Grundsteuer / Entklärte Fläche

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von truppi, 06.12.2007.

  1. truppi

    truppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich habe ein Problem mit meiner Nebenkostenabrechnung.
    Ich Wohne in einem Haus mit 3 Parteien. 100/90/36,6qm².
    Das Grundstück von dem Haus ist sehr groß ca. 800- 1000qm².
    Auf dem Grundstück sind noch 3 Garagen und eine LKW Halle (nicht gewerblich)
    Außerdem haben die Vermieter für sich einen Garten angelegt und für die kleine 36,6qm² Wohnung gibt es noch eine Terrasse. Laut Stadt gibt es eine versiegelte Fläche von 522qm²

    Die wurde mir mit meinem Anteil von 90qm ² voll berechnet.

    Außerdem wurde die Grundsteuer auch voll berechnet. lt Bescheid „ Messbetrag Grundsteuer B in Euro“ 204,01 (Berechnungseinheit) % 495,00

    Muss ich als Mieter für die ganze Fläche des Grundstücks aufkommen obwohl ich nur Mieter von dem Haus bin?

    gruß
    Micha
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Sofern das Grundstück durch alle Mieter nutzbar ist und Bestandteil des MVs ist: JA.
    Wenn es jedoch nur am Haus liegt, jedoch baulich getrennt ist, nicht im Mietvertrag erwähnt ist, und durch die Mieter nicht nutzbar ist, jedoch vermietbar ist, dann ist das Leerstand und nicht umlegbar.
     
  4. truppi

    truppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    also im MV steht nicht von mitbenutzung... ich habe einen extra Mietvertrag für eine der Gerage wo ich natürlich über den hoff fahren muss... was hat die große versiegeltet fläsche mit dem Leerstand zutun?
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Du kannst also die Garage nur nutzen, indem du über die abgerechnete Fläche fährst? Was wäre, wenn die berechnete Fläche umzäunt wäre? Könntest du die Garage nutzen?
     
  6. truppi

    truppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    könnte ich natürlich nicht benutzen... dafür zahle ich ja Garagenmiete damit ich die Garage ja auch erreichen kann.... aber was hat die fläche mit meiner Wohnungsnebenkostenabrechnung zu tun.. die anderen Garagenmieter Wohnen hier nicht ... die Zahlen auch kein Nebenkosten dafür das Sie zur Ihren Garagen können...
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das Grundstück gehört zum Haus und ist allgemeinfläche oder nicht.
    die 90m² ist auch nur der Verteilerschlüssel. dh jeder Mieter zahlt anteilig im Verhältnis zu seiner wohnung den Anteil der Grundsteuer. Das wird im Mietvertrag angegeben sein.

    Hier wäre zu klären, ob das Grundstück auch andersweitig zu nutzen ist. Wenn das grundstück verkauft werden kann, ohne dass den Mietern ein Nachteil dadurch entsteht, dann ist das Grundstück nicht Bestandteil des MVs und auch nicht umlegbar.

    Also machen wir einen Zaun um das Grundstück. Können alle Dinge weiter genutzt werden?

    Sorry, aber ich kann mir das anhand deiner Beschreibung nicht vorstellen.
    Du mietest das Haus oder nur eine wohnung. Im Mv steht angeblich auch nix von dem Grundstück drin. Welches Grundstück steht denn drin. Ist das Verkehrsfläche oder Brachland mit Pflaster?

    Aber ich gehe jetzt mal unabhängig von der Freifläche an eine Berechnung.
    wie haben 3 Wohnungen. Da die unterschiedlicher Größe sind, gehe ich davon aus, dass das Dach über alle wohnungen gleichermaßen geht, also alle Wohnungen ebenerdig sind.
    100+90+36,6qm = Dann haben wir bereits eine befestigte fläche von 226,6 qm
    plus Garage: 12qm + anfahrt 12qm macht also schon 262,60qm
     
  8. truppi

    truppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Als Mieter meiner Wohnung kann ich wenn ein Zaun um das Grundstück gezogen wird, alles weiter nutzen..... (Das Grundstück mit den Garagen liegt hinter dem Haus Zugung recht am Haus vorbei) also kein Problem für mich nicht das Grundstück zubetreten
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Dann kann also das Gelände vermietet werden. Ich habe deswegen so genau nachgefragt, weil ich vermute, dass der Vermieter das gesamte Grundstück umlegt und hier auch das Grundstück, das er wohl nun nicht vermietet hat, auf die Mieter umlegen will. Lasse dir das zustandekommen der qm vom Vermeiter erklären und ggfls die Rechnung vorlegen.
    Er muss ja wissen welche Fläche drin ist. Wenn er aber den Leerstand auf euch umlegt, dann geht das nicht.
     
  10. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Eines vorweg: wer bei der Umlage der Grundsteuer mit Grundstücksflächen argumentiert, ist bereits auf dem falschen Dampfer.

    Die wesentliche Einflussgröße für die Berechnung der Grundsteuer ist bei einem Mietwohngrundstück oder einem gemischt genutzten Grundstück die Jahresrohmiete. Darüber hinaus gibt es noch einen Vervielfältiger, der von der Art und dem Alter der Bebauung und noch von einigen anderen Faktoren abhängt, nicht aber von der Grundstücksgröße. Dieser Vervielfältiger ist eine feste Größe, die sich aus Tabellen ablesen lässt.
    Es führt nun sicher zu weit, die steuerrechtlichen Aspekte von der Jahresrohmiete über den Vervielfältiger, den Einheitswert, den Grundsteuermessbetrag und den Hebesatz bis zum festgesetzten Grundsteuerbetrag bis ins kleinste Detail zu beleuchten.
    Bei einem gemischt genutzten Grundstück wird man für die Betriebskostenabrechnung eine Vorabaufteilung des festgesetzten Grundsteuerbetrags im Verhältnis der Jahresrohmieten der einzelnen Nutzungsarten vornehmen müssen. Für den konkreten Fall wären dies also Wohnraum, Garagen und LKW-Halle. Garten und Terasse wird nur dann zu berücksichtigen sein, wenn es dafür eine eigenständige Miete gibt.

    Innerhalb der einzelnen Nutzungsarten wird der entsprechenden Anteil dann nach den vereinbarten Umlageschlüsseln zu verteilen sein.
     
Thema: Grundsteuer / Entklärte Fläche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Berechnungseinheit Grundsteuer

    ,
  2. grundsteuer berechnungseinheit

    ,
  3. grundsteuer b berechnungseinheit

    ,
  4. berechnungseinheit grundsteuer b,
  5. grundsteuer für garagen,
  6. grundsteuer garage,
  7. berechnungseinheit für grundsteuer,
  8. Grundsteuer Berechnungseinheiten ,
  9. grundsteuer garage miete,
  10. wohnungsnebenkostenabrechnung,
  11. grundsteuer brachland,
  12. grundsteuer für brachland,
  13. Terrasse Grundsteuer,
  14. Grundsteuer berechnen,
  15. gewerbemietvertrag anteilig beheizte fläche ,
  16. grundsteuer auf freiflächen,
  17. grundsteuer terrasse,
  18. müssen mieter für versiegelte Gewerbeflächen Niederschlagswasser bezahlen,
  19. grundsteuer freifläche,
  20. die flächenzur ermittlung der jahresrohmiete müssen mit flächenberechnung,
  21. wie werden die grundsteuer flächen berechnet,
  22. garage grundsteuer,
  23. grundsteuer Garagen,
  24. messbetrag Grundsteuer B,
  25. jahresrohmiete grundsteuer
Die Seite wird geladen...

Grundsteuer / Entklärte Fläche - Ähnliche Themen

  1. Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage

    Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage: Sachverhalt: Mit dem Mieter besteht ein alter Mietvertrag. In dem Mietvertrag werden lediglich an Umlagen die "NK pauschal für Heizung und Wasser"...
  2. Grundsteuer, warum so teuer?

    Grundsteuer, warum so teuer?: Hallo Besitze 1 Haus und 2 Wohnungen. bei meinem Haus zahle ich Jede 3 Monaten 67€ bei eine Wohnung 22€ und bei der andere Wohnung 18€. Habe vor...
  3. Gebäudeversicherung - Aufteilung nach Fläche oder nach Parteien

    Gebäudeversicherung - Aufteilung nach Fläche oder nach Parteien: Hallo, meine Frage steht ja im Prinzip schon in der Überschrift. Werden Versicherungen nach Fläche oder nach Parteien aufgeteilt. Wir sind ein...
  4. Wann neuer Einheitswertbescheid und neue Grundsteuer?

    Wann neuer Einheitswertbescheid und neue Grundsteuer?: Etwa 2 Jahre nach dem Kauf einer kleinen Wohnung ist ein Fragebogen des zuständigen Finanzamtes gekommen zur Ermittlung der Ausstattungsmerkmale...
  5. Umlage Heizung nach Fläche - noch zulässig?

    Umlage Heizung nach Fläche - noch zulässig?: Hallo, in meinem Haus mit 3 Wohnungen - eine grosse im EG und zwei 1- bzw 2 Zi Wohnungen im DG - existiert keine zuverlässige...