Gemeinschafts- vs. Sondereigentum - Klimaanlage/Dachgaube

Diskutiere Gemeinschafts- vs. Sondereigentum - Klimaanlage/Dachgaube im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Liebe Mitglieder, Fragen wie jene, die ich euch stellen möchte, wurden bestimmt schon mehrfach diskutiert. Allerdings spielt neben den...

  1. dundee

    dundee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Mitglieder,

    Fragen wie jene, die ich euch stellen möchte, wurden bestimmt schon mehrfach diskutiert. Allerdings spielt neben den rechtlichen Grundlagen (WEG und Co) natürlich immer auch die individuelle Situation vor Ort eine Rolle.

    Konkret geht es erstmal um das Thema Klimaanlage. Bei einer Renovierung habe ich Zimmer getauscht, dort wo früher die Küche war, befindet sich nun mein Schlafzimmer. Da es sich um ein Zimmer unter einer Dachschräge handelt (süd-westl. Ausrichtung), wird dieser Raum im Vergleich zu anderen Räumen natürlich besonders warm - mit Temperaturen im Juli/August von 30+ Grad, so könnte man argumentieren, unbewohnbar. Dies wäre m.E. ein erster Anhaltspunkt, dass die WEG nichts gegen den Einbau einer Split-Klimaanlage einwenden darf. Noch kurz ein paar Randinfos:

    - Dadurch, dass sich in diesem Raum früher die Küche befand, ist in der Wand ein Lüfter mit entsprechendem Durchlass aufs Dach installiert. Dieser wäre groß genug, um die Kabel einer Klimaanlage durchzuführen, sodass ein Durchbruch (oder wie immer man das im Bereich des Daches auch nennen mag) schon mal nicht nötig wäre.

    - Das Außengerät ließe sich entweder auf der östlichen Dachseite oder an einer Dachgaube (ebenfalls auf der östlichen Dachseite) für alle (!) anderen Eigentümer/Mieter unsichtbar installieren. Die Gefahr einer Geräuschbelästigung halte ich aufgrund der baulichen Situation für vernachlässigbar, zumal an diversen Nachbargebäuden auch Klimaanlagen in Betrieb sind.

    Nun würde ich natürlich kein Geheimnis aus dem Vorhaben machen und alle "betroffenen" Eigentümer informieren. Allerdings rechne ich mir auf eine einstimmige Genehmigung im Rahmen der jährlichen Versammlung nur wenige Chancen zu. Zwar ist das Verhältnis untereinander absolut in Ordnung, allerdings gibt es einen ET, der grundsätzlich gar nicht in Erscheinung tritt und bisher einfach pauschal zu allen Beschlüssen mit "Nein" stimmte. Wirklich erreichbar ist dieser ET nichtmal für die Verwaltung.

    Bei meiner Recherche und Grübelei habe ich nochmal unsere Teilungserklärung durchgesehen. Dort ist festgehalten:
    §4
    Gegenstand des Sondereigentums sind die in§ 2 dieser Teilungserklärung
    bezeichneten Räume sowie die zu diesen Räumen gehörenden Bestandteile
    des Gebäudes, die verändert, beseitigt oder eingefügt werden
    können, ohne dass dadurch das gemeinschaftliche Eigentum oder ein auf
    Sondereigentum beruhendes Recht eines anderen Wohnungseigentümers
    über das nach § 14 WEG zulässige Maß hinaus beeinträchtigt wird . (+ typische Ergänzungen: Leitungen, nichttragende Wände, ..."

    Hier ist mir insbesondere der Punkt "zu diesen Räumen gehörende Bestandteile des Gebäudes, die verändert, ..." ins Auge gefallen. So habe ich ja eben eine Dachgaube und viele Dachgauben am Gebäude sind unterschiedlich. Durch einen Fachhandwerker könnten diese ja theoretisch so verändert werden, dass die Rechte aus § 14 nicht beeinträchtigt würden. Zumal diese Gaube auch für keinen der anderen Eigentümer direkt sichtbar wäre.

    Hinsichtlich des Gemeinschaftseigentums ist nur geregelt, dass dies alles umfasst, was nicht in §2 und §4 aufgeführt ist. Ist es richtig, dass es sich bei einer Dachgaube um einen veränderlichen Bestandteil des Gebäudes handelt, oder bin ich hier völlig auf dem Holzweg? So ließen sich die Anforderungen des §14 WEG m.E. bei einer Veränderung durchaus einhalten...

    Die Frage zur Dachgaube bezieht sich übrigens nicht nur auf den möglichen Einbau einer Klimaanlage (als Basis für eine Wandhalterung), ich habe zwar keinen konkreten Absichten, aber in der Zukunft ließe sich durch die Veränderung/Erneuerung der Gaube auch das ein oder andere Wohngefühl schaffen, wenn es denn überhaupt reibungslos möglich wäre.

    Falls jemand Input hat wäre ich sehr dankbar!

    Gruß D
     
  2. Anzeige

  3. #2 klinkerstein, 09.05.2020
    klinkerstein

    klinkerstein Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    28
    Bei uns in der Anlage gibt es einen ähnlichen Fall. Damals wurde beschlossen, dass der Eigentümer die Klimaanlage einbauen darf, aber sämtliche Kosten und Rückbaukosten alleine trägt. Da die Häuser sogar denkmalgeschützt sind, war das für viele wohl wichtig.

    Keine Ahnung, ob der Beschluss eine 100% Zustimmung erforderte , ich war damals kein Eigentümer.

    Viel Erfolg bei deinem Vorhaben
     
  4. #3 Tobias F, 10.05.2020
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.223
    Zustimmungen:
    600
    Hier könnte man sich evtl. auf das Urteil des OLG Düsseldorf (Beschluss v. 28.11.2006, I-3 Wx 197/06) beziehen. Ob es im Streifall hilft ???


    Mit solch lächerlichen Argumenten sollte man nicht kommen. Oder darfst Du weil die anderen alle zu schnell fahren das auch?


    Das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis (oder zwischen lesen und verstehen). Du darfst nach § 5 WEG IN deiner Einheit umbauen soviel Du willst sofern dadurch keinem anderen ein Nachteil entsteht. D.h. Du darfst:
    - das Bad neu fließen
    - nicht tragende Wände entfernen oder neue einziehen
    - die Fensterrahmen INNEN anders lackieren
    - .........

    Es ist völlig gleichgültig ob alle Dachgauben einheitlich sind oder nicht. Die von dir angedachte Änderung der Dachgaube wäre grundsätzlich ein Eingriff in das Gemeinschaftseigentum DACH und als solcher zustimmungspflichtig.


    Mich würde interessieren wie du eine Änderung an der Dachgaube durchführen willst OHNE das gemeinschaftliche Eigentum (DACH) zu beeinträchtigen.



    FINGER weg - wenn Du keinen Ärger haben willst. Dir gehört lediglich der umbaute Raum deiner Einheit, nicht jedoch Außenwände/Fenster/Dach usw.
     
  5. #4 Fremdling, 10.05.2020
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    565
    Hallo @dundee,
    nach meiner bescheidenen Meinung hat Dein Vorhaben trotz Deiner "gefühlt entlastenden" Schilderungen etwas von einer "baulichen Veränderung", bei welcher Du selbst allerdings nicht mit allstimmigem "Ja" rechnest. Vielleicht hilft Dir da eines Tages die im Sommer 2020 (?) zu verabschiedende WEG-Reform 2020, falls unter der Überschrift Sanierung/Modernisierung tatsächlich Beschlüsse mit einfacher Mehrheit wirksam werden könnten. Genaueres ließe sich womöglich zu gegebener Zeit und ggf. nach Konsultation eines Fachanwaltes sagen?
     
  6. dundee

    dundee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Das Urteil liest sich auf jeden Fall ziemlich interessant - danke dafür!

    Hinsichtlich des Arguments war ich vielleicht etwas ungenau, das sollte nur zum Ausdruck bringen, dass eben Klimaanlagen in direkter Nähe vorhanden sind, auch hörbar sind und bisher kein Anlass für Beschwerden geliefert haben.
     
  7. dundee

    dundee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ok, klar, für die Kosten käme selbstverständlich ich allein auf. Danke :)


    Das ist auf jeden Fall ein guter Anhaltspunkt. Ich werde einfach mal bei Gelegenheit das Gespräch mit dem Vermieter der Nachbarn suchen und hoffe einfach mal auf eine unbürokratische Lösung. Aber es wird sicherlich nicht schaden, mit derartigem Wissen ausgerüstet zu sein.

    LG
     
Thema:

Gemeinschafts- vs. Sondereigentum - Klimaanlage/Dachgaube

Die Seite wird geladen...

Gemeinschafts- vs. Sondereigentum - Klimaanlage/Dachgaube - Ähnliche Themen

  1. Haftung WEG-Gemeinschaft für Schäden durch Gemeinschaftstrockner?

    Haftung WEG-Gemeinschaft für Schäden durch Gemeinschaftstrockner?: In einer WEG gibt es seit gut 10 Jahren einen Gemeinschaftswäschetrockner. Dieser wurde über Münzen betrieben und es existiert ein eigenes Konto....
  2. Regelung von Gemeinschafts-/Sondereigentum bei Instandhaltungen. Wer muss was zahlen?

    Regelung von Gemeinschafts-/Sondereigentum bei Instandhaltungen. Wer muss was zahlen?: Hallo! Wir haben eine alte Gemeinschaftsordnung. Dort ist festgehalten, dass Balkone von der Gemeinschaft instandgehalten werden müssen. Im Lauf...
  3. Fliesen Balkon Sondereigentum durch Gemeinschaft bezahlt

    Fliesen Balkon Sondereigentum durch Gemeinschaft bezahlt: Guten Morgen zusammen, ich bin im Bereich WEG noch recht neu und habe eine Fragen zu einem Objekt mit der folgenden Situation: Eigentümer A...
  4. Sondereigentum - gemeinschaftliche Nutzung?

    Sondereigentum - gemeinschaftliche Nutzung?: Hallo in die Runde, brauche bitte Hilfe beim hausverwalten: eine Wohnung in unserer WEG Anlage steht seit Jahren leer, der Eigentümer hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden