Geldbeschaffungskosten; Pauschale für Porto, Telefon, ..

Dieses Thema im Forum "Steuer - Vermietung und Verpachtung" wurde erstellt von Etage05, 02.07.2015.

  1. #1 Etage05, 02.07.2015
    Etage05

    Etage05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die Kosten für die Aufnahme eines Darlehens (sog. Finanzierungskosten / Geldbeschaffungskosten) sind beim Kauf einer Immobilie (zwecks Vermietung) als Werbungskosten absetzbar.

    Dazu zählen auch Kosten für Kopien, Porto, Telefon, usw., die in diesem Zusammenhang angefallen sind.

    Darf man in der Steuererklärung dafür einen Pauschalbetrag ansetzen ("Pauschal xx EUR ohne Einzelnachweis")?
    Falls JA, welche Höhe wird vom Finanzamt problemlos anerkannt ?

    Die gleiche Frage stellt sich bezüglich der Fahrtkosten (zur Bank, bzw. zum Notar) ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Im Gegensatz zum Arbeitseinkommen gibt es hier keine festen Pauschbeträge, die allgemein anerkannt sind. Trotzdem ist Pauschalierung erlaubt - in welcher Höhe das eigene FA sie akzeptiert, muss man ausprobieren. 150 € wären hier mit Sicherheit drin, vielleicht mehr.

    Wichtig, wie bei allen Pauschalen: Damit ist ein Einzelnachweis ausgeschlossen.
     
  4. #3 Etage05, 05.07.2015
    Etage05

    Etage05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja, eine Pauschalisierung muss in solchen Fällen möglich sein. Ob man für den Darlehensgeber 5 Seiten oder 65 Seiten (Baubeschreibung, Kaufvertrag, Teilungserklärung, Gehaltsnachweise, etc.) kopieren und versenden musste, ist unerheblich. Das interessiert niemanden im Detail. Aber die Kosten sind angefallen. Wenn man nun für alle Kosten (inklusive Bahnfahrt und Parken) 50,- EUR ansetzt, sollte das nicht zu Problemen führen.
    (Es sei denn, das FA sagt, bis 45,- ist OK, darüber hinaus wollen wir Belege.)
     
Thema: Geldbeschaffungskosten; Pauschale für Porto, Telefon, ..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geldbeschaffungskosten vermietung

    ,
  2. telefon porto pauschale kosten

    ,
  3. notar pauschale porto

    ,
  4. muster geldbeschaffungskosetn,
  5. Porto telefon internetkosten für Vermietung paschale,
  6. porto pauschale für geldbeschaffungskosten,
  7. pauschale vermietung porto telefon km,
  8. pauschalbeträge porto notar,
  9. geldbeschaffungskosten vermietung werbungskosten,
  10. geldbeschaffungskosten steuererklärung,
  11. pauschale für Telefon,
  12. pauschale für telefon und porto vermietung und verpachtung,
  13. fahrt zum notar als geldbeschaffungskosten?,
  14. telefon porto pauschalbetrag steuer vermiet
Die Seite wird geladen...

Geldbeschaffungskosten; Pauschale für Porto, Telefon, .. - Ähnliche Themen

  1. Wer erfand das Radio und Telefon?

    Wer erfand das Radio und Telefon?: [...]
  2. Kabelanschluss, Sat, Internet und Telefon.

    Kabelanschluss, Sat, Internet und Telefon.: Hallo zusammen. Ich bin gerade dabei ein Einfam.Haus zu renovieren. Hierbei stellt sich auch die Frage nach der Versorgung mit TV Internet und...
  3. NK in Zweifamilienhaus pauschal

    NK in Zweifamilienhaus pauschal: Hallo, ich möchte gerne ein Haus bauen mit Einliegerwohnung. Diese möchte ich vermieten. Laut...