Günstigere Miete durch Übernahme von Reparaturen?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von JaquesGele, 10.02.2010.

  1. #1 JaquesGele, 10.02.2010
    JaquesGele

    JaquesGele Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte eine Wohnung und ein Haus vermieten. Da ich beruflich kaum vor Ort sein kann, schwebt mir folgende Idee vor...
    Kann ich einen Mietvertrag aufsetzen mit einer Kaltmiete von 750 Euro und diese dann mindern auf 500 Euro und damit den Mieter dazu verpflichten für sämtliche Reparaturen, Modernisierungsmaßnahmen usw aufzukommen? Mein Ziel ist es, möglichst wenig Aufwand zu haben. Vielleicht gibt es auch Alternativen? Man könnte auch bestimmte Reparaturen (Dach usw.) ausnehmen.

    Danke schon mal für Eure Hilfe!

    MfG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Grueneninny, 10.02.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Können evtl. schon, aber ich glaube kaum das man einen Mieter findet der sich auf so was einlässt.
    Ich miete ein Haus/ eine Wohunung und muss selber das Dach neu decken lassen, die Fenster austauschen, die Heizung reparieren etc.?

    Wenn man vermieten will kommt man um ein wenig arbeit nicht drum rum.
    Ich denke so einfach wirst du es dir nicht machen können.
    Auch nicht mit einer günstigeren Miete.
    Wobei ich 250 Euro Ersparnis jetzt nicht so wahnsinnig finde das ich als Mieter ein solch "teures" Risiko eingehen würde.

    Ganz davon ab das du damit auch ein gewisses Risiko eingehst.
    Es wäre nicht das erste Haus oder die erste Wohnung die kaputt renoviert wurde.
    Nicht jeder Handwerker versteht was von seinem Handwerk.
    Besonders nicht so manch ein Hobbyhandwerker *g
     
  4. #3 lostcontrol, 10.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    das thema hatten wir ja schon häufig hier und ich kann wirklich nur abraten.
    zum einen riskiert man seinen versicherungsschutz, wenn man bei elektrik und installationen nicht nachweisen kann, dass alles vom meister abgenommen wurde, zum anderen gehen die meinungen was fachmännisch ist und was nicht dann doch recht weit auseinander...
    von den unterschiedlichen geschmäckern ganz zu schweigen.
    wir hatten aus sowas mal 'n schaden von 25.000 euro. und da ging's noch nicht mal um die "dicken dinger" wie badezimmer oder ähnliches.

    lass die finger davon und vermiete das ganze lieber gleich billiger.
     
  5. #4 armeFrau, 10.02.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Nein, nehme den normale Mietpreis und dann ist auch Geld da um für die entsprechenden Arbeiten Handwerker zu bezahlen.
     
  6. #5 lostcontrol, 10.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    oder so - das ist natürlich die beste variante.
     
  7. #6 JaquesGele, 10.02.2010
    JaquesGele

    JaquesGele Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vielen Dank für Eure Antworten! Da kann ich wohl wirklich besser das Geld sparen und einen vernünftigen Handwerker die Arbeiten machen lassen!

    MfG
     
  8. #7 armeFrau, 10.02.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht gibts ja auch jemanden vor Ort, dem man vertrauen kann und der sich ein wenig kümmert, auch wenn was ist, den Handwerkern auf die Finger schaut. Da kann man sich vielleicht auch in irgendeiner Form erkenntlich zeigen. Es gibt viele Leut, die froh sind um ein paar € nebenbei.
    Und, man kann selber einiges über Internet und Telefon regeln heutzutage. Auch wenn nötig, Angebote reinholen und so schon einiges erledigen, auch wenn man nicht immer selber vor Ort ist.
     
  9. #8 Vermieterheini1, 10.02.2010
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    "und den Mieter dazu verpflichten für sämtliche Reparaturen, Modernisierungsmaßnahmen usw aufzukommen?"
    <= Können tut der Vermieter vieles (auch riskantes, blödsinniges, usw.)
    die Frage ist was der Richter später dazu sagt, wenn der Mieter das nicht mehr wahrhaben will bzw. einfach nichts macht / sich weigert!

    Da der (nach Richtermeinung oft volltrollelige) Mieter die Konsequenzen einer solchen Vereinbarung - auch wenn juristisch als Individualvereinbarung anerkannt - nicht einschätzen kann, wird der Richter so ein VERmieter-Selbstüberlistungskonstrukt für von Anfang an ungültig erklären.
     
  10. #9 Thomas76, 10.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Eine nicht unübliche Variante wäre auch, sich vor Ort eine Immobilienverwaltung zu suchen, die dann alles, was mit dem Objekt zu tun hat abwickelt.Muß man nur sehen, wie teuer das dann wird, aber wenn du schon von dir aus bereit wärst, auf 250,- EUR pro Monat zu verzichten wird sich da sicherlich etwas finden.
     
  11. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ich stelle mir das auch vertraglich sehr schwierig vor:
    Man vermietet die Wohnung also billig und hat die Instandhaltung dem Mieter aufgetragen. Der mietet die Wohnung für die verbilligten 500€.

    Es dauert nicht lange und schon nimmt das Übel seinen Lauf: Die Heizung funktioniert nicht. Der Mieter informiert den Vermieter und fordert zur Rep auf. Der verweist auf den Vertrag und winkt ab.

    Der Mieter mindert 100%, weil eben keine Heizung vorhanden ist. Die Wohnung ist nicht bewohnbar. Der Vermieter wiederspricht der Minderung.

    Der Richter entscheidet logischerweise für den Mieter, da Instandhaltung grundsätzlich nicht auf den Mieter übertragbar ist (mit ausnahme der Schönheitsreps).

    Was hat nun der Vermieter gewonnen? Keine Miete und er muss die Heizung reparieren. Die Mieterhöhung ist auch schwierig, da nur 20% von diesen 500€ möglich sind: Also die nächsten 3 Jahre wird der Mieter für maximal 600€ wohnen...

    ...und die Instandhaltung ist trotzdem Vermietersache. Soviel zum Thema " ein gut durchdachter Mietvertrag"
     
  12. #11 armeFrau, 10.02.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Auch ne klasse Idee...das würde ich mal anbieten und mir Angebote kommen lassen.
     
Thema: Günstigere Miete durch Übernahme von Reparaturen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reparaturen durch mieter

    ,
  2. verbilligte miete einzug mieter renoviert

    ,
  3. vermietung verbilligt übernahme renovierung mieter steuer

    ,
  4. Übernahme Instandhaltungsaufwendungen durch Mieter im Mietvertrag,
  5. instandhaltung durch den mieter ,
  6. instandhaltung im mietvertrag günstigere miete,
  7. verbilligte miete durch übernahme,
  8. vermietung keine miete übernahme reparaturen,
  9. instandhaltung durch mieter,
  10. verbilligte miete bei übernahme von modernisierungsmaßnahmen durch den mieter,
  11. Übernahme Reparaturen durch den Mieter,
  12. günstigere miete,
  13. übernahme instandhaltung durch mieter,
  14. übernahme von reparaturen zu geringem mietzins,
  15. übernahme instandhaltung durch mieter mieteinnahme,
  16. wie teuer dach neu decken lassen
Die Seite wird geladen...

Günstigere Miete durch Übernahme von Reparaturen? - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  3. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  4. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  5. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...