Glasscheiben lackiert usw.

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von LisA_94, 21.08.2015.

  1. #1 LisA_94, 21.08.2015
    LisA_94

    LisA_94 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich weiss nicht ob ich mit meinem Thema hier richtig bin...

    Mit meinem Bruder zusammen vermiete ich die ehemalige Wohnung meiner Großeltern.
    Die Mieter haben einen WBS, die Miete wird vom Amt bezahlt.
    Nun waren wir zur Wohnungsbesichtigung in der Wohnung und uns hat fast der Schlag getroffen.
    - Der Garten ist völlig vertrocknet und es liegt eine Menge Papier und Plastik auf der verdörrten Rasenfläche.
    - Über der Zwischentür i. d. Wohnung war ein Element mit Glasscheiben - diese wurden einfach "überlackiert".
    - Der Kellerraum steht voll mit (kaputten) Möbeln, man muss sich dort durchzwängen.
    - die Waschküche wird ebenfalls als Lagerraum genutzt.
    - teilweise fehlt die Tapete und man sieht den blanken Putz an den Wänden.
    - der Laminatboden ist verdreckt und fleckig, die Türrahmen verkratzt.
    - im Hof stehen alte Waschmaschinen und sonstiger Metallkram - angeblich wird der verkauft.

    Ich habe die Wohnung fast nicht wieder erkannt. Darf man denn einfach Glasscheiben überlackieren? Das ist ganz dünnes, altes Glas mit Aplikationen drin. Wie soll man das je wieder wegbekommen. Die Heizkörper, die Küche, alles ist dreckig und "babbt".
    Meine Sorge ist, dass beim Auszug die Wohnung in diesem Zustand bleibt und wir auf den Renovierungskosten sitzen bleiben. Darum wollte ich hier fragen, welche Möglichkeiten man hat, die Mieter zu "verpflichten", die unsachgemäßen Änderungen rückgängig zu machen. Oder haben wir da schlechte Karten? Sind das denn nicht auch schon Beschädigungen? Ich kenne mich da gar nicht aus....

    Danke für die Antworten!

    Lisa
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alibaba, 21.08.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    auwei ,ich glaube nicht das die da ausziehen wollen ,die fühlen sich wohl :D

    bekommen die Wohnung fast geschenkt ,wie ihr täglich Brot von AmtsWegen ,warum sollen sie sich stress machen

    denen und vielen Anderen geht es doch gut in der "alles für LauGesellschaft" ,wer sich bewegt verliert ,wie beim Mikado :D

    willst du sie raus haben /kündigen oder erstmal nur abmahnen wegen den zustand der einzelnen Mängel ,wie zumüllen :D

    oder Garten und oder FensterGlas , da werden die vermutlich sagen , das wird bei auszug wieder hergestellt in dem

    EinZugsModus von AnoPiepe oder so :D

    und wenn du pech hast feilen die an irgendwas rum ,um deine ReperaturKosten für irgendwein Moloch hoch zu peitschen :D

    du musst suchen im Keller nach illegalen EnergieEndZug um eine gut wirksame fristlos Kündigung zu erzielen :160:

    alles andere ist schwieriger durchzuboxen :160:

    Gruss
    alibaba :D
    PS: "Mieter können furchtbar sein " :D
     
  4. #3 LisA_94, 21.08.2015
    LisA_94

    LisA_94 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort...
    Ich hatte trotzdem die Hoffnung, dass man jetzt schon irgendwas machen kann.
    Der Garten... den müssen sie ja "in Schuss halten" - nicht erst bei Auszug. Und auch das Element mit den Glasscheiben... das ist meiner Meinung nach kaputt und muss ersetzt werden durch ein neues. Oder nicht? Wieso macht jemand Tapeten von Wänden ab und lässt das dann so? Fällt das unter "freie Gestaltung der Wohnung"?
    Die Wohnung wurde damals komplett renoviert übergeben. Alles neu: Böden, Tapeten, Küche, Bad.
    Nach nun 3 Jahren ist alles verkratzt, verschrammt, verschandelt.
    Und auch der Krempel im Hof... die Nachbarn regen sich darüber auf, was verständlich ist.
    Das kann man doch nicht machen...
     
