Gerichtsvollzieher?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Firefighter, 03.01.2007.

  1. #1 Firefighter, 03.01.2007
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Vor einiger Zeit habe ich bereits die Problematik mit meiner Mieterin erläutert.....
    Bis jetzt hat sie immer noch nicht gezahlt, es haben sich ca. 4500 Euronen Schulden bei mir angesammelt, das Sozialamt zahlt auch nicht weil Sie irgendwelche Unterlagen nicht einreich und ich habe echt die Schnauze komplett voll!
    Fristlose Kündigung und Mahnbescheid sind raus, wie verfährt man nun am Besten weiter?
    Räumungsklage (dann ist sie vielleicht raus, aber was ist mit dem Geld?), Gerichtsvollzieher (dann bekomme ich mein Geld, wenn sie noch welches hat, aber geht sie dann auch raus?)

    Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten, was ist am Effektivsten und was kosten die Aktionen so im Einzelnen, wo beantrage ich sie?

    Wäre für jede Hilfe super dankbar, weiß mir echt nicht mehr zu Helfen..

    Gruß Chrischi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fizzgig, 03.01.2007
    fizzgig

    fizzgig Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    ich würde alles daran setzen sie aus der wohnung zu bringen, dem geld wirst du wohl ewig hinterherrennen.
    fristlos kündigen, räumungsklage, zwangsräumung. kostet dich noch einiges, aber wenn du es jetzt nicht maschst wirds noch mehr!!
     
  4. roland

    roland Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hm..
    kann man eigentlich schulden weiterverkaufen ?

    vieleicht findet sich doch so ein ultrabrutal aussehender typ, der Dir die 4500 euro schulden für 2000 euro abkauft.

    vieleicht können ja andere leut mit schulden mehr anfangen als vermieter.

    roland,
    dem immer was einfällt.

    oder wie wärs, wenn die vermieter sich zusammenschliessen,
    und selber obdachlosenbaracken hinstellen,
    da dann ihre zahlungsunfähigen mieter hin abschieben :lol

    können die mieter sich nicht mehr darauf berufen, dass sie auf der strasse erfrieren würden.

    und könnt sich rechnen.
    wenn jeder vermieter die hälfte seiner dann wieder erwirtschafteten miete für die baracken abgibt..
    Der zahlungsunfähige mieter darf für die baracke natürlich die volle ursprüngliche miete weiter zu seinen schulden addieren..

    hm.
     
  5. #4 Firefighter, 03.01.2007
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Angeblich hat sie noch eine Immobilie, ob dies stimmt, weiss ich allerdings nicht.

    @fizzgig:
    Was würde denn eine Räumungsklage in etwa kosten und wie lange zieht sich soetwas hin?

    @roland:
    Manchmal wäre ich tatsächlich dankbar, man könnte seine Schulden an Igor oder so verkaufen, die Wohnung muss sowieso renoviert werden.......
     
  6. #5 lostcontrol, 03.01.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.623
    Zustimmungen:
    840
    klar kann man das. und zwar an inkasso-unternehmen.
    die machen genau das: sie kaufen dir die "schulden" ab und übernehmen dann das eintreiben. wie sie das machen, kann dir dann egal sein.

    roland - das ist ausgemachter SCHWACHSINN.
    erstens kannst du mieter nicht einfach "abschieben".
    zweitens kostet die errichtung einer "baracke" ein schweinegeld.
    drittens braucht man die erwirtschaftete miete üblicherweise um a) das haus überhaupt mal abzuzahlen (ist zumindest bei vielen vermietern so) und b) um das haus in schuss zu halten.
    du scheinst auch einer von denen zu sein, die glauben dass die vermieter das geld, das sie von den mietern erhalten, fröhlich verprassen können... DEM IST NICHT SO!!!
    normalerweise kann man froh sein, wenn man auf NULL rauskommt!
    (zumindest wenn man seine immobilie gut instandhält.)
     
  7. #6 Firefighter, 03.01.2007
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Dann wäre ein Inkasso - Unternehmen ja eine Alternative um möglichst ohne weitere Schäden dort rauszukommen....Danke!

    Glaube, den letzten Teil hat Roland wohl als Joke gemeint, auch wenn mir gar nicht zum Lachen ist
     
  8. #7 lostcontrol, 03.01.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.623
    Zustimmungen:
    840
    naja - ganz ohne "schäden" nun auch nicht: die zahlen dir natürlich NICHT den vollen betrag. aber einen nicht zu unterschätzenden vorteil hätte das ganze: du hast den stress dann nicht mehr an der backe...

    da bin ich mir nicht so sicher...
    aber lustig fänd ich's auch dann nicht, wenn's als scherz gemeint wäre, denn: es nervt unheimlich, wenn die mieter immer glauben, dass vermieter im geld schwimmen und die komplette miete einsacken um dann wie dagobert drauf zu hocken.
    so ist es einfach nicht. schon garnicht wenn's um altbau geht!
    und man sollte dieses bild dringend mal korrigieren!
     
  9. roland

    roland Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    *liebwink*

    :wink
    das war kein joke.
    roland macht nie witze :vertrag
    "versager lachen immer, wenn ihnen nichts einfällt. da versagern nie etwas einfällt, lachen sie immer."

    bevor Ihr meine postings lest, lest vieleicht besser erstmal meinen thread über die notwehr durch :respekt

    ich versuch nur, neue wege zu finden.

    und wohl der hauptgrund, wieso man zahlungsunwillige mieter nicht aus der wohnung bekommt ist, dass die armen leut dann auf der strasse frieren.

    und die idee kommt ja irgendwie von meinem bekannten,
    der in seiner not dem V (siehe anderen thread) ein 6monatiges wohnrecht in einem leerstehenden haus gab, damit er ihn endlich aus der vermietbaren wohnung rausbekommen hat.
    weil er genau eben wie alle armen vermieter die mieteinnahme dringend braucht, um die häuser abzuzahlen.

    in dem fall meines bekannten ist der V nun freiwillig von der ursprünglichen wohung in die "baracke" gewechselt.

    überleg ich mir nun, ob der mieter wirklich ein RECHT drauf hat, in einer wohnung zu bleiben, wenn er diese nicht mehr bezahlt, und ihm der vermieter eine für ihn angemessenere wohnung "zuteilt".

    also schloss wechseln und dem mieter schlüssel für die "angemessenere" wohnung geben, sowie auf wunsch den transport des wohnungsinventars.

    jaja, kenn mich mit dem mietrecht noch nicht so aus.

    und ich bin ja eher der reiche immobilienbesitzer, der es nicht nötig hat, seine zwei häuser zu vermieten.
    die allerings auch eher einen barackenmässigen zustand haben :?

    bitte nicht immer gleich auf mir rumhauen,
    hab mich doch eben erst lieb bei Euch angemeldet :Blumen

    es gibt sicher einen weg, zahlungsfunfähige/unwillige mieter aus der wohnung zu bekommen.
    man muss bloss neue wege finden :top
     
  10. #9 lostcontrol, 03.01.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.623
    Zustimmungen:
    840
    RE: *liebwink*

    roland - nix gegen ideen, aber:

    fein. dann geh doch einfach an den bundesgerichtshof - die warten sicher schon auf dich.
    DIE sind nämlich zuständig für die gesetzgebung.
    und derzeit ist das mietrecht nun mal leider extrem mieterfreundlich - ob es den vermietern nun passt oder nicht.
    ob das "richtig" oder "gerecht" ist, ist eine andere frage.
    aber deshalb sind wir trotzdem verpflichtet, uns an die gesetze zu halten - ob es uns gefällt oder nicht.

    nein - das ist eben NICHT der grund. für sowas gibt's ja obdachlosenheime.

    erstens hat nicht jeder vermieter alternativen anzubieten und zweitens: das ist nicht sache der vermieter, sondern sache des sozialamts!
    wo kommen wir denn hin, wenn die vermieter plötzlich die wohlfahrt übernehmen sollen?

    ja, der nennt sich "kündigung", gegebenenfalls "räumungsklage".
    alternativ dann noch die "auszahlung".
    mehr wege bleiben den vermietern nach der gültigen gesetzgebung leider nicht.
     
  11. #10 Firefighter, 03.01.2007
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Also!

    Habe gerade mit dem Amtsgericht telefoniert, um herauszubekommen, welcher Gerichtsvollzieher hier zuständig ist. Als ich dann zu der netten Dame vorgestoßen bin, hab ich erfahren, dass die mal gar nicht so teuer sind, wie überall erzählt wird. Früher wurde das Ganze in Abhängigkeit von der Schadenhöhe berechnet, heutzutage gibt es Pauschalkosten.
    Wenn sie nur nen Pfandbrief (oder so ähnlich) schreibt, kostet dies 25 Euros,
    das volle Programm mit Lokaltermin und Offenbarungseid 75,- wobei das erste Teil dieser Maßnahme ist.
    Da hier die Kosten sehr überschaubar sindrd ich dies wohl zuerst machen und mir währenddessen eine Inkasso-Gesellschaft suchen, falls das nicht klappt.
     
