Gilt ein Zahlungsbeleg über erbrachte Leistungen als Beleg für die BK-Abrechnung?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von anitari, 21.06.2016.

  1. #1 anitari, 21.06.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Hallo in die Runde!

    Ich habe mal eine fiktive Frage.

    Angenommen ich stelle jemanden für Treppenhausreinigung auf 450-Euro-Basis ein.

    Der Vertrag wird mündlich geschlossen. Es gibt auch keine schriftlichen Stundennachweise, nur die Zahlungsbelege das Frau/Herr XYZ den Betrag in Höhe von xxx € für den Monat sowieso für die Treppenhausreinigung bekommen hat.

    Reicht das als Nachweis?

    Gruß anitari
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 21.06.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Anitari,

    warum soll das nicht reichen, würde ja auch für das Finanzamt reichen. Es könnte sogar ein Eigenbeleg ausreichend sein. Wenn es zum Streit kommt dann müsste halt der Zahlungsempfänger als Zeuge benannt werden, dass er a) das Geld bekommen hat und b) was er dafür gearbeitet hat.
     
    anitari gefällt das.
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    ... was ein schöner Einstieg in die Diskussion ist, ob alle erbrachten Leistungen zu den umlagefähigen Betriebskosten zählen.


    Das ist ein Verstoß gegen die Dokumentationspflicht für den Mindestlohn. Der Minijobber ist nicht im Privathaushalt beschäftigt. Außerdem ist das weitere Munition für Streitigkeiten, ob die Tätigkeit des Minijobbers wirklich zu den Betriebskosten gehört.
     
  5. #4 anitari, 21.06.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke

    Damit kommen wir zum möglicherweise "hüpfenden Komma".

    Ich habe diese Frage aus einem anderen Forum aufgegriffen. Da beschwert sich ein Mieter das die Kosten binnen 3 Jahren von einst knapp 800 € jährlich auf jetzt fast 2000 € gestiegen sind.

    Es wäre also durchaus denkbar das der neue Vermieter, hat vor 2 Jahren gewechselt, die Kosten seiner Haushaltshilfe, die nebenbei auch das Treppenhaus putzt, auf die Mieter umlegt.
     
  6. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Stuttgart
    Was ist mit der Meldung zur Knappschaft und den Sozialabgaben?
     
    BHShuber gefällt das.
Thema:

Gilt ein Zahlungsbeleg über erbrachte Leistungen als Beleg für die BK-Abrechnung?

Die Seite wird geladen...

Gilt ein Zahlungsbeleg über erbrachte Leistungen als Beleg für die BK-Abrechnung? - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...