Gibts da Probleme bei Untermietung???

Diskutiere Gibts da Probleme bei Untermietung??? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich habe folgendes Problem, da ich einen schlechten Kontakt zu meinen Eltern habe und deren Wohnung zu klein ist kann ich dort nicht...

  1. j4m3s

    j4m3s Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem,

    da ich einen schlechten Kontakt zu meinen Eltern habe und deren Wohnung zu klein ist kann ich dort nicht länger Wohnen.
    Nun wollte ich bei meiner Freundin "einziehen" und dort als Untermieter wohnen und mein Hauptwohnsitz dort haben, geht das alles ohne Probleme wenn der Vermieter bescheid weiß oder können da größere Probleme auftreten??

    Desweiteren habe ich noch einen 2t wohnsitz ca.100km weiter weg wegen der arbeit wo ich normalerweise von mo-fr bin, daher bin ich eigentlich nur von fr abend bis so in die nacht da, macht das eine auswirkung darauf?

    Den 2t Wohnsitz kann ich leider nicht als 1t Wohnsitz benutzen da ich diese Wohnung bald räume.

    Vielen dank schonmal im vorraus für die Hilfe

    mfg J4m3s
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 13.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    wenn der vermieter das genehmigt ist das kein problem.
    ich würde mir zur eigenen sicherheit die zustimmung zur untervermietung aber in jedem falle schriftlich geben lassen (bzw. deine freundin natürlich).
    oder du ziehst ganz offiziell bei der freundin ein - da muss zwar auch erst gefragt werden, aber der vermieter kann das eigentlich nicht verbieten (soweit ich weiss nur dann, wenn die wohnung damit überbelegt wäre).
     
  4. mOno

    mOno Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn er "offiziell" einzieht und diese Freundin seine Lebenspartnerin ist, dann muss i.d.R. nicht die Zustimmung des Vermieters abgewartet werden.
    Die Aufnahme von nahen Angehörigen (Lebenspartner analog) stellt keine Gebrauchsüberlassung i.S.v. § 540 BGB dar, ist mithin nicht an eine Gestattung gem. § 553 geknüpft und aus diesem Grund lediglich anzeigepflichtig. Es reicht daher aus, dass der Mieter dem VM den Zuzug seines Lebenspartners mitteilt. Der Vorteil ggü. dem Kostrukt Untermiete liegt für den TE auch darin, dass der VM für Personen die nur anzeigepflichtig sind, keinen Untermietzuschlag erheben darf.
     
Thema: Gibts da Probleme bei Untermietung???
Die Seite wird geladen...

Gibts da Probleme bei Untermietung??? - Ähnliche Themen

  1. Untermieter wurde gekündigt und weigert sich zu zahlen.

    Untermieter wurde gekündigt und weigert sich zu zahlen.: Hallo, ich habe ein konkretes Problem und benötige dringend Rat. seit Januar habe ich ein Zimmer in meiner Wohnung untervermietet. Bis März lief...
  2. Zahlungsunfähigkeit Untermieter

    Zahlungsunfähigkeit Untermieter: Moin moin zusammen, ich brauche Rat bei folgendem Problem: Da ich zur Zeit als Student im Auslandssemester bin (März - Juli), habe ich mein...
  3. Welcher Mietspiegel ist verbindlich, wenn es mehrere gibt?

    Welcher Mietspiegel ist verbindlich, wenn es mehrere gibt?: Hallo, es ist so: Ich habe eine Mietwohnung in Leipzig. Parallel dazu lasse ich eine Suchanfrage für eine vergleichbare Mietwohnung auf einem...
  4. Unseriöser Käufer! - Probleme nach fast 1 Jahr

    Unseriöser Käufer! - Probleme nach fast 1 Jahr: Liebe Forenfreunde, liebe Immofans und Experten, diese schöne Plattform, die uns allen zur Verfügung steht bzw. dieses geniale Forum und seine...