Grundlegende Fragen zu meiner Eigentumswohnung

Diskutiere Grundlegende Fragen zu meiner Eigentumswohnung im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Ja, ggf. mit einem gewissen Aufschlag. Wenn sich dann niemand für die Wohnung interessiert, kann man mit dem Preis ja noch runtergehen. Der Makler...

  1. grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Den Mietpreis kann man demnach auch ohne Mietspiegel ermitteln. Ich frage mich wo dann der Nutzen des Mietspiegels ist. Ein Mietspiegel bezieht sich immer auf ein größeres Gebiet und berücksichtigt Faktoren wie Baujahr, Zustand und Lage (Zentrum, Randbezirk, Stadtteil) nicht. Wo ist dann der praktische Nutzen des Mietspiegels?

    Es handelt sich um dieses typische Stäbchen Parkett. Als Laie würde ich sagen das ist Massivholz. So wie der ausschaut wurde der noch nie abgeschliffen. Ich habe das in den letzten 7 Jahren jedenfalls nicht gemacht. Demnach spricht alles für abschleifen oder?

    Der Parkett liegt nur ihm Wohnzimmer. Denkst du ich sollte den Parkett auch im Schlafzimmer (aktuell PVC), dem Eingangsbereich (rote Steinkacheln darüber PVC) und Flur (aktuell PVC) legen lassen?

    Die Mieterin zieht am 31. Oktober aus. Denkst du ich sollte den Parkett schleifen lassen bevor die neuen Mietinteressenten die Wohnung besichtigen oder sollte ich damit abwarten bis die Mieterin raus ist. Es wird sicherlich schwerer die Wohnung zu vermieten, wenn der Parkett noch so sch... ausschaut, andererseits weiß ich nicht ob ich jetzt, so kurz bevor die Mieterin auszieht, die Handwerker in die Wohnung schicken darf? Leerstand möchte ich natürlich vermeiden.

    Sollte man bei hohen Preisen verkaufen und erst wieder kaufen wenn die Preise niedrig sind?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung, wie kann ich das denn rausfinden bzw. warum spielt das eine Rolle?
     
  4. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    1.029
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Diese Faktoren werden in einem Mietspiegel, insbesondere in einem Qualifizierten Mietspiegel, sehr wohl berücksichtigt. Steht auch schon in #2:
    Der praktische Nutzen eines Mietspiegels ist, dass er, bzw die durch ihn ermittelte ortsübliche Vergleichsmiete, die Grundlage für ein Mieterhöhungsverlangen ist.
     
    dots und grhansolo gefällt das.
  5. #24 immobiliensammler, 10.08.2018 um 12:16 Uhr
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.297
    Zustimmungen:
    2.022
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das musst Du doch wissen, Du musstest damals dann doch zum Notar um eine Grundschuld eintragen zu lassen! Es steht auch unter "Besicherung" o.ä. im Darlehensvertrag!
     
    grhansolo und GJH27 gefällt das.
  6. #25 immobiliensammler, 10.08.2018 um 12:19 Uhr
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.297
    Zustimmungen:
    2.022
    Ort:
    bei Nürnberg
    Vielleicht sind Deine Unterlagen niicht gerade geordnet? Du hast beim Eigentumsübergang jedenfalls die Eintragungsbenachrichtigung des Gerichtes bekommen, normalerweise fordert der Notar nach Umschreibung für Dich einen GB-Auszug an!

    Habe ich einige, werde ich aber nicht reinstellen, Dein Zitat, wonach das niemanden was angeht. Sinngemäß steht drin: "Grundschuld xxxx Euro für XXX-Bank"

    Der Sinn ist, dass das Grundstück ja mit einer Hypothek bzw. Grundschuld belastet ist, der Betrag ist die ursprüngliche Darlehenssumme. Gelöscht wird das, sobald das Darlehen vollständig getilgt ist!

    Jeder der ein berechtigtes Interesse nachweisen kann!
     
    grhansolo gefällt das.
  7. grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    • Ich habe die Wohnung erst 8 Jahre müsste demnach versteuern, weil ich seit 4 Jahren nicht selbst drin wohne und auch keine aus der Familie.
    • Habe die Wohnung gekauft.
    • Müssten Gewischter beim Kauf Grunderwerbssteuer zahlen (sind ja nicht in der geraden Linie)
    • Mir geht es ausschließlich um Wirtschaftlichkeit!!!
    • Habe mal bei der Bank angefragt, die teilen mir mit wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung wäre
     
  8. grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die Grundschuld hat doch nur die Bank und mich zu interessieren und nicht irgend jemand anderen. Demnach sehe ich nicht den Sinn warum die Grundschuld ins Grundbuch muss?
     
  9. grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Was hältst du vom goldenen Mittelweg. Bad weiß streichen lassen sowie weiße Toilette und weißes Waschbecken rein. Schöne Aufwertung für wenig Geld.
     
  10. #29 immobiliensammler, 10.08.2018 um 14:59 Uhr
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.297
    Zustimmungen:
    2.022
    Ort:
    bei Nürnberg
    Damit ich z.B. wenn ich gegen Dich vollstrecken will sehe, welche Belastungen auf dem Objekt liegen? Weil sonst die Bank nicht abgesichert ist? Welchen Sinn soll denn Deiner Meinung nach eine Grundschuld machen, wenn diese aus dem Grundbuch nicht ersichtlich sein soll?
     
    GJH27 und grhansolo gefällt das.
  11. #30 grhansolo, 10.08.2018 um 15:02 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2018 um 15:09 Uhr
    grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich um das typische Stäbchen Parkett. So wie ich das das Laie sehe ist das Massivholz. Ich habe das in den letzten Jahren nie schleifen lassen, so wie der Boden ausschaut wurde dieser auch noch nie geschliffen.

    Eine Frage dazu:

    Der Parkett liegt nur im Wohnzimmer. Im Schlafzimmer ist PVC, im Flur ebenfalls PVC und im Eingangsbereich auch PVC mit roten Kacheln darunter. Sollte man vielleicht zusätzlich zum Schleifen im Wohnzimmer, im Flur, im Schlafzimmer und im Eingangsbereich Parkett legen lassen? Das würden den Mietpreis sicherlich nach oben schrauben. Die Frage ist ob das wirtschaftlich ist?
     
  12. grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beschäftige ich mich erst seit einer Woche mit dem Thema, sorry für die dumme Frage. :038sonst:
     
  13. #32 ehrenwertes Haus, 10.08.2018 um 15:27 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    855
    Das kann auch gründlich in die Hose gehen... weil es einfach Geschmackssache ist.

    Mir ist ein gut erhaltenes nicht top modernes Bad bei dem Fliesen und Sanitär farblich aufeinander abgestimmt sind lieber als ein Mix der nur verschlimmbessert. Grausam finde ich z.B. 70er Jahre Bäder mit den damaligen Brauntönen bei Fliesen + weiße Billigsanitärsachen.
    Dann lieber einheitlicher 70er Jahre Look mit warmen Farben auf denen man auch nicht jedes Staubkörnchen sieht.

    Rein farblich betrachtet sind die 60er-Jahre Bäder wieder top modern, aber die Fliesengröße passt nicht in die heutige Zeit.
     
    grhansolo gefällt das.
  14. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.530
    Zustimmungen:
    2.723
    Kleine Kacheln aus Stäbchen, jeweils 90 Grad versetzt? Das nennt man auch Mosaikparkett (obwohl das eigentlich ein Sammelbegriff für sehr viele Muster ist) und es ist eher kein Massivholz, denn solche kleinteiligen Verlegungen sind teuer. Die Auflage ist hier wenige Millimeter stark (billige beginnen bei 2, mehr als 5 ist ungewöhnlich) und lässt sich daher nicht oft abschleifen.


    Je nach Nutzung ist der Schliff ca. alle 10 bis 20 Jahre sinnvoll. Abhängig davon, wie die bisherigen Mieter mit dem Boden umgegangen sind, könnte bei einer gut 30 Jahre alten Wohnung also schon zweimal abgeschliffen worden sein und der Boden sieht jetzt trotzdem übel aus - oder es war so, wie du vermutest. Wenn das Parkett nicht verklebt ist, könnte man versuchen, einen Teil herauszunehmen und den Aufbau zu vermessen. Ansonsten merkt man eben während des Schleifens, dass keine Substanz mehr vorhanden ist.

    Ich würd's versuchen, aber das ist wohl auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.


    Ich bin kein Freund davon, in Mietwohnungen Parkett zu verlegen, erst Recht kein wirklich hochwertiges. Die wenigsten Mieter wissen das zu schätzen und dafür ist es einfach zu teuer. Bei Neuverlegung bin ich aktuell überwiegend bei Teppich oder PVC, für das Schlafzimmer wohl eher Teppich.


