Gründe für Eigenbedarf provozieren? Macht das Sinn?

Diskutiere Gründe für Eigenbedarf provozieren? Macht das Sinn? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, wenn ich den Mieter meiner ETW wegen "normalem" Eigenbedarf (nicht Sonderkündigung nach Zwangsversteigerung) kündigen will, kann ich einen...

  1. mearas

    mearas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn ich den Mieter meiner ETW wegen "normalem" Eigenbedarf (nicht Sonderkündigung nach Zwangsversteigerung) kündigen will, kann ich einen Grund provozieren?
    Ich wohne selbst zur Miete in einer Wohnung (Zweifamilienhaus vom Eigentümer bewohnt). Zählt das als Eigenbedarf, wenn ich meine Vermieter (natürlich nicht offiziell :tuschel ) dazu bringe mir zu kündigen? Indem ich z.B. die Miete offiziell nicht zahle oder mich mit denen rumstreite, sodass eine Fortführung des Mietverhältnisses unzumutbar ist.

    Zählt es als Eigenbedarf, wenn ich (aus eigenem Verschulden) meine Bleibe verliere? Sitze ich eher unter der Brücke und mein Mieter kann in meinem Eigentum bleiben?

    Vielen Dank

    Nina
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das würde ich nicht machen. Eigenbedarf ist es ja schon, wenn du ein Eigentum hast und selbst zur Miete wohnst. Was willst du da provozieren. Du kannst auch dem Vermieter ein reinhauen, dass wird jedoch deine Situation nicht verändern (im Bezug auf den Eigenbedarf, [Späßle]meinetwegen kannst du auch naggisch uff de Gass danse[Späßle off])

    Der Eigenbedarf ist gegeben und das willst du ja. Also warum nicht Eigenbedarf anmelden und wenn die Mieter draussen sind (das kann dauern) selbst die bisherige Wohnung kündigen.

    Bei deiner Konstellation sehe ich was tolles: Warum wird nicht einfach die Wohnung getauscht? Damit hat der Vermieter sofort einen Nachmieter und keinen Stress und du wohnst im Eigentum; sogar der Mieter braucht nicht suchen. Da gewinnen doch (wohl oberflächlich) alle...
     
  4. mearas

    mearas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort.

    Nee, selbst zur Miete wohnen reicht eben nicht für einen Eigenbedarf. War beim Rechtsanwalt und der sagte selbst für die Sonderkündigung nach Zwangsversteigerung (wie bei mir der Fall) müssen wichtige Gründe vorliegen.
    Wie z.B. näher zum Arbeitsplatz oder größere Whg. oder besser ausgestattet - iss alles nicht der Fall :gehtnicht

    Ich habe die Kdg. (zum 29.02.) schon ausgesprochen, aber der Mieter zieht nicht aus. Wenn ich jetzt aber nicht auf die Verweigerung reagiere, ist ja die Sonderkündigung verwirkt.

    Daher meine Frage, wenn ich den Mieter jetzt in Ruhe lasse (weil ich mir das Kündigunsverfahren nicht leisten kann), kann ich dann in einigen Monaten (wenn ich fleißig für die Klage gespart habe :stupid) einen Eigenbedarf provozieren?

    Vielen Dank

    Nina
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Dümmer gehts nimmer... :help

    Das Kündigungsrecht kann nicht verwirkt werden. Entweder wurde die Kündigung ausgesprochen, dann ist das Recht ausgeübt oder die Kündigung wurde nicht ausgesprochen, dann wurd das Recht eben nicht ausgeübt und ist durch Zeitablauf erloschen.

    Zunächst steht auch einer späteren Eigenbedarfskündigung nichts entgegen. Wenn die Kündigung aber bereits ausgesprochen wurde, ist dies nicht erneut erforderlich. Es muss lediglich der stillschweigenden Verlängerung des Mietverhältnisses nach § 545 BGB widersprochen werden.
    Unterstellt, die Kündigung war ordnungsgemäß, ist das Mietverhältnis mit Ablauf der Kündigungsfrist beendet. Wenn auch der Verlängerung nach § 545 widersprochen wurde, kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt eine Räumungsklage eingereicht werden.
    Regelmäßige Aufforderungen zur Rückgabe werden im Räumungsverfahren gegen die Behauptung einer einvernehmlichen Fortsetzung vielleicht nützlich sein, sind aber keineswegs zwinged erforderlich.
     
  6. mearas

    mearas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die Antwort.

    Na, das hört sich ja schon mal gut an.

    Der stillschweigenden Verlängerung wurde widersprochen. Aber !!!! in meinem Fall wurde die Kündigung (zum 29.02.) auf das Sonderkündigungsrecht nach Zwangsversteigerungen begründet. Gilt das mit dem beliebigen Zeitpunkt der Durchsetzung da auch?
    Bei dieser Klausel heißt es doch ....wenn nicht zum blabla Termin gekündigt wird, dann ausgeschlossen...)

    Gilt das nur für den Ausspruch der Kündigung oder auch für deren Durchsetzung?

    Vielen Dank

    Nina
     
Thema: Gründe für Eigenbedarf provozieren? Macht das Sinn?
Die Seite wird geladen...

Gründe für Eigenbedarf provozieren? Macht das Sinn? - Ähnliche Themen

  1. Kündigen auf Eigenbedarf...

    Kündigen auf Eigenbedarf...: Hallo, ich bin neu hier und weiß nicht ob ich hier richtig bin. Es geht um ein Dreifamilien Haus. Zwei Wohnungen sind Vermietet. (Erdgeschoss &...
  2. Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun?

    Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun?: Ich hatte ein Einfamilienhaus an ein Ehepaar vermietet. Ich habe ihnen wegen Eigenbedarf gekündigt, vor Gericht wurde dann ein Vergleich gemacht...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hallo, kurz vorab: Ich bin nicht der Besitzer des Hauses um das es geht. Der Besitzer ist mein Bruder. Ich erkläre euch einfach mal unsere...
  4. Kündigung wegen Eigenbedarf trotz Behinderung des Bewohners

    Kündigung wegen Eigenbedarf trotz Behinderung des Bewohners: Guten Tag zusammen, nehmen wir mal folgenden hypothetischen Fall an: Dem VM wird seine zur Miete bewohnte Wohnung gekündigt, er muss sich also...
  5. Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf

    Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf: Hallo community, ich bräuchte den ein oder anderen Denkanstoß. Folgende Ausgangslage: 1 Haus mit 4 Wohnungen, davon eine selbst genutzt, drei...