  5. #4 Duncan, 21.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2015
    Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    du könntest verkehrter sein, ich denke schon dass hier die eine oder andere Meinung finden kannst, darunter vielleicht auch eine die dir weiterhilft.
    mir schwant da was....
    Das macht man ja auch nicht ohne Klinikpackung Herztabletten.
    nach dem Wetter der letzten Wochen ziemlich normal.
    Das die Rasenfläche verdorrt ist ist halt so, aber der Rest muss nicht sein. Aber(!) wenn der Mieter das schön findet, dann kann er dass so haben, so lange er nicht gegen explizite gültige vertragliche Regelungen verstößt oder Gefahren für Dritte begründet....
    nicht schön, aber mit zu rechnen. Eigentlich sollte der Ursprungszustand bei Rückgabe der Wohnung wieder hergestellt sein. Allein mir fehlt der Glaube.
    Der Kellerraum ist mit vermietet? Solange davon keine Gefahren ausgehen und kein gesetzliches oder gültiges vertragliches Verbot besteht, kann der Mieter in seinem Kellerraum lagern was und wie er will...
    die WK ist nicht mit vermietet? Sodann Abmahnung mit Aufforderung zur Beräumung, kannst du gerichtsfest beweisen, dass es sich um Besitz des Mieters handelt? Ankündigung der Beräumung und Liqidierung der Kosten...
    wenn der Mieter das schön findet.... - meine Wohnung ist auch nicht tapeziert, aber fein gespachtelt und gestrichen.
    Der Mieter kann so dreckig leben wie ihm das beliebt, solange keine Beeinträchtigungen für Dritte bestehen. Du hast erst bei Vertragsende und Wohnungsübergabe wieder Anspruch auf gereinigt und ohne Schäden, dann vorliegende Schäden sind entsprechend zu reparieren und zu liquidieren.
    Du ahnst es oder? s.o. Oder ist der Hof gar nicht mit vermietet? Dann entsprechend abmahnen und Beräumung ankündigen
    Ich denke damit liegst du sehr richtig. Ich würde davon ausgehen.
    Glückwunsch, du hast genau die Mieter die keiner haben möchte und die man auch keinem wünscht.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    1.250
    Die Sorge ist berechtigt.


    Wenige. Bei jedem "normalen" Mieter würde man Schäden dokumentieren und dann nach einer Abhilfefrist Schadenersatz fordern. Bei Mietern, bei denen nichts zu holen ist, hast du kein Druckmittel - wer nichts hat, kann nichts verlieren. Das Ziel sollte daher Schadensbegrenzung sein: Vor allem müssen diese Vögel baldmöglichst aus der Wohnung, also werden Kündigungsgründe geschaffen, Fehlverhalten wird abgemahnt, ggf. unter Fristsetzung, falls das für die Art des Verhaltens Sinn macht.


    Das ist ein weiterer kritischer Punkt: Müssen sie das? Ist das im Vertrag vereinbart? Ist die Vereinbarung wirksam? Sinngemäß gilt das auch für viele andere Problemfelder: Ist dem Mieter ein Lagerraum mitvermietet, darf er ihn raumhoch befüllen. Bei anderen Schäden bestehen Ansprüche erst bei Rückgabe, dazu gehört z.B. die Glasscheibe.


    Ja, so reagieren Vermieter, die ohne Erfahrung und etwas blauäugig an die Sache herangegangen sind. Das weitere Vorgehen würde ich mit einem Anwalt abstimmen, bevorzugt einem Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Bitte keine Wunder erwarten, denn es könnte erheblich Zeit und Geld kosten, den Mieter loszuwerden.

    Oder ihr wartet weiter ab und reißt die Hütte irgendwann ab ...
     
  7. #6 KeinPlanHaber, 21.08.2015
    KeinPlanHaber

    KeinPlanHaber Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
    herrlich :) schöner hätte man es, inhaltlich absolut korrekt, nicht zusammenfassen können. zum glas. man bekommt farbe mit diversen mittelchen eigentlich immer runter vom glas. die frage ist eher ob das glas diese mietverhältniss überhaupt überleben wird;)
     
  8. #7 LisA_94, 21.08.2015
    LisA_94

    LisA_94 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten!
    Das klingt ja leider alles nicht so berauschend...
    Der Kellerraum ist mitvermietet, die Nutzung der Waschküche und der Fahrradabstellraumes steht im Mietvertrag.
    Was den Garten angeht - der war bei Einzug schön angelegt (Sträucher, Rasenfläche, Hecke,...) und muss lt. Mietvertrag, in dem die Gartenmitbenutzung geregelt ist, gepflegt werden, also Rasen mähen, bewässern, usw. Nichts davon wurde gemacht. Es handelt sich hierbei um einen Garten 7m x 10m, also keine riesen Grünfläche.
    Aber ich sehe schon, je mehr ich schreibe um so schlimmer ist es. Traurig.
    Trotzdem nochmal vielen Dank!
     
  9. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Berlin
    Ach das hat wohl mit deinem schreiben nicht viel zu tun. Da gilt eher steter Tropfen hölt den Stein. Der erste Ansatz wäre dann doch mal der Garten wo man Abmahnen könnte und sollte, wenn das wie du schreibst, im MV. so vereinbarrt ist.
    Grundsätzlich ab zum Anwalt, und mahne ab was du seriös abmahnen kannst.
     
  10. #9 LisA_94, 24.08.2015
    LisA_94

    LisA_94 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich nerve euch, ich weiss... sorry!
    Mir lässt das aber keine Ruhe. Am 12. September haben wir nun einen Termin zur Wohnungsbegehung oder wie das heisst. Wir schauen uns also die Wohnung an.
    In der Waschküche im Keller stehen ja Unmengen von Kram von unserem Mieter. Kann ich verlangen, dass er das auf der Stelle wegräumt da es vertragswidrig ist dort Dinge zu lagern? Oder muss ich eine Frist setzen? Was ist, wenn trotz mehrfacher (2) Abmahnungen immer noch Zeug im Hof steht? Kann ich verlangen, dass er es sofort abholen lässt? Wie er das anstellt ist ja nicht mein Problem.
    Wegen dem Garten - es steht Gartenmitbenutzung im Mietvertrag. Es handelt sich um ein unverschlossenes Grundstück - darf ich mich dort aufhalten? Weil: Es ist ja eigentlich mein Garten, den er mitbenutzen darf. Also dürfte ich den Garten ja auch benutzen, selbst wenn ich dort nicht wohne. Oder?
    Es handelt sich um ein Haus mit drei Wohnungen. Unten wohnen unsere Mieter, oben ist von der Wohnungseigentümerin bewohnt und das DG steht leer (gehört zur Wohnung im ersten OG). Die Eigentümerin der beiden anderen Wohnungen ist leider schon 90 Jahre alt und bekommt von allem nix mit.
    Und nun zu meinen geliebten Glasscheiben über der Zwischentür: Klar, er darf wohnen wie er will. Aber ist es keine Sachbeschädigung? Er darf ja auch nicht die Fenster weiss lackieren. Oder darf er?
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    1.250
    Nicht wirklich. Es wäre nur ganz nett, wenn du liest und zumindest versuchst zu verstehen, was man dir schreibt, denn ein paar Dinge wurden eigentlich schon beantwortet.


    Ist es vertragswidrig, dort Dinge zu lagern?


    Sollte es sich tatsächlich um vertragswidriges Verhalten handeln, ist hier eindeutig eine Fristsetzung angemessen. Üblich sind 2 Wochen.


    Gleiches Schema: Ist das überhaupt vertragswidrig? Nach Abmahnung unter Fristsetzung wäre der nächste Schritt die Kündigung. Dafür möchte man aufgrund der umfangreichen Prozessrisiken aber eigentlich eine bessere Basis als zwei Abmahnungen wegen Gerümpel im Hof.

    Theoretisch wären auch Ansätze mit Selbstvornahme denkbar, aber wenn beim Mieter nichts zu holen ist und keine akute Gefahr droht, macht das wenig Sinn.


    Da gibt es - fast wie im Film - eine gute und eine schlechte Nachricht. Wir fangen mit der guten Nachricht an:

    Das regelt der Eigentümer und nicht der Mieter. Wenn die Eigentümerin nichts dagegen hat, darfst du dich dort aufhalten, so oft und so lange du willst.

