Genervter Vermieter

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Wohnraum" wurde erstellt von Vermieter81, 19.01.2014.

  1. #1 Vermieter81, 19.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2014
    Vermieter81

    Vermieter81 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander ,
    haben eine WE im Nov 13 an eine junge Dame vermietet . Leider kam die Miete im Januar nicht die anderen 2 Monate ja. Mit Versuch mit einer Aussprache warum die Miete nicht kommt ohne Erfolg ( hatten 2 Termine angesetzt beide abgesagt vom Mieter ) . Wenn wir die Vermieterin getroffen haben hies es das Geld kommt die Tage .
    Nun hat mein Mann keine Lust und meinte zu ihr wenn sie die Miete nicht zahlen werden sie gekündigt .Nun habe wir zwar die Miete bekommen aber nicht zum 1 sondern zum 15 im Mietvertrag steht zum 1 . Nun ist es so das schlechte Laune im Haus und die Mieterin frech und motzig uns gegenüber ist . Mein Mann möchte sie aus der WE haben . Nun wissen wir ja gut erst bekommt sie eine Abmahnung 1 Monat falls Miete nicht drauf ist und darauf fristlose Kündigung damit gehen wieder 2 Monate ins Land .
    Hat jemand eine Tipp für uns da das Mietverhältinis nicht mehr gegeben ist da in den Monaten schon paar beschwerten von andern Mietern kamen .

    MfG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 19.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Vermieter81,

    ganz so einfach geht`s nicht, außer hier würde die erleichterte Kündigung möglich sein, dann verlängert sich aber die Kündigungsfrist ! Da du unten aber schreibst, das sich andere Mieter auch schon beschwert haben, gehe ich mal davon aus, das diese Kündigungsart leider dann nicht in Frage kommt :(

    Ansonsten benötigt ihr einen gültigen Kündigungsgrund und dafür dürfte die einmalige zu späte Mietzahlung nicht ausreichen.

    Ihr solltet also, immer wenn die Miete nicht spätestens ein paar Tage nach dem vereinbarten Zahlungstermin kommt, immer gleich schriftlich Abmahnen. Das benötigt ihr ggf., wenn ihr wegen dauerndem zu späten Mieteingang kündigen wollt. Ansonsten könnt ihr erst fristlos kündigen, wenn die Mieterin mit 2 MM im Rückstand ist. Allerdings kann die Mieterin diese fristlose Kündigung unwirksam machen, wenn sie einfach bezahlt.


    Hier auch mal den §§ für die ordentliche Kündigung und für die fristlose Kündigung. Wichtig auch, eine Kündigung muss formal richtig sein und sollte gerichtsfest zugestellt werden.

    Warum absprechen ? Ich würde hier lieber Abmahnen und ggf. mit Mahngebühr (siehe hier ggf. Mietvertrag)

    Es kann immer mal was schief gehen, so das mir erstmal wichtiger ist, das überhaupt die Miete bezahlt wird. Natürlich wenn das andauert passiert, dann würde ich auch gerne einen Grund wissen, warum die Miete immer zu spät kommt und ggf. kann man dann eine Lösung finden.

    Je nach dem was für Beschwerden das sind, immer brave schriftlich Abmahnen. Die Abmahnungen wären wichtig, falls man später u.a. deswegen kündigen will als Vermieter.
     
  4. #3 Duncan, 19.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2014
    Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.387
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Auch wenn es sehr schwer fällt: versuche alle Emotionen raus zu halten. Die großen Vorteile von RAes und HVs ist ihre nicht gegebene emotionale Beteiligung, nur so können sachliche und fachlich richtige Entscheidungen getroffen werden.
    Du hast einige Punkte genannt die eine mietrechtliche Abmahnung nach sich ziehen sollten und so wie es aussieht hast du in absehbarer Zeit neben den "normalen" Kündigungsgründen auch noch Futter für eine fristlose Kündigung.
    Also ruhig bleiben, sachlich das Ganze angehen. Und dann wird das auch. Mietverträge sind in der Regel langfristig angelegt, dass hat auch den Nachteil das sie sich selten von heut auf morgen "ungeschehen" machen lassen.

