Geplanter Anbau - bei Denkmalschutz und EnEV

Diskutiere Geplanter Anbau - bei Denkmalschutz und EnEV im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Servus, wo kann ich zu folgendem Fall eine Info erhalten, zur Anwendung der aktuell gültigen EnEV-Verordnung bzw. ob sie hier Anwendung findet...

  1. #1 garfield_79, 23.01.2018
    garfield_79

    garfield_79 Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Servus,

    wo kann ich zu folgendem Fall eine Info erhalten, zur Anwendung der aktuell gültigen EnEV-Verordnung bzw. ob sie hier Anwendung findet oder nicht?
    • ca. 150 Jahre altes 3 geschossiges denkmalgeschützes Haus (original Backsteinfassade)
    • langfristig vermietet als Verwaltungs- und Bürogebäude für einen großen lokalen Pflegedienst
    Es soll ein Anbau dazukommen und ein gläserner Verbinder zum Nachbargebäude.

    Der Anbau erhöht die Bruttogrundfläche des Gebäudes um lediglich 15% gegenüber der Bestandsfläche.

    Befragte "Fachleute vom Bau" (eigenes finanz. Interesse) haben widersprüchlich geantwortet.

    Wo kann ich notwendige Infos zum Fall nachlesen?

    Wie ist eure Erfahrung beim Thema EnEv und Denkmalschutz?

    Danke im Vorab!

    LG
     
  2. Anzeige

  3. #2 QuietscheEnte, 23.01.2018
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    32
    Einen Architekten, der sich darauf spezialisiert hat?
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.476
    Zustimmungen:
    570
    Der sollte sich gleichzeitig mit Denkmalschutz auskennen.
     
  5. #4 garfield_79, 23.01.2018
    garfield_79

    garfield_79 Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Danke.

    Thema Architekt: Na, das ist ja genau der Widerspruch bzw. Interessenskonflikt.

    Falls EnEV Anwendung findet, plant dieser Wärmeschutzmaßnahmen fürs gesamte Gebäude, die Mehrkosten im oberen fünfstelligen Bereich, fast sechsstelligen Bereich bedeuten.

    Will deshalb selbst nachlesen.

    Versteht ihr das?
     
  6. #5 immobiliensammler, 23.01.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    2.798
    Ort:
    bei Nürnberg
    Mal ganz ehrlich, warum studieren manche Menschen Architektur bzw. Bauingenieurwesen? Nämlich dafür um solche Fragen beantworten zu können.

    Wir haben letztes Jahr eine Heizung erneuert, blöd, hätte ich mich mal eingelesen, hätte ich viel Geld sparen können ......


    Im Zweifel halt die Bücher durcharbeiten:

    http://www.baufachkatalog.de/bauingenieurwesen/bauphysik-enev.html
     
  7. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    248
    Alternativ könnte man ja jemanden mit der Beratung beauftragen, der keine Aussicht auf einen Ausführungs-Auftrag hat. Kann man die Beratungsleistung dann halt nicht in der Rechnung für den Auftrag unterbringen, ...;)
    Wenn man das in Eigenregie machen möchte: Frag doch mal beim Bauamt nach :91:
     
    immobiliensammler gefällt das.
  8. #7 ehrenwertes Haus, 23.01.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    2.112
    Wie kannst du an ein denkmalgeschütztes Haus einen Anbau machen ohne den Denkmalschutz zu verlieren?

    Solange der Anbau optisch dem "alten Gebäude" noch gleicht, mag man evt. noch die Änderung der Fassade "übersehen".
    Aber damit
    verliert man den Denkmalschutz i.d.R.

    Die Frage, ob der Denkmalschutz erhalten bleibt richtet sich nicht nach der alten bzw. neuen Grund- oder Nutzfläche, sondern danach ob das Original in seinem ursprünglichen (bzw. dem vom Denkmalschutz als erhaltswert definiertem) Zustand bestehen bleibt.

    Frag doch einfach mal beim Bauamt nach, ob die sich eine solche Änderung unter Beibehaltung des Denkmalschutzes vorstellen können.
    Nachbarn von mir wurden größere Balkons mit der Begründung "Denkmalschutz" abgelehnt, obwohl die neuen Balkone nur eine größere Fläche bekommen sollten. Geländer usw. sollte alles beibehalten werden.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.733
    Zustimmungen:
    3.917
    §§ 9 Abs. 1 und 4, 24, 25 und Anlage 3 Nr. 1-6 EnEV. Kurzform: Die neuen Teile müssen aktuellen Standards genügen und man ist oder wird befreit, wenn die zu schützende Substanz durch Nachrüstung gefährdet würde oder die Nachrüstung nicht sinnvoll möglich ist.