    Zur schlechten Nachricht: Die Verpflichtung zur Gartenpflege ist damit noch stärker limitiert, als das ohnehin schon der Fall ist. Jedenfalls muss der Mieter den Garten nicht im Alleingang pflegen, wenn er grundsätzlich von mehreren Parteien genutzt werden darf. Das gilt unabhängig davon, ob eine Partei 90 Jahre alt ist, den Garten nicht pflegen kann und nicht nutzen will. Der Mieter darf den Gemeinschaftsgarten aber trotzdem nicht zumüllen.


    Du bist mit der Eigentümerin verwandt? So oder so: Wer ist den hier eigentlich der Vermieter? Oben schreibst du, dass du zusammen mit deinem Bruder vermietest, aber in dieser Situation würde ich doch gerne noch einmal nachfragen: Wer steht im Mietvertrag, wer hat dort unterschrieben?


    Schlauer Spruch: Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung. Also blicken wir in Richtung § 303 StGB, wo die Sachbeschädigung reguliert ist. Um die Frage zu umgehen, ob der ungewollte Anstrich eine Sache "beschädigt oder zerstört" gibt es dort den Abs. 2, in dem es heißt: "Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert."

    Das passt alles - bis auf ein Wort: "unbefugt". Der Mieter darf das Erscheinungsbild der Wohnung nach seinen eigenen Wünschen gestalten. Also ist diese Veränderung nicht unbefugt.

    Die Frage nach der Sachbeschädigung ist auch höchstens mittelbar interessant, denn hier geht es um eine strafrechtliche Angelegenheit. Dich betrifft in erster Linie das Zivilrecht und da gibt es nunmal keine verwertbare Anspruchsgrundlage, in welchem Zustand die Glasscheibe während des Mietverhältnisses zu sein hat. Ansprüche bestehen erst bei Rückgabe.


    Bestimmt können wir Umstände konstruieren, unter denen das unzulässig wäre, oder über irgendwelche Hilfskonstruktionen andere Verpflichtungen finden, die hier verletzt werden. Im Grundsatz handelt es sich hier aber um die gleiche Situation: Der Mieter darf die Gestaltung selbst wählen.
     
    LisA_94 gefällt das.
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich kann mich noch daran erinnern, dass genau dies das übliche Verfahren war um blickdichte Fenster zu erhalten. z.B. bei Duschräumen von Sporthallen usw.
     
  13. #12 LisA_94, 25.08.2015
    LisA_94

    LisA_94 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Danke, das war sehr ausführlich.
    Und... sorry wenn ich was nicht verstanden habe... oder nicht verstehen will... es ist zur Zeit nicht einfach für mich diese Situation.

    Zur Erklärung: Es handelt sich um ein Sechs-Parteien-Haus. Drei Wohnungen auf jeder Seite, vier Eingänge. Mit der linken Seite haben wir nichts zu tun. Die haben ihren eigenen Garten, eigenes Gemeinschaftswasser /-strom, usw. Unsere Seite besteht aus der EG-Wohnung, Vermietergemeinschaft sind mein Bruder und ich, der Wohnung im 1. OG (von der Eigentümerin der Wohnung bewohnt) und einer kleinen Wohnung im DG, die ebenfalls der Frau aus dem 1. OG gehört.

    Wegen der Waschküche habe ich folgendes herausgefunden:

    "Nutzung, Entziehung der Nutzung
    Eine dauernde Nutzung durch einen Mieter ist - wie bei jeder Gemeinschaftseinrichtung - ausgeschlossen und vertragswidrig. Das Aufstellen einer Nutzungsordnung durch den Vermieter ist sinnvoll. Die Nutzungsordnung aber nur dann verbindlich, wenn sie von allen Mietern anerkannt wurde oder fester Bestandteil des Mietvertrages ist.
    Dazu ein Beispiel aus der Rechtsprechung (LG Bremen, Beschluß vom 21. Juni 2004 , Az: 2 T 828/03 - ZMR 2005, 408-409): Das dauerhafte Aufstellen eines elektrischen Wäschetrockners durch einen Wohnungseigentümer in einem in der Teilungserklärung mit „Trockenraum“ bezeichneten kleinen Kellerraum stellt eine zweckbestimmungswidrige Nutzung dar, da im Verhältnis zur natürlichen Wäschetrocknung eine permanente räumliche Nutzung stattfindet und mangels Platz nicht alle Wohnungseigentümer einen Trockner aufstellen und den Raum damit in vergleichbarem Maß nutzen können. Der Gemeinschaft steht insofern ein Beseitigungs- bzw. Unterlassungsanspruch zu."


