Grundflächenzahl ohne Bebauungsplan

Diskutiere Grundflächenzahl ohne Bebauungsplan im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Hallo zusammen, angenommen man hat ein grosses Grundstück in einem 34-er Gebiet, ohne Bebauungsplan. Ca ein Drittel der Fläche ist bebaut. Es...

  1. #1 Ich-bin-es, 18.08.2019
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    90
    Hallo zusammen,

    angenommen man hat ein grosses Grundstück in einem 34-er Gebiet, ohne Bebauungsplan. Ca ein Drittel der Fläche ist bebaut. Es geht um die Möglichkeit weiterer Bebauung. Nach § 34 ist hier die nachbarschaftliche Bebauung ausschlaggebend. Die hat in der Tat Einfamilienhäuser mit riesigen Gärten (die meisten jedenfalls, ist auf dem Land). Gibts da Verhandlungsmöglichkeit mit dem Bauamt? Ermessensspielräume? Oder legen die einfach fest "Grundflächenzahl = x"?

    Ist ein ziemlich verbautes Mehrfamilienhaus, altes Haus mit Anbau. 6 Parteien, alle vermietet. Ich möchte noch ein Tiny Häuschen für mich selber drauf stellen. Das Objekt liegt nicht an meinem Wohnort und so hätte ich eine feste Bleibe. Ist auch eine schöne Wandergeged, mein ursprünglicher Heimatort, aber fest da wohnen wollte ich eher nicht. Sicher würden es auch Freunde gern mal nutzen, wenn sie dort wandern gehen.

    Wie packt man das am geschicktesten an mit dem Bauamt?

    Grüße
    Ich-bin-es
     
  2. Anzeige

  3. #2 Goldhamster, 19.08.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    582
    Hallo,
    das Bauordnungsamt genehmigt nur. Und prüft auf Einhaltung der zur Zeit gültigen Vorschriften.
    Die Entscheidung über die von dir gewünschte Baumaßnahme und die dafür nicht vorliegende Vorschrift wird also an anderer Stelle entschieden.

    Lösungen:
    A: Bauvoranfrage. Die kannst du auch selber stellen. Ohne Architekten.
    B: telefonisch/persönlich zu den Entscheidungsträgern durchfragen und dein Anliegen persönlich vortragen.

    persönlich würde es machen
    DER HAMSTEr
     
    sara gefällt das.
  4. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Westerwald
    Sehe ich wie der Hamster, persönlich rantasten, manchmal kommt es beim Bauantrag auf die richtige Formulierung an.
    Und bei dem Gespräch möglichst auf so Hippe Begrifflichkeiten (34er Gebiet, Tiny House...) verzichten.
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 19.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    Klingt für mich mal wieder nach:
    Ein Fall für einen Fachanwalt..., außer die Behörden zeigen sich gegenüber deiner Idee sehr aufgeschlossen, hilfsbereit und versuchen nicht seltsame Auflagen und Bestimmungen aus dem Hut zu zaubern.

    Tiny-House ist noch ein Exot. Vielleicht fährst du besser, wenn das Kind "Gartenhäuschen mit Übernachtungsmöglichkeit" genannt wird.
     
  6. #5 immobiliensammler, 19.08.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    2.885
    Ort:
    bei Nürnberg
    Oder man lässt sich gerade als Exot groß feiern, gerade bei uns im Ort ein Thema:

    https://www.nordbayern.de/region/schwabach/erstes-tiny-house-im-landkreis-roth-1.9124571

    Amtlich heißt das Ding übrigens laut Tagesordnungspunkt im Bauausschuss des Gemeinderates "Errichtung eines Kleinstwohngebäudes in Fertigbauweise".

    Unterschied zum TE ist im hiesigen Fall, dass ein Bebauungsplan besteht, in dem das Mini-Häuschen aber leider nicht vorkommt.

    Ich treffe voraussichtlich am Freitag in der Dorfkneipe eine Gemeinderätin und kann ja mal nachfragen, was daraus geworden ist.
     
    ehrenwertes Haus gefällt das.
  7. #6 ehrenwertes Haus, 19.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    Oh ja berichte bitte.

    Ist zwar mal wieder etwas OT, bin aber bestimmt nicht nur ich neugierig. Für die TE-Frage kann auch was interessantes dabei sein.
     
  8. #7 Ich-bin-es, 27.08.2019
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    90
    Danke euch allen. Gartenhaus mit Übernachtungsmöglichkeit ist sehr kreativ. Gute Idee. Immobiliensammler hast du was erfahren?
     
  9. #8 Ich-bin-es, 27.08.2019
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    90
    Falls es jemanden interessiert: es scheint so, wenn das Ding Räder drunter hat (wollte ich eigentlich nicht, aber na ja), dann gilt es als Fahrzeug und es ist gar keine Genehmigung nötig.
     
    Goldhamster gefällt das.
  10. #9 ehrenwertes Haus, 27.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    Ja dann ist dein Bauvorhaben doch klar:
    Eisenbahnwaggon zu Tinyhouse auf Rädern umbauen :059sonst:
     
    Wohnungskatz und Ich-bin-es gefällt das.
  11. #10 Ich-bin-es, 27.08.2019
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    90
    Ok, wollte schon immer mal Lukas, der Lokomotivführer sein.
     
    Goldhamster gefällt das.
  12. #11 Goldhamster, 28.08.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    582
    Hallo,
    eine Genehmigung ist erforderlich für eine Baumaßnahme, wenn von ihr Einwirkungen ausgehen, wie von einem Gebäude.
    Z. B. Verschattung, Erscheinung/Größe etc.

    z. B. auch für länger aufgestellte Container.

    Somit würde ich als zuständige Behörde einen Bauantrag verlangen.
    Und wenn du mir dann dumm kommst... dann würde ich auch noch einen Standsicherheitsnachweis nach akt. Baunormung verlangen.

    (die Entscheidung liegt natürlich bei der örtlichen Bauordnungsbehörde)

    Immer auf die Genehmigung achtet
    DAS HAMSTERLEIN
     
  13. #12 immobiliensammler, 28.08.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    2.885
    Ort:
    bei Nürnberg
    Jein - Der Gemeinderat hat beschlossen, dem Antrag das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen, sofern ein zusätzlicher Stellplatz nachgewiesen wird. Endgültig entscheidet aber das Landratsamt. Habe mal die Verwaltungsvorlage für die, die es interessiert angehängt.

    Zu Eurer Idee mit den Rädern: Ich glaube ich habe irgendwo im Hinterkopf dass es mal Aufreger in den diversen Formaten (RTL Mittagsmagazin, Länderspiegel) war, dass jemanden verboten wurde, auf seinem Grundstück einen Bauwagen für längere Zeit aufzustellen - Grund: Fehlende Baugenehmigung.
     

    Anhänge:

    Wohnungskatz gefällt das.
  14. #13 Ich-bin-es, 28.08.2019
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    90
    Danke für die Info.

    Naja, ist halt Neuland. Auch die Behörden müssen da erstmal ihren Weg finden
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 28.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    Meinst du das hier?
    https://www.gesetze-bayern.de/Conte...N-41586?hl=true&AspxAutoDetectCookieSupport=1

    Besonders geil finde ich dabei:
    "Ermessen" ist ja sowas von niet- und nagelfest ohne Angabe weiterer Rechtsquellen...
     
    Goldhamster gefällt das.
  16. #15 Goldhamster, 28.08.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    582
    Hallo,
    natürlich müssen Behörden auch einen Ermessungsspielraum haben.
    Das kann vom subjetiv empfundenen Erscheinungsbild bis zum einzuhaltenden Wärmeschutz gehen... also bei so einem bunt angemalten Bauwagen.

    lieber bunt als braun mag
    DER HAMSTER
     
  17. #16 Melanie123, 31.08.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    131
    Das ist Ländersache und da sind die Regelungen sehr unterschiedlich. Ich bin mir fast sicher, dass in NRW, was die Bauordnung in Bezug auf überhaupt erforderliche Genehmigung, auf Kubikmeter und nicht auf Grundfäche abzielt. Ich habe da 30 im Kopf, die genehmigungsfrei sind, was für ein kleines Tinyhaus reichen könnte, für ein großes nicht. NRW hat da aber für Tinyhauses noch andere Regeln parat. Das einfach nur zur Verdeutlichung, wie unterschiedlich die Vorschriften sein können.

    1. Herausfinden, was für Dich gilt, ob überhaupt eine Baugenehmigung erforderlich ist, z.B.: https://www.tinyhouseforum.de/index...al-wohnen-im-tiny-house/&postID=6888#post6888
    Infos zu Tinyhouses, allgemeine Struktur: https://www.tinyhouseforum.de/index...al-wohnen-im-tiny-house/&postID=6888#post6888

    2. Ich habe auch im Hinterkopf, dass es (falls 1. nicht klappt) einen Unterschied macht, ob man die Räder drunter lässt (und damit die Mobilität gewährleistet). Das widerspricht nicht dem Einwand von @immobiliensammler, weil man auch einen Bauwagen mit oder ohne Räder aufstellen kann. Aber auch sowas könnte Ländersache sein.

    Wäre schön, wenn Du uns auf dem Laufenden hälst (supergerne mit Angabe des Bundeslandes), weil mich das auch interessiert.

    Und da ich neugierig bin: wieso, wenn Räder nicht geplant sind, schöne Wandergegend usw. überhaupt ein Tiny- und nicht das klassische Gartenhaus?
    Letzteres scheint mir um einiges günstiger zu sein. Aber da kann ich mich durchaus irren, deshalb auch die Neugierde.
     
Thema:

Grundflächenzahl ohne Bebauungsplan

Die Seite wird geladen...

Grundflächenzahl ohne Bebauungsplan - Ähnliche Themen

  1. Bauvorhabenbezogener Bebauungsplan

    Bauvorhabenbezogener Bebauungsplan: Hallo Gemeinde, vielleicht kennt sich jemand aus :) Ich habe ein Grundstück in BW, innerorts, 2200qm. grundsätzlich bebaubar, gibt keinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden