gemeingefährlicher Mieter

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Ruth, 14.02.2007.

  1. Ruth

    Ruth Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Gemeingefährlicher Mieter

    Guten Abend,
    ich bin Verwaltungsbeirätin einer Hausgemeinschaft mit 14 Wohnungen.
    Wir haben schon länger ein Problem mit einem Mieter, der uns schon einen Feuerwehreinsatz beschert hat, weil er mit einem Heißlüfter unseren Keller austrocknen wollte. Am Wochenende haben mir Nachbarn berichtet, dass er im Keller Schweißarbeiten gemacht hat, und das auch noch neben Eimern mit Lösungsmitteln.
    Er wurde auch darauf hingewiesen, dass das nicht geht, aber das geht nicht in seinen Kopf.
    Nun rede ich morgen Abend mit seiner Vermieterin (die blöderweise auch noch seine Schwester ist) und will ihr klar machen, dass sie das Treiben ihres Bruders zu unterbinden hat, weil der echt gemeingefährlich ist. Das geschieht auch im Einvernehmen mit der Hausverwaltung, weil ich ja vor Ort bin.
    Was kann ich machen, außer dass ich ihr eine Unterlassungsklage androhe?
    Wir haben auch demnächst Eigentümerversammlung, kann man in dem Rahmen auch was machen?
    Vielen Dank im Voraus für die Antworten

    Ruth
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Mehr Möglichkeiten sehe ich auch nicht. Alles andere ist sehr aufwendig und nicht sehr lohnenswert..
     
  4. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Strafanzeige stellen, an sonsten wird es sehr schwierig :gehtnicht
     
  5. #4 Thomas123, 15.02.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Du Verwaltungsbeirätin bist, hast du die Aufgabe, die Hausverwaltung bei der Hausverwaltung zu UNTERSTÜTZEN. Berichte also der Hausverwaltung genau über die Angewohnheiten des Mieters. Es könnte auch wegen Brandgefährdung GEFAHR im Verzuge sein. Notfalls ruf die Polizei, wenn Du im Haus wohnst.

    Aufgabe der Hausverwaltung ist es, den Unfug abzustellen, dafür kriegt sie ihr Geld. Die Hausverwaltung macht es sich zu einfach!!!!!! Sie nutzt Dich aus.

    Wenn die Hausverwaltung das nicht fertigbringt, taugt sie nichts.

    Notfalls muß auf Unterlassung geklagt werden.

    Tu es Dir nicht an, selbst gegen den Mieter vorzugehen, dafür kriegt die Hausverwaltung ihr Geld. Mach dort ordentlich Druck!!!!

    Grüßle Thomas
     
  6. Ruth

    Ruth Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank an die Herren, die mir geantwortet haben.
    Jetzt weiss ich, was ich zu tun habe.
    Schönen Tag noch,
    Ruth
     
  7. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    In diesem Fall ist die Handlungsmöglichkeit der Verwaltung nicht unbeschränkt.

    Es handelt sich um ein Verhaltensfehler, wofür der Täter allein verantwortlich ist. Andere sind nur Opfer, ob Hausbewohner, Vermieter, Verwalter, Nachbar, Polizei, Ordnungsamt, Gericht... !

    Genauso mit den Stalkern. mitbeschädigt werden oft Leute (Hausbewohner, Vermieter, Eigentümergemeinschaft, Verwalter, Nachbar, ....) die mit den Stalkern nichts zu tun haben.

    Oder Terroristen und Mafias. Für deren Untaten man die Polizei oder Staat nicht verantwortlich machen kann.

    Der Weg ist lang, solche Menschen zur Vernunft zu bringen oder zwang zu verlegen. :wand:
     
  8. #7 lostcontrol, 16.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    kann man denn in so einem fall nicht ohnehin fristlos kündigen wegen verstosses gegen die hausordnung?
     
  9. #8 Thomas123, 16.02.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Nein, so einfach gehts leider nicht.
    Zuerst muß man abmahnen. Dann noch einmal und mit Kündigung drohen. Erst dann kann man kündigen.

    Gruß thomas :banana :banana :banana
     
  10. Ruth

    Ruth Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    tja, wenn das mal so einfach wäre:
    Es kam noch was anderes hinzu, der reizende Mensch hat im Keller Lebensmittel gelagert und uns auch noch ein fettes Rattenproblem beschert.
    Ich habe nun mit der Schwester gesprochen, die ist ein bisschen treudoof und gleichzeitig dreist und meint, dass ihr Bruder aber doch sooo gerne seine Lebensmittel da lagern möchte.
    Sprich, die beiden halten auch noch zusammen wie Pech und Schwefel.
    Bevor ich nun am Montag an die Hausverwaltung rangehe, wollte ich noch mal Expertenmeinungen hören:

    Wenn die Eigentümerin sich weigert, ihren Mieter abzumahnen, kann das dann die HV tun?
    Könnte ich als Beirätin ihn abmahnen ( ist das rechtlich relevant ?)
    Kann eine Hausverwaltung eine Eigentümerin abmahnen ?

    Danke schon mal im Voruas und ein schönes Wochenende,
    Ruth
     
  11. #10 lostcontrol, 17.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    [ironie on]
    unerhört! im keller lebensmittel lagern! wie kann man nur auf eine so absurde idee kommen!
    [/ironie off]

    sorry, aber seit jahrtausenden lagern menschen lebensmittel in kellern.
    dass das heute verboten wäre, ist mir neu.
    ich lagere selbst 'ne menge lebensmittel in meinem keller - da herrscht nun mal das optimale klima dafür. und dafür ist der keller auch da, by the way...
    ein rattenproblem hab ich deswegen aber noch lange nicht! auch keine mäuse oder ähnliches kleingetier...
     
  12. #11 Thomas123, 17.02.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Naja, ín seinem Keller kann er lagern, was er will. Wenns nicht stinkt....

    Bei Ratten würde ich auch der Hausverwaltung Mitteilung machen.

    Dann kommt der Kammerjäger und verteilt kleine Häppchen für die Biester.

    Klar kann die HV den Mieter abmahnen!

    Als Beirat hast Du keine besonderen Rechte, sondern Du unterstützt die HV bei Ihrer
    Tätigkeit. Also lass die HV machen, wie schon gesagt, dafür wird sie gezahlt....
    Es gibt halt faule und engagierte HV, wie das halt so im Leben ist... Wozu gehört Eure??

    Grüßle
     
  13. Ruth

    Ruth Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    unsere Verwaltung befindet sich gerade im Wechsel, d.h. der alte Verwalter hat sich zurückgezogen und der neue muss sich erst noch einfinden.
    Und unser Problemmieter lagert die Lebensmittel im allgemein zugänglichen Kellerraum-ich vermute mal, dass der keinen Kühlschrank hat.Der ist arbeitslos, hat auch kein Geld, um sich z.B. die Zähne machen zu lassen und seine Schwester/Vermieterin wird ihm wahrscheinlich auch so eine geringe Miete abknöpfen, dass er mit seinem Hartz IV zurechtkommt.
    Jetzt rede ich am Donnerstag mit beiden, unter Hinzuziehung eines Zeugen, die HV ist informiert, auch gebeten, daran teilzunehmen, nun ist fraglich, ob die kommen.

    Und um auf die Frage zu antworten: man musste die HV in den letzten Jahren schon etwas zum Jagen tragen....


    Ruth
     
  14. #13 Thomas123, 20.02.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde mich noch an die restlichen Eigentümer wenden und diese informieren, sie haben Dich ja auch als Verwaltungsbeirat gewählt. Da dürfte Deine Information besonderes Gewicht haben. Was sagen denn die anderen Mieter zu dem Problemmieter??

    Wenn die das Problem genauso sehen, sollen die sich an ihre Vermieter wenden und sich dort beschweren. Ratten im Keller ist ja nicht unbedingt was schönes. Gut, mache Spinner tragen die "possierlichen" Tierchen auf der Schulter spazieren, aber ich denke, dazu gehört Eure Hausgemeinschaft nicht...

    Also mach auch über die Hausbewohner = Eigentümer bei der Hausverwaltung Dampf, dann klappts (in der Regel). Ansonsten mit Abwahl der HV drohen. Dazu brauchst du aber die Unterstützung der anderen Eigentümer..... :vertrag :vertrag

    Wie ist denn die Rechstform der "neuen" Hausverwaltung? eine GmbH oder eine Personengesellschaft? Ich hatte mal so eine Flasche, (war als Personengesellschaft) eingetragen und wollte uns seinen Nachfolger präsentieren.

