Gemeinschafsteigentum auf Pachtgrundstück

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Okto, 04.07.2011.

  1. #1 Okto, 04.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2011
    Okto

    Okto Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wie verhält sich folgende Rechtslage.

    Eine WEG-bestehend aus drei WE`s und drei Eigentümer.

    Eigentümer der EG Einheit, Pachtet ein Grundstück vor seiner Terrasse, weil er dies für ganz wenig Geld Pachten kann und somit einen schönen großen Garten hat.

    Nun kaufen alle Eigentümer zusammen ein Gartenhaus und stellen dieses auf das gepachtete Grundstück. Dies ohne Beschluss oder der gleichen.
    Hier wurde bisher immer die Müllbehälter, Fahrräder etc. gelagert.

    Wieso oft gibt es inzwischen auch in dieser WEG erheblichen Streit und kein weg der Besserung.

    Der Pächter des Grundstückes möchte nun das Gartenhaus von seinem Pachtgrund entfernen, ist bereit den anteiligen Kaufpreis vollumfänglich zurückzuerstatten.

    Nun meine Frage.

    Da der Eigentümer Pächter des Grundstücks ist, darf er die Entfernung des Gartenhauses von seinem Grundstück veranlassen oder haben die anderen Eigentümer inzwischen ein Duldungsrecht den Weg zum Gartenhaus und das Gartenhaus zu nutzen?

    Für Antworten wäre ich dankbar.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 05.07.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Stefan,

    sicher, daß der Eigentümer da etwas gepachtet hat? Habt Ihr alle einen entsprechenden Vertrag unterschrieben?
    Bei einer Pacht gibt es aber keinen Kaufpreis, sondern eben eine Pacht (monatlich oder jährlich...)

    Sofern alle drei ET das Häuschen gekauft haben und sich über die Aufstellung einig waren, gibt es doch kein Problem, oder?

    Sofern ich tatsächlich eine Fläche verpachtet habe, darf ich dort aber nicht irgendwas hinstellen, ich habe ja keine Nutzungsrechte an der verpachteten Fläche.

    Christian Martens
     
  4. Okto

    Okto Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Moin Christian,

    an dem Grundstück der Gemeinschaft grenzt ein weiteres Grundstück was wohl der Kirchengemeinde gehört. Und genau dieses hat der EGT der EG Wohnung gepachtet. Er hat den Pachtvertrag unterzeichnet. Die WEG ist also kein Pächter, sondern nur der EGT.

    Irgendwann haben sich alle drei Eigentümer zusammengetan und haben dann das Häusschen zusammengekauft.
    Es wurde dann auf dem gepachteten Grundstück aufgestellt um dort die Abfallbehälter und Fahrräder zu lagern.

    Nun gibt es seit langer Zeit erhebliche zwischenmenschliche Probleme mit einem der Miteigentümer und der Eigentümer(also der Pächter des angepachteten Grundstücks) möchte nun das Gartenhäuschen entfernen.

    Daher meine Frage.

    Gruß Stefan
     
  5. #4 Martens, 05.07.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    aha.
    Also:
    A, B und C kaufen gemeinsam ein Gartenhäuschen und stellen es einvernehmlich auf die von C gepachtete Fläche.

    Nun möchte C, daß das Häuschen wieder verschwindet und kündigt in irgendeiner Form den zumindest konkludent geschlossenen Nutzungsvertrag mit A und B.
    Mit einer angemessenen Frist (ein Monat? drei Monate?) wird die Kündigung möglich sein, A, B und C(!) müssen dann das Häuschen wieder entfernen.

    Das ganze hat aber mit einer WEG und dem Wohnungseigentumsgesetz nichts zu tun und ich bin kein Anwalt. Obige Ausführungen sind also nur meine unmaßgebliche und persönliche Ansicht.

    Christian Martens.
     
  6. Okto

    Okto Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem das ich sehe ist folgendes.

    Der Eigentümer des gepachteten Grundstücks hat ja allen Miteigentümern erlaubt durch seinen Garten zum Gartenhaus zu gehen.

    Könnte es nicht sogar sein das er dadurch den anderen ein sogenantes Durgangsrecht eingeräumt hat?
    Die andern Miteigentümmer müssen zuerst durch den Garten des Sondernutzungsberechtigten um dadurch an das Gartenhaus zu gelangen.

    Hat er nicht der Zustimmung (keine schriftliche) das die anderen durch den Garten gehen dürfen eine art duldungsrecht eingeräumt?
    Hätten die anderen Miteigentümer nicht sogar ein recht durch den Graten gehen zu dürfen?
     
  7. #6 Gruwo-NDS, 06.07.2011
    Gruwo-NDS

    Gruwo-NDS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ist aus meiner Sicht völlig unerheblich. Denn der Eigentümer hat den Pachtgegenstand dem Pächter zur Verfügung gestellt und nur mit diesem ein vertragliches Verhältnis.

    Nach den bisherigen Schilderungen zahlt der Pächter alleine die Pacht für das Grundstück. Als Pächter entscheidet er dann auch, was mit dem Grundstück geschieht. Die anderen Eigentümer haben auf diese Entscheidung keinen Einfluss. Aus der bislang vom Pächter geduldeten Nutzung durch die anderen Eigentümer jetzt ein Gewohnheitsrecht ableiten zu wollen, halte ich für nicht durchführbar.
     
Thema: Gemeinschafsteigentum auf Pachtgrundstück
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaufvertrag für pachtgrundstück

    ,
  2. unterschied zwischen pachtvertrag und nutzungsvertrag

    ,
  3. unterschied nutzungsvertrag pachtvertrag

    ,
  4. kaufvertrag über einen garten mit gartenhaus,
  5. Pachtende Geschirrhütte entfernen,
  6. miteigentümer verpachtung,
  7. Gartenhaus auf Pachtgrundstücl wer ist Eigentümer,
  8. forum pachtgrundstuck,
  9. haus auf pachtgrund wird nicht entfernt,
  10. Durgangsrecht wird Gewohnheitsrecht ,
  11. Gewohnheitsrecht Pachtgrundstück,
  12. pacht eigentum,
  13. was ist auf gepachtetem grundstück erlaubt,
  14. duldung auf einem pachtgrundstück,
  15. pachtvertrag gartenhaus,
  16. gartenhaus gepachtetes grundstück,
  17. gartenhaus auf gepachtetem grundstück,
  18. unterschied pachtvertrag und nutzungsvertrag laube,
  19. unterschied zwischen mietvertrag und nutzungsvertrag für grundstück,
  20. was ist der unterschied zwischen einem pachtvertrag nutzungsvertrag und,
  21. pachtverträge grundstück hütte gebaut gewohnheitsrecht,
  22. pachtverträge grundstück hütte gebaut duldung,
  23. haus auf pachtgrund rechtslage,
  24. andpruch auf Entfernung eines Gartenhauses auf gepachtetem Grundstück,
  25. duldungsrecht
Die Seite wird geladen...

Gemeinschafsteigentum auf Pachtgrundstück - Ähnliche Themen

  1. Garage wird mir zum Kauf angeboten, aber auf Pachtgrundstück; Bedenken?

    Garage wird mir zum Kauf angeboten, aber auf Pachtgrundstück; Bedenken?: Hallo zusammen, ich hatte vor 2 Monaten eine Garage gemietet, um dort mein Auto ueber den Winter einzumotten. Leider bekam ich gestern die...