Geweblich oder nicht?

Diskutiere Geweblich oder nicht? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich glaube mich zu erinnern, dass falls jemand eine Wohnung für Dritte mietet ( z.B ein Arbeitgeber für einen Angestellten) es...

  1. #1 Micha47, 09.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2011
    Micha47

    Micha47 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich glaube mich zu erinnern, dass falls jemand eine Wohnung für Dritte mietet ( z.B ein Arbeitgeber für einen Angestellten) es sich um einen gewerblichen Mietvertrag handelt.
    Weiss da jemand genaues drüber?

    Viele Grüße
    Micha47
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 weigela, 09.10.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    nein, nicht grundsätzlich.
    klassisches beispiel: eltern mieten eine wohnung für kinder zwecks studium.
    studenten haben's als mieter echt schwer, da normalerweise kein einkommen vorhanden ist (und bafög ist echt ein witz, wenn man vermieterseits über "bonität" diskutiert), von daher wird dann gern an die eltern vermietet.
    dass ich davon nichts halte, lass ich jetzt mal aussen vor.
    der unterschied liegt wohl darin, dass die vermietung an eine firma, die dann nach belieben darin monteure, zeitarbeiter etc. unterbringen kann, emotional doch etwas anders liegt.
    de fakto ist das aber nach wie vor 'ne privatvermietung, auch wenn's an 'ne firma ist. der "gewerbe-status" hängt davon ab ob man vermietung gewerblich betreibt, und das ist dann steuerlich auch ein grosser unterschied.
    ob ein mietvertrag gewerblich ist oder nicht hängt in erster linie vom MIETER ab.
    wenn eine firma eine wohnung von privat für wohnzwecke anmietet, dann ist das deshalb noch lange nicht gewerblich, sondern immernoch die klassische situation privatvermietung.
    wenn die wohnung allerdings gewerblich genutzt wird (z.b. als büro) sieht die situation deutlich anders aus, das muss aber vom bauamt dann auch so erlaubt sein etc.
    deswegen muss der vermieter aber immernoch kein gewerbe betreiben, er vermietet immernoch privat, nur eben AN gewerbe, und ein gewerbe-mietvertrag ist was anderes als ein wohnungs-mietvertrag.
    wie sich das dann steuerlich gestaltet hängt vom gewerbe-mieter ab, aber wer gewerbe-räume zu vermieten hat weiss ja auch wie das zu handhaben ist.
    künstler und ärzte haben sonderkonditionen - das sollte vielleicht am rande erwähnt werden.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Die Erinnerung ist völlig daneben...
    Nicht "wer" ist ausschlaggebend, sondern "was". Das Gesetz unterscheidet zwischen Mietverhältnissen über Wohnräume oder Mietverhältnissen über andere Sachen.
     
  5. #4 weigela, 12.10.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    @ RMHV - war aber doch klar defniniert, es geht um "eine wohnung". und eben nicht um "andere sachen"...
    ?
     
Thema: Geweblich oder nicht?
Die Seite wird geladen...

Geweblich oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. ... das neue Immobilienportal super für gewebliche Anbieter.

    ... das neue Immobilienportal super für gewebliche Anbieter.: Hallo Leute ich hab schon oft mal dieses Forum besucht bzw. reingeschaut, weil ich immer ein Immobilienportal gesucht habe wo der Preis und die...