Gibt es hier eine Handhabe?

Dieses Thema im Forum "Makler" wurde erstellt von Ginger2601, 03.07.2012.

  1. #1 Ginger2601, 03.07.2012
    Ginger2601

    Ginger2601 Gast

    Wir haben am letzten Donnerstag die Zusage für ein Haus bekommen. Gestern kam der Entwurf für den Kaufvertrag vom Notar. Termin beim Notar schon nächsten Montag.
    Ich habe bei der Bank alle Hebel in Bewegung gesetzt, um geich für heute einen Termin bzgl. der Finanzierung zu bekommen. Den konnte ich bekommen, man hat mir aber gleich gesagt, dass die Prüfung und Genehmigung des Antrags ca. 2 Wochen dauert.

    Den Makler und den Notar haben wir daraufhin in Kenntnis gesetzt, dass der Termin mit gerade mal einer Woche zu knapp sei. Wir sollten uns bei beiden heute melden, wann es für uns machbar sei.

    Ich habe mir also einen Tag Urlaub genommen, wir sind heute morgen zur Bank gedüst und haben alles in die Wege geleitet.
    Als wir dann den Makler angerufen und mitgeteilt haben, wann die Bank die Anträge voraussichtlich bearbeitet hätte, kam der Klops:

    Angeblich hat in der Zwischenzeit (in der wir ja schon die Zusage und den Entwurf vom Kaufvertrag hatten) ein anderer Interessent € 5000 mehr geboten und ob wir mitziehen würden.

    Wir haben jetzt mitgeteilt, dass wir erwarten, dass die uns gemachte Zusage eingehalten wird - in keinem Fall würden wir jetzt plötzlich mehr bezahlen. Und sollte das nicht bis morgen bestätigt werden, legten wir die Finanzierung ad acta.

    Ich bin auf 197 1/2 - ich finde es absolut unseriös, ein Haus, für das schon eine Zusage gemacht worden ist, auf dem Markt zu lassen, weiter Angebote anzunehmen und 3 Tage nach der Zusage diese zurücknehmen zu wollen. Das könnte ja eine Preisspirale ohne Ende werden.... wir bieten jetzt mehr.... der andere dann auch wieder.... oder wie?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 03.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    schon mal daran gedacht, das es auch nur ein "Bluff" seinen könnte ? Also das garkeiner mehr geboten hat, sondern das man dich nur unter Druck setzen will bzw jetzt mehr Geld rausschlagen will ?

    Ansonsten bin ich der Meinung, das hier nur eine Zusage bestand, das man einen Vertrag evtl unterzeichen will und nicht das hier ein mündlicher Vertrag auf Verkauf bestand. Also sowas wie: "190.ooo € für das Haus ? OK abgemacht, verkauft an dich". Bzw auch wenn mündlich sowas evtl bestand, ist die Beweisbarkeit schwer, das hier ggf schon ein mündlicher Vorvertrag bzw Kaufvertrag bestand.

    Ganz ehrlich, würde ich wahrscheinlich genauso machen. Erst wenn ein Vertrag unterzeichnet ist, ist das Geschäft abgeschlossen. Du hättest ja auch noch kurzfristig beim Notar abspringen können ...... (und das kommt sicherlich auch häufig vor).
     
  4. #3 Ginger2601, 03.07.2012
    Ginger2601

    Ginger2601 Gast

    das haben wir auch schon anders erlebt

    Wir haben bereits mehrfach bei Interesse an Häusern von den Maklern gehört, dass sie bereits mit Interessenten in Verkaufsverhandlungen stünden. Sollten diese abspringen, könnten sie uns aber gerne als Nächste berücksichtigen.

    DAS finde ich seriös.

    Und nein, ich würde es nicht genauso machen - an mein Wort fühle ich mich gebunden. Deshalb kann ich morgens auch ganz beruhigt in den Spiegel schauen! Ganz ehrlich - kannst du das auch????
     
  5. #4 helaba, 03.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2012
    helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Geld stinkt nicht. Wenn mir einer 5000 Euro mehr bietet verkaufe ich an den und fertig, insbesondere bei den genannten Umständen.
    Ist Alltag.
    Und ja, ich könnte immer noch morgens in den Spiegel schauen.

    Emotionen sind im Immobiliengeschäft fehl am Platz.
     
