Grundbuch-Pfändung/Zwangshypothek

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von Beluga, 17.09.2006.

  1. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Was ist der Unterschied zwischen Grundbuch-Pfändung und Zwangshypothek ?
    :?

    Gibt es Mindest-Forderungsbetrag um eine Zwangssicherungshypothek im
    Schuldner`s Grundbuch eintragen zu lassen ? :?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hv-gp

    hv-gp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Zwangshypothek gehört zu der Abteilung der Grundpfandrechte und wird in Abteilung 3 des Grundbuches eingetragen.

    Die Eintragung einer Zwangshypothek, richtigerweise ZwangsSicherungsHypothek genannt, dient dem Gläubiger zur "Sicherung" seiner Forderungen gegenüber eines Schuldners. Die Begleichung der Forderung ist hiermit noch nicht erfolgt.

    Die Zwangsversteigerung als nächster Schritt bringt dann erst die liquiden Mittel aus denen der Gläubiger befriedigt wird.

    Die rechtlichen Grundlagen sind hier die ZPO (Zivilprozessordnung),
    Eintragung einer Zwangshypothek § 866 ff;
    und das ZVG (Zwangsversteigerungsgesetz) § 66 ff.

    Wird eine ZSH im Grundbuch eingetragen so ist sie "dinglich" gesichert.

    Eine Hypothek ist immer "aksessorisch", sie ist von einer Forderung abhängig.

    Die Forderung aus der ZSH beinhaltet die Hauptforderung, die aufgelaufenen Zinsen, die Kosten des/der Verfahren.

    Den Begriff Grundbuchpfändung gibt es meines Wissens nicht. Vielleicht weiss hier ein ebenfalls versiertes Forumsmitglied über diesen Begriff mehr.

    Ich denke dass es sich hier um die Pfändung von weiteren Rechten aus dem Grundbuch handelt.

    Ich hoffe ich konnte soweit helfen.

    Gruß hv-gp
     
  4. #3 Insolvenzprofi, 22.09.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    Bei einer Pfändung bleibt das Eigentum bestehen jedoch wird die sache an jemand anderem abgetreten, da dieses bei immobilien nicht geht, geschieht das durch eine grundschuld bzw. eine hypothek oder eine rentenschuld....
     
  5. hv-gp

    hv-gp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    ...aber das Grundbuch ansich kann ja wohl nicht gepfändet werden, höchstens das darin bezeichnete Anwesen.

    Daher kann es doch den Begriff "Grundbuchpfändung" gar nicht geben oder.

    Insolvenzprofi gibt auch sicher hier eine Antwort, oder? :?

    Danke :o
     
  6. #5 Insolvenzprofi, 23.09.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    nee da haste aufjedenfall recht, die Pfändung des Grundbuches gibt es nicht... ist die antwort gut oder schlecht???
     
  7. hv-gp

    hv-gp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    :tröst

    Gut gemacht, brav isser.
     
  8. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es sind diverse Voraussetzungen für eine ZSH / Pfändung

    Bei Pfändung meist Pfändung der Eigentümergrundschuld.
     
Thema: Grundbuch-Pfändung/Zwangshypothek
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Pfändung Grundbuch

    ,
  2. zwangshypothek österreich

    ,
  3. zwangshypothek auf immobilien

    ,
  4. pfändung im grundbuch,
  5. pfändung ins grundbuch,
  6. grundbuchpfändung,
  7. pfändung grundbucheintragung,
  8. zwangshypothek im grundbuch,
  9. Pfändung Zwangssicherungshypothek,
  10. zwangshypothek eintragen,
  11. Pfändung einer zwangssicherungshypothek,
  12. Pfändung Zwangshypothek,
  13. was ist eine zwangssicherungshypothek,
  14. was ist eine zwangshypothek,
  15. pfändungsbeschluss grundbuch,
  16. zwangshypothek grundbuch,
  17. hypotheken pfändung,
  18. eintragung pfändung grundbuch,
  19. Eintragung einer Pfändung im Grundbuch,
  20. Grundbuch Zwangssicherungshypothek,
  21. grundbuch pfandung,
  22. Grundbucheintragung Pfändung,
  23. pfändung im grundbuch eingetragen,
  24. Zwangssicherungshypothek Abteilung,
  25. eintragung zwangssicherungshypothek grundbuch
Die Seite wird geladen...

Grundbuch-Pfändung/Zwangshypothek - Ähnliche Themen

  1. Grundbuch - Zeitraum zwischen Auflassung und Eintragung

    Grundbuch - Zeitraum zwischen Auflassung und Eintragung: Ich habe mal eine Frage zum Grundbuch. Habe hier ein Grundbuchblatt vor mir liegen, bei dem gleich bei zwei früheren Eigentümern der Zeitraum...
  2. Schutz vor geplanter Zwangshypothe/ Vermögensabgabe

    Schutz vor geplanter Zwangshypothe/ Vermögensabgabe: Sicherlich hat sich der eine oder andere hier schon Gedanken über das Thema gemacht. Welchen Schutz könnte eine zuvor eingetragenen erstrangige...
  3. Mit Baukredit zur anderen Bank wechseln: Rangeintragung Grundbuch

    Mit Baukredit zur anderen Bank wechseln: Rangeintragung Grundbuch: Angenommen man hat u.a. bei einer Bausparkasse einen Baukredit laufen. Diesen könnte man dort kündigen und bei einer anderen Bank durch einen...
  4. Welche Kosten bei Änderung im Grundbuch -- Basis Verkehrwert?

    Welche Kosten bei Änderung im Grundbuch -- Basis Verkehrwert?: Hallo, ich denke, das fällt in den Bereich Finanzen und nicht WEG, auch wenn es letztlich um eine Änderung der Teilungserklälrung geht. Also:...