Genehmigungspflichtig? Stromzählerwechsel

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von Sepultura, 22.01.2015.

  1. #1 Sepultura, 22.01.2015
    Sepultura

    Sepultura Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2014
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Community,

    mein Freund hat einen ungewöhnlich hohen Stromverbrauch, den er sich nicht erklären kann. Er ist ein Single-Haushalt mit ca. 30m² Wohnung.

    Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten:

    1. Er hat tatsächlich soviel verbraucht.
    2. Der Zähler ist defekt
    3. Es liegt Stromdiebstahl vor.

    Bei 1. kann er mit teilweise mit den Energiekostenmessgeräte nachgucken, ob er soviel verbraucht.

    bei 2. beim Eichamt die Eichung beantragen mit Kostenpunkt 100 EUR, auf die er bei negativem Ergebnis darauf sitzen bleibt.

    bei 3. müsste man gucken, ob Manipulationen erkennt.

    bei 2. müsste bei positiven Ergebnis der Zähler sowieso ausgetauscht werden. Bei 3. müsste eine Manipulation bei einem Tausch zu erkennen geben, oder?

    Er könnte ja bei dem Energieversorger versuchen seinen Zähler gegen einen Smart Meter zu tauschen zu kriegen. Muss der Energieversorger eigentlich den Tausch der Zähler beim Vermieter genehmigen lassen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Sepultura
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Hallo Sepultura,

    Nein, weil der Stromdiebstahl nicht direkt am Zähler erfolgen muss sodern an jeder Stelle des Leitungsnetzes erfolgen kann.

    VG Syker
     
  4. #3 Venceremos!, 22.01.2015
    Venceremos!

    Venceremos! Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    8
    Wieviel verbraucht er denn? Wurde der Zählerstand korrekt abgelesen und erfasst oder vielleicht geschätzt? Wie wird das Warmwasser erhitzt?

    Stromzähler sind normalerweise sehr robust, die Ursache wird also meist woanders zu suchen sein.
     
  5. #4 Sepultura, 22.01.2015
    Sepultura

    Sepultura Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2014
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3
    Wasser und Heizung ist Fernwärme.

    1800 kWh jetzt

    vorher
    1490 kWh
     
  6. #5 Martens, 22.01.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Vorschlag:
    Alle Sicherungen in der Wohnung rausnehmen und sehen, ob der Zähler komplett steht.
    Wenn nicht, liegt Stromdiebstahl vor, das ist ein Straftatbestand also ggfs. die Polizei rufen, den Vermieter und die Hausverwaltung informieren.

    Christian Martens
     
  7. #6 Venceremos!, 22.01.2015
    Venceremos!

    Venceremos! Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    8
    In meiner Studentenbude, ebenfalls gut 30qm, hatte ich seinerzeit vergleichbare Werte. Ursache war vermutlich ein Kühlschrank aus den 70er Jahren, nach Umzug hatte sich mein Verbrauch jedenfalls halbiert. Ich tippe mal darauf, dass sich so eine Stromschleuder auch in der Wohnung deines Freundes findet.

    Der Tipp von Herrn Martens sollte natürlich auch probiert werden, auch wenn ich Stromdiebstahl für unwahrscheinlich halte.
     
  8. #7 PHinske, 22.01.2015
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    47
    Na ja, also 310 kWh Unterschied ist jetzt ja nicht die Welt.

    Ich würde als nächstes prüfen, ob die Abrechnungszeiträume auf beiden Stromrechnungen annähernd gleich sind.

    Vielleicht war das erste Verbrauchsjahr ja kürzer (evtl. Einzugsjahr?).

    MfG PHinske
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.251
    Richtig, nur muss die Umkehrung nicht zutreffen. Die Entnahme könnte auch nach einer Sicherung erfolgen.

    Ich würde mich mal lieber auf die Suche nach Dauerverbrauchern für insgesamt 35 W machen. Wenn der Gefrierschrank jetzt an einem wärmeren Aufstellort steht, kann der den Mehrverbrauch schon alleine verursachen.
     