    Und ja, ich habe neben google auch einen Fake-Facebook-Account dessen Nutzung schon so manchen potentiellen Mieter vor meinem Zorn bewahrt hat, indem ich nicht an diese vermietet habe. Ich telefoniere auch gerne mal vor Unterzeichnung mit lieben netten Leuten von den umliegenden Haus-/Wohnungsverwaltungen. Bei vielen Adressen in der Umgebung reicht mir der Straßenname um zu wissen, wen ich da an der Strippe haben will. Zur Not haben die fast alle einen Aushang im Flur, da lohnt sich gelegentlich ein kleiner Umweg. Die vorher investierten Stunden machen sich im Nachhinein betrachtet fast immer bezahlt.
     
  5. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Das steht da hoffentlich nicht so im MV, sondern etwa in diese Richtung:
    Zu Monatsbeginn bis spätestens 3. Werktag

    Wenn da doch fällig am 1. steht, wäre dies als zum Nachteil des M auszulegen.
    Die Folge könnte sein das die Miete immer erst zum 15. kommt ohne das du rechtmäßig abmahnen kannst.

    VG Syker
     
  6. #5 Vermieter81, 20.01.2014
    Vermieter81

    Vermieter81 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kiffen in Mietwohnung

    Danke für die Infos nun noch was zur Mieterin leider wird in der Mietswohnung gekifft . Es stinkt im Hausflur und um bitte es zu lassen von anderen Mietern oder Vermieter wird nur gesagt okey lassen ich . Leider ist nichts rum gekommen und das kind ist schon im Brunnen gefallen . Haben heute eine Kündigung von einer anderen Mieter bekommen . Was kann man machen ?
     
  7. #6 Pharao, 20.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Vermieter81,

    leider wirst du m.E. dagegen nicht viel Unternehmen können, außer es liegt hier wirklich eine erhebliche Geruchsbelästigung vor. Bis lang rechtfertigt meines Wissens nur der Anbau zur fristlosen Kündigung.

    Allerdings finde ich, wenn die rauchende Mieterin auf nette Hinweise nicht reagieren will, steht es dir oder den Mietern frei ggf. bei der nächsten Belästigung mal die 110 anzurufen. Und dann denke ich, das sich das ganz schnell erledigen wird, denn wer will schon andauern die Polizei vor der Türe haben bzw eine Hausdurchsuchung ?

    Meines Erachtens: nicht viel, außer wieder diese Mieterin schriftlich abzumahnen, da sich hier andere Mieter belästigt fühlen und das für die Zukunft zu unterlassen ist, mehr wirst du m.E. erstmal nicht machen können.

    Gegen die Kündigung des anderen Mieters, die musst du so hinnehmen. Evtl. ist das auch nicht der wahre Kündigungsgrund, denn so lange wohnt diese "unangenehme" Mieterin ja noch gar nicht bei dir. Ich glaube einfach nicht daran, das jemand deswegen so schnell kündigt, ohne vorab sich schon mal zu beschweren beim Vermieter.
     
  8. #7 immodream, 20.01.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Vermieter 81,
    dezente Hinweise beim Rauschgiftdezernat sorgen oft für kleine Wunder.
    Ich hatte auch als Mieter einen Kiffer und Dealer.
    Jetzt sitzt er im Knast und ich brauchte ihn noch nicht einmal kündigen .
    Grüße
    Immodream
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    315
    Warum, zahlt er weiter seine Miete?
     
  10. #9 immodream, 22.01.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Pitty,
    die Eltern haben beschlossen , die Wohnung zu kündigen und haben auch die Möbel entsorgt.
    Ich habe seit 1,5 Jahren nichts mehr von diesem Mieter gehört.
    Grüße
    Immodream
     
Thema:

Genervter Vermieter

Die Seite wird geladen...

Genervter Vermieter - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...