Grundstücksbewertung

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung" wurde erstellt von Pegamento, 28.07.2009.

  1. #1 Pegamento, 28.07.2009
    Pegamento

    Pegamento Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir wohnen seit 1,5 Jahren in einem Reihenhaus zur Miete. Gestern kam Post in Form einer Grundstücksbewertung.
    Auszug:“ Angebot zum Erwerb des von Ihnen bewohnten Hauses / Sehr geehrte… wir sind mit dem Verkauf des von Ihnen bewohnten Hauses beauftragt. Natürlich haben wir dabei sofort an Sie gedacht. … Wir bieten Ihnen das von Ihnen bewohnte Haus zu einem Preis von xx.xxxx€ an….“
    Wird uns jetzt hier die Pistole auf die Brust gesetzt das Haus zu kaufen oder ist das bloß eine Taktik des Vermieters?
    Wir sind gerade fertig uns richtig einzurichten, haben deshalb überhaupt keine Lust, schon wieder auszuziehen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael_62, 28.07.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Es ist nur ein Angebot.

    Der Vermieter hat sich - aus welchen Gründen auch immer - entschlossen sich von dem Objekt zu trennen.

    Der beauftragte Makler hat euch ein Kaufpreisangebot mit Preisvorstellung unterbreitet. Das ist sinnvoll.

    Die momentane Situation am Finanzmarkt ist zweischneidig. Wir haben das niedrigste Zinsniveau der Geschichte. Dies treibt aber auch die Anschaffungskosten in die Höhe (je mehr finanziert werden kann, je mehr wird finanziert).

    Du kannst - wenn du geschickt handelst - ggf sogar mittelfristig mit Erwerb auf Preise ähnlich wie mit Miete kommen.
    Vergiss aber in deinen Berechnungen Instandhaltungen nicht.

    Wenn jemand anderes das Haus kauft, kann er wegen Eigenbedarf kündigen. Oder dich als Mieter behalten.
    Aber darauf hast du keinen Einfluss, da das Objekt dir nicht gehört.
     
  4. #3 frenchberlin, 30.12.2009
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Mach' Dir keine Sorgen...

    Der Verkauf kann lange dauern, das Objekt kann jetzht im Januar MONATE angeboten werden...

    Dann muß Euch gekündigt werden, wie der Vorredner schon gesagt hat. Aber je nachdem, wo das Objekt steht und wie lange Ihr schon darin wohnt , kann auch das Moante bis Jahre dauern!

    Wenn Ihr gerade nicht vorhattet, eine Wohnung zu kaufen, dann lasst es auch!

    Nebenbei: Wenn Ihr nach einer Kaufimmobilie gesucht hättet, wärt Ihr wohl mit anderen Kriterien an die Suche gegangen als bei einer Mietwohnung. (Persönliches Beispiel: Zur Miete ist Dachgeschoss ohne Fahrstuhl OK - zum Kaufen natürlich nicht..Als Mieter kann ich mit weniger Licht, einer lauten Straßeleben - als Eigentümer nicht da es den Wert des Objekts mindert. ALs Mieter kann Dir der Wert egal sein, da geht es nur um die Miete.)

    Und bis dahin seid Ihr umgezogen (lasst Euch das Bezahlen! Verlangt eine Entschädigung vom Vermieter!) und dann seid Ihr woanders Mieter wie bisher.

    Ich würde mir jetzt gerade in einer ländlichen (?) Gegend kein Haus/Wohnung kaufen.

    Nehmt Euch einen Anwalt, der das geschickt (taktisch!) macht und die Rechtslage im Einzelfall prüft.

    Meine Vermutung: Der Vermieter sieht, dass Ihr Euch wohlfühlt, einrichtet und versucht's einfach mal. Er will seine Renidte nicht in 10 Jahren sondern sofort, weil er befürchtet, dass auf lange Sicht sein Objekt weniger wert sein wird(!). Deswegen bietet er es Euch zum Kauf an. (Mal vorrausgesetzt, er braucht die Kohle nicht..) Das ist ein schlechter Deal!