  10. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    für mich sind 1800 kwh auch nicht sehr viel.
    Denn nicht die qm Fläche verbrauchen den Strom sondern alle Geräte die da angeschlossen sind und die sind in einer größeren Wohnung auch nicht doppelt und dreifach vorhanden.
    Hier ist eher mal eine genaue Analyse der Verbraucher erforderlich.
     
  11. #10 Nero, 22.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Die "Ursachen" könnten auch - wie bei mir - in folgenden Ereignissen liegen.
    1. Sehr niedige Vorauszahlungen.
    2. Erhöhter/extrem gestiegener Verbrauch aufgrund geändererter Lebensbedingungen (Kleinkind + )

    Weil man es sich nicht erklären konnte, wurde ich des Stromdiebstahls beschuldigt, nachdem ich mich geweigert hatte, die neu installierten (1/2 Jahr) Zähler erneut eichen zu lassen.

    Mit vorschnellen Beschuldigungen wäre ich also vorsichtig.

    Zumal es sich herausstellte, dass die Suppe selbst eingebrockt war.- aber man zu dumm war ist, dies über dem neu begründeten, ekzessiven Eigenbedarf nachzuvollziehen.
    In Rücksprache mit dem Versorgungsunternehmen habe ich sehr gelacht - alleine schon deshalb - weil ich ja gar nicht dort wohne. Wie doof...
     
  12. #11 Martens, 22.01.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    grundsätzlich ja, nur laufen die Leitungen nach der Sicherung meist in meiner Wohnung, da ist es schon schwieriger mit Anzapfen.

    Vielleicht eine neue "große" Grafikkarte im PC, um aufwendige Spiele zu zocken?

    Christian Martens
     
  13. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Und deshalb ist die Vermutung hinsichtlich Fremdverursachung des Eigenverbrauches kompletter Unsinn.
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Die Überprüfung des Stromzählers hat bei uns nichts gebracht. Wir haben vor 15 Jahren mal bei 7000 kW für ein zwei Familienhaus ausgegeben. Bei 13.000 kW haben wir überprüfen lassen.

    Was sich bemerkbar macht ist der Plasmafernseher im Wohnzimmer. Seit dem der kaum noch läuft haben wir fast 1000 kW eingespart.
     
  15. #14 immodream, 22.01.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo ,
    mein jüngster Sohn hat in seinem Einmannhaushalt ohne Waschmaschine regelmäßig 200- 250 kWh/ Monat verbraucht.
    Nachdem er seine diversen Aquarien und einen alten großen Kühlschrank entsorgt hat, sank der Stromverbrauch auf 150-180 kWh/ Monat.
    Grüße
    Immodream
     
  16. #15 Nero, 22.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ich vergaß auch zu erwähnen, um was es sich genau zusätzlich bei der Verursachung gehandelt hatte:
    Diverse Stromfresser- vom Strahler bis hin zu zusätzlichen Heiz- und Kühlgeräten.

    Einer allein (die Lampe)n wie alles sonst in einem ganzen Jahr - so der Elektriker.

    Gut zu wissen, was alles so passieren kann.
     
  17. #16 Nero, 22.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Pitty. Nur als Hintergrundinformation
    Bei mir selbst 1= 3 P Haushalt : Strom ca. 5.000 kwh = ca. 1.400 E

    Dieser Verbrauch wird seitens der TWl als überdurchnittlich!ausgewiesen.
    (Entsprht laut Durchschnitt einem 5 Personen-Haushalt).

    Ob das NUR mit einem Bildschirm zu tun hat, bezweifle ich - für mich selbst bin ich noch auf der Suche.

    Doch denke ich, dass Immodream auf der richtigen Seite ist.
     
  18. #17 Papabär, 22.01.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Wenn der Zähler im Keller ist, kann das durchaus möglich sein. Bei einem Zähler innerhalb der Wohnung halte ich es aber ebenfalls für unwahrscheinlich.

