Gemischter Umlageschlüssel für Kaltwasser erlaubt?

Diskutiere Gemischter Umlageschlüssel für Kaltwasser erlaubt? im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo und Servus und Danke für die Aufnahme. ^^ Ich hab bis dato noch nicht vermietet und bin gerade dabei meine zwei Wohnungen im...

  1. Linnebutz

    Linnebutz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo und Servus und Danke für die Aufnahme. ^^

    Ich hab bis dato noch nicht vermietet und bin gerade dabei meine zwei Wohnungen im Zweifamilienhaus
    vermietungsfähig zu bekommen. War bisher nur Familienintern.

    Also der übliche Kram, weitere Zwischenzähler für Strom, neue Warmwasserzähler usw.

    Problem hab ich mit dem Kaltwasserverbrauch.
    Das Haus ist Baujahr 32, und hat Kalt/Warmwasserzähler getrennt für jede Wohneinheit für den Bereich Küche/Bad.
    Zusätzlich gibt es einen Kaltwasserstrang für die separaten WCs mit Waschbecken. Für diesen Bereich gibt
    es in den Wohnungen keinen Zähler, nur einen gemeinsamen im Keller. In den Wohnungen Zähler nachrüsten bedarf erheblichen Aufwands, weil alles(!) UP verlegt.

    Wär es ok, den Bereich Küche/Bad nach Verbrauch abzurechnen weil Zähler vorhanden sind, und das Toilettenwasser nach Personenschlüssel?
    Ich weiß, dass ich theoretisch das gesamte Kaltwasser nach Personen umlegen darf, find ich aber ungünstig.

    Vielen Dank! :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    991
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wenn eine Abrechnung nach exaktem Verbrauch für alle Mieter nicht möglich ist, muß nach der Wohnfläche abgerechnet oder, wenn vertraglich vereinbart, nach Personen.

    Eine "Misch-Masch-Abrechnung" wäre nicht zulässig.

    P. S.: Irgendwo habe ich diese Frage heute schon mal gelesen. Kann es in einer FB-Gruppe gewesen sein (Mi Cha)?
     
  4. Linnebutz

    Linnebutz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    *ertappt fühl* :D
     
    anitari gefällt das.
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.675
    Zustimmungen:
    2.880
    Ich sehe keinen Grund, weshalb eine solche gemischte Abrechnung nicht grundsätzlich möglich sein sollte. Es gibt keine abschließende Aufzählung zulässiger Umlageverfahren, wenn man von den Heiz- und Warmwasserkosten absieht. Alles, was den Mieter nicht unangemessen benachteiligt, kann zulässig sein. Ganz praktisch frage ich mich aber, wie eine solche gemischte Abrechnung funktionieren soll. Den nicht erfassten Verbrauch als Differenz zwischen Hauptzähler und Unterzählern zu ermitteln, könnte aufgrund der üblichen Abweichungen zu unerwarteten Ergebnissen führen.

    Wenn man sich an einem solchen Schlüssel versuchen will, sollte man den geplanten Modus im Vertrag genau beschreiben.

    Eine Umlage nach Personen würde ich niemals freiwillig vereinbaren. Der Vermieter ist in der Beweispflicht für die Umstände, die die Grundlage der Abrechnung bilden. Der Beweis, wer wann in der Wohnung gewohnt hat, ist in einigen Fällen schwer bis unmöglich zu erbringen. Mindestens ist es für den Vermieter der aufwändigste Schlüssel. Wohneinheiten oder Fläche - das ist leicht durchführbar. Ultimative Gerechtigkeit ist sowieso nicht erreichbar.
     
    Linnebutz und anitari gefällt das.
  6. Linnebutz

    Linnebutz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    zu1)
    Ein Kaltwasserzähler für den Gesamten WC-Strang gibt es bereits. Nur eben leider nicht in den Wohneinheiten.
    zu2)
    Da haben Sie recht. Nach Fläche wäre es einfacher. Aber egal wie, vermutlich fühlt sich immer wer benachteiligt! :/
     
  7. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    991
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke

    Garantiert.
     
    dots gefällt das.
  9. immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    1.083
    Hallo Linnebutz,
    wir haben früher ein Dreifamilienhaus aus 1932, in dem natürlich auch alle Leitungen unter Putz lagen, mit Wasserzählern nachgerüstet.
    Das sieht auf Putz, z. B. an den Eckventilen am Waschbecken und WC Spülkasten nicht immer schön aus, führte aber zu einer gerechten Abrechnung.
    Nach Jahren der Auseinandersetzungen gab es keinen Streit mehr.
    Grüße
    immodream
     
Thema:

Gemischter Umlageschlüssel für Kaltwasser erlaubt?

Die Seite wird geladen...

Gemischter Umlageschlüssel für Kaltwasser erlaubt? - Ähnliche Themen

  1. Umlageschlüssel bei Selbstnutzung

    Umlageschlüssel bei Selbstnutzung: Hallo zusammen, Ich schreibe gleich mal hier weiter, da sich meine Fragen auch auf den Umlageschlüssel beziehen. Ich habe zwei Wohnhäuser mit...
  2. Kündigung wegen Mietrückstand - Was ist erlaubt?

    Kündigung wegen Mietrückstand - Was ist erlaubt?: Moin, ich habe einem Mieter von mir vor knapp zwei Monaten fristlos gekündigt, da er zwei Mieten im Rückstand war. Nach einigen mündlichen...
  3. USt bei gemischt genutztem Büro

    USt bei gemischt genutztem Büro: Hallo an alle, ich bin im Internet gerade über das Forum gestolpert und würde gern mal Meinungen hören, da mir die Sachlage nicht wirklich klar...
  4. Kaltwasser und Kanalkosten nach Mieterwechsel

    Kaltwasser und Kanalkosten nach Mieterwechsel: Hallo, in einem 3 Familienhaus ist nur 1 Kaltwasserzähler vorhanden (Hauptleitung). Die Rechnung wird dann über die Personen-Anteile auf die...
  5. Verschiedene Umlageschlüssel

    Verschiedene Umlageschlüssel: Meine Frage ist, wir wohnen in einem drei Parteienhaus. Bei uns wurde bis zum Tod des Vermieters verbrauchsabhängig abgerechnet.Wasseruhren sind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden