Gibt es die Möglichkeit eher aus einem Mietvertrag austreten zu können?

Diskutiere Gibt es die Möglichkeit eher aus einem Mietvertrag austreten zu können? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, wir wohnen seit 11 Jahren in einer Mietwohnung und möchte ausziehen. Haben einen Jahresvertrag der sich pro Jahr immer verlängert. Wenn...

  1. #1 fragnach, 01.03.2014
    fragnach

    fragnach Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wir wohnen seit 11 Jahren in einer Mietwohnung und möchte ausziehen. Haben einen Jahresvertrag der sich pro Jahr immer verlängert. Wenn wir nun ein Objekt finden gibt es denn Möglichkeiten eher auszuziehen aufgrund von Schikanen und wirklich unangenehmen Mobbing von Hausbewohnern?

    Vielen Dank
    lg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 02.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.03.2014
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    ich kenn diesen Satz noch aus alten Mietverträgen, in neuen taucht dieser nicht mehr auf. Hier wäre also mal zu überprüfen, ob dieser überhaupt noch Gültigkeit besitzt, denn im §542 BGB Abs 1 heißt es "Ist die Mietzeit nicht bestimmt, so kann jede Vertragspartei das Mietverhältnis nach den gesetzlichen Vorschriften kündigen". Und im §573c BGB Abs 1 Satz 1 und Abs 4 heißt es: "Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig", "Eine zum Nachteil des Mieters von Absatz 1 oder 3 abweichende Vereinbarung ist unwirksam"
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.897
    Zustimmungen:
    1.867
    Ort:
    Mark Brandenburg
    da war mal was, eine solche fortwährende Befristung dürfte ungültig sein und sich in einen unbefristeten Mietvertrag gewandelt haben, mit den entsprechenden gesetzl. Kündigungsfristen. Pharao hat's schon angedeutet. §575 BGB erscheint mir da interessant.

    Alternativ was immer rechtlich möglich ist, ist ein Mietaufhebungsvertrag. Ob der Vermieter da mitspielt ist ein anderes Blatt. Dürfte aber erst mal für große Augen und ein deutliches Schlucken sorgen.
     
  5. #4 fragnach, 02.03.2014
    fragnach

    fragnach Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Guten Morgen,

    vielen Dank für die schnellen Antworten. Denke er wird schon drauf eingehen. Leider keine Reaktion seit Freitag als ich ihm eine Mail und auf den AB eine Nachricht hinterlassen habe. Gut vielleicht ist er auch weggefahren.
    Darf man denn eher als drei Monate Kündigungsfrist aus einem Mietvertrag raus? Ich weiß ich kenne die Bestimmungen, aber es muß doch einen Weg geben. Ich halte das nicht mehr aus. Sobald ich die 2 Männer höre fange ich schon an zu zittern. Und habe furchtbare Angst und Panik .

    Lg
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.037
    Zustimmungen:
    1.592
    Für den Moment würde ich nicht lange fackeln und umgehend kündigen. Das muss bis Dienstag passiert sein, um die nächstmögliche Frist nicht zu verpassen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.


    Aktuell sind für mich nicht einmal die 3 Monate wirklich sicher. Kündigungsverzichtklauseln können nämlich durchaus wirksam sein, falls sie nicht einseitig sind. Sofern du also eine "Gegenleistung" bekommst, liegt hier vielleicht kein "Nachteil" im Sinn des BGB vor.

    Dann gibt es noch die Möglichkeit einer fristlosen Kündigung. Dazu einfach mal bitte den § 569 BGB lesen, vor allem Abs. 2. Das Problem dabei: Du wirst eine gerichtliche Klärung nicht abwarten wollen, sollte der Vermieter das Vorliegen der Voraussetzungen bestreiten. Du trägst also das Risiko, die Miete doppelt zu zahlen (alte und neue Wohnung), falls sich die fristlose Kündigung als unzulässig erweisen sollte. Das musst du gegen deine aktuelle Situation abwägen - in manchen Situationen spielt Geld eine eher untergeordnete Rolle.
     
  7. #6 fragnach, 02.03.2014
    fragnach

    fragnach Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Andres,

    wie ist das mit der Gegenleistung gemeint? Zwecks fristloser Kündigung?


    Das passt haben am Dienstag Besichtigungen und wenn das passt würde ich das mit der Kündigung an diesem Tag noch machen.

    Danke Ihr helft mir so sehr damit.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.037
    Zustimmungen:
    1.592
    Ist die Klausel z.B. als gegenseitiger Kündigungsverzicht formuliert? Oder verzichtet der Vermieter im Gegenzug auf andere Rechte, z.B. Mieterhöhungen, Eigenbedarfskündigungen, ...?


    Das ist ein völlig anderes Thema. Das Recht zu einer fristlosen Kündigung kann nicht eingeschränkt werden. Wenn der erforderliche "wichtige Grund" vorliegt, kann gekündigt werden.


    Die Kündigung muss auch an diesem Tag noch zugehen, also nicht nur abgeschickt werden.
     
  9. #8 fragnach, 02.03.2014
    fragnach

    fragnach Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Vielen Dank für die Info. Denke uns ist es im Moment egal. Werden wenn es am Dienstag klappt persönlich die Kündigung vorbeibringen. Wenn nicht noch Montagabend. Er wohnt ja einen km entfernt.
    Ich bin so froh dieses Forum gefunden zu haben. Vielen,vielen Dank.

    Denke das es keine Möglichkeit gibt eher austreten zu können und werde sehen,dass ziemlich schnell ein Nachmieter gefunden wird. Zumal nach den Jahren eine Grundsanierung seitens des Vermieters stattfinden muss. Dies wollten wir eigentlich im Sommer vornehmen. Fliesen legen u.u.u. Denke und hoffe, dass wir nicht die Wände streichen müssen. Denke aber da findet man einen Weg sich zu einigen.
    lg
     
  10. icke

    icke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Probier es halt einfach aus, mehr als Nein sagen kann er ja nicht.
    Ich hab auch mal einen sehr alten Mietvertrag übernommen, mit dem gleichem Passus wie bei euch. Laut meiner Anwältin war der noch gültig, ich hab dann letztendlich darauf verzichtet, war ich doch froh, dass die freiwillig ausziehen.
    Lass dir bitte eine schriftliche Kündigungsbestätigung geben, ja ? Möglichst mit dem Passus, dass die Kündigung akzeptiert wird.

    Liebe Grüße,
    Icke

    P.S.: Lach...schade dass ihr nicht in NRW wohnt, hätte da noch demnächst wieder eine große Wohnung frei, gerne an Hausmeister.
     
  11. #10 fragnach, 03.03.2014
    fragnach

    fragnach Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Guten Morgen,

    ja NRW wäre nicht verkehrt, würden auch gern in ein anderes Bundesland ziehen nur leider fängt der Sohn im Sommer seine Ausbildung hier an und somit sind wir leider gebunden.
    Gern würden wir solch lieb gemeinten Angebote annehmen. Denn wir wollen nur friedlich leben.
    Dankbar für die lieben Worte von Euch bin ich sehr.
    Die Anspannung steigt, man weiß nicht was heute alles passiert und ich habe Angst vor verbalen und körperlichen Angriffen.
    Euch einen schönen Montag
    lg fragnach
     
  12. Wired

    Wired Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    ...kann man versuchen, hat man aber kein Anrecht drauf. Eine Kündigung ist eine einseitige Willensbekundung die keiner Genehmigung oder Bestätigung bedarf.

    Wenn der Vermieter Euch nicht gehen lassen will und nicht dumm ist, wird er sicher erst die Durchsetzbarkeit der Kündigung prüfen lassen, bevor er etwas signalisiert.
     
Thema: Gibt es die Möglichkeit eher aus einem Mietvertrag austreten zu können?
Die Seite wird geladen...

Gibt es die Möglichkeit eher aus einem Mietvertrag austreten zu können? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  2. Der erste Mietvertrag

    Der erste Mietvertrag: Hallo, ich habe in einem alt Bau zwei Wohnungen komplett Saniert und möchte diese nun vermieten. Da dies noch Neuland für mich ist, hoffe ich hier...
  3. Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter

    Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter: Hallo, ich bin recht neu und noch nicht so erfahren als Vermieter und habe jetzt ein Problem mit einem neuen "Mieter". Kurz zum Sachverhalt: Ein...
  4. Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?

    Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?: Hallo darf ich so Mietvertrag machen - Laufzeit 01.06.2017 - 01.06.2018 (wenn vor dem Ablauf nicht eher als 3 Wochen gekündigt wird, verlängert...
  5. Welcher Mietspiegel ist verbindlich, wenn es mehrere gibt?

    Welcher Mietspiegel ist verbindlich, wenn es mehrere gibt?: Hallo, es ist so: Ich habe eine Mietwohnung in Leipzig. Parallel dazu lasse ich eine Suchanfrage für eine vergleichbare Mietwohnung auf einem...