Grundsanierung

Diskutiere Grundsanierung im Renovierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich wohne in einem etwas in die Jahre gekommenen Mietshaus. Mittlerweile klagen viele andere Mitmieter über Schäden am gebäude. Schimmelbildung,...

  1. #1 Crazy Devil, 07.10.2017
    Crazy Devil

    Crazy Devil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Ich wohne in einem etwas in die Jahre gekommenen Mietshaus. Mittlerweile klagen viele andere Mitmieter über Schäden am gebäude. Schimmelbildung, immer wieder mal Schäden an den installationen die meistens mit "Flickschusterei" behoben werden, altertümliche Holzfenster (typischer DDR-Standard) , bei starken Regengüssen gelegentlich auch wasser im Keller und vieles anderes. Nicht einmal die Fassade ist gedämmt, wie auch das Haus wurde das letzte mal noch zu DDR-Zeiten saniert! Da war sowas noch Luxus! Der Objekteigentümer bzw. vermieter vertröstet uns und versichert immer wieder, das demnächst das Objekt saniert wird - das war mittlerweile vor 2 Jahren! Jetzt bekommen wir auch noch eine Mieterhöhung, weil die Gebäudeversicherung aufgrund der "allgemeinen Schadensentwickling und allgemeinen langjährigen negativen Schadenssituation" steigt! Die miete steigt dadurch zwar nur geringfügig, aber letztendlich gehts ja schon ums prinzip! Denn einen Vorteil ziehen wir als Mieter ja nicht daraus!
    Kurzum - um das Haus dem heutigen Standard anzupassen, käme nur eine umfassende Sanierung in Frage!
    Meine eigentliche Frage: Ich hatte mich mal vor einiger zeit mit jemand unterhalten der mir gesagt hat, das der Objekteigentümer bzw. Vermieter grundsätzlich verpflichtet ist , das Mietobjekt im Abstand von einem bestimmten Zeitraum (hab das so verstanden als wenn er gesagt hat aller 20-25Jahre) zu sanieren, um Schäden zu beheben und das Mietobjekt dam aktuellen Standard anzupassen. Gemeint sind damit beispielsweise, moderne Fenster, Heizungen oder eben auch eine umfassende Fassadenerneuerung wozu auch eine anständige Dämmung gehört!
    Das die Miete dann natürlich steigen wird ist logisch, schließlich erhöht sich ja dann auch der Wohnkomfort, aber darum geht es ja in meiner frage gar nicht!
    Ist das wirklich so, das es festgelegte Abstände gibt in denen Mietobjekte saniert werden müssen und wenn ja, wieviele Jahre sind das in etwa?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 07.10.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.421
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    bei Nürnberg
    Nein, dem ist nichts so! Und, hast Du mal ausgerechnet, wie sich die Miete nach einer grundhaften Sanierung entwickeln wird, ich kenne Fälle (gerade bei niedrigen Mieten), da hätte sich nach Anwendung der 11-%-Regel die Miete mehr als verdreifacht.
     
  4. #3 Newbie15, 07.10.2017
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    216
    Durch die EnEV gibt es ein paar Vorgaben bzgl. Heizung und Dämmung, aber sonst gibt es da keine Vorschrift. Wäre ja noch schöner, dem Eigentümer so etwas vorzuschreiben. Wenn es dem Mieter dort nicht mehr gefällt und er gerne einen höheren Standard hätte, bleibt die Kündigung. Dann muss der Eigentümer schauen, ob er zum aktuellen Zustand noch Mieter findet oder nicht.
     
    immobiliensammler gefällt das.
  5. #4 Crazy Devil, 07.10.2017
    Crazy Devil

    Crazy Devil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    nun gut, wie gesagt, kann sein das ich das falsch verstanden was er mir damals gesagt hat! aber wie auch immer , es gibt nich wenige mieter hier die darüber nachdenken auszuziehen! Nach neusten Informationen ist uns konkret zugesichert worden, das 2019 die anstehenden Sanierungen stattfinden sollen! - da bin ich ja mal gespannt, ob das wieder leere Versprechungen sind oder ob sich diesesmal wirklich was tut!
    Naja, und was den höheren Standard betrifft - bin der Meinung , daß heutzutage kaum jemand Kunststofffenster oder eine Fassadendämmung als besonderen Luxus oder besonders hohen Standard betrachtet, sondern das eigentlich als normal voraussetzt! Ehrlich gesagt ärgere ich mich manchmal bißchen das ich 2014 überhaupt hier eingezogen bin! Überlege ja auch schon ob ich meinen geplanten Urlaub für nächstes jahr platzen lasse und lieber das Geld spare um die Kosten für den Umzug in eine andere Wohnung decken zu können
     
  6. #5 Tobias F, 07.10.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    427
    Es hindert sie niemand daran. Ich vermute aber das sie es nicht tun werden, weil andere Wohnungen teurer sind?


    Und schon sind wir in der Rubrik GESCHMACKSSACHE
    Holzfenster - sind klasse, wunderschön, und mit etwas Pflege ewig lange schön.
    Fassadendämmung - wollen wir (und viele andere) nicht. Wir z.b. müssten wahrscheinlich 40 Jahre heizen um die heutigen Kosten der Dämmung einzusparen. Schöner wird das Haus dadurch auch nicht, und der ganze Sch.... ist zudem irgendwann Sondermüll.



    Nun ja, dass kann dir niemand verbieten. Aber aus deinem Ärger über Dein Handeln entsteht für andere nicht die Pflicht dir die Welt so zu machen wie es dir gefällt.
     
    dots, immobiliensammler, sara und einer weiteren Person gefällt das.
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.751
    Zustimmungen:
    888
    So sind schon mehrere Millionen Menschen gestorben...
    Wie lange wohnt Ihr denn schon dort?
     
  8. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.254
    Zustimmungen:
    608
    Ort:
    NRW
    Ja, dann darfst du in solch ein Haus was du bemängelst nicht einziehen, sicher ist die Miete die du jetzt bezahlst ausschlaggebend für dich gewesen.
    Erhöhung der Gebäudeversicherung ist keine Mieterhöhung, sondern nur der Nebenkosten, die aber auch bezahlt werden müssen aber der Vermieter davon nichts hat..
    Ich würde z.B. auch keine Wärmedämmung auf der Fassade anbringen lassen.
     
  9. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.254
    Zustimmungen:
    608
    Ort:
    NRW
    oh Berny, wer lesen kann ist klar im Vorteil...
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.751
    Zustimmungen:
    888
    Von Dir:007sonst: lese ich jedoch am gernsten...
     
  11. #10 Crazy Devil, 07.10.2017
    Crazy Devil

    Crazy Devil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Ich geb ja zu, die Miete war etwas "verlockend" - 320€ warm für ne 2 Zimmerwohnung
    und das viele auf Holzfenster schwören hab ich auch schon gehört, allerdings sollten das dann auch fenster sein die wirklich in guten zustand sind! Aber man darf jetzt nich denken das ich in irgend so nem loch hause - warten wir mal bis 2019 ab und dann werd ich ja sehen ob hier "ne Villa" draus wird!:062sonst:
    Tschüss und schönes wochenende noch!
     
  12. #11 immobiliensammler, 07.10.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.421
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    bei Nürnberg
    Genau, und wenn Du dann die Villa hast, wundere Dich nicht, wenn die Miete (kalt) um 300 - 400 Euro steigt!
     
    sara gefällt das.
  13. #12 Crazy Devil, 07.10.2017
    Crazy Devil

    Crazy Devil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Mit der Villa - das war natürlich ein Scherz! ne ordentliche Sanierung - damit sind alle mieter hier zufrieden!
     
  14. #13 immobiliensammler, 07.10.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.421
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    bei Nürnberg
    Schon klar, aber überlege mal. Ich weiß jetzt nicht wie groß das Objekt ist, aber bereits innerhalb der Wohnung kann ich gerne 20.000 Euro (z.B. neue Bäder mit mehr Komfort, neue energiesparende Heizung) ausgeben. Wenn jetzt nochmal 20.000 Euro anteilig für am gesamten Haus vorgenommene Arbeiten (Fassadendämmung hast Du ja schon selbst genannt, Heizung etc.) hinzukommen sind wir gesamt bei 40.000 Euro, macht also pro Jahr 4.400 Euro, geteilt durch 12 sind das rund 380 Euro mehr Miete pro Monat.

    Und ja, 40.000 Euro pro WE ist nicht unbedingt eine Luxussanierung!
     
  15. #14 Tobias F, 07.10.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    427
    Genau. Und was meinst Du von wem sich der Eigentümer dann die 100.000.- EURO + holt?

    Am besten Du kaufst/baust selbst, vermietest billig (so wie bei dir jetzt) und machst lässt dann alle 20 Jahre das Haus neu streichen, baust regelmäßig eine neue Heizung (von der nur die Mieter profitieren) und neue Fenster ein - und lässt selbstverständlich das Haus perfekt isolieren.
    Alles das kannst Du aus Nächstenliebe zu den Mietern machen - und deinem Portemonnaie bezahlen (denn die Mieter stellen zwar Forderungen - wollen aber nicht das die Mieter dadurch steigt).
     
  16. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Crazy Devil, 07.10.2017
    Crazy Devil

    Crazy Devil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    sind 32 Mietparteien hier und das haus ist genossenschaftlich vermietet!
    und das ich für den Mietpreis keine luxuswohnung bekomme ist mir auch klar! Aber vielleicht habt ihr bisschen verständnis dafür das wir auch etwas frustriert sind hinsichtlich dessen, das hier immer nur geflickt und improvisiert wird!
    und ich muß auch sagen , daß ich kein Profi bin was kosten für Sanierungen, Reparaturen, modernisiereungen etc. betfrifft! Bin nur ein einfacher Mieter der Rat sucht.
    Stimmt schon, man will immer viel und besseres möglichst ohne dafür tief in die tasche greifen zu müssen!
     
    Immofan und Berny gefällt das.
  18. #16 Crazy Devil, 07.10.2017
    Crazy Devil

    Crazy Devil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    gut jetzt - Thema können wir jetzt beenden!:005sonst:
    wie gesagt - schönes wochenende noch
     
Thema: Grundsanierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundsanierung was muss der vermieter machen

    ,
  2. grundsanierung kündigung vermieter

Die Seite wird geladen...

Grundsanierung - Ähnliche Themen

  1. Grundsanierung, bald vermietet, Mieter?

    Grundsanierung, bald vermietet, Mieter?: wir sind nun endlich mit unserer Grundsarnierung fertig. Müssten sämtlichen Grundestrich aus der Wohnung entfernen und alles neu einbringen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden