbrüstungshöhen

    ,
  3. gelaenderhoehe Laubengang

    ,
  4. geländerhöhe offene laubengänge,
  5. höhe der brüstung vermieter haftbar,
  6. balkongeländer zu niedrig,
  7. haftung niedrige brüstung,
  8. geländerhöhe laubengang,
  9. balkongeländer höhe vorschrift NRW,
  10. haftung vermieter balkonbrüstung höhe,
  11. absturzsicherung laubengang,
  12. balkongeländer ist 88 bis 90 cm hoch-zulässig,
  13. verkehrssicherheit vermieter,
  14. geländerhöhe an Laubengängen,
  15. Laubengang vor Eigentumswohnung,
  16. brüstungshöhe balkongeländer nrw,
  17. Geländer im Laubengang zu niedrig haftet Vermieter?,
  18. brüstung zu niedrig eigentümerversammlung,
  19. wenn balkongelände nur 88 cm hoch statt 90 cm,
  20. wer haftet für zu niedrige Umwehrungen,
  21. Absturzsicherung von begehbaren Dächern selbstmörder,
  22. Mindesthöhe eines Laubenganges,
  23. sehr geehrte damen antrag auf aussengeländer treppe,
  24. balkongeländer höhe zu niedrig,
  25. § 41 bauo nrw brüstung und umwehrung
Die Seite wird geladen...

Geländer des Laubengangs zu niedrig - Ähnliche Themen

  1. Unsicherheit bei Preisfindung wegen niedriger Decken

    Unsicherheit bei Preisfindung wegen niedriger Decken: Hallo, wir sind vor kurzem über ein Erbe reichlich unvorbereitet ins Vermieterdasein gestolpert. Es sind so viele Fragen und Probleme, auf die...