  6. #5 Christian, 03.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ginger,

    es ist noch nicht mal klar, ob du die Kohle für das Haus zusammenbekommst, also ob der Kauf zustande kommt - und du erwartest, daß der Verkäufer die Bude so lange für dich "reserviert", bis du mit deinem Bankfuzzi wochenlang die Kröten zusammensuchst?
    Träum weiter!
    Ich hätte als Verkäufer auch ein schlechts Gefühl, wenn der Käufer ankündigt, daß er bis zum Notartermin die Kohle nicht zusammen hat.

    Gruß,
    Christian
     
  7. #6 Pharao, 03.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    Gegenfrage: weist du wieviele Kaufinteressenten kurz vor der Vertragsunterzeichnung sich noch anders entscheiden, den Preis auf einmal drücken wollen oder ganz abspringen ? Wenn du das ein oder zwei mal selber erlebt hast als Verkäufer, dann siehst du das vielleicht auch etwas anders.

    Ist es was verwerfliches, das der Verkäufer natürlich möglichst viel rausholen will ? Die Immobilie scheint das ja Wert zu sein, falls wirklich ein anderer Interesse hat und mal so ganz nebenbei "mehr" bietet. Ich denke aber weiterhin, das es nur ein Bluff ist. Jemanden unter Druck zu setzen ohne das er das merkt, ist nie verkehrt aus Verkäufersicht. Ob nun Bluff oder Realität, das musst du selber entscheiden ....

    Weil das Argument von "helaba" dazu so gut passt: "Emotionen sind im Immobiliengeschäft fehl am Platz". Wobei das m.E. immer zutreffend ist, wenn es um viel Geld geht, denn da hört bekanntlich die Freundschaft auf :unsicher026:

    Ja, denn solange eben noch kein Vertrag besteht, egal ob jetzt schriftlich oder mündlich, solange ist es eben nur eine Absichtserklärung auf ein mögliches Rechtsgeschäft.

    Wenn der Verkäufer im Supermarkt dir an der Kasse sagt, das er die Milch nicht an dich verkaufen will, dann ist das sein gutes Recht. Nur weil du die Milch aus dem Regal genommen hast, ist noch kein Vertrag zustande gekommen, sondern nur die Absicht.

    Im übrigen gibt es ggf. sicherlich noch andere Immobilien die gerade zum Verkauf stehen ....
     
  8. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Da es ja auch mündliche Verträge gibt, sei noch anzumerken:

    Das Kaufverträge über Wohnungen, Häuser, Grundstücke zu den wenigen Verträgen zählen,
    die zwingen notariell beglaubigt werden müssen.
    Dies gilt soweit ich weiß auch für Vorverträge, zum Abschluss eines solchen Kaufvertrags.

    In diesem Fall ist also noch gar nichts zustande gekommen.

    Theoretisch könnte es sich eine der Vertragsparteien auch direkt vor der Unterschrift noch anders überlegen. Da hier ja auch die Finanzierung noch nicht steht ist es das gute Recht des Verkäufers auch an jemand anderen zu Verkaufen der zufällig noch mehr bietet, und vill schon eine passende Finanzierung in der Tasche hat bzw keine braucht.

    VG Syker
     
  9. #8 Christian, 04.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ergänzend zu Sykers Beitrag:
    Sofern bei der mündlichen Verhandlung von vorneherein feststeht, daß der Vertrag schriftlich erfolgt (oder erfolgen muss), kann man m.E. die mündlichen Verhandlungen nicht als (mündlichen) Vertrag auslegen.

    Wenn der Threadersteller erwartet, daß der Verkäufer sich an seine mündliche Zusage hält, so hat sich der Threadersteller nach meinem moralischen Empfinden auch an seine Zusage, das Haus zu kaufen, zu halten - egal, ob der Bankfuzzi es schafft, die Finanzierung auf die Beine zu stellen oder nicht. Auch, wenn sich im Nachhinein rausstellt, daß die Bude 'ne Nummer zu teuer für die Mäglichkeiten des Threaderstellers ist.

    Gruß,
    Christian
     
  10. #9 Pharao, 04.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    schön formuliert ;)

    Aber i.d.R. sehen die Käufer oder vergleichsweise die potenziellen Mieter das dann als völlig in Ordnung an, wenn sie dann kurz vorab noch abspringen oder einen festzugesagten Termin nicht für nötig halten abzusagen, ect, weil .... egal welche Gründe sie dann dazu bewegen. Kommt also immer nur darauf an, welche Vorteile bzw Sichtweise man selber gerade dann hat.

