Grelle Farbe an den Wänden bei Auszug

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von LaFeeMorte, 17.08.2009.

  1. #1 LaFeeMorte, 17.08.2009
    LaFeeMorte

    LaFeeMorte Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich hoffe mir kann jemand helfen. Mein Mieter möchte umziehen, weswegen ich ihn besuchte, um das Übergabeprotokoll auszufüllen.

    Schon beim Eintreten "erschlugen" mich die Wandfarben. Das Wohnzimmer ist in einem Neon-leuchtend Orange geschtrichen und das Schlafzimmer hat einen quitschend pinken Anstrich erhalten, die Küche ist neon-gelb. Desweiteren ist die Farbe nicht fachgerecht angebracht, sondern es ist über die Fußleisten gestrichen worden. Die Rahmen der Holztüren haben auch etwas abbekommen.

    Beim Einzug habe ich dem Mieter mündlich mitgeteilt, daß bei Auszug bitte die Wände weiß, oder in einer adäquaten hellen Farbe zu hinterlassen seien.

    Leider habe ich das nicht schriftlich festgehelten, mein Fehler. :wand:

    Der Mieter weigert sich nun zu streichen, da die Wände seiner Meinung nach ja einen Anstrich bekommen haben. :ätsch

    Ich habe wirklich als Vermieter einiges getan, damit sich der Mieter wohl fühlt, z.B. nie die Miete erhöht, alle Instandhaltungsmaßnahmen aus eigener Tasche bezahlt, habe erlaubt einer 2 Person einzuziehen, ohne das dies vorher besprochen wurde. Bin Nachts mit meinem Ersatzschlüssel hingefahren, als der Mieter seine Schlüssel verloren hat, um ihm die Kosten für einen Schlüsseldiensteinsatz bei Nacht zu ersparen..... etc.

    Er hat mich sogar gebeten die Kündigungsfrist zu von 3 Monaten auf 1 zu verkürzen, worauf wir uns geeinigt haben, wenn er mir einen Nachmieter bringt.

    Und nun kommt er mir damit, daß er bei Auszug nicht zu streichen braucht. Das sei Gesetz.

    Aber zählt das wirklich zu einer Schönheitsreparatur? Darf der Mieter die Wände kunterbunt hinterlassen und sagen, nach mir die Sinnflut?
    (Die Nachmieternin möchte auf jeden Fall weiße Wände)

    Danke im Voraus für alle Tips.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 17.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also erstmal die wichtigste frage:
    was steht denn im mietvertrag bezüglich schönheitsreparaturen?
    gibt's eine endrenovierungsklausel, wenn ja, wie lautet die?
    (beides am besten wörtlich zitieren, da kommt's auf die formulierung an.)

    wie lang hat er denn da gewohnt? den wandfarben entnehme ich dass das wohl eher jemand jüngeres wahr, da geh ich mal jetzt einfach so davon aus dass das jetzt keine 3 jahre waren...

    was ohnehin deine pflicht ist...

    wenn's die lebensgefährtin war, hättest du die erlaubnis ohnehin nicht verweigern dürfen...

    einen eigenen ersatzschlüssel dürftest du garnicht haben! (ausnahme: wenn ihn der mieter dir ausdrücklich überreicht für notfälle, dann ist das aber er schlüssel des mieters und nicht deiner und er kann jederzeit die herausgabe verlangen.)

    also alles kein besonderes entgegenkommen, auch wenn du das vielleicht gerne so sehen möchtest.


    DAS war dumm von dir. konntest du den nachmieter wenigstens ausreichend prüfen? mieterselbstauskunft etc.? übernimmt der nachmieter wenigstens die wandfarben? da würde ich mich mal schlaumachen!

    mein tipp für dich:
    vermiete die wohnung unrenoviert. soll der nachmieter es sich so streichen wie ers mag, vielleicht gefallen ihm die farben ja sogar.
    jedenfalls ersparst du dir den ärger beim nächsten mieterwechsel.

    theoretisch ja. eigentlich bist du für die schönheitsreparaturen zuständig, wenn du sie nicht per mietvertrag auf den mieter abgewälzt hast. drum wäre es wichtig zu wissen was da im vertrag steht.

    lass sie doch selbst streichen, oder hast du eine frisch renovierte wohnung versprochen?
     
  4. #3 Michael_62, 17.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Google mal ein wenig und nutz die Forums-Suchfunktion.

    Du musst dir dies nicht gefallen lassen, wirst aber im Zweifelsfalle streiten müssen.

    Schockfarben werden von keinem OLG oder BGH Urteil welches ich quergelesen habe, gedeckt.

    Aber hier ist ja erst mal etwas anderes passiert.

    Dein Mieter hat nicht fachgerecht gearbeitet, sondern die Wohnung beschädigt. Wer Fussleisten nicht exact abklebt und vorm Steichen gegenüber der Wand mit Acryl klar abzeiht, beschädigt die Leisten.

    Das ist Sacchbeschädigung und nicht Renovierung.

    Da hast du Schadensersatzanspruch, das hat nix mit der Renovierungsklausel zu tuen.

    Wer unsachgemäß handwerkert muss die Kosten zahlen.

    Mündlich bei Einzug? Du hättest auch mit deinem Baum sprechen können.

    Die Holztüren sind auch hin.

    Also Schaden aufstellen. Alle Holztüren neu, alle Fussleisten neu.

    Schockfarben klar reklamieren und Nachbesserung einfordern, Wohnung so nicht abnehmen und auf Schaden hinweisen, welcher dir durch die nicht termin- und sachgerechte Rückgabe entsteht.

    Der Nachmieterin vermiete unrenoviert.

    Du glaubst nicht, wie schnell sich manche Menschen um ihre Belange und Aufgaben kümmern, wenn eine grössere Kostenaufstellung auf den Tisch kommt.
     
  5. #4 lostcontrol, 17.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    michael, du übertreibst!

    erzähl das bloss keinem maler, dass du der meinung bist dass das die fachgerechte arbeitsweise wäre. das mit dem abziehen mit acryl z.b., da werden dir viele maler widersprechen, das ist nicht immer sinnvoll. abkleben alleine sollte genügen. ich selbst klebe eher selten ab, aber ich hab auch 'ne ruhige hand und kleckere kaum.
    du kannst allerhöchstens verlangen dass die fussbodenleisten und die türrahmen GEREINIGT werden, und genau das wird auch möglich und machbar sein.
    neu gemacht werden müssen die auf keinen fall, damit fällst du vor gericht gnadenlos durch.

    quark, ist doch nix kaputt, ist nur ein bisserl farbe dran.
    dafür kannste auch keinen schadensersatz beanspruchen, höchstens reinigung bzw. beseitigung verlangen.

    das würde ich wie gesagt ohnehin in jedem falle und für die zukunft empfehlen.

    die meisten mieter geben sich auch viel mehr mühe, wenn sie für sich selbst renovieren als wenn sie beim auszug noch mal eben auf die schnelle weisseln müssen. was ich da schon gesehen hab, da stellt's einem echt alles auf. da werden steckdosen komplett überstrichen anstatt dass man die abdeckungen mal eben abschraubt, abkleben scheint völlig unbekannt zu sein, es wird billigst-farbe benutzt die dann natürlich bei nur einem anstrich nicht vernünftig deckt usw.
    mal ganz abgesehen davon, dass der/die nachmieter ja möglicherweise sowieso keine weissen wände haben wollen, und selbst die beste rauhfaser verträgt keine 100 unnötigen anstriche...

    das mag ja sein, aber man sollte schon erstmal den geschlossenen vertrag abklopfen - möglicherweise steht da ja schon was drin was man dem mieter korrekterweise vorrechnen könnte und man müsste nicht zu so unhaltbaren übertreibungen greifen, für die der mieter mit sicherheit entweder nur ein müdes lächeln oder echten zorn übrig hat (was die weiteren verhandlungen sicher nicht einfacher machen würde).
     
  6. #5 Michael_62, 17.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0

    Ja.

    Aber glaube mir. Manchmal helfen solche Übertreibungen mächtig.
     
  7. #6 lostcontrol, 17.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich weiss das.
    aber ich weiss auch, das ab einem gewissen lächerlichkeitsgrad der übertreibung das ganze zu einem ziemlich üblen bumerang werden kann. vor gericht kommste damit nicht weit, im gegenteil, das kann ganz bös zu deinem nachteil ausgelegt werden.

    es wäre deutlich sinnvoller erstmal zu wissen was da bei den schönheitsreparaturen im vertrag steht ("starre fristen" und und deren gültigkeit, ihr wisst schon) und ob's 'ne gültige endrenovierungsklausel gibt.
    man muss nicht mit kanonen nach spatzen schiessen, schon garnicht wenn's womöglich garnichts zu schiessen gibt.
     
  8. #7 F-14 Tomcat, 17.08.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    soweit ich mich erinnere muß der Vermieter auch einen farbigen Anstrich akzeptieren wenn er durch Zweimaliges streichen wieder weiß zu kriegen ist alles andere würde einen Schadensersatzansprüche des Vermieters nach sich ziehen

    natürlich nur wenn keine gültige Schönheitsreparaturenklausel vorliegt
     
  9. #8 Thomas76, 17.08.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Also soweit ich weiß, müssen Wände, die in solch extremen Farben gestrichen worden, wieder in eine "normalere" Optik zurückversetzt werden.Davon, das eine übliche+aktuelle Schönheitsreparaturklausel im Vertragt steht, gehe ich einfach mal aus.

    Ncht, wenn damit die beliebten Kleinreparaturen gemeint sind.

    Also mitten in der Nacht vorbei gebracht würde ich schon als besonderes entgegenkommen werten.Denn selbst wenn lt. Gesetz "jederzeit" die Rausgabe verlangt werden kann, dürfte sich das auf geschäftsübliche Zeiten beschränken, und ein persönlicher Lieferservice muß da auch nicht mit drin sein.

    Aber ist ja soweit sowieso Schnee von gestern.

    Kann ich auch nur empfehlen.

    Sehe ich genau so.Warum sollte man in einem normalen Wohnraum die Leisten mit Acryl o.ä. abziehen ? Damit macht man es sich eher schwere, später mal die Leisten zerstörungsfrei zu wechseln.Vor dem Streichen abkleben reicht völlig.

    Denke ich auch.Wenn normale Wandfarbe verwendet wurde, reicht in der Regel ein Schwamm mit rauher Seite und ein Eimer mit warmen Wasser+Putzmittel, um die Farbe wieder abzubekommen.
     
  10. #9 lostcontrol, 17.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    da hatten wir aber hier schon massenhaft andere beispiele...

    die gehören aber nun mal nicht zur instandhaltung, drum heissen sie ja auch kleinreparaturen!

    ich glaub du hast da was falsch verstanden.
    du DÜRFTEST laut gesetz einen solchen schlüssel garnicht haben!
    wenn du dich dann outest dass du gesetzeswidrig einen hast, dann gehört's dir nicht anders als da nachts anzutanzen (warum eigentlich? ich würd das nicht machen, ganz sicher nicht. aber ich hab ja auch nicht illegalerweise schlüssel.

    also ich warte ja immernoch gespannt auf antwort bezüglich der vertraglichen regelungen - alles andere ist doch grad 'ne sinnlose diskussion...
     
  11. #10 Thomas76, 17.08.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Ja.Du vergißt aber, das nicht-Profis da gerne mal die Begrifflichkeiten durcheinanderbringen (passiert mir auch häufiger) und es sich hier also tatsächlich um Kleinreparaturen handeln kann, die nur rechtlich unkorrekt als Instandhaltungsmaßnahmen bezeichnet worden.

    Du weißt ja nicht, was im Vorfeld besprochen worde.Vieleicht hat der Mieter dazu sein O.K. gegeben oder es genau so gemacht, wie du schriebst.Ich zitiere dich :

    Wie gesagt, einen Lieferservice für den Schlüssel kann ich da trotzdem nicht rauslesen.
     
  12. #11 lostcontrol, 17.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    so ist das auch nicht gemeint.
    da geht es darum, dass der mieter dir als vermieter seinen wohnungsschlüssel anvertraut für notfälle. er kann zwar grundsätzlich jederzeit die herausgabe des schlüssels verlangen (z.b. weil er zwischenzeitlich jemand kennengelernt hat, bei dem er den notschlüssel lieber bunkern möchte), aber wohl kaum mitten in der nacht.
     
