Grund zur Kündigung?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Vermieter1313, 15.10.2009.

  1. #1 Vermieter1313, 15.10.2009
    Vermieter1313

    Vermieter1313 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Abmahnung


    Hiermit mahne ich Sie ab.

    Es liegt eine Störung des Mietverhältnisses durch Sie als Mieter vor.


    Hier ergibt sich eine Vielzahl von Gründen, die als solche Störungen aufgefasst werden. Eine unangebrachte Tonlage bei Gesprächen durch mit Ihrem Ehegatten, der Verdacht auf Entwendung und ungefragtes Benutzen von Eigentum und die Belagerung von Räumen, die nicht an Sie vermietet sind, wären nur einige von vielen Beispielen. Ebenso haben Sie eine Bestellung bei der Fa. XXX getätigt, Rechnungsname Vermieter, die in dieser Form in keinster Weise abgesprochen war.


    Desweiteren bewohnen Sie einen Raum im Erdgeschoss, welchen Sie
    1. gewerblich genutzt haben und somit eine Entfremdung vom Wohnraum vorliegt,
    2. sich nicht an die mündliche Absprache hielten, d.h. den Raum jederzeit zugänglich zu lassen und eine Miet- und Nebenkostenpauschale von 30,- Euro p.M. zu zahlen.
    Mittlerweile bewohnen Sie diesen Raum im Dachgeschoss seit Januar 2009, d.h. Sie sind im Zahlungsverzug von insg. 300,- Euro.

    Diesen Zustand dulde ich als Vermieter ab sofort nicht mehr.

    Ich fordere Sie hiermit auf

    1. den bewohnten Raum im Erdgeschoss bis zum 31.10.2009 zu räumen und die inzwischen fällige Miet- und Nebenkostenpauschale von 300,- Euro der letzen Monate unverzüglich, jedoch spätestens zum 15.11.2009 zu zahlen

    2. die Kellerräume, die nicht an Sie vermietet sind ebenfalls bis zum 31.10.2009 freizuräumen



    mit freundlichem Gruß
    ___________________________________________________________________


    Nun meine Frage..kann ich diese Abmahnung so formulieren..bin ich auf der sicheren Seite? Können meine Mieter dagegen angehen?

    Sind dies Gründe genug um deswegen zu kündigen?????
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Vertragsbruch liegt nur zum Teil vor. Die Tonlage ist leider immer noch Mietersache.

    die gewerbliche Nutzung muss präziser formuliert werden.
    Wenn die gewerbliche Nutzung zu einer verstärkten Abwohnung der Mietsache führt (wie zB durch starken Publikumsverkehr), dann ist die Abmahnung rechtens.

    Die offenen Mietfoderungen ermöglichen jedoch uU eine Kündigung. Offensichtlich fehlt mehr wie eine Miete. Also die 2.offene Miete abwarten und die Kündigung aussprechen.
    Zudem hat das Wort Pauschale in diesem zusammenhang in einer Abmahnung nix zu suchen, es sei denn, es handelt sich um eine Pauschalmiete. Dann gibt es aber keine Nebenkosten.

    Die Räumung hat in einer abmahnung nichts zu suchen. Entweder ist es eine Kündigung, dann muss geräumt werden, oder der Mieter bleibt weiterhin wohnen.

    Die Kellerräume müssen trotzdem geräumt werden und mE das einzigste, das eine Abmahnung rechtfertigt.

    Es geht auch nicht hervor, welcher Raum angemietet wurde und welche Räume offene Mietforderungen beinhaltet.

    Alles mE etwas kreuz und quer.
     
  4. #3 Michael_62, 15.10.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Der Text und die Art ist völlig unzureichend.

    Eine Abmahnung muss den Tatbestand der reklamiert wird genau nachvollziehbar benennen, die Wiederholung untersagen und den Hinweis enthalten dass im Nichtbefolgensfalle die Konsequenz X folgt.

    Also in obigem Falle:

    SgH XY

    Sie haben im Gebäude X im Kellergeschoss den Raum XX seit dem xx.xx. in gewerblicher Nutzung, obwohl dies im Mietvertrag auf private Nutzung beschränkt wurde.
    Ich fordere Sie auf, die gewerbliche Nutzung sofort zu unterlassen, und weise jetzt bereits darauf hin, dass ich bei erneuter gewerblicher Nutzung den Mietvertrag wegen Vertragsbruchs kündigen werde.

    Als Vermieter überlasse ich Ihnen grosse Wertgegenstände meines Besitzes und bin daher in äusserstem Masse von Ihrem vertragstreuen Verhalten abhängig, und kann derartiges Verhalten unter keinen Umständen tolerieren.

    Desweiteren muss ich an der Stelle darauf hinweisen, dass die vereinbarte Zahlung in Höhe von xxx noch nicht geleistet ist. Sollte diese nicht bis zum xxx.xx. auf dem ihnen bekannten Konto eingegangen sein, werde ich ohne weitere Mahnung Urkundenklage einreichen.
     
Thema: Grund zur Kündigung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. formulierung kündigungsgründe vertragsbruch vermieten

    ,
  2. Vertragsbruch durch mieter

    ,
  3. nutzung nicht vermieteter Räume durch mieter

    ,
  4. Mieter belagern nicht vermietete Räume,
  5. abmahnung gewerblich räume,
  6. abmahnung vertragsbruch,
  7. mahnungsschreiben an mieter wegen vertragsbruch,
  8. Abmahnung wegen gewerblicher Nutzung der mietwohnung,
  9. Abmahnung Vertragsbruch Mietvertrag,
  10. abmahnung gewerbliche mietverträge,
  11. mietvertrag kündigung wegen vertragsbruch durch mieter,
  12. abmahnung gewerbliche nutzung mietvertrag,
  13. abmahnung bei gewerblichen mietverträgen,
  14. widerspruch abmahnung gewerbliche miete,
  15. abmahnung bei vertragswidriger nutzung der wohnung ,
  16. site:vermieter-forum.com widerspruch abmahnung mietvertrag,
  17. mietvertrag kündigung wegen vertragsbruch,
  18. abmahnung gewerblicher mietvertrag,
  19. kündigungsgrund mietverhältnis wegen vertragsbruch,
  20. vertragbruch mit gewerblicher nutzung -klage,
  21. gewerbliche abmahnung vermieter,
  22. kündigung mietvertrag wg. vertragsbruch,
  23. abmahnung wegen gewerblicher nutzung der wohnung,
  24. außerordentliche kündigung wegen vertragsbruch des vermieters,
  25. abmahnung gewerbliche nutzung der wohnung
Die Seite wird geladen...

Grund zur Kündigung? - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  5. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...