    Das Thema kommt hier immer wieder auf. Wir fangen hinten an: Warum möchte man Leerstand "natürlich" vermeiden? Die Wohnung war seit dem Erwerb 7 Jahre ununterbrochen vermietet. Wenn man nun einen Monat Leerstand hat, realisiert sich ein Mietausfallwagnis von 1,2 %. Das sprengt die Kalkulation? Schließlich bekommt man auch eine Gegenleistung für die 1-2 Monate Leerstand: Man kann die Wohnung fit für die nächsten Jahre oder vielleicht auch Jahrzehnte machen, ohne Rücksicht auf Mieter nehmen zu müssen, ohne erst aufwändig die Baufreiheit in der Wohnung herstellen zu müssen, ohne in Mietminderungen zu laufen, ... . Ich nehme den Monat Leerstand regelmäßig gerne in Kauf und bin von dieser Vorgehensweise überzeugt: Besichtigung der leeren Wohnung ohne den Vormieter in vorzeigbarem Zustand und Vermietung zu einem dem Zustand angemessenen Preis.

    Das Parkett abschleifen, während die Mieterin noch in der Wohnung ist, halte ich für eine ganz schlechte Idee. Das ist eine derartige Sauerei, dass man es möglichst in der leeren Wohnung erledigen möchte. Den anderen Punkt hast du schon selbst erkannt: Als Mieter würde ich tausend Gründe suchen (und vermutlich auch finden), warum Handwerkertermin X jetzt mal gar nicht geht. Zwei Monate vor dem Umzug hat man einfach andere Sorgen ...


    Das ist eine mutige Wette auf die Marktentwicklung. Schließlich weiß niemand, wann die Preise mal wieder niedrig sind und ob das in den nächsten Jahrzehnten überhaupt mal wieder passiert. Sicher ist nur eines: Zu Höchstpreisen verkaufen ist ein guter Anfang, wenn man seinen Immobilienbestand umschichten will.
     
  16. #34 ehrenwertes Haus, 10.08.2018 um 15:50 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    855
    Dann lass da mal einen Fachmann drüber sehen.
    Wenn das wirklich ein Vollholz-Stabparkett ist, wärst du ein Trottel das rauszureißen. Das wäre ein nahezu unzerstörbarer Boden bei normalem Gebrauch.

    Ich vermute aber eher ein Schachbrettmuster. Das sieht auch wie Stäbchen aus aber mit einer Art Karomuster, wäre aber ziemlich sicher ein Fertigparkett.

    Wenn du magst, stell ein Bild davon ein. Mit guter Bildqualität, kann man dann mehr dazu sagen.


    Ich denke das kommt sehr auf dein gewünschte und auch erreichbare Zielgruppe von Mieter an.

    Wenn du in die deutlich gehobene bis Luxusregion möchtest, musst du auch eine entsprechende Wohnung bieten können. Damit bist du aber nicht mehr im Massenbereich bei der Mieterauswahl. Dafür macht Parkett und Fliesen in der gesamten Wohnung, aber beides hochwertig und nicht billig, aus meiner Sicht Sinn.

    Für einfach bis gute Ausstattung eher Teppichboden und/oder PVC oder Vinyl.

    Aber egal für welchen Boden du dich entscheidest, kaufe nicht nur nach dem Preis.
    Bei nur billig wird es unterm Strich teuer als wenn du preiswert mit guter Qualität kaufst.
     
    immobiliensammler und GJH27 gefällt das.
Thema:

Grundlegende Fragen zu meiner Eigentumswohnung

Die Seite wird geladen...

Grundlegende Fragen zu meiner Eigentumswohnung - Ähnliche Themen

  1. Abschließende Fragen vor Vertragsunterschrift

    Abschließende Fragen vor Vertragsunterschrift: Schneller als gedacht haben wir jetzt als Vermieter ein interessantes Ehepaar (mit Kindern) als neue Mieter ausgemacht. Alle wichtigen Unterlagen...
  2. Mieter kündigen mit Sohn in Eigentumswohnung

    Mieter kündigen mit Sohn in Eigentumswohnung: Hallo zusammen, Meinen Eltern gehört eine Eigentumswohnung in Darmstadt in der ich lebe (geplante Studenten 3er WG, 75qm). In dieser möchten wir...
  3. Was bei Erstgespräch fragen/beachten

    Was bei Erstgespräch fragen/beachten: Unsere Wohnung ist jetzt bald soweit renoviert das wir sie vorzeigen könnnen. Einen entsprechenden Mietvertrag, Mieterselbstauskunft und einen...
  4. Fragen zu Anlage V, Werbungskosten/Erhaltungsaufwand, Garten,Werkzeug

    Fragen zu Anlage V, Werbungskosten/Erhaltungsaufwand, Garten,Werkzeug: Hallo, aktuell sitze ich an meiner Steuererklärung für 2017 bei und ich hab Probleme bei den m.m.n. Erhaltungsaufwendungen. Vielleicht hättet ihr...
  5. Eigentumswohnung

    Eigentumswohnung: Hallo zusammen, was haltet ihr von folgendem Wohnungsinvestment? Seht ihr Fehler in meiner Berechnung? Baujahr: 1978 / Dachdeckendämmung neu /...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden