Großer Rolladen zu schwergängig für Mieter mit körperlicher Einschränkung

Diskutiere Großer Rolladen zu schwergängig für Mieter mit körperlicher Einschränkung im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, wir haben einen Mieterwechsel. Der neue Mieter ist vom Körperbau her klein und seit Geburt behindert, ich glaube 70%. Die Wohnung ist...

  1. quirks

    quirks Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben einen Mieterwechsel. Der neue Mieter ist vom Körperbau her klein und seit Geburt behindert, ich glaube 70%. Die Wohnung ist daher ideal (EG, Innenstadt, Aufzug).

    Nur gibt es dort einen sehr breiten Rolladen, der über mehrere Fenster geht, und mit einem Gurt bewegt wird. Diesen Rolladen kann der Mieter nicht hoch ziehen (zu schwer).

    Nach meiner Einschätzung besteht kein Mangel, denn der Rolladen kann bedient werden und geht (für mein Empfinden) zwar schon schwer, aber nicht zu schwer. Die Vormieter hatten nie ein Problem damit.

    Wir haben nun ein Angebot für eine Elektrifizierung eingeholt. Es liegt uns noch nicht vor, aber der Fensterbauer teilte uns schon mit, dass es bei grob 500 Euro liegen wird (ich bin der Meinung dass das auch deutlich günstiger geht, aber das ist erstmal ein anderes Thema).

    Ich habe gelesen, dass wir zwar einem behindertengerechten Ausbau zustimmen müssten, die Kosten aber der Mieter tragen muss. Handelt es sich dabei überhaupt um einen behindertengerechten Ausbau?
    Und wenn nicht. müssen wir das machen lassen, oder der Mieter? Wer muss zahlen?

    Danke schön :) und viele Grüße,
    quirks
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 25.11.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    1
    Hallo quirks,

    wenn der Mieter sowas gerne hätte, wird er sich entweder eine Wohnung suchen müssen, die so etwas bietet, oder (mit Zustimmung des Vermieters) selbst bzw. auf eigene Kosten umrüsten.

    Selbst wenn die Rollade wegen eines Defektes gar nicht mehr heruntergelassen werden könnte, besteht für dich kein Handlungsbedarf, wenn du die Wohnung so vermietet hast.

    Es gilt "gemietet wie gesehen", und wenn der Mieter die Wohnung so mietet, ist alles okay. Wenn er die Wohnung so nicht mietet, kannst du dir einen anderen Mieter suchen oder selbst umrüsten - du MUSST aber nicht umrüsten.
     
  4. #3 armeFrau, 25.11.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich auch so wie Christian.
    Der Mieter weiß um seine körperlichen Schwächen und er muß vorher ausprobieren und ertesten, was er kann und was er nicht kann..
    Wie soll das ein Vermieter für einen Menschen entscheiden???
    Der Mieter hat die Wohnung gemietet wie gesehen.
    Du mußt gar nichts machen.
    Es ist ja auch die Frage, ob man eine elektrische Rollade haben möchte in der Wohnung oder nicht. Ganz abgesehen von der Bezahlung dieser.
     
  5. #4 Grueneninny, 25.11.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Denke mal nicht das es sich hierbei im einen behindertengerechten Ausbeu handelt.
    Da geht es doch eher um elemantarere Dinge.

    Ich muss allerdings sagen, wenn ein Mieter so ein Ding anbringen will, es nach seinem Umzug in der Wohnung belässt, oder man den Ursprungszustand ohne Schäden wieder herstellen kann, dann soll er mal machen (lassen).
    Klar, auf seine Kosten.
    Wenn er einen speziellen Klodeckel für seine Hämoriden braucht kaufst du die ihm ja auch nicht :lol
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.558
    Zustimmungen:
    610
    Hallo Quirks,

    die Unbeweglichkeit vieler Vermieter aus diesem Forum stösst mir immer wieder nagativ auf.

    Ich würde mit dem Mieter sprechen und ihm anbieten, die Kosten zu teilen. Nach Beendigung des Mietverhältnisses ginge der Elektroantrieb in das Eigentum des VM über (schriftliche formlose Vereinbarung).
    An mehrere ortsansässige Firmen eine Ausschreibung machen und schriftliche Angebote anfordern, also:
    Firmen anschreiben per Fax und Angabe eigener HandyNr. zwecks Vereinabrung von Ortsterminen.
    Ortstermine im 2-Stunden-Takt durchführen.
    Angebote sichten und genau überprüfen, ob alles aufgeführt ist.
    Dann Zuschlag erteilen.

    Das habe ich in dem von mir verwalteten MFH schon etliche Male gemacht, sei es Versicherung, Heizungsanlagentausch, Wasser-+Wärmemengenzählereinbau, Heizkostenverteiler-Berechner, Türeinbau, Fenstereinbau, und zuletzt Rollädeneinbau.
    Hier lagen die Preise der 12 Angebote zwischen 947 und 1911 Euros.
    Muss ich noch mehr sagen?
     
  7. #6 Max_Headroom, 26.11.2010
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Hihi, ich weiß ja nicht wo Du wohnst aber hier kannst Du sowas vergessen - viele Firmen kommen gar nicht mehr bzw. geben keine Angebote ab oder wollen sich diese sogar bezahlen lassen. Die haben nämlich keinen Bock mehr darauf, für Angebote durch die Gegend zu gurken die dann nicht realisiert werden.

    Ich schreibe sowas gerne bei myhammer oder ähnlichen Portalen aus - dazu muß man aber eben selber sehr genau wissen was wie zu tun ist und das auch umfassend dokumentieren damit man auch realistische Bieter bekommt.

    Allerdings würde ich ebenfalls zunächst versuchen, den Mieter das tragen zu lassen. Denn elektrische Rollos sind auch ein Kostenrisiko das der VM tragen muß. Einen Gurt einziehen kann man selbst aber einen Elektroantrieb zu reparieren oder zu ersetzen kann die Pest sein. Oft gibt es auch Förderprogramme für solche Maßnahmen und da würde ich anbieten, den Mieter beim Umbau zu unterstützen aber mehr auch nicht.

    MH
     
  8. #7 Grueneninny, 26.11.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich nur bestätigen.
    Wir wollten Kostenvoranschläge für 13 neue Fenster haben.
    Am Ende kamen dabei zwei wirklich bei uns an. Eins davon noch nicht mals wirklich brauchbar da eher unprofesionell gemacht.
    Also Angebote einholen ist heutzutage gar nicht mehr so einfach.
    :motzki
     
  9. #8 lostcontrol, 26.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    das hauptproblem mit elektrischen rollladenhebern ist doch erstmal, dass dafür in 99% der fälle erstmal kabel verlegt werden müssen, und das ist, sofern man's nicht "auf putz" machen möchte, ein ziemlicher aufwand, der dann auch entsprechende schönheitsreparaturen nach sich zieht.
    ich hab das für mich privat auch überlegt (und kostenvoranschläge eingeholt) und der fazit war, dass "auf putz" erheblich billiger ist, die eigentliche technik dahinter ist nicht so irre teuer. natürlich ist "auf putz" nicht sonderlich hübsch, aber wenn der mieter sich damit einverstanden erklärt, würd ich das so machen.
    aber erstmal angucken lassen ob's überhaupt möglich ist - das geht nämlich eben nicht mit bzw. in jedem alten rollladenkasten.
     
  10. quirks

    quirks Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Kosten aufzuteilen wäre natürlich eine einvernehmliche Lösung, leider ist der Mieter dazu nicht bereit und will von uns alles gezahlt haben. Wir haben sind ihm hier schon viel entgegen gekommen, und irgendwann ist einfach mal Sschluss.

    Aus meiner Sicht als Vermieter wertet ein elektrischer Rolladen an einem(!) Fenster die Wohnung nicht unbedingt auf und es gibt Folgekosten, wie hier ja schon geschrieben wurde.

    Klar, man kann auch für 120 Euro so einen Gurtwickler einbauen und ein Steckernetzteil in die Steckdose stecken. So sieht es dann auch aus und hält wohl nicht lange.
    Somit kommt nur was Ordentliches in Frage, das wäre dann z.B. Rohrmotor, Kabel unterputz und Steuergerätchen.
     
  11. #10 lostcontrol, 26.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    und wie wär's mit 'ner kurbel?
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.558
    Zustimmungen:
    610
    Hi Max_Headroom,

    "Hihi, ich weiß ja nicht wo Du wohnst"
    Ich auch nicht, ziehe meine Signatur.

    "viele Firmen kommen gar nicht mehr bzw. geben keine Angebote ab oder wollen sich diese sogar bezahlen lassen. Die haben nämlich keinen Bock mehr darauf, für Angebote durch die Gegend zu gurken die dann nicht realisiert werden."
    Ähnliche Erfahrung habe ich auch schon gemacht, jedoch kamen immer noch genügend Angebote 'rein. Das war jedoch nichtt in Colonia, sondern in einer grösseren Stadt am Niederrhein.

    "Ich schreibe sowas gerne bei myhammer oder ähnlichen Portalen aus"
    Nein danke, Internetgeschäfte mache ich nicht, lieber alles "life".

    "Allerdings würde ich ebenfalls zunächst versuchen, den Mieter das tragen zu lassen."
    "ebenfalls" meinte ich nicht, sondern fairerweise 50/50.

    "Denn elektrische Rollos sind auch ein Kostenrisiko das der VM tragen muß."
    Richtig, aber auch eine Aufwertung der Mietsache.
     
  13. #12 Max_Headroom, 26.11.2010
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Naja, nicht wenn sie kaputt sind oder dauernd kaputt gehen. Es ist m.E. eher eine marginale Aufwertung die bei der Besichtigung einer Wohnung kaum eine Rolle spielt.

    Wer wissen will, was wirklich aufwertet muß dem Mietpreisspiegel heranziehen - da stehen dann so Sachen drin wie "gestaltete Müllstandsfläche" und das sind dann wohnwerterhöhende Merkmale.
    Rollos im EG sind das übrigens auch (auch wenn die Mieterhöhung im 1. OG gemacht wird ;-) aber von elektrischen Rollos steht da leider nix...

    Muß jeder für sich entscheiden.

    MH
     
  14. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung, das ist Blödsinn. Zitat "hält wohl nicht lange" ist eine unheimlich fundierte Aussage, bravo! Und für eine Mietwohnung etwas "ordentliches" ist zwar schön und gut, muß aber im Verhältnis stehen, vor allem, wenn der Mieter erst später damit ankommt und plötzlich "einfordert".
    Ich habe hier Bosch/Somfy K12 für große Terrassenfensterfronten, Aufputz. Die Dinger laufen seit 8 Jahren problemlos und kosten ein Appel und ein Ei. Alten Wickler raus, K12 in die Wand in den Alten Wicklerschacht einsetzen und Netzteil in Steckdose, evtl Kabel mit weißköpfigen Reißzwecken an der Wand "herunterführen" (aber nicht durchstechen), Rolladenband vom alten Wickler abwickeln und in K12 einführen, paar Tasten drücken, Endpunkte festlegen und ggf. Zeitschaltung oder Sonnensensor programmieren, fertig.
     
  15. #14 lostcontrol, 27.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    ist mein vorschlag "kurbel" untergegangen?
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.558
    Zustimmungen:
    610
    Nein, Du Vernachlässigtsichfühlende, er ist nicht untergegangen, sondern die Kurbel wird z.Zt. woanders gebraucht: http://i.auto-bild.de/ir_img/64577896_3258f84573.jpg
    (Link kommt evtl. langsam.)
     
  17. #16 lostcontrol, 27.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    mensch berny, ich mein das ernst!
    meine olds haben auch an ihrem terrassen-glasfront-rolladen 'ne kurbel, weil's ihnen per gurt zu schwer war.
    funktioniert prima.
    umrüstung von gurt auf kurbel müsste unkompliziert sein.
    kurbeln müsste dem kleinwüchsigen behinderten möglich sein.
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.558
    Zustimmungen:
    610
    Hast schon recht, Losti.
    Ich kann das vom Haus einer Früheren (... :o...) bestätigen.
    Jetzt muss ich Ärmster wieder am Gurt ziehen... :wand: :wink
     
  19. #18 lostcontrol, 27.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    kurbel hat auch den vorteil dass man den rolladen nimmer mit karacho runterknallen lassen kann (oh wie ich meine nachbarn manchmal dafür HASSE!).
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.558
    Zustimmungen:
    610
    Uuups, da tun sich ja Abgründe auf....: das war bei der damaligen dortigen Nachbarin Margret G. auch so...: RRRRRRRRRRATSCH!!!!!!!
     
  21. quirks

    quirks Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @malloy:
    Du hast Recht, die Behauptung, dass diese Gurtwickler nichts taugen war pauschal und nicht fundiert, schließlich kenne ich diese Teile ja nicht. Sie sind aber sehr günstig, daher mein Verdacht, dass sie nichts taugen. Immerhin müssen sie ja eine relativ schwere Last "aufwickeln".

    @lostcontrol:
    Ich habe mich in dem Haus man umgehört, dort gibt es in der Tat kurbeln an den betreffenden Rollläden. Aber eine Umrüstung stelle ich mir aufwendiger vor als das mit dem Gurtwickler. Man müsste ja oben an Walze, um die sich der Laden wickelt, ein Zahnrad/Getriebe dran bringen, das dann auf die Kurbel geht. Ich weiß nicht ob das möglich ist.
     
Thema: Großer Rolladen zu schwergängig für Mieter mit körperlicher Einschränkung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rolladen geht schwer

    ,
  2. rolladen geht schwer hoch

    ,
  3. rolladen gehen schwer

    ,
  4. rolläden gängig machen,
  5. rolläden schwergängig,
  6. rollladen kurbel geht schwer,
  7. außenrollo schwergängig,
  8. rollos schwergängig,
  9. Rollo Geht schwer hoch,
  10. rolläden zu schwer,
  11. jalousie geht schwer hoch,
  12. rolladengurt schwergängig,
  13. rollo schwergängig,
  14. rolladen umrüsten auf kurbel,
  15. rolladen auf kurbel umrüsten,
  16. rollo geht schwer,
  17. rollladen schwergängig,
  18. hochziehen von rolladengurt zu schwer?,
  19. rolladen laüft schwer,
  20. rolläden gehen schwer hoch,
  21. rolladen mit kurbelantrieb umrüsten,
  22. rolladen ist schwergängig,
  23. rolladen geht zu schwer,
  24. rollladen kurbel schwergängig,
  25. rolladengurt geht schwer
Die Seite wird geladen...

Großer Rolladen zu schwergängig für Mieter mit körperlicher Einschränkung - Ähnliche Themen

  1. Mieter will nicht einziehen

    Mieter will nicht einziehen: Hallo, ich lese jetzt schon seit geraumer Zeit hier still und leise mit und hab schon einige nützliche Tips mir dank des Forums aneignen können,...
  2. Eigentümerin gegen Mieter

    Eigentümerin gegen Mieter: Hallo! Wir haben uns eine Wohnung in einem Haus mit Eigentümergemeinschaft gekauft und vermieten diese. Wir selbst wohnen nicht dort. Nun ist es...
  3. Lästiger Mieter

    Lästiger Mieter: Hallo zusammen, ich habe ein Problem! Ich habe vor über 1 Jahr ein 6 Familienhaus gekauft und habe ein Ehepaar als Mieter welche schon seit 30...
  4. Mieter feiert jedes Wochenende mit lauter Musik, Nachbarn beschweren sich

    Mieter feiert jedes Wochenende mit lauter Musik, Nachbarn beschweren sich: ich habe ein Haus mit großen Garten vermietet. Nahezu jedes Wochenende verbringt der Mieter mit sehr lauter Musik im Garten, die fängt schon...
  5. Mieter zahlt nicht und nicht mehr auffindbar - wie Zugang erhalten

    Mieter zahlt nicht und nicht mehr auffindbar - wie Zugang erhalten: Hallo zusammen, wir haben leider bei dem Mieter unseres Gewerberaumes daneben gegriffen :( Am Anfang hörte sich, natürlich, alles schön an .....