    Ich hatte schon Zähler die (wg. defekt/falschem Anschluss) zu langsam, gar nicht bzw. rückwärts liefen ... aber noch nie einen Zähler der tatsächlich zu schnell lief.




    Allerdings hatte ich mal (und das dürfte wohl in den Bereich Kuriositäten gehören) einen Mieter, der einige Monate nach MV-Beginn meldete, das jedesmal wenn er nach Hause käme, das Licht in seinem Flur brannte obwohl er es zuvor ganz bestimmt nicht eingeschaltet hatte. Auch würde sich diese Lampe teilweise mitten in der Nacht - wie von Geisterhand - einschalten.

    Der Hausmeister bestätigte, dass sich das Licht offensichtlich ohne fremdes Zutun tatsächlich ein- und wieder ausschalten würde.

    Da die Geisterjäger alle keine freien Termine mehr hatten, schickten wir erst einmal einen Elektriker vorbei. Der brachte dann einen (mehr oder weniger) verpfuschten Stromklauversuch ans Tageslich: Der besagte Stromkreis war - durch die Wand - mit einem Kabel der Treppenhausbeleuchtung verbunden. :zwinkernd001:

    Einige Monate nach dem Rückbau folgte dann eine ebensolche Meldung über einen vermeindlich defekten (weil zu schnell zählenden) Stromzähler. :smile046:

    Der besagte Mieter stand übrigens nicht im Verdacht, der Stromdieb gewesen zu sein ... wir hätten es ihm auch nie beweisen können.
     
  19. #18 kranseier71, 22.01.2015
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Irgendetwas in der Richtung würde ich auch eher vermuten.
    Oder neuen Fernseher oder Halogendeckenfluter weil die ja so ein schönes warmes Licht machen ;)

    Allerdings finde ich generell 1800kwh für einen 1-Personenhaushalt ziemlich viel.
    Ich verbrauche weit weniger als die Hälfte - mit E-Herd, Waschmaschine, Kühlschrank (alles um 10 Jahre alt).
    Allerdings ohne PC und Fernseher - den Besitz verkneife ich mir bewusst ;)
     
  20. #19 Sepultura, 22.01.2015
    Sepultura

    Sepultura Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2014
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3
    wie schreibst du hier ohne PC ?
     
  21. #20 kranseier71, 22.01.2015
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Meist mit Smartphone und manchmal mit Laptop.
     
Thema: Genehmigungspflichtig? Stromzählerwechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. genehmigungspflicht betonfläche nrw 30m²

    ,
  2. stromzählerwechsel bei neuvermietung

    ,
  3. stromzählerwechsel

Die Seite wird geladen...

Genehmigungspflichtig? Stromzählerwechsel - Ähnliche Themen

  1. Genehmigungspflichtig? Schmelzsicherungs / Sicherungsautomatik-Adapter

    Genehmigungspflichtig? Schmelzsicherungs / Sicherungsautomatik-Adapter: Hallo, mein Freund (bei dem ich schonmal hier wegen eventl. Stromdiebstahl gefragt habe) hat noch Schmelzsicherungen. Ich weiß von anderen, es...
  2. Neuvermietung - Genehmigungspflichtige Nutzungsänderung -> Willkommen in Schilda?

    Neuvermietung - Genehmigungspflichtige Nutzungsänderung -> Willkommen in Schilda?: Hallo :-) Ist das normal? Ich meine, dass man, wenn man als Eigentümer und Vermieter eines Gewerbeobjektes für einen potentiellen Mieter bei...
  3. Dobermann in einer WEG genehmigungspflichtig?

    Dobermann in einer WEG genehmigungspflichtig?: Folgender Fall: Eine Mietpartei hält in einer WEG einen Dobermann. Die Gemeinschaft ist darüber NICHT informiert! Wer muss das ''Vieh''...
  4. Wohnungen zusammenlegen genehmigungspflichtig?

    Wohnungen zusammenlegen genehmigungspflichtig?: Wenn man zwei nebeneinander liegende Wohnungen zusammenlegen möchte: muss man dann auf jeden Fall die Zustimmung aller Eigentümer haben? Oder darf...