Gewerblicher Grundstückshandel

Diskutiere Gewerblicher Grundstückshandel im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Guten Tag, Ich habe eine Frage zum Thema gewerblicher Grundstückshandel und meiner weiteren Immobilie. Ich besitze zurzeit eine vermietete...

  1. #1 Karsten12, 15.03.2019
    Karsten12

    Karsten12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    Ich habe eine Frage zum Thema gewerblicher Grundstückshandel und meiner weiteren Immobilie.

    Ich besitze zurzeit eine vermietete Immobilie (2014 gekauft)

    Konnte 2018 eine weitere kaufen und jetzt in 2019 wieder verkaufen

    Wenn ich jetzt in den gewerblichen Grundstückshandel rein rutschen sollte, welche negativen Dinge können mit der in 2014 gekauften Immobilie passieren?
    Nach 10 Jahren noch steuerfreier Verkauf möglich?
    Abschreibungen noch möglich?

    Ich Blicke da noch nicht so ganz durch,danke für eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    670
    Ort:
    NRW
    wenn du nur dieses eine Grundstück wieder verkaufst ist das kein gewerblicher Grundstückshandel/kauf oder du hast selbst ein diesbezügliches Gewerbe, dann würdest das wohl nicht fragen.
    Auf den Gewinn beim Verkauf musst du Steuern bezahlen.
    Steuerfrei wäre der Verkauf nach 10 Jahren.
     
  4. #3 Karsten12, 15.03.2019
    Karsten12

    Karsten12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die Sachen sind mir bewusst, das sollte hier nur einen was wäre wenn Fall darstellen.

    Ich möchte mich für die Zukunft wappnen, daher würde ich gerne wissen was mir blühen würde
     
  5. #4 immobiliensammler, 15.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    2.699
    Ort:
    bei Nürnberg
    - Gewerbesteuerpflicht
    - nichts mehr mit Gewinn nach 10 Jahren steuerfrei
    - IHK-Beitrag
    - Berufsgenossenschaftsbeitrag
     
  6. #5 Karsten12, 15.03.2019
    Karsten12

    Karsten12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Gilt das dann auch für das Objekt was ich 2014 gekauft habe oder nur für die kommenden Objekte?
     
  7. #6 immobiliensammler, 15.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    2.699
    Ort:
    bei Nürnberg
    M.E. auch für dieses Objekt, genaueres sagt Dir ein Steuerberater (oder im Zweifelsfall rückwirkend das Finanzamt)
     
  8. #7 Karsten12, 15.03.2019
    Karsten12

    Karsten12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Steuerberater sagt, dass das Objekt unangetastet bleibt.

    Auch hat er gesagt dass wenn ich zb 10 Objekte in den nächste 3 Jahren kaufe und verkaufe ich auf privater Ebene kein Gewerbe anmelden muss und mir die Gewerbesteuer dann dazu kommt. Ich aber trotzdem weiter Objekte kaufen kann die ich privat halten kann.

    Das ganze macht mich allerdings sehr stutzig da ich in den gewerblichen Grundstückshandel nicht rein rutschen möchte um die 10 Jahre steuerfrei für meine erste Immobilie zu erhalten.

    Daher die Frage auch hier im Forum :)
     
  9. #8 immobiliensammler, 15.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    2.699
    Ort:
    bei Nürnberg
    Warum fragst Du denn, wenn Du die Antwort vom Steuerberater schon hast (obwohl diese m.E. falsch ist) - Bin gespannt, was @taxpert dazu meint!

    Auf privater Ebene musst Du übrigens nie ein Gewerbe anmelden, auch der Herr Schlecker (Einzelunternehmer) war nebenbei noch Privatmann ohne Gewerbeanmeldung!
     
  10. #9 Karsten12, 15.03.2019
    Karsten12

    Karsten12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Genau aus diesem Grund frage ich ja, weil mir das komisch vor kommt.

    Dann warte ich mal die Antwort ab, bin gespannt.

    Sonst muss ich den weg über einen anderen Steuerberater gehen und mich mal beraten lassen
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 15.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    1.967
    Ich glaube Anton ist ein schlechtes Bsp., weil irgendwann der Privatmann zu Gunsten des Geldgeiers im Nirvana verschwand...
    Bis dahin war das aber Mal ne nette Familie.
     
  12. #11 BHShuber, 18.03.2019
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.274
    Zustimmungen:
    1.874
    Ort:
    München
  13. #12 taxpert, 19.03.2019
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    723
    Ort:
    Bayern
    Danke für die Blumen!