    Da die Waschküch VOLLGESTELLT ist, kann sie von sonst niemandem mehr genutzt werden. Außerdem stellt doch das Lagern von Kram eine "permanente räumliche Nutzung" da. Oder liege ich da falsch? Im Mietvertrag ist ganz klar geregelt, dass zur Wohnung der Kellerraum Nr. 2 gehört und das für den Fahrradkeller und die Waschküche ein Mitbenutzungsrecht besteht.

    Oh ist das alles so kompliziert... :-(
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    1.250
    Da kamen gerade ein paar wichtige Informationen:

    Wie ist das geregelt, insbesondere im Grundbuch? Zwei Grundstücke?

    Was mir bisher überhaupt nicht klar war: Das ist ja eine WEG! Auch wenn das die grundsätzliche Lage nicht wirklich ändert, hat es doch ein paar Auswirkungen. Eine davon:

    Dieses Urteil befasst sich mit den Abläufen innerhalb der Gemeinschaft. Es trifft keine Aussage darüber, was Mieter dürfen.

    Gibt es so etwas? Ist eine Hausordnung (oder wie auch immer das in diesem Fall heißt) Vertragsbestandteil? Ist dort die Nutzung der Waschküche näher geregelt? Ohne vertragliche Bestimmung sehe ich nämlich nach wie vor die Gefahr, dass dem Mieter kein vertragswidriges Verhalten angelastet werden kann.
     
    LisA_94 gefällt das.
  15. #14 LisA_94, 26.08.2015
    LisA_94

    LisA_94 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Im Grundbuch ist alles getrennt. Die Grundstücke sind mit entsprechenden Grenzsteinen markiert.
    Die Keller sind getrennt, man kann also von dem einen Hausteil nicht in den Keller des anderen Hausteils, zwei unterschiedliche Zugänge zum Hof,.... Es gibt keine "Eigentümerversammlungen" und obwohl es EIN Haus ist, wurde unser Teil vor einigen Jahren neu gedeckt. Also das Dach. Mehr weiss ich grad nicht, hab die Unterlagen nicht komplett hier. Unser Opa war Eigentümer der Wohnung. Als er starb, hat meine Tante die Wohnung geerbt. Sie hat auch vermietet. Als sie starb, haben mein Bruder und ich die Wohnung samt Mieter geerbt. Das war vor 2,5 Jahren etwa.
    Da die "anderen drei Parteien" ja keinen Zugang zu unserem Keller haben (das Haus ist Bj. 1906)...ähm... wie sage ich das jetzt... gibt es nur zwei Eigentümer in unserem Teil: Die Eigentümergemeinschaft (mein Bruder und ich) UND die Dame vom 1. OG, der auch das DG gehört.
    Der Keller hat vier Räume (+ Waschküche+Fahrradkellerraum+Speisenlager, was es früher wohl gab, der ist auch etwas tiefer als die anderen Räume). 1+3 gehören der Dame, 2+4 gehört uns. NUR Kellerraum Nr. 2 ist von uns mitvermietet. Kellerraum 4 nicht. Der steht leer. Eine Nutzungsordnung haben wir nicht. Nur die Mitbenutzung der Waschküche und des Fahrradraumes steht im Vertrag. Eine Waschküche ist doch aber kein Raum, in dem man Krempel lagert. Da ist u. a. so ein gemauertes Teil mit Eisenwanne und irgendwas wo man unten Feuer machen kann. Also eine wirkliche Waschküche!
    Was ist, wenn ich die Waschküche einfach zuschließe? Wenn ich rechtlich ja anscheinend keine Handhabe gegen den Mieter habe, dann wird er wohl auch nicht viel machen können. Oder wir erhöhen die Miete um 70 Euro pro Monat - dann kann er die Waschküche als Lagerraum mitbenutzen.