    Bei einer Personengesellschaft geht das aber nicht so einfach! Der "Neue" muß ordentlich gewählt werden. Die Flasche "Hausverwalter" wollte den "Neuen" einfach als "Unterpunkt TOP" bei einer Eigentümerversammlung abhandlen: "Neuer Hausverwalter" ist.... :stupid

    Ich habe dem "Neuen" als Verwaltungsbeirat mit Hilfe der anderen Eigentümer eine Abfuhr verpasst, er wurde nicht mehr gewählt. Er hatte eine Eigentümerversammlung nach einem Jahr einberufen und nicht mal das Objekt, das er übernommen hatte, gekannt.....:stupid :stupid :stupid :stupid :stupid

    Grüßle Thomas :wink :wink
     
  15. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0

    Woher kommt Dein solcher Wut auf den unschuldigen Hausverwalter her ?

    Du müßtest sehr schlechte Erfahrung mit irgendeinem Verwalter gehabt haben, und vermischt und verwechselt diese hiermit, alles in einem Topf geworfen.
    > Das ist extrem unsachlich. Unsachlichkeit ist :stupid :stupid :stupid !
    Denn kann NIE eine Probelmlösung sein. Sondern ist Wurzel vielen Übel und Samen ewiger Streitigkeiten.

    Es gibt sicherlich viele stupide Verwalter, oder Verwalter, die sich "stupid"
    stellen, aus Faulheit oder gar um abzuzocken. Streitigkeiten anzetteln, Eigentümer schikanieren, Gelder unterschlagen und abgehauen, dass die Versorgungen eingestellt werden.... das hast Du noch nicht mal erlebt.

    Aber es gibt sicherlich auch wenige aufrichtige, sogar sich aufopfernde Verwalter. Man muß sie nur finden.> Wie Nadeln in Heuhaufen. :lol

    Wissen denn die Hausbewohner genau, was der Verwalter gegen den "gefährlichen" Mieter/Bewohner hat unternommen oder noch nicht ?
    Der Verwalter muß nicht jeden Vorfall auf große Glocke hängen und jeden Schritt alle Hausbewohner/Mieter und Eigentümer/Vermieter mit Rundschreiben mitteilen.
    Vielmehr müssen Hausbewohner Vorfälle bei Verwaltung melden dass diese
    mit dem Beirat die Vorgehenweise besprechen und entscheiden.
    Denn selbst wenn der Verwalter etwas nützliches für die Eigentümer unternimmt, drehen die Eigentüemer/Hausbewohner hinterher :D um:
    " ... das wollen wir aber gar nicht haben, das hätten wir doch selbst machen können, da hätten wir Geld gespart...." :D
     
  16. #15 Thomas123, 21.02.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    iCH SAGE NICHT; dass alle Hausverwalter (Hausverwaltungen) nichts taugen!!!!

    Nur die drei von 6 mit denen ich zu tun hatte, waren ihr Geld nicht wert.

    Zitat: "Es gibt sicherlich viele stupide Verwalter, oder Verwalter, die sich "stupid"
    stellen, aus Faulheit oder gar um abzuzocken. Streitigkeiten anzetteln, Eigentümer schikanieren, Gelder unterschlagen und abgehauen, dass die Versorgungen eingestellt werden.... das hast Du noch nicht mal erlebt".

    Frage: Woher willst Du das wissen????


    Die Beschwerdeführerin teilt mit, sie sei Verwaltungsbeirat! Also müßte die HV sie über die von ihr eingeleiteten Schritte informieren. Tut sie aber anscheinend nicht.

    Und "Wut" habe ich auf die HV mit denen ich nicht zufrieden war keine mehr, sind alle weg :wink : :wink :wink :wink
    Wut bringt ja auch nix!

