Grundstückskauf (Marklergebühr unklar)

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von immobald09, 24.07.2009.

  1. #1 immobald09, 24.07.2009
    immobald09

    immobald09 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach langer Suche bin ich bei euch hier im Forum gelandet. Dies ist mein erster Eintrag und ich grüße euch alle und hoffe das Ihr mir weiterhelfen könnt. :wink

    Meine Frage ist ziemlich wirrwarr und durcheinander, ich versuche es mal zu beschreiben. :?

    Vor geraumer Zeit wollten wir ein Gründstück kaufen, gefunden hatten wir den über ein Kreditinstitut. Nach einem kurzen Gespräch bei dem Kreditinstitut waren wir der Meinung das ding vllt doch nicht zu kaufen.

    Nach einem Monat, hat uns ein bekannter mitgeteilt, dass er die Person von dem Grundstück kennt und wir vllt das ganze privat kaufen können. Somit haben wir uns mit dieser Person getroffen Vorvertrag gemacht und dieser meinte, er gebe der Bank bescheid, dass er privat verkaufen will und das Angebot auf deren HP usw zurückgezogen werden soll.

    Darauf hin sind wir zu dem gleichen Kreditinstitut hingegangen um einen Kredit zubekommen, das haben wir auch gekriegt.
    Schlussendlich sind wir zum Notar, haben Kaufvertrag gemacht und alles was anliegt selber gemacht. (nichts mit Markler oder desgleichen)

    Diese Woche meinte die Bank beim Kreditvertrag, dass sich die Bank wegen der Provision melden werde. Wir waren erst mal schokiert. :eek

    Meine Frage ist, hat die Bank Recht auf Marklergebühren. Wir haben schlussendlich alles alleine gemacht. Beim Notar (Kaufvertrag) steht auch rein garnichts über Marklergebühren oder dem Kreditinstitut, da steht jeglich nur, dass es über die Bank finanziert wird.

    Ich werde auch von der Person einen schriftlichen Beweis holen, dass wir alles privat gemacht haben :vertrag,
    schliesslich haben wir rein garnichts mit einem Markler zutun gehabt. :gehtnicht

    Wie stehen unsere Chancen ? müssen wir zahlen oder nicht.
    Irgendwelche Ideen ? :help

    mfg
    F.H.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Die Provision ist nicht Personengebunden, sondern Objektgebunden.
    dh ihr habt durch die Hilfe des Institutes Kenntnis vom Grundstücksverkauf erhalten. Allein das ist entscheidend.

    Das Institut hat sich also die Prov. verdient ... äh Anspruch darauf.
     
  4. #3 immobald09, 24.07.2009
    immobald09

    immobald09 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht dein ernst oda :)?

    Hätten wir genau so alles denen machen lassen können, dabei haben wir alles gemacht.

    Ich will das nicht glauben.. da muss mehr dahinter sein, als nur Kenntnisnahme.

    Da kann ich ja inna Zeitung was aufschreiben und wenn jemand das kauft, ajo hab ich ja in die Zeitung gesetzt, will Geld für ??

    Ich hab ja nicht direkt bei denen das ganze gefunden, sondern über immobilien scout usw, wo bitte leistet die Bank die Arbeit ??

    mfg
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    und wer hat die Anzeige in Immoscout gesetzt? Der Verkäufer?

    so läuft das ja auch. Für dieses "in die Zeitung setzen" musst du jedoch eine zulassung haben; dich an die Wettbewerbsbedingungen halten und eines mehr.
    Dann darfst du das machen. Dann gibt es auch Geld für deine Anzeigenschaltung.
     
  6. #5 immobald09, 24.07.2009
    immobald09

    immobald09 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dein Rat ist also, zahlen ?

    Oder kann ich da noch was machen, bzw an der Summe ?

    mfg
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Zahlen oder Anwalt einschalten. Das Institut hat meines Erachtensdie besseren Karten. Der Nachweis kann problemlos wohl geführt werden, dass die Kenntnis des Objektes auf die Arbeit des Maklers zurückzuführen ist. Damit müßtest du beweisen, dass du das Objekt VORHER schon als zum Verkauf ausstehend gekannt hast.
     