    Da hier ohnehin Genehmigungen einzuholen sein werden, wäre eine Bauvoranfrage für mich das Mittel der Wahl.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.476
    Zustimmungen:
    570
    Dann ist bei uns in Berlin bei einem Fabrikgebäude wohl nicht die Regel.
    Hier wurden zwei Seiten komplett abgerissen, angebaut wird eine große Halle, trotzdem bleibt der Denkmalschutz erhalten.

    Man muss halt verhandeln.

    http://www.tagesspiegel.de/wirtscha...l-areal-wird-roller-moebelmarkt/20002096.html
     
  11. #10 QuietscheEnte, 24.01.2018
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    32
    Wir haben uns mal für einen Denkmalgeschützten Vierkanthof interessiert.

    Uns waren damals die Auflagen zu groß, weil nicht nur die Fassade geschützt war, sondern auch das Gebäude von innen.

    Ich meine das die Dame vom Amt gesagt hat, dass an dem Gebäude nicht angebaut werden darf. Es durften noch nicht einmal Fenster hinzugefügt oder vergrößert werden. Auch Dachfenster sind da schon größere Kompromisse. Bei der Dachdämmung darf nur zwischen den Sparren gedämmt werden.
    Auch können sie dir die Dachpfannen vorschreiben. Und und und ....

    Bei so einem Vorhaben würde ich mir einen Spezialisten dazu holen. Eine Bauvoranfrage kostet bei uns 150€.

    Allein Denkmalschutz von privaten Gebäuden und Denkmalschutz von öffentlichen Gebäuden ist sehr unterschiedlich.

    Das der Schutz einfach so erlischt, wage ich zu bezweifeln. Sonst hätten wir den Hof damals gekauft und einfach umgebaut.
     
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    2.036
    Ort:
    Münsterland
    Ich nicht.
    Manchmal muss man nur lange genug warten, bis das zu Schützende so weit verfallen ist, dass es nicht mehr schützenswert ist.
     
  13. #12 immobiliensammler, 24.01.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    2.798
    Ort:
    bei Nürnberg
    Kommt halt darauf an, wie schützenswert das Ganze ist. Ich kenne auch einen Fall, da hat sich der Eigentümer quer gestellt und hat auf den Verfall gewartet. Da hat das Landratsamt dann die Notsicherung (ging ums Dach) über die Ersatzvornahme gemacht, natürlich nicht gerade mit der billigsten Firma und sich das Geld dann wiedergeholt. Also sprich für die Notsicherung mehr gezahlt als für ein neues Dach und der Verfall ist gestoppt .....
     
  14. #13 garfield_79, 25.01.2018
    garfield_79

    garfield_79 Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Servus

    Vielen Dank für eure Hinweise, Meinungen und für das das Teilen eurer persönlichen Erfahrungen.

    Anfrage ans Bauamt gemeinsam mit dem Architekt heute eingereicht.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.

    LG
     
Thema: Geplanter Anbau - bei Denkmalschutz und EnEV
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darf man an ein denkmalgeschütztes haus anbauen

    ,
  2. Mehrkosten bei Gebäude Denkmalschutz

Die Seite wird geladen...

Geplanter Anbau - bei Denkmalschutz und EnEV - Ähnliche Themen

  1. WGV für Wohngebäude mit Denkmalschutz?

    WGV für Wohngebäude mit Denkmalschutz?: Angenommen für ein Wohngebäude besteht eine WGV ohne Denkmalschutz. Jetzt stellt sich heraus, dass es sich um ein denkmalgeschütztes Gebäude...
  2. Drohender Denkmalschutz

    Drohender Denkmalschutz: Meine Situation in Kurzform. Aufgrund des Todes meiner Mutter habe ich deren Haus inklusive Grundstück geerbt.Das Haus besteht aus 2 Wohnungen,...
  3. Austausch Ölheizung EnEv

    Austausch Ölheizung EnEv: Hallo ich musste aufgrund der EnEv meine Heizungsanlage in meinem vermieteten EFH wechseln lassen. Kostenpunkt 10.000 € . Sind dies...
  4. Denkmalschutz Wertminderung oder Wertsteigerung

    Denkmalschutz Wertminderung oder Wertsteigerung: Hallo, wie der Titel schon sagt möchte ich gerne folgende Frage beantwortet haben: Es geht um eine villa mit Denkmalschutz, Bis jetzt hatte ich...
  5. Komplexe Konstellation: Spekulationssteuer für Umbau/Anbau

    Komplexe Konstellation: Spekulationssteuer für Umbau/Anbau: Hallo und guten Morgen liebes Forum, ich habe einen realtiv komplexen Sachverhalt vor mir wo ich mal Euren Rat benötigen würde: Hier die Fakten:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden