Gesamt Wasserzähler

Diskutiere Gesamt Wasserzähler im Kaltwasserversorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Wer kann Auskunft erteilen? Wohne in einer Zweizimmerwohnung also eine Person, in einem Objekt mit neun Wohneinheiten. Kaltwasserverbrauch werden...

  1. #1 wasserhans, 03.11.2017
    wasserhans

    wasserhans Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wer kann Auskunft erteilen?
    Wohne in einer Zweizimmerwohnung also eine Person, in einem Objekt mit neun Wohneinheiten.
    Kaltwasserverbrauch werden auf 30 Häuser verteilt mit insgesamt 270 Wohnungen mit gleicher Grösse von
    45,11qm. Die Belegung der Wohnungen beträgt über zwei Personen
    Der Gesamt Wasserverbrauch wird also auf 270 Wohnungen umgelegt mit gleicher Grösse.
    Sehe mich als 1 Person benachteiligt da andere Wohnung mit zwei und mehrere Personen Vermietet sind.
    Laut Betriebskostenabrechnung muss ich ca. 80 Euro Nachzahlung leisten.
    Zahle jetzt 405,29 Kaltwasser. Durchschnitt sind 155.28
    Frage darf der Wasserverbrauch auf soviel Wohneinheiten aufgeteilt werden
    Auf Antworten wäre ich Euch Dankbar
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Gesamt Wasserzähler. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 03.11.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    2.938
    Ort:
    bei Nürnberg
    Was steht denn bezüglich des Abrechnungsmaßstabes im Mietvertrag? - Andererseits, wenn für alle Wohnungen nur ein Hauptwasserzähler installiert ist spart das ja auch Kosten. Wenn ihr nur für eure 9 WE einen Hauptwasserzähler hättet dann wäre die Grundgebühr im Verhältnis zum Wasserverbrauch sicherlich wesentlich höher - schon mal daran gedacht?
     
    Sweeney gefällt das.
  4. #3 Tobias F, 03.11.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    570
    Rechtsanwalt bzw. Gericht.

    Wie werden die Kosten verteilt? Nach qm, nach Personen, nach gemessenem Verbrauch?

    Durchschnitt von was/wo?

    Warum sollte das nicht rechtens sein?
     
  5. #4 wasserhans, 03.11.2017
    wasserhans

    wasserhans Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Werden nach qm und gesamt Verbrauch von 2700 Wohneinheiten (Korrektur sind 2700 nicht 270 WE
    Durchschnitt von einer Person beträgt 155,28
    Rechtens? Es gibt Wohnungen mit drei vier Bewohner, deren Verbrauch ich mit bezahle.
     
  6. #5 wasserhans, 03.11.2017
    wasserhans

    wasserhans Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das glaube ich weniger bei 2700 WE
     
  7. #6 immobiliensammler, 03.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    2.938
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wenn die Abrechnung nach qm vereinbart wurde ist das wohl rechtens. Sie wäre nur unzulässig, wenn Kaltwasserzähler zur Erfassung des Verbrauchs (Deiner Wohnung) aller Wohnungen vorhanden wären. (verbessert nach berechtigten Einwand von Georg)

    Zur Diskussion mit der unterschiedlichen Belegung der Wohnungen: Ich hatte mal ein Gerichtsverfahren mit einer Mieterin, die alleine auf 120 m² wohnt und ähnlich argumentiert hat. Kommentar des Richters war: Man muss es sich eben leisten können, alleine auf 120 m² zu wohnen.

    Im Zweifel eine kleinere Wohnung suchen oder in eine Wohnung umziehen, bei der Wasser nach Verbrauch abgerechnet wird. Dann aber nicht wundern, wenn die Zählermiete für den Abrechnungsdienst in der Abrechnung auftaucht, sind auch ein paar Euro!
     
  8. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.026
    Zustimmungen:
    1.367
    Ort:
    Noris
    Ähm, Gegenvorschlag: "aller Wohnungen" statt "Deiner Wohnung".
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  9. #8 immobiliensammler, 03.11.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    2.938
    Ort:
    bei Nürnberg
    Stimmt, Gedankenfehler meinerseits!
     
    dots und GJH27 gefällt das.
  10. #9 Petra_44, 05.11.2017
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    10
    Wenn keine Kaltwasserzähler vorhanden sind, dann wird man den Verbrauch wohl auf die Wohnungen aufteilen müssen - was will man sonst tun?

    Bei meiner Altbautwohnung ist es so, dass es eine Pauschale je nach Person gibt. Also es gibt einen bestimmten Betrag für die Nebenkosten und für jede weitere Person werden es EUR 20,- mehr. Kommt mir zwar ein bisschen viel vor - aber zumindest wird hier die unterschiedliche Personenzahl berücksichtigt.

    Könnte man auch bei euch so machen. Aber das müsste man mal in der Eigentümerversammlung vorschlagen, und dann kann man immer noch überstimmt werden.
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Der Gesetzgeber fragt nicht nach Gerechtigkeit. Die (prozentuale) Aufteilung nach Mietflächen (welches hier wohl vorliegt) ist gesetzeskonform.
     
  12. #11 Tobias F, 05.11.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    570
    Welcher Eigentümerversammlung?
     
    immobiliensammler gefällt das.
  13. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    NRW
    Ja, aber in der Regel werden die Kosten der Wasserversorgung entweder nach qm oder nach Personen umgelegt. Was auch in den Mietverträgen dann entsprechend vereinbart ist.
    Das was du weiter erklärst, wie du es handhabst ist ungewöhnlich.
    Die 20 Euro pro Person sind je nach Ort/Gebiet
    möglicherweise zu wenig.
    Wie wird das Abwasser verteilt?
    Verwechselst du nicht Vorauszahlung mit Pauschale?
     
  14. #13 anitari, 06.11.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wenn soviele Wohnungen Wirtschaftseinheit sind darf bzw. muß er das. Hier wird ja kein Verbrauch, sondern die reinen Kosten aufgeteilt.

    Wie kommst Du darauf? Wasser-/Abwasserpreise sind in Deutschland extrem unterschiedlich. 155 € können für 70 m³ oder nur um 30 m³ reichen.

    Und das liegt ausschließlich an den Wasserkosten? Vielleicht sind auch die Heiz- und WW-kosten schuld, ein ungünstiger Nutzungszeitraum nur oder überwiegend in der Heizperiode oder schlicht zu geringe Vorauszahlungen. bei 45 m² sollten es schon um 110 - 130 € sein.

    Fakt bzw. Gesetz das der Vermieter Betriebskosten die nicht nach Verbrauch abgerechnet werden können nach der Wohnfläche umlegen darf, besser gesagt muß, wenn vertraglich nichts anderes, z. B. nach Personen, vereinbart ist. Und ein Vermieter eines so großen Objektes wird den Teufel tun und nach Personen abrechnen. Da bin ich mir ganz sicher.
     
    sara und Berny gefällt das.
  15. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.060
    Zustimmungen:
    2.999
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Da ich mich hier heute um mich versammelt habe...
    Ich mache ja auch mit mir selbst Gesellschafterversammlungen. Bin hier sicher nicht allein um von mir sagen zu können: mein Name ist Legion, denn ich bin Viele.
     
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.293
    ..oder Viele sind so wie Du.:74:
     
Thema:

Gesamt Wasserzähler

Die Seite wird geladen...

Gesamt Wasserzähler - Ähnliche Themen

  1. WEG-Belegprüfung durch gesamten Verwaltungsbeirat oder einzelnes Mitglied?

    WEG-Belegprüfung durch gesamten Verwaltungsbeirat oder einzelnes Mitglied?: Nach §29 (3) Wohnungseigentumsgesetz hat der Verwaltungsbeirat die Abrechnung zu prüfen und mit einer Stellungnahme zu versehen. (Im Gesetzestext...
  2. Welches Programm Teileigentum und gesamte Liegenschaften?

    Welches Programm Teileigentum und gesamte Liegenschaften?: Hallo zusammen, ich habe momentan Lexware Hausverwalter im Auge für meine Bedürfnisse. Daher meine frage an Euch. Ich benötige ein Programm,...
  3. Wasserzähler nur für Einliegerwohnung?

    Wasserzähler nur für Einliegerwohnung?: Hallo zusammen! Wir sind erst ganz neu Vermieter (Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung, wir bewohnen selbst die Hauptwohnung). Der Ablesedienst...
  4. (Warm/Kalt) Wasserzähler & Wärmemengenzähler Kauf

    (Warm/Kalt) Wasserzähler & Wärmemengenzähler Kauf: Hallo zusammen, es besteht viel Halbwissen im Internet zum Thema (kalt/warm) Wasserzähler / Wärmemengenzähler und daher bin ich mir unsicher. Die...
  5. Zimmerölofen und nur ein Wasserzähler

    Zimmerölofen und nur ein Wasserzähler: Hallo, ich bin neu hier und noch recht grün hinter den Ohren was Vermietung betrifft. Da ich ein altes Haus von 1966 vom Großvater geerbt habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden