Gewerbe in einem gemieteten Haus.... was tun ?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Lankwitzer, 12.04.2016.

  1. #1 Lankwitzer, 12.04.2016
    Lankwitzer

    Lankwitzer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Hätte mal eine kurze Frage.

    Ein Mieter hat in einem gemieteten Haus einen Mietvertrag für Wohnraum. Wie ich nun erfahre betreibt er von dort aus seit Jahren parallel eine Selbstständigkeit als Gartenlandschaftsbauer.

    Hat die Adresse sowohl in seiner Werbung als auch in seiner Internetpräsenz.

    Was kann ich tun ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    305
    Ort:
    Berlin
    Ja und? Gibt es einen Anlass etwas zu tun?
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    492
    Ihn anrufen, und nach einem Angebot fragen.
    Oder fahr hin, wenn du die Telefonnummer nicht hast.

    Alternativ könntest du den Galabauer anzeigen. Wegen irgendwas. Lass dir was einfallen.

    3 Straßen weiter guckt einer regelmäßig aus dem offenen Fenster. Der ist bestimmt auch Mieter von irgendwem. Was kann ich da tun? Eine Anzeige geht bestimmt immer!

    Okay, schluss mit lustig: Worum gehts dir genau? Ist das dein Mieter? Stört es dich, dass er selbständig ist? Warum "parallel"? Du könntest prüfen, ob das nicht doch alles so okay ist.
     
  5. #4 BHShuber, 13.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    657
    Ort:
    München
    Hallo,

    was möchtest du tun oder vielmehr was schwebt dir vor?

    Davon abgesehen, dass er die Gewerbeanmeldung unter Umständen hätte erwähnen können kannst du gar nichts machen, wenn er keinen Publikumsverkehr am Wohnort hat und dadurch die Mietsache u. U. erheblich mehr abgenutzt werden würde als sonst.

    Wenn er keine externe Betriebsstätte hat ist es normal dass ein Gewerbe am Wohnort angemeldet wird und sollten dort keine Erdgrabungsmaschinen die ganze Straße dauerhaft blockieren, er einen Garten als Showgarten nutzen sich keine wütende Kunden einer Sitzblockade vor der Haustüre einrichten ist alles soweit in Ordnung.

    Gruß
    BHShuber
     
    Lankwitzer, immobiliensammler, dots und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #5 Papabär, 13.04.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Und auch hier wieder der Hinweis auf die örtlichen Müllgebührensatzung. Es kann - muss aber kein Ansatzpunkt bei rauskommen. Falls es sich um ein EFH handelt und der Mieter sich selber angemeldet hat, wird die Gemeinde schon entsprechend reagieren (allerdings wird der Vermieter nicht davon unterrichtet).
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    328
    Hier musst Du unbedingt was unternehmen!!:016sonst:
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    314
    Mensch Du willst die Existens eines Steuerzahlers vernichten? Ich kenne schlimmere Berufe wie Bordellbesitzer. Da hättest Du mehr Spaß.
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    als, als nicht wie...
     
    Easy841 und Syker gefällt das.
  10. #9 Newbie15, 21.04.2016
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    71
    Ich kenne schlimmere Berufe (als GaLa-Bauer), wie (beispielsweise) Bordellbesitzer...
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    328
    Jaa, BoBe, das wäre schon was. Aber, wie wir es aus dem Recht wissen, Besitzer ist nicht unbedingt Eigentümer, Verwalter, Nutzniesser usw. ...
     
Thema:

Gewerbe in einem gemieteten Haus.... was tun ?

Die Seite wird geladen...

Gewerbe in einem gemieteten Haus.... was tun ? - Ähnliche Themen

  1. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  2. 2 Häuser 1 Grundstück

    2 Häuser 1 Grundstück: Einen schönen Guten Abend, bin gerade neu angemeldet und habe ein paar Fragen an euch. Folgender Sachverhalt liegt vor: Wir sind ein junges...
  3. Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?

    Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?: Ich habe einen Mietinteressent, der eine Wohnung von mir mieten möchte. Allerdings ist ihm der Preis zu hoch. Ich fragte nach seiner Vorstellung...
  4. Bauträger verschlimmbessert ETW, was tun?

    Bauträger verschlimmbessert ETW, was tun?: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal Rat von euch. Ich habe mir eine Neubau-Eigentumswohnung gekauft und es sind noch einige Mängel die es zu...
  5. Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe

    Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe: Hallo Leute, kurz zur Erklärung: Ich habe ein Grundstück geerbt, ich bin Handwerker und möchte es mit einem Einfamilienhaus bebauen und danach...