    Der Garten (hinter dem Haus): Er ist (war) terrassenmäßig angelegt. Obstbäumchen, Sträucher usw. Mittlerweile sind die Terrassen zusammengerutscht und es ist nur noch eine Schräge. Und alles ist kaputt. AAAABER: Einen Miniteich haben sich die Mieter dort angelegt, mit Stromversorgung durch das permanent offene Kellerfenster. Da weiss ich auch noch nicht, ob das rechtens ist, das Fenster wegen des Stromkabels immer offen zu lassen.
    Der Vorgarten ist als solcher nicht mehr zu erkennen. Es liegen Unmengen leere Tablettenblister im verdörrten Gras und was weiss ich was noch für ein Müll. Kondome habe ich dort auch gesehen, die werfen sie wohl "danach" aus dem Fenster. Also Saustall hoch drei! Ich könnte heulen. Leider muss ich jeden Tag dort vorbeifahren wenn ich zu Arbeit fahre.
    Ach ja - Hunde haben sie auch. Einen dürfen sie lt. MV haben, drei Stück sind es. Und - lasst mich raten: Auch hier darf ich erst nach einer Fristsetzung was unternehmen, stimmts?
    Nun ja, es wird irgendwann Winter werden, dann lass ich die Fenster ausbauen und sage ihm, dass die neuen Fenster erst in 6 Wochen kommen, vielleicht hilft das was. Sorry.... bin traurig und wütend und... wohl sehr naiv...
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Was genau steht da im Vertrag? Wörtlich! - Davon hängt ab was der Mieter damit darf, und wenn du uns die Gemeinschaftsordnung usw. zukommen lässt können wir dir sagen, ob du das dem Mieter überhaupt so zusichern hättest dürfen....
    Hört sich sehr nach einem klassischem Waschkessel an. DAS ist Uromas Waschmaschine! Seifenlauge in den Kessel, mittels Feuer von unten erwärmt, Wäsche mit hinein und Umrühren, Waschglocke zum durchwalken und Sauerstoff einbringen einsetzen... - Mach das mal, dann ahnst du warum ein Mann die Waschmaschine erfunden und gebaut hat.
    Och - das kommt halt vor. Keiner hier wurde als Profi geboren.

    Ich denke eurer WEG(emeinschaft) würde eine ordentliche Verwaltung, wie sie im WEG(esetz) vorgesehen ist gut tun. Deine alte Miteigentümerin wird das zwar wohl grundsätzlich begrüßen, aber weder es selbst machen können noch sich über dadurch entstehende Kosten freuen und diese vermeiden wollen.
    So kleine WEG sind für professionelle Verwalter unlukrativ. Hoher Aufwand pro Whg. halt.
    Wer macht derzeit die WEG-Verwaltung? - Ich vermute mal, gar keiner....
    Wenn dem so ist, fängst du am besten noch diese Woche an, hier das Forum zu lesen, dir Fachliteratur zur WEG- und Hausverwaltung zu besorgen und durchzuarbeiten. Dabei kommt schon ein ganzer Schwung Mietrecht mit.
    Erste Aufgabe: Gemeinschaftsordnung, Abrechnungen, Verträge usw. zusammentragen und durcharbeiten. Sortieren.
    Daraus resultierende Aufgabenstellung: Eigentümerversammlung. Bei 2 ET kann die durchaus den Rahmen eines Kaffeekränzchens haben. Gewisse Formalien sollte man trotzdem beachten. Lernst du bei Schritt 1.

    Aus dem Ganzen lernst du dann auch, was du mit dem Mieter machen darfst und was du machen kannst. Immodream ist hier immer ein guter Part um die Unterschiede deutlich zu machen. Einige deiner Ideen sind schon etwas mehr als nur grenzwertig.

    Oder verkauf den ganzen Plunder. Achja, an deinen Bruder solltest du eventuell einen Teil delegieren können.
     
    LisA_94 und Syker gefällt das.
  17. #16 LisA_94, 27.08.2015
    LisA_94

    LisA_94 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So, da bin ich schon wieder.
    Gestern Telefongespräch mit dem Mieter. Wir hatten ihm einen Brief geschrieben, in dem u. a. Stand, dass er den Pool, den er im Garten aufgestellt hat, zu entfernen hat, das der im Hof gelagerte Schrott weg muss, das er den Vorgarten wieder in den Ursprungszustand zu bringen hat und das die Gemeinschaftsräume im Keller ebenfalls frei von irgendwelchem Kram sein müssen.
    Er sagte mir am Telefon, dass er dies und das nicht machen muss und was weiss ich was noch. Ich habe ihn unterbrochen und habe gesagt, wenn er das nicht so macht, wie wir wollen und wenn die Wohnung bei der Begehung am 12. September nicht in einem ordentlichen Zustand ist, werden wir ihm kündigen. Sollte er anfangen Probleme zu machen, werden wir das Amt darüber informieren, dass er nebenbei schwarz mit Altmetall handelt und wir werden auch den Energiediebstahl (Strom u. Wasser vom Gemeinschaftsanschluss) anzeigen. Desweiteren habe ich einfach mal behauptet, dass wir eine "Ersatzwohnung" für ihn hätten - in einer Wohnanlage, ohne Garten, ohne Hof, mit winzigem Kellerraum. Die müsser er nehme, ich hätte schon mit dem Amt gesprochen. Dann habe ich aufgelegt.
    Eine halbe Stunde später hat seine Frau bei mir angerufen - ja, es tut ihnen alles leid, sie bräuchten etwas mehr Zeit um alles wieder auf Vordermann zu bringen, ausserdem sei sie schwanger und sie wollen die Wohnung unbedingt behalten, ob da nicht etwas zu machen sei.
    Ja klar kann man da was machen - bis zum 12. September alles wieder in Ordnung bringen!
    Ich weiss, ich habe hoch gepokert, aber ich wills nicht einsehen und auch nicht hinnehmen, alles erdulden zu müssen. Ich lasse mir mein Eigentum nicht kaputt machen und Wände mit abgerissenen Tapeten und Löchern im Putz sind für mich kaputt.
    Werde am Wochenende mal alle Unterlagen versuchen einzuscannen und stell sie dann hier rein.
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Das mit Uromas Waschmaschine ist einfach genial. Meiner Mutter kaufte ich eine moderne Waschmaschine, die sie nie benutzte, dieses moderne Zeugs.
    Sie stampfte weiterhin mit ihrem Alustampfer, die Wäsche war immer recht sauber. Ja so warns die alten Rittersleut.
     
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    @Nanne: tja, so sinds.

    @LisA_94 : ehm . der ultra-schnell Crashkurs bei Immodream hat praktisch sicher seine Vorzüge, aber dem Juristen setzt bei so einem Vorgehen das Herz aus.
    Nicht das du mal übers Ziel hinausschießt oder an den falschen Gegenpart gerätst. Dass kann auch ein noch sozial-romantisch veranlagter Mitarbeiter von JC&Co. sein.
     
    Syker gefällt das.
Thema:

Glasscheiben lackiert usw.

Die Seite wird geladen...

Glasscheiben lackiert usw. - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Heizkostenmessgeraete Empfehlungen Firmen usw.

    Heizkostenmessgeraete Empfehlungen Firmen usw.: Guten Abend zusammen, Wir beabsichtigen in 4 Wohnungen eines MFH die Heizkörper mit Heizverbrauchmessgeräten auszustatten da * nur 2 Gaszähler...
  3. erst vermietung ich hab Überhaupt keine ahnung wo was beantragen welche abgaben usw?

    erst vermietung ich hab Überhaupt keine ahnung wo was beantragen welche abgaben usw?: hallo wir haben vor 5 Jahren haus gebaut und einen teil vom haus haben wir so gebaut das wir eine Einnahme quelle haben. und später mal...
  4. Neue Mieterin - Kein Respekt vor Hauseigentum, Regeln usw

    Neue Mieterin - Kein Respekt vor Hauseigentum, Regeln usw: Hallo liebe Forumsmitglieder, Wir haben vor ca. 2 Monaten in unserem 4 Familienhaus (Unten wohne ich mit meiner Tochter, mittig meine Mutter...