    Zumal wir hier wohl uns alle einig sind das kein Vertrag bestand, sondern nur eine Absicht einen zu Unterzeichnen zu wollen. Also völlig legal hier dann noch Abzuspringen oder sich umzuentscheiden oder die Bedingungen zu ändern, auch wenn das für den Fragesteller ärgerlich ist.

    Für den Fragesteller gibt es nur drei Möglichkeiten:
    • neues Angebot akzeptieren (falls es ein Bluff war, hat der Verkäufer alles richtig gemacht),
    • neues Angebot ablehnen (mit dem Risiko, das man diese Immobilie dann eben nicht bekommt) oder
    • neu Verhandeln (wenn das möglich ist)
     
  11. #10 Papabär, 04.07.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ach JETZT versteh´ ich´s ...


    ... gestern wollte ich schon einbringen, dass man das doch mit "P" schreibt ...
    :91:
     
  12. #11 Christian, 04.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    B ... o ... r ... d ... e ... l ... l ... - nö, ich kann kein P finden.
    Papabär, jetzt erklär mir bitte mal, wo du da ein P unterbringen willst! :-P

    Trotzdem: Der Begriff "Buff" hört sich toll an, finde ich jedenfalls.
    ;-)
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Ja sorry, einmal hab ich wohl ein "L" unterschlagen :91:
     
  14. #13 Ich liebe ehrliche Makler, 14.11.2012
    Ich liebe ehrliche Makler

    Ich liebe ehrliche Makler Gast

    An Ginger

    Alles unseriös!!!!!!!
    -Makler sind oft unehrlich. Ich würde einfach nicht glauben, dass ein anderer mehr bietet.
    -Der Notar muss Ihnen mind. 2 Wochen zur Vertragsprüfung Zeit geben. Wenn der Makler mit dem Notar einen Termin ausmacht, die diese Frist nicht berücksichtigt, würde ich sowohl um den Makler als auch um den Notar einen großen Boden machen.

    Dieses ist kein Maklerforum, trotzdem wird es von Maklern und ihren einseitigen interessensgeleiteten Aussagen dominiert. Schade!!!
     
  15. #14 immodream, 14.11.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    wie kommst du auf die Idee, das dieses Forum von Maklern dominiert wird?
    Grüße
    Immodream
     
  16. #15 Tobias F, 14.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Na ja, Dukannst glauben was Du willst. Selbst das ELVIS jetzt in Bochum eine Dönerbude betreibt.


    Ich bitte um diesbezügliche Urteile bzw. Gesetzestexte.


    Sag ein mal. Unter wievielen Namen willst Du hier heute noch Deine blödsinnige Hetze gegen Makler, Verwalter, Vermieter, Reifenverkäufer u.a. verbreiten?
     
  17. #16 immodream, 14.11.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo großer Unbekannter,
    wo nimmst du deine Weisheiten her?
    Bin übrigens kein Verwalter sondern nur einer von den geldgierigen Vermietern.
    Grüße an alle guten Verwalter und Makler.
    Ja die gibt es auch.
    Grüße
    Immodream
     
  18. #17 mollygrew, 15.11.2012
    mollygrew

    mollygrew Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Mod's

    Hallo an alle ernsthaften User

    Ich wusste nicht in welchem Thread ich auf diesen 'Gast' :002sonst:
    antworten sollte. Also hier!

    Auch wenn ich nicht immer mit Tobias' Meinung d'accord bin, muss ich ihm diesmal zustimmen.

    So gut die Möglichkeit von Gastkommentaren gemeint ist, kann der Betreiber dieses Forums das bitte abschalten? Ich denke, dass auch dieses Forum nicht so anonym ist, dass 'Ich liebe ehrliche Makler' oder 'Hartzi' oder wieimmer er sich nennt nur hier ihren (seinen) Müll verbreitet(n) ohne über die IP erkannt zu werden.

    Dumme oder provozierende Kommentare, die rein gar nichts mit dem ET gemeinsam haben, zu lesen macht (mir) keinen Spass.

    btw: Pharao gesperrt? Was passiert?
     
  19. #18 Brandenburgmakler, 17.12.2012
    Brandenburgmakler

    Brandenburgmakler Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eggersdorf bei Berlin
    Ich bin auch Makler und gerade deshalb zu diesem Forum gestoßen.

    Ein Makler steht nicht in Prospekthaftung. Soll heißen, eigentlich muss er sich nicht an das Angebot halten, welches er in seinem Exposé aufgerufen hat. Und mal ehrlich, meistens (jedenfalls in Brandenburg und Berlin) wird der Kaufpreis gedrückt durch die Kaufinteressenten. Gegenteiliges ist eher die Ausnahme in unserer Region.

    Bei mir kommt es äußerst selten vor, dass sich die Kaufinteressenten gegenseitig überbieten. Solche Spielchen versuche ich gar nicht mit zu machen. Auf jeden Fall bleibe ich bei meiner Provisionsforderung da stehen, wie ich die Immobilie angeboten habe, gewinne also aus der "Preistreiberei" nichts. Das wird von den Kaufinteressenten auch anerkannt. Andererseis sinkt die Provision wenn der Kaufpreis gedrückt wird. Da beschwert sich dann keiner.

    Gruß
     
Thema: Gibt es hier eine Handhabe?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. preistreiberei bei hauskauf

    ,
  2. hauskauf mündlichen zusage

    ,
  3. mündliche zusage hauskauf

    ,
  4. mündliche zusage kaufvertrag,
  5. mündliche zusage kaufvertrag immobilie,
  6. mündlicher hauskauf,
  7. mündliche zusage hauskauf nicht eingehalten,
  8. anderer interessent haus für 1 Woche reserviert,
  9. Hausverkauf Preistreiberei,
  10. haus ist reserviert wie lang dauert es bis zum notartermin,
  11. wie lange dauert der hausverkauf nach dem notartermin,
  12. wie lange bei kaufintetessenten auf finanzierungszusage warten,
  13. mündliche zusage vom makler für haus,
  14. mündliche verträge hauskauf,
  15. mündliche verkäufer zusage zurücknehmen,
  16. mündliche zusage verkäufer hauskauf nicht eingehalten,
  17. wohnung mündliche zusage plötzlich nicht erwähnte Klauseln im Mietvertrag enthalten,
  18. hauskauf wielange dauert es nach dem notartermin,
  19. hat der käufer drei wochen zeit vom kaufvertrag abzuspringen,
  20. hauskauf wie lange braucht der notar,
  21. haus kaufen mündliche zusage,
  22. hauskauf wie lange dauert notartermin,
  23. wie vorgehen wenn makler preistreiberei macht und interesse an haus vorhanden ist,
  24. zusage makler formulieren,
  25. wie lange dauert notar kaufvertrag
Die Seite wird geladen...

Gibt es hier eine Handhabe? - Ähnliche Themen

  1. Warum gibt es so wenig Zusammenhalt gegen den Staat?

    Warum gibt es so wenig Zusammenhalt gegen den Staat?: Man nehme Steuerverschwendungen. Es wird gemosert, gemotzt, aber es passiert: nichts. Es geht immer und immer wieder so weiter. Steuern werden...
  2. Amt - Wen gibt man als Mieter an wegen ortsüblicher Miete

    Amt - Wen gibt man als Mieter an wegen ortsüblicher Miete: Die Frage lässt sich in der Überschrift schwer darstellen. Ich will die Mieten in einem Haus anpassen. Nun habe ich ortsüblichen Mieten und die...
  3. Heute gibt es in der Kantine.. (Rezeptecke)

    Heute gibt es in der Kantine.. (Rezeptecke): Da ich gerade Zeit habe ( bitte verratet das nicht meiner Frau) und so ein Thema hier an Weihnachten schon mal zu Diskussion stand, mach ich mal...
  4. merkwürdige Mieter gibt es ........

    merkwürdige Mieter gibt es ........: ... so rief mich eine Dame vor ein paar Jahre an und meinte sie wolle 20 % mehr Miete zahlen weil ja alles teurer geworden ist auch für den...
  5. Verwalter gibt Unterlagen nicht heraus

    Verwalter gibt Unterlagen nicht heraus: Eine WEG hat einen neuen Verwalter. Der seitherige Verwalter macht Schwierigkeiten, die Unterlagen zeitnah herauszugeben. Er ziert sich und macht...