gewohnheitsrecht bei nebenräumen

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von mofa, 07.11.2015.

  1. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    gibt es ein Gewohnheitsrecht, wenn ein Mieter Nebenräume über jahre hinweg nutzt, diese aber nicht zur Wohnung gehören. Ich möchte diese anders nutzen (für mich selbst) und bin gerade am Streiten mit dem Mieter, weil er seine Sachen nicht rausräumen will.
    Wie soll ich weiter vorgehen? Kann ich seine Sachen rausräumen? Kann ich z. B. Strom und Wasser abstellen? Ein Schloß anbringen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo mofa,

    Man kann vieles machen auch wen es ggf. nicht rechtmäßig ist.

    Zunächst wäre zu prüfen ob diese Räumlichkeiten nicht doch mietvermietet wurden.
    Wenn das sicher nicht der Fall ist den M nachweisbar zur Räumung auffordern.

    VG Syker
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    mofa:

    "gibt es ein Gewohnheitsrecht,"
    - Nein.

    "wenn ein Mieter Nebenräume über jahre hinweg nutzt, diese aber nicht zur Wohnung gehören. Ich möchte diese anders nutzen (für mich selbst) und bin gerade am Streiten mit dem Mieter, weil er seine Sachen nicht rausräumen will."
    - Du hast nur die (legale) Möglichkeit, zu klagen.

    "Wie soll ich weiter vorgehen?"
    - Rechtsberatung gibt's hier nicht. Ich würde ihm eine letzte schriftliche Aufforderung mit Terminsetzung nachweislich zukommen lassen und bei Erfolglosigkeit klagen.

    "Kann ich seine Sachen rausräumen? Kann ich z. B. Strom und Wasser abstellen? Ein Schloß anbringen?"
    - Wie sagt Bohlen?: "Dreimal Nein".
     
  5. #4 Akkarin, 07.11.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    581
    Ort:
    Frankfurt
    Gewohnheitsrechte gibt es in Deutschland sehr wohl. Alle Rechte, die vor Inkrafttreten des BGB am 01.01.1900 bereits bestanden, bleiben als Gewohnheitsrechte bestehen.
    Seit wann nutzt der Mieter die Nebenräume?
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Seit dem 01.12.1899.
     
  7. #6 Akkarin, 08.11.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    581
    Ort:
    Frankfurt
    Wie alt ist denn der Mieter ???
     
  8. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Mieter ist 40. Benutzt die Räume seit ca. 8 Jahren. "Benutzt" sie eigentlich nur, um allen Grusch abzustellen, der nicht mehr in seine Wohnung passt und um etliche Katzen zu verköstigen und ihnen Unterschlupf zu gewähren. Entsprechend riecht es und ist der Zustand der Räume.
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Da wäre eigentlich eine deutliche Abmahnung mit Androhung von evtl. Konsequenzen angebracht.
     
  10. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Schon dreimal wurde abgemahnt ,letzte Abmahnung mit "Androhung" ,den Strom abzustellen (er hat in einem Raum seinen Trockner und einen Drucker angeschlossen und bezahlt dafür keinen Strom) und die Räume abzusperren.
    Deshalb meine Frage,ob ich diese Androhung wahr machen darf oder was passieren könnte,wenn ich es einfach mache.
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Den Strom für diesen Kellerraum würde ich ohne weitere Ankündigung sofort abschalten.
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ach, haben wir hier etwa einen 248c ?
     
    Akkarin und Syker gefällt das.
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Eher den fünften Thread zu einem Sachverhalt, bei dem die Natur des Rechtsverhältnisses, auf dem die Nutzung basiert, noch nicht geklärt ist.
     
  14. #13 Petra_44, 09.11.2015
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    Warum um alles in der Welt solltest du in Räumen, die nicht mit vermietet sind, nicht den Strom abstellen dürfen? Was ist denn das für eine Frage? Natürlich darfst du!
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Stell' Dir vor, der Parasit bekommt einen elektrischen Schlag und/oder verletzt sich... dann wärest Du sogar deshalb haftbar, weil Du von dem ganzen Sachverhalt wusstest... Zieh' Dich schon mal warm an.
     
  16. Laithy

    Laithy Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    14
    Stell den Strom ab. Teile ihm mit, das Du, sollte er nich binnen drei Tagen die Räume verlassen haben, das Mietverhältniss als zerrüttest ansiehst und fristlos, hilfsweise ordentlich kündigst.
    Natürlich kannst Du nicht fristlos kündigen, aber weiß er das?
    Die Zerrüttung ist offensichtlich und ist ein Kündigungsgrund.
    Geht es so weiter kommt es eh zum Eklat...
     
  17. #16 Pharao, 15.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    ich persönlich halte gar nichts davon, mit etwas zu drohen was wissendlich völlig aus der Luft hergeholt ist!

    Zumal ich hier auch überhaupt keinen Sinn darin sehe, warum man dem Mieter hier drohen muss. Sorry, aber die Rechtslage ist hier doch m.E. sehr eindeutig (also ein Gewohnheitsrecht gibt es im Mietrecht einfach nicht), sodass es doch völlig ausreichend ist, wenn man diesem Mieter die Konsequenzen mitteilt, also in Bezug auf die entstehenden Unkosten einer gerichtlichen Räumung.

    Also nur weil man sich (einmalig & ohne Gerichtsurteil) uneinig ist, ist das Mietverhältnis gleich so zerrüttet das es für eine Kündigung auf Vermieterseite reicht? Sorry, aber das machst du dir m.E. hier zu einfach.

    Naja, ich gehe mal davon aus, das der Mieter hier einfach die Steckdosen (Allgemeinstrom) in diesem Kellerraum benutzt. Einfach "abstellen" ist hier dann i.d.R. nicht, d.h. hier wird man ggf. sich schon einen Elektriker holen müssen der einem das zB am Sicherungskasten "umklemmt" und der kostet auch erstmal Geld.

    I.d.R. wird es auch nicht so einfach sein, einfach das Wasser in diesem Kellerraum abzudrehen, denn a) ist der Wasserabsperrhahn meist allgemein zugänglich oder/und b) i.d.R. nicht pro Kellerraum abdrehbar.
     
  18. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ich habe mal gehört, dass offen verlegte Stromleitungen sehr feuchtigkeitsempflndlch sind und ganz viel weiterleiten.
    In Maßen dosiert können sie aber auch munter machen.
     
  19. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    hab ich was überlesen oder warum kommt ihr hier auf die Idee, das Stromleitungen offen sind oder hier Strom "geklaut" wird, ect :? Ich mein, i.d.R. ist es jetzt nicht so unüblich, das auch in manchen Kellerräumen Streckdosen vorhanden sind, die ggf. dann auch über den Allgemeinstrom laufen.
     
  20. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Es geht für mich darum, einen objektiven Ansatz zu finden, mich eines überaus unliebsamen Mieters zu entledigen.

    Darf ich dich mal fragen -Phrarao - warum Du so überaus entgegenkommend mit der Gegenseite bist?
    Obwohl sie es meiner Meinung nach nur in der Ausnahme und nicht im Allgemeinen verdient hat.
     
  21. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi Nero,

    m.E. hat das hier nichts mit "entgegenkommend mit der Gegenseite" zu tun, nur weil ich der Meinung bin: "ich persönlich halte gar nichts davon, mit etwas zu drohen was wissendlich völlig aus der Luft hergeholt ist!"
     
Thema:

gewohnheitsrecht bei nebenräumen

Die Seite wird geladen...

gewohnheitsrecht bei nebenräumen - Ähnliche Themen

  1. Gewohnheitsrecht bei Nebenkostenabrechnung

    Gewohnheitsrecht bei Nebenkostenabrechnung: Liege ich richtig, wenn ich davon ausgehe, dass es so etwas wie Gewohnheitsrecht bei Nebenkostenabrechnungen nicht gibt? Konkreter Fall: Ein...
  2. Neues Mitobjekt - Streit um Gemeinschaftshof - Gewohnheitsrecht.

    Neues Mitobjekt - Streit um Gemeinschaftshof - Gewohnheitsrecht.: Hallo, wohne seit ca. 2 Monaten in einem Haus. An dieses Haus ist ein Hof angeschlossen. An diesem Haus sind drei Wohnhäuser incl. 3 Garagen...
  3. Gewohnheitsrecht bei PKW-Stellplatz?

    Gewohnheitsrecht bei PKW-Stellplatz?: Liebe Wissende, ich habe in mehreren Foren nachgelesen und noch keine fachkundige Antwort gefunden: Aus Gutmütigkeit habe ich 3 von meinen 7...