Grundkostenanteil bei Müllmengenerfassungsanlage

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von mietermini, 19.08.2008.

  1. #1 mietermini, 19.08.2008
    mietermini

    mietermini Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wir beabsichtigen bei einer Liegenschaft eine Müllmengenerfassungsanlage (Müllschleuse) aufstellen zu lassen. Die Kosten dafür sollen im Rahmen der jährlichen Betriebskostenabrechnung umgelegt und dazu in einen Grund- und einen Verbrauchskostenanteil aufgeteilt werden.

    Für uns stellt sich jetzt die Frage, wie dieser Grundkostenanteil ermittelt wird. Kann er vom Vermieter nach billigem Ermessen festgelegt werden?

    Spielt es bei der Festlegung des Grundkostenanteils eine Rolle, wenn die Abfallsatzung eine Mindestabnahmemenge, z. B. pro Wohnung oder Person festgelegt hat? D. h. muss dann diese Mindestabnahmemenge als Grundkostenanteil angesetzt werden mit der Folge, der Einführung eines neuen Umlageschlüssels ‚Personen (tage)’?

    Und zum Schluss: Hat jemand schon Erfahrungen mit dieser Art der verbrauchsabhängigen Müllentsorgung gemacht?

    Gruß Mietermini
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Grundkostenanteil bei Müllmengenerfassungsanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. müllmengenerfassungsanlage

    ,
  2. müllmengenerfassungsanlagen

    ,
  3. müllmengenerfassungsanlagen

    ,
  4. muellmengenerfassungsanlage,
  5. muellmengenerfassungsanlagen,
  6. müllentsorgung verbrauchsabhaengig,
  7. begriff grundkostenanteil,
  8. was macht eine müllmengenerfassungsanlage