    Mein Tipp: warum sollte man etwas schönes teuer kaufen, wenn man es günstiger mieten kann und seine Freiheit behalten kann? :Blumen
     
  5. #4 Christian, 30.12.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    WAS sollte man sich bezahlen lassen? Den Umzug? Na ja, versuchen kann man es ja mal.
    Auch eine Entschädigung kann man verlangen. Ob man die bekommt, steht auf einem anderen Blatt, zumal dazu erst mal dem Wortlaut nach ein Schaden entstanden sein muss. Und der entsteht idR durch eine vertragsgemäße Kündigung beim besten Willen nicht.

    Es ist eine ganz einfache Rechnung: Ist es günstiger, bis an sein Lebensende Miete zu zahlen oder 10, 20 oder 30 Jahre jeden Monat Zinsen +Tilgung für einen Kredit zu zahlen?
    Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Als Eigentümer kann man tun und lassen was man will. Als Mieter muss man sich, salopp gesagt, um nichts kümmern.
    Will man sich das mit dem "sich drum kümmern" antun? Sowas kann Spaß machen, ist aber nicht für jeden was. Will man flexibel bleiben, vielleicht in ein paar Jahren mal woanders hin zehen? Muss man vll. der Arbeit hinterherziehen? Mit einer Immobilie bindet man sich ja doch, obwohl man die ja auch verkaufen oder vermieten könnte, wenn man sie nicht mehr selbst nutzen will oder kann.
     
  6. #5 lostcontrol, 30.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    841
    @ frenchberlin:
    das thema dürfte sich sicher längst erledigt haben...

    @ christian:

    das mit der grundsatzentscheidung "kauf oder miete - was kommt günstiger" ist immer wieder ein interessantes thema. meiner bescheidenen rechnung nach kommt's im grossen ganzen finanziell auf's gleiche raus, nur dass man als mieter halt den riesenvorteil hat, sich nicht ständig um irgendwas kümmern zu müssen.

    ansonsten seh ich für meinen teil das so, dass wer auf schönen wohnraum wert legt (und das sind beileibe nicht alle, es gibt leute die haben lieber einen ferrari vor der runtergekommenen 1-zimmer-wohnung stehen als 'ne superschön gestylte gepflegte wohnung) mit eigentum besser dran ist. aber das hängt wohl auch ganz stark vom beruf ab, gerade heutzutage kann's natürlich leicht passieren dass man aus beruflichen gründen öfter mal umziehen muss...
     
Thema: Grundstücksbewertung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundstücksbewertung kostenlos

    ,
  2. grundstücksbewertung online kostenlos

    ,
  3. grundstücksbewertungen kostenlos

    ,
  4. grundstücksbewertung online,
  5. kostenlose grundstücksbewertung,
  6. grundstücksbewertung miete,
  7. grundstückschätzung kostenlos,
  8. grundstückschätzer für haus,
  9. vermieter bietet haus zu teuer zum kauf an,
  10. grundstückschätzung gratis,
  11. grundstücksbewertung reihenmittelhaus,
  12. haus und grunstücksschätzung,
  13. haus und grundstückschätzer,
  14. welcher mietansatz für grundstücksbewertung,
  15. kostenloste grundstücksbewertung,
  16. grundstücksbewertung kostenlos online,
  17. wie teuer ist eine haus und grundstückschätzung,
  18. was passiert bei einer grundstücksbewertung,
  19. kostenlose grundstückschätzung,
  20. grundstücksbewertung kamen,
  21. grundstücksbewertung gratis online,
  22. Grundstücksbewertung online selbst,
  23. auszug aus der grundstückbewertung,
  24. grundstücksbewertung gratis,
  25. haus und grundstücksbewertung