    Gruß Thomas
     
  17. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1


    Richtig :top
     
  18. #17 lostcontrol, 21.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das macht ihn noch nicht zu einem schlechten menschen!
    ich find das schon etwas diskriminierend - das mit der arbeitslosigkeit kann derzeit jeden von uns treffen, das geht ruckzuck. und von € 345,00 kann man nun mal keinen teuren zahnersatz bezahlen (abgesehen davon, dass nicht jede/r darauf so irrsinnigen wert legt - auch wenn das allgemein als ästhetisch wichtig angesehen wird).
    aber seinen finanzielle situation kann und sollte dir in diesem zusammenhang definitiv egal sein - sie ist kein kriterium für eine abmahnung.

    da musst du schon unterscheiden - zwischen den "wilden" ratten (meist wanderratten) es sich zu unserem leidwesen gelegentlich in kellern gemütlich machen und den zuchtratten, die als haustiere gehalten werden. da liegen welten dazwischen!!! eine "wilde" ratte kannst du auch ganz sicher nicht auf der schulter spazieren tragen - jedenfalls nicht ohne verletzungen und höchstwahrscheinlich entsprechende infektionen. und das macht selbst der "fertigste" punk nicht mit.

    aber zum thema:
    ist das denn geklärt, ob der mieter jetzt schon mal abgemahnt wurde?
    und: darf das denn die HV überhaupt? ist das nicht vermieter-sache?
    und was wenn der mieter sich dann nicht daran hält? kündigen kann ihm doch nur seine vermieterin, oder nicht?
     
  19. #18 Thomas123, 21.02.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Die Hausverwaltung darf den Mieter (und Vermieter, der ja verantwortlich für seinen Mieter ist) abmahnen und den Vermieter veranlassen, dem unliebsamen Mieter zu kündigen.

    Notfalls mit Mehrheitsbeschluss der Eigentümer.


    .....Und vor Ratten ekelt es mich, ob wuild oder zahm! :gehtnicht

    Grüßle Thomas
     
  20. #19 lostcontrol, 21.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also meine lieblingstiere sind das auch nicht...
    aber 'ne zahme ratte toleriere/akzeptiere ich - 'ne wilde ratte die sich im keller einnistet, ist für mich ein FEIND und wird gnadenlos vernichtet.

    aber ich würde bei rattenbefall erstmal nach der wurzel des übels suchen.
    irgendwie müssen auch ratten erstmal reinkommen. die sind zwar ziemlich clever, was das angeht, aber ganz so einfach dürfte das für eine ratte dann auch nicht sein, sonst hätten wir doch in sämtlichen kellern deutschlands ratten sitzen?
     
  21. Ruth

    Ruth Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Puh, da habe ich ja ganz schön was entfacht....
    Also, die HV ist schon länger informiert und auf meine Fragen, wie ich vom Verwalter unterstützt werden könnte, werde ich permanent von der Sekretärin abgewimmelt. Auf eine mail mit Fragen, was ich kann und darf und der Bitte um Unterstützung wurde nicht geantwortet.
    Das gibt auch Ärger bei der nächsten Eigentümerversammlung, weil ich diese Abwimmelei jetzt echt leid bin.
    Die berufen sich darauf, dass Gitter an den Fenstern angebracht werden und damit hat sich für die HV der Fall erledigt.
    Zur Frage von Thomas: das ist eine Personengesellschaft.
    So, heute abend versuche ich es mit Vermieterin und Mieter im Guten und dann sehen wir weiter.
    Danke noch mal für die sachdienlichen Hinweise

    Ruth
     
Thema: gemeingefährlicher Mieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gefährliche mieter

    ,
  2. gefährlicher mieter

    ,
  3. gemeingefährlicher nachbar

    ,
  4. eigentumsentzug weg,
  5. weg eigentumsentzug,
  6. mieter weigert sich mietvertrag an hv zu schicken ,
  7. rattenbefall mieter rundschreiben,
  8. gefährlicher mieter was tun,
  9. eigentumsentzug mieter,
  10. Sonderkündigungsrecht Mieter wegen gefährlicher mieter,
  11. hausverwalter schikaniert eigentümer,
  12. gefährliche mitmieter ,
  13. mieterin gemeingefährlich,
  14. eigentümerversammlung verpaßt muß ich informiert wer,
  15. nachbar gemeingefährlich,
  16. Kündigung gefährlicher Mieter,
  17. was tun mit mieter gefährlich,
  18. eigentümer gemeingefährlich,
  19. mietvertrag fristlos kündigen wegen gefährlichen nachbarn,
  20. eigentumsentzug durch mieter,
  21. wie werde ich unliebsame mieter los,
  22. wie weiß ich ob die wilderatte aus keller weg ist,
  23. wohnungseigentümer gemeingefährlich,
  24. mieter gemeingefährlich,
  25. gefährliche mieter anmelden
Die Seite wird geladen...

gemeingefährlicher Mieter - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...