  8. #7 immobald09, 24.07.2009
    immobald09

    immobald09 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    das kann ich..

    die Anwohner, die genau direkt daneben wohnen haben uns darauf aufmerksam gemacht (die auch Grundstück von dieser Person gekauft haben).. und ich hatte gezielt danach gesucht und gefunden..

    wenn ich mir die Besätigung (Unterschrift) hole, dass Sie mich darauf aufmerksam gemacht haben ??

    mfg
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das wird dir der Anwalt sagen können.

    Warum aber dann dieser Satz? Wenn die Bekannten den Kontakt zum Verkäufer hergestellt haben, warum habt ihr dann beim Institut nochmal nach dem Objekt gefragt.

    entweder hat der Bekannte euch mitgeteilt, dass das Objekt verkauft werden soll oder das Institut war der erste. Wenn der Bekannte der erste war, hättet ihr wohl kaum den NAchweis unterschreiben dürfen, in dem meistens drinsteht, dass ihr erst durch den Makler (Institut) Kenntnis von dem Objekt erhalten habt.

    Wer nun der erste war, das wirst du wissen und im Falle einer Gerichtsverhandlung wird dann festgestellt, was zutrifft.
     
  10. #9 immobald09, 25.07.2009
    immobald09

    immobald09 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    nana, die Anwohner nebendran meinten, dieses Grundstück wird verkauft.. deshalb habe ich mich ja auf die Suche gemacht. Aufmerksam haben die mich drauf gemacht.

    Erst später meinten die, ja wir kennen den Verkäufer !

    Wie auch immer, ich hol mir die Unterschrift von beiden.. wird schon, srry aber Geld liegt nicht auf der Strasse.

    mfg
     
  11. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Deswegen wird der Makler auch nicht einfach auf seine Prov verzichten. Was ihr da unterschrieben habt werdet ihr wissen.
     
  12. #11 immobald09, 25.07.2009
    immobald09

    immobald09 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bank haben wir nichts unterschrieben, Prov usw..

    Nur Kreditvertrag, deswegen ja..

    Nunja schauen wir mal, ich werde dann bescheid geben, wie das ganze ausgegangen ist.

    Danke nochmals

    MfG
     
Thema: Grundstückskauf (Marklergebühr unklar)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. marklergebühr

    ,
  2. marklergebuehr

    ,
  3. grundstücksverkauf angebot zurückziehen

    ,
  4. Marklergebühr
Die Seite wird geladen...

Grundstückskauf (Marklergebühr unklar) - Ähnliche Themen

  1. Formulierung der Stimmenmehrheit unklar

    Formulierung der Stimmenmehrheit unklar: Folgende Formulierung in der Teilungserklärung: "Die Eigentümerversammlung beschließt, falls nichts anderes vorgeschrieben, mit der 2/3 Mehrheit...
  2. Grundstückskauf/-verkauf: Lärmschutzwall

    Grundstückskauf/-verkauf: Lärmschutzwall: Wie verhält es sich standardmäßig mit den anteiligen Grundstückskosten für einen Lärmschutzwall? Es gibt ein schönes Baugrundstück in ruhiger...
  3. Grundstückskauf aus Instandhaltungsrücklagen möglich?

    Grundstückskauf aus Instandhaltungsrücklagen möglich?: Hallo, ich bin ein Eigentümer in einem 24 WE-Haus. Nun soll aus der Instandhaltungsrücklage ein angrenzendes Grundstück gekauft werden. 21...
  4. Unklarheiten bei Schlüssel und Modalitäten NK und Heizkosten

    Unklarheiten bei Schlüssel und Modalitäten NK und Heizkosten: Hallo zusammen, werde zeitnah in meiner selbst bewohnten 5-Zi-Whg. zwei Zimmer untervermieten, also eine 3-er WG gründen. Jetzt frage ich mich,...