    Durch die Verlängerung der Frist des §23 EStG auf zehn Jahre und die Einführung des §35 EStG (Anrechnung der GewSt auf die ESt) ist der gewerbliche Grundstückshandel aus steuerlicher Sicht eher "tot"! Ob hier tatsächlich IHK- und BG-Beitrag fällig werden, kann ich nicht sagen (andere Baustelle!), die Zuordnung der Einkünfte ist zunächst eine rein steuerliche Angelegenheit, die nicht dazu führt, dass zwingend ein Gewerbebetrieb im Sinne der GewO entsteht!

    Der Verkauf der dritten Immo "infiziert" übrigens nur die vorherigen beiden Verkäufe und führt ggf. zu einer Änderung der Steuerfestsetzung nach §175 AO (rückwirkendes Ereignis)! Ausdrücklich nicht "infiziert" werden die zwischenzeitlich erworbenen Immos! Diese werden weiterhin im Rahmen der privaten Vermögensverwaltung gehalten.


    taxpert
     
    immobiliensammler gefällt das.
  14. #13 immobiliensammler, 19.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    2.699
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich glaube jetzt verstehe ich das Prinzip - mal angenommen ich habe 10 Objekte und verkaufe jetzt im Laufe der letzten 2 Jahre 3 Objekte. Dann sind diese 3 Objekte gewerblicher Grundstückshandel (10-Jahres-Frist lassen wir mal weg). Verkaufe ich nächstes Jahr noch ein Objekt ist das auch gewerblich, warte ich aber 3 Jahre ab, dann ist es wieder nicht mehr gewerblich, solange ich nicht erneut drei Objekte verkaufe - soweit im Groben richtig?
     
  15. #14 taxpert, 19.03.2019
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    723
    Ort:
    Bayern
    Im Großen und Ganzen ja!

    Aber wie gesagt, der gewerbliche Grundstückshandel ist steuerlich eigentlich so ziemlich gegessen! Praktisch jedes Objekt, dass in den gewerblichen Grundstückshandel fallen würde, ist im Normalfall auch vorher schon steuerpflichtig über §23 EStG! Geringe Unterschiede gibt es noch bei den Anschaffungstatbeständen und der Nutzung zu eigenen Wohnzwecken! Häufig hat der gewerbliche Grundstückshandel sogar Vorteile, da ein anfallender Verlust bereits im Jahr des Verlustanfalls verrechnet werden kann, während er bei privaten Veräußerungsgeschäften nur mit gleichartigen Verlusten verrechnet werden darf, ggf. also niemals!

    taxpert
     
Thema:

Gewerblicher Grundstückshandel

Die Seite wird geladen...

Gewerblicher Grundstückshandel - Ähnliche Themen

  1. Mietwohnung gewerblich anmieten und weitervermieten

    Mietwohnung gewerblich anmieten und weitervermieten: Hallo allerseits, Ich überlege seit geraumer Zeit eine "Co-Living Agentur" zu gründen. Dabei plane ich gewerblich Mietwohnungen anzumieten und...
  2. Mietwohnung wird Gewerbe und dann wieder Mietwohnung. Welche Steuern fallen an?

    Mietwohnung wird Gewerbe und dann wieder Mietwohnung. Welche Steuern fallen an?: Hallo, ich hoffe, Ihr könnt bei diesem „fiktiven“ Fall weiterhelfen. Person A erhielt 1999 als Schenkung ein Mehrfamilienhaus vom Großvater (neun...
  3. Farbwahlklausel im Gewerbe?

    Farbwahlklausel im Gewerbe?: Ich hänge wohl zu tief im Wohnungsmietrecht drin, sonst würde sich die nachfolgende Frage für mich vermutlich erübrigen. In einem alten...
  4. Laden als Partylocation = gewerblich?

    Laden als Partylocation = gewerblich?: Ich überlege ein leerstehendes Ladengeschäft hin und wieder als Location für Partys/private Feiern zu vermieten. Würde diese Art der Vermietung...
  5. Vermietung Airbnb gewerblich oder Privat 8 Betten

    Vermietung Airbnb gewerblich oder Privat 8 Betten: Guten Tag, ich vermiete seit 2 Jahren bei Airbnb eine komplette Wohnung mit 3 Zimmern und 8 Betten. Standardmäßig sollten nur 6 Betten belegt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden