Gewinn aus Veräußerung

Diskutiere Gewinn aus Veräußerung im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; wenn ich eine WOhnung kaufe die erst für den eigenbedarf gedacht war, aber dann durch einen Umstand es nun doch nicht die wohnung ist, muss man...

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
wenn ich eine WOhnung kaufe die erst für den eigenbedarf gedacht war, aber dann durch einen Umstand es nun doch nicht die wohnung ist, muss man dann trotzdem steuern aus spekulationsgewinnen zahlen, wenn man mehr kriegt als der Buchwert???? danke vorab... achtung, Privatverkauf...

früher war doch mal die rede von, 3 Immobilien steuerfrei, oder 10 jahre im Besitz, ist das mit den 3 immer noch so? danke vorab
 

Jerry

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
443
Zustimmungen
1
Der §23 EStG ist da eindeutig:

[3] Ausgenommen sind Wirtschaftsgüter, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden;

D.h. die 10-Jahres-Frist gilt für alle Immobilien, mit Ausnahme der entweder ausschließlich selbstgenutzten oder zumindest in den beiden Jahren vor Veräußerung und bis zur Veräußerung selbst.

Bei dem von Dir geschilderten Fall also kein Problem, _es sei denn_ Du hast _irgendwann_ die Wohnung mal zwischendurch vermietet. Dann fängt das an, kompliziert zu werden.

Ich las übrigens irgendwo mal, dass man die 10-Jahres-Frist für verfassungsrechtlich bedenklich halte - ob wirklich wer geklagt hat, weiss ich nicht ;)

Gruß

Jerry
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
Original von Jerry
D.h. die 10-Jahres-Frist gilt für alle Immobilien, mit Ausnahme der entweder ausschließlich selbstgenutzten oder zumindest in den beiden Jahren vor Veräußerung und bis zur Veräußerung selbst.

Bei dem von Dir geschilderten Fall also kein Problem, _es sei denn_ Du hast _irgendwann_ die Wohnung mal zwischendurch vermietet. Dann fängt das an, kompliziert zu werden.

Jerry

das problem ist, dass der kunde die Wohnung vor 2 Monaten gekauft hat und sie bereits vermietet war...wie sieht´s jetzt aus?????
 

Jerry

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
443
Zustimmungen
1
Hat er die Wohnung dann freigekündigt und selbst genutzt? Oder ist der Mieter dringeblieben und es soll jetzt direkt im vermieteten Zustand weiterverkauft werden? Oder gar wegen Eigenbedarf gekündigt und jetzt soll die leere und noch nicht von ihm bezogene Wohnung weg?

2 Monate sind in jedem Fall ein Problem. Wäre sie schon bezogen und es gäbe jetzt irgendeine Situation, die den Verkauf zusätzlich rechtfertigt, käme es m.E. auf das Wohlwollen des Finanzamts an. Die ausschließliche Selbstnutzung ist zeitlich im Gesetz nicht begrenzt, insofern wäre das mglw. trotz der 2 Monate noch lösbar. Hat der alte Mieter aber weiter drin gewohnt, sind die 2 kompletten plus das laufende Jahr nicht erfüllt, und damit müsste dann ein Veräußerungsgewinn in vollem Umfang versteuert werden.

Ich fürchte, ein Besuch bei einem erfahrenen Steuerberater ist unumgänglich.

Jerry
 

justintime

Neuer Benutzer
Dabei seit
08.01.2007
Beiträge
13
Zustimmungen
0
das mit den 3 Immobilien gilt immer noch. Hat aber nix mit dem Spekulationsgewinn = Einkommensteuer, sondern mit der Gewerbesteuer zu tun.

Und um die Spekulationssteuer zu umgehen muß man selber bewohnt haben. Ansonsten gilt grob gesagt:

Kaufpreis + Kaufnebenkosten + Investitionen - Verkaufspeis = Spekulationsgewinn

Also wird das erstens nicht so hoch sein, und wenn doch nach so kurzer Zeit ein netter Gewinn rauskommt kann der Staat doch auch etwas abbekommen. Denk doch mal an all die "fleißigen Hartz IV-Empfänger".

Keine Steuerberatung - nur nachgelesen
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
Original von justintime
das mit den 3 Immobilien gilt immer noch. Hat aber nix mit dem Spekulationsgewinn = Einkommensteuer, sondern mit der Gewerbesteuer zu tun.

Und um die Spekulationssteuer zu umgehen muß man selber bewohnt haben. Ansonsten gilt grob gesagt:

Kaufpreis + Kaufnebenkosten + Investitionen - Verkaufspeis = Spekulationsgewinn

Also wird das erstens nicht so hoch sein, und wenn doch nach so kurzer Zeit ein netter Gewinn rauskommt kann der Staat doch auch etwas abbekommen. Denk doch mal an all die "fleißigen Hartz IV-Empfänger".

Keine Steuerberatung - nur nachgelesen

danke für eure antworten hat mir weitergeholfen, ich habe euch positiv bewertet :)
 
Thema:

Gewinn aus Veräußerung

Gewinn aus Veräußerung - Ähnliche Themen

Schenkung Immobilie an Sohn und Schwiegertochter: Guten Tag liebe Community, ich habe da einen etwas komplizierteren Fall, wobei ich Rat suche: Mein Vater schenkt mir eine Wohnung (Verkehrswert...
Teures Missverständnis: Sehr geehrtes Forum, ich selbst bin noch Student und hatte vor ca. 3 Jahren die Idee mein Geld in eine Immobilie zu investieren. Da ich jedoch...
Finanzierung für GmbH möglich?: Hallo zusammen! Nachdem ich hier schon länger still mitgelesen habe, habe ich mich heute angemeldet und möchte mich mit einer Frage zum Thema...
Mal wieder Kompetenz bei Hausverwaltungen: Ich habe meine Sammlung mal wieder um eine ETW erweitert und jetzt erstmals mit einer mir bis dahin unbekannten Hausverwaltung zu tun bekommen...
einvernehmliche Mieterhöhung: Derzeit sind 2 Immobilien von mir zu einer weit unter dem Marktpreis liegenden Miete vermietet (im einen Fall ca. 250 € pro Monat, aber mindestens...

Sucheingaben

spekulationssteuer immobilien umgehen

,

spekulationssteuer umgehen

,

gewinn aus veräußerung

,
spekulationssteuer bei eigennutzung und untermieter
, hausverkauf spekulationsfrist umgehen, spekulationssteuer umgehen hausverkauf, spekulationssteuer erst eigennutzung dann vermietung, immobilienspekultionsgeschäfte eigennutzung und vermietung, spekulationssteuer bei immobilien umgehen, spekulationsfrist umgehen bei immobilien, selbstgenutzte eigentumswohnung wie hoch miete bei meiner freundin wegen bafög, gewinn bei veräusserung, wohnung privat genutzt dann vermietet dann veräußert, spekulationssteuer bei grundstücken umgehen, spekulationsfrist immobilie umgehen, verkauf etw steuern erst eigennutz dann vermietung, haus eigennutzung und gewerbe spekulationssteuer, ferienhausverkauf mit selbstnutzung spekulationssteuer vermeiden, hausverkauf erst selbstnutzung dann vermietung spekulationssteuer, spekulationssteuer nach eigennutzung vermietet, untermiete verkauf SpekulationSSteuer, umgehung von spekulationssteuer bei immobilienverkauf, spekulationssteuer umgehen hausverkauf selbstnutzung, veräußerungsgewinn umgehen, spekulationssteuer grundstückskauf umgehen
Oben