  13. #12 Thomas76, 17.08.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Sag ich ja, deshalb kann man das in dem konkreten Fall geschilderte eben sehr wohl als "besonderen Service" seitens des Vermieters bezeichnen.Also nicht das Schlüssel-Lagern, sondern das Schlüssel-Vorbeibringen, und das auch noch Nachts.
     
  14. #13 Michael_62, 17.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Ej Thomas, Ej Lostcontrol


    Es ging um die Neonfarben.


    Der Schlüssel war die schöne, nutzlose Nebengeschichte, :garfield :wand: :wand:
     
  15. #14 lostcontrol, 17.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    und das können wir nicht klären, ohne den vertragsinhalt zu kennen.

    ich wollte nur michael nochmal klarmachen, dass er rein rechtlich KEINEN schlüssel zu vermietete wohnungen HABEN DARF!
    was michael hier als "besonderen service" werten will, basiert auf einer illegalen handlung (der des schlüssel-einbehaltens) - das sollte nicht unterschlagen werden!

    ich finde das nicht ganz unwichtig, gerade weil ich weiss wieviele vermieter sich nicht daran halten. aber hast recht, das ist nicht das thema hier.
     
  16. #15 LaFeeMorte, 18.08.2009
    LaFeeMorte

    LaFeeMorte Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke erst mal für die Antworten.

    Als erstes: ich meinte die Kleinreparaturen, für die der Mieter verantwortlich ist. Sorry falsche Wortwahl.

    Zum Schlüssel: Habe einen Schlüssel hinterlegt für Notfälle, auf ausdrückliche Bitte des Mieters. Ich habe ihm angeboten den Schlüssel beim Hausmeister zu hinterlegen, aber der Mieter sagte, er traut ihm nicht so ganz und ich sollte doch einen "Ersatzschlüssel" haben. Wurde auch vertraglich so festgehalten.


    Jetzt zum eigentliche Thema: Die Farben

    Habe den Vertrag gerade nicht vorliegen, aber sinngemäß steht drin, daß vom Mieter bei Auszug alle extremen Umgestaltungen, sprich Anstrich der Wände, Decken und Heizkörper in einer hellen und für den Nachmiter zumutbaren Farbe gestrichen sein sollen.

    Wären die Wände zwar bunt, aber nicht in Schockfarben, hätte ich keinen Rat erbeten, sondern es natürlich akzeptiert. Die Farbe wurde nich vom Fachmann, sonder unsauber und an einigen Stellen Zentimeterdick aufgetragen.

    Hinzu kommt das ein Maler sich das angesechen hat und sagte, das mann da mehrmals drüber gehen muß, außerdem ist an einigen Stellen die Farbe Draufgespachtelt und es haben sich "Nasen" gebilden, bis hin zu großen Luftblasen unter der Farbe. An einigen Stellen ist die Farbe auch schon abgeblättert. Der Maler sagte, er hätte ja schon viel gesehen, aber das verschlägt ihm die Sprache.

    Die Nachmieterin hat übrigens wieder abgesagt, die Begründung, die Wände seien in einem Zustand, der für sie nicht in Frage kommt.
     
  17. #16 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    um beurteilen zu können ob die klausel gültig ist, sollten wir aber den originaltext kennen.
    wie, du hast den vertrag nicht vorliegen? sorry, aber wenn du derzeit solche sorgen hast, dann sollte der vertrag unbedingt ganz oben auf dem schreibtisch liegen!

    das ist natürlich pech.
    wenn's wirklich so schlimm ist, wär's dann natürlich die überlegung wert, die ganze wohnung einmal frisch durchzutapezieren und weiss zu grundieren.

    bitte hol doch mal den vertrag vor und zitiere uns was bei den schönheitsreparaturen steht und die endrenovierungsklausel, falls es eine solche gibt - ansonsten können wir dir nicht weiterhelfen.
     
  18. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Losti, ich frage mich, wie du die Wirksamkeit der Klausel beurteilen willst. :tröst

    Es geht um extreme Farbgestaltungen, nicht um Schönheitsreparaturen. Ob irgendeine Vereinbarung über Schönheitsreparaturen wirksam ist, ist in diesem Zusammenhang völlig irrelevant.

    Der Vermieter hat bei extremen Farbgestaltungen einen Rückbauanspruch. Damit entspricht eine Formularklausel über die Beseitung der extremen Farbgestaltung dem gesetzlichen Leitbild und wird mit größter Wahrscheinlichkeit wirksam sein.

    Selbst wenn die Formularklausel - aus welchen Gründen auch immer - unwirksam sein sollte bleibt der Anspruch des Vermieters auf Beseitigung einer extremen Farbgestaltung bestehen. Die Frage der Wirksamkeit der Klausel ist letztlich also nicht weiter relevant.
     
  19. #18 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    mir ging's da mehr darum, ob es eine endrenovierungsklausel gibt und ob diese gültig ist oder nicht. die vermieterin erwartet hier ja offensichtlich eine endrenovierung:

    wenn dem so ist, dann sei doch du so nett und steuere eine URL oder etwas ähnliches bei, wo die vermieterin das nachlesen kann und gegebenenfalls dem mieter ausdrucken und überreichen kann - der mieter argumentiert ja hier damit, dass er garnichts machen müsse...
     
  20. #19 Michael_62, 18.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    @Lostcontrol

    Der Unterschied zwischen einer gültigen und ungültigen Klausel ist doch seitens des BGH ganz klar abgegrenzt worden, anhand zweier Sachverhalte, welche jedoch kongruent erweitert gelten:

    VIII ZR 283/07 - Gültige Endrenovierungsklausel

    VIII ZR 224/07 - Ungültige Klausel

    Also generell: Während des Mietverhältnisses kannst du dem Mieter nicht vorschreiben ob er neongiftgrünalabastersilberspray Lack auf deine Türen schmiert, oder die Wände in Wischoptik tupft.

    Aber für den Fall der Rückgabe kannst du vereinbaren dass du die Wand in hellen, üblichen Tönen erhälst. In der Endrenovierungsklausel kannst du viel vereinbaren. Auch einzelvertaglich.

    Wenn er vorher Wischoptik liebte muss er rückbauen.

    Und wenn eine Echtholz Fussbodenleiste mit Farbe eingekleckert ist, lässt sich das typischerweise nicht ohne Substanzeingriff (schleifen) beseitigen. Lösungsmittel wird da nicht gehen.

    Also ist das Sachbeschädigung. Und muss ersetzt werden.

    Es hängt alles wie immer von einer genauesten Beschreibung deiner überlassenen Mietsache ab. -> Übernahmeprotokoll!
     
  21. #20 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ja, eben drum sollten wir ja den genauen text kennen, oder?

    siehe oben: wir kennen den text der endrenovierungsklausel nicht (so sie denn überhaupt existiert).
     
Thema: Grelle Farbe an den Wänden bei Auszug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Zumutbare Farben bei Auszug

    ,
  2. Mietrecht grelle FArben

    ,
  3. Mietwohnung grelle farben

    ,
  4. grelle farben überstreichen,
  5. grelle farben mietrecht,
  6. farbige wände bei auszug,
  7. grelle wandfarbe,
  8. grelle wandfarben,
  9. bunte wände bei auszug,
  10. wandfarbe bei auszug,
  11. schockfarben auszug,
  12. was sind grelle wandfarben,
  13. grelle farbe überstreichen,
  14. Grelle Farben bei Auszug,
  15. schockfarben mietrecht,
  16. wandfarbe bei auszug entfernen,
  17. Gültige endrenovierungsklausel,
  18. farbe der wände bei auszug,
  19. schockfarbe rechtsprechung,
  20. grelle farben mietwohnung,
  21. mietvertrag grelle farben,
  22. schönheitsreparaturen bei auszug grelle farben,
  23. mieter auszug grelle farben,
  24. greller wandanstrich in mietwohnungen,
  25. grelle farben auszug
Die Seite wird geladen...

Grelle Farbe an den Wänden bei Auszug - Ähnliche Themen

  1. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....
  2. Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug

    Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug: Hallo Forum, muss ein Vermieter Bodenfliesen, die ein Mieter bei Einzug selber verlegt hat, bei Auszug in jedem Fall hinnehmen, wenn im...
  3. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  4. Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug

    Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug: Guten Tag allerseits, Folgende Situation: Wir sind vor etwa 18 Monaten in eine Wohnung gezogen, bei der der Vermieter vor unserem Einzug...
  5. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...