  12. roland

    roland Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hm..

    hm ich bin mir nicht sicher,
    ob inkassounternehmen schulden "abkaufen".
    hatte eher im kopf,
    dass die für einen das geld eintreiben,
    und halt nur ihre gebühren noch kräftig oben drauf schlagen.

    könnt also sein, dass wenn nichts zu holen ist,
    die gebühren für das inkassounternehmen
    auch der arme vermieter zahlen/vorstrecken muss.

    meine idee war eher,
    der mieterin angst zu machen,
    dass sie demnächst ihre 5000 euro nicht dem lieben vermieter zahlen muss,
    sondern dem Igor.

    denk aber eher nicht,
    dass sich schulden tatsächlich weiterverkaufen lassen.

    bin mir aber nicht sicher :wink


    roland,
    [edit: Manche Seiten, die verlinkt werden sollten auch einen Wert darstellen - Siehe Forenregeln - Admin]
     
  13. #12 lostcontrol, 03.01.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.623
    Zustimmungen:
    840
    RE: hm..

    roland - es IST so.

    roland - an anderer stelle hast du dich über meine antwort von wegen "beiläufiges vorzeigen eines baseballschlägers" aber anders geäussert...

    abgesehen davon finde ich es ansatzweise rassistisch, dass es bei dir gleich "der igor" ist, der da zuschlägt...
     
  14. #13 Firefighter, 03.01.2007
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Nun bleibt mal ein wenig ruhiger hier...."Igor " ist mit sicherheit nicht rassistisch gemeint, sonder wohl eher auf so Sachen wie Inkasso-Moskau bezogen, obwohl das ja mal auch keine Russen sind.
    Allerdins ist "Igor" vielleicht ein wenig furchteinflößender als "Karl-Heinz".
    Abgesehen davon ist dieser Zoff auch nicht unbedingt der Sache dienlich, ich komme dadurch nämlich nicht weiter....
     
Thema: Gerichtsvollzieher?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Gerichtsvollzieher was daf er fenden

    ,
  2. räumungsklage roland

    ,
  3. vermieter-forum.com berliner modell räumung

    ,
  4. wie verfährt man bei fristloser mietkündigung,
  5. www.sozialamtzahlt-mieternicht.de,
  6. schoss austauschen bei zahlungsunfähigem mieter
Die Seite wird geladen...

Gerichtsvollzieher? - Ähnliche Themen

  1. Mieter weg, trotzdem Gerichtsvollzieher zahlen.

    Mieter weg, trotzdem Gerichtsvollzieher zahlen.: Hallo, ein möglicherweise nicht ganz so seltener Fall.: Nach zahllosen mündlichen und schriftlichen Kündigungen und Erinnerungen, die erfolglos...
  2. Nun kommt der Gerichtsvollzieher

    Nun kommt der Gerichtsvollzieher: Hallo Zusammen, auf meiner Suche nach Antworten bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, hier nun endlich Antworten zu finden. Seit November...
  3. Zustellung Kündigung/ Beauftragung Gerichtsvollzieher

    Zustellung Kündigung/ Beauftragung Gerichtsvollzieher: Hallo zusammen, da ich bisher den Gerichtsvollzieher noch nicht selbst beauftragt habe, kurze Frage an die von euch mit mehr Erfahrung. Passt das...
  4. Zwangsräumung nach § 885a durch den Gerichtsvollzieher

    Zwangsräumung nach § 885a durch den Gerichtsvollzieher: Guten Tag, ich habe als Vermieter einen vollstreckbaren Räumungstitel wegen eines verwahrlosten „Messies“ in der Hand. In reichlich 5...
  5. Kündigung, Kosten Gerichtsvollzieher und Entsorgungskosten

    Kündigung, Kosten Gerichtsvollzieher und Entsorgungskosten: Ich habe eine fristlose Kündigung geschrieben. Kann ich dem Mieter die Kosten für die Zustellung durch den Gerichtsvollzieher überhelfen?...