Gute Nachrichten vom Jobcenter

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von immodream, 11.03.2014.

  1. #1 immodream, 11.03.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    hier einmal einen Beitrag der von einem positiv endenden Problem handelt.
    Anfang November 2013 ist ein neuer Mieter eingezogen. Von Anfang an hakte es mit den Mietzahlungen , so das ich im Dezember bei zwei offenen Monatsmieten die fristlose und gleichzeitig fristgerechte Kündigung dem Mieter übergeben habe.
    Daraufhin wurden Anfang Januar alle Mietschulden bezahlt und wir waren wieder "Freunde ".
    Mieter hat sein Geld vom Arbeitgeber nicht bekommen und sich arbeitslos gemeldet.
    Im Februar hab ich die Unterlagen fürs Jobcenter ausgefüllt und wieder eine Miete vom Mieter erhalten.
    Nachdem jetzt im März wieder zwei Mieten offen waren, wurde erneut fristlos gekündigt und vorsichtshalber fristgerecht gekündigt und dem Mieter wieder die Kündigung überreicht mit der bitte, damit wieder zum Jobcenter zu gehen.
    Und ihr werdet es kaum glauben, zwei Tage später ruft mich der Mitarbeiter des Jobcenters an und teilt mir mit, das der Antrag meines Mieters " durch " ist und der Mieter in den nächsten Tagen Geld erhält und seine Mietschulden bezahlen kann.
    Man möchte doch nicht, das der Mieter obdachlos wird. Außerdem wurde mir angeboten, bei Problemen mit dem Mieter unter Umständen direkt an mich zu zahlen.
    Also mit etwas Druck bewegt sich manchmal auch etwas im Jobcenter.
    Grüße
    immodream
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 12.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    glaube nicht, das deine Kündigung irgendwas beim JC an "Druck" erzeugt hat, auch wenn es für dich so den Anschein hat.

    Das JC darf sich laut Gesetzeslage bei Neuanträgen bis zu 6 Monate Zeit lassen für`s bearbeiten des Antrags, auch wenn die SB`s versuchen einen Antrag wesendlich schnell abzuarbeiten. Im übrigen nur mal als Info für die unwissenden Mieter, nach spätestens 1 Monat hat der Kunde ein anrecht auf Vorschusszahlungen, wenn der Antrag noch in der Warteschleife hängt und absehbar ist, das ihm dem Grunde nach Leistungen zustehen werden.
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    91
    ich denke unterm Strich wird das JC wesentlich mehr Mieten bezahlen als dass es Probleme gibt.
    Klar kommen hier nur die Problemfälle an den Tag. Deshalb ist es auch schön mal davon zu lesen wenn ein Fall gut ausgeht.


    Ich glaube dass einige Kunden des JC sich einfach nicht richtig um ihre Dinge kümmern (warum sei dahingestellt), denn sonst würden Sie ja auch mal mit Ihren VM reden und nicht abwarten bis eine Kündigung kommt.
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Jobo45,

    Hauptgrund m.E. warum es beim JC (oder bei der AfA) oft länger dauert mit dem bearbeiten des Antrags ist, weil Kunden zu spät oder/und unvollständige Anträge stellen. Und gerade beim letzteren, der Antrag kann erst bearbeitet werden, wenn alle "Fakten" vorliegen. Und ja, manchmal ist das eine Rennerei, aber i.d.R. hat mal als Arbeitsloser auch Zeit, zumal es ja auch ums Geld geht.

    Auch das man mit dem Vermieter nicht mal redet, wenn man die Miete (aus was für Gründen auch immer) nicht voll oder nur teilweise zahlen kann, kann ich nicht verstehen. Bislang war es bei mir immer so, wenn ein Mieter rechtzeitig mal das persönliche Gespräch mit mir sucht, dann wird sich i.d.R. auch immer eine Lösung finden lassen.

    Und natürlich freue ich mich für Immodream, das sein Problem gut ausgegangen ist - also wenigstens bis jetzt ;)
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    "Druck" ist vielleicht das falsche Wort. Aber im JC (wie auch in jeder anderen Behörde) sitzen dann doch noch ein paar Leute, die nicht in das Klischee des typischen Verwaltungsbeamten passen. Solche Leute können durchaus erkennen, dass man durch die bevorzugte Behandlung einer bestimmten Akte sich vielleicht in naher Zukunft die Bearbeitung einer zweiten Akte ersparen kann.


    Das ist sehr weitgehend auch meine Erfahrung.
     
  7. #6 immodream, 12.03.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Pharao,
    mein Mieter ist ja mit der Kündigung wieder einmal zum Jobcenter gegangen.
    Der Sachbearbeiter hat mir gesagt, er möchte ja nicht, das sein Kunde obdachlos wird.
    Also hat in diesem Fall mein leichter Druck doch beschleunigend gewirkt.
    Übrigens, in unserem Bezirk beträgt die Wartezeit beim Sozialgericht bis 10 Monate, da dort sehr viele Klagen gegen die Jobcenter anhängig sind.
    Ob zu recht oder unrecht entzieht sich meiner Kenntnis.
    Der Mieter hat übrigens gerade angerufen und freudestrahlend verkündet, das er Geld bekomme und die 2 Mieten überweisen will.
    Na wir hoffen mal auf ein gutes Ende.
    Grüße
    Immodream

    PS Ich möchte ja auch einmal etwas positives über Mieter und Jobcenter schreiben
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    Hast Du den Mieter eigentlich noch?
     
  9. #8 immodream, 26.12.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Pitty,
    dieser Mieter ist sehr anhänglich und findet die Wohnung toll und möchte auch nicht ausziehen.
    Habe gestern die Septembermiete abgeholt.
    Er hat inzwischen eine junge Frau aus Kurdistan geschwängert, die bekommt im Januar ihr Baby und versteht natürlich kein Wort Deutsch.
    Dieser Mieter macht immer einen Fehler. Er geht auf Arbeitsuche, dann ist das Jobcenter wieder für ihn nicht zuständig, die neuen Arbeitgeber haben aber immer eine schleppende Zahlungsmoral.
    Dem letzten Arbeitgeber wurde die Bude vom Gewerbeaufsichtsamt zugemacht und der Mieter hat mir traurig das Schreiben des Konkursverwalters gezeigt, in dem ihm bestätigt wird, das ihm eigentlich noch 2000 € zustehen.
    Diesen Betrag kann man natürlich abhaken.
    Zusätzlich verstehen die Beiden natürlich nicht , wieso sich Schimmel in den Ecken bildet und wo wohl das Wasser herkommt, das die Fenster runterläuft.
    Ich könnt ne Bombe reinschmeißen, will aber am am Neujahr nicht in der Bildzeitung stehen oder noch in' s Fernsehen kommen.
    Menschen die einen nicht verstehen , immer freundlich ja ja sagen, kann ich nicht helfen.
    Es gibt Menschen , die Spenden Geld für hilfsbedürftige Menschen, ich hab sie schon in meiner Wohnung.
    Ich werde weiter berichten .
    Grüße
    Immodream
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    Das Leben schreibt schon komische Geschichten. Aber Berichte mal wie es weiter geht.
     
  11. #10 Lierose, 28.12.2014
    Lierose

    Lierose Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ach ohweh, wahrscheinlich bekommt der Mieter seine Jobs auch noch vom Jobcenter vermittelt... Man kann nur hoffen, dass mit dem Nachwuchs auch ein langfristiger Job kommt. Mit Kind werden sich die Zahlungsverzögerungen beim Amt hoffentlich auch legen. Ansonsten finde ich den Tipp mit den möglichen Vorauszahlungen erwähnenswert. Wenn Lüftungsprobleme in der Wohnung herrschen, würde das Gespräch suchen. Die Wohnung muss bewohnbar bleiben.
     
  12. #11 immodream, 29.12.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Lierose,
    der Mieter bekommt weder Jobs noch finanzielle Hilfe vom Jobcenter.
    Da er der deutschen Sprache nicht so ganz mächtig ist, fehlen angeblich immer wieder irgendwelche Papiere, so das er keine Leistungen erhält.
    Er sucht sich seine Arbeit immer wieder selbst und damit schaltet das Jobcenter ganz schnell auf stur, da er ja dann nicht mehr arbeitssuchend ist.
    Es scheint das Jobcenter aber nicht zu interessieren, das der Mieter bei seinen neuen Jobs erst einmal arbeiten muß, um dann hinterher Lohn zu erhalten. Und in den wenigen Wochen der Arbeitslosigkeit muß er ja auch irgendwie leben.
    Deswegen schreib ich ja, das er den Fehler macht, sich selbst einen Job zu suchen.
    Wenn er länger die " soziale Hängematte " ausgenutzt hätte, wären irgendwann auch sicherlich die Gelder vom Jobcenter geflossen.
    Grüße
    Immodream
     
  13. #12 alibaba, 29.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    dein mieter wird die deutschen kniffe noch lernen ,wie man geld bekommt

    so wie die vielen anderen ehrlichen geldbezieher ......................... ,aber

    wem wunderts das die die kein müden cent bekommen auf solch amt ,auch

    mal durchdrehen und den hilfsbereiten kein ausländisch verstehenden bearbeiter

    vor hunger den stichtag setzen ,welch ein moloch des berufs ,

    gruss
    alibaba :smile007:
    PS:
    das problem deines mieters ist seine unermüdliche lobenswerte arbeitswilligkeit ,
    die wird abgestraft in deutschland .
     
  14. #13 immodream, 30.12.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo alibaba,
    so sehe ich das leider auch. Entweder ist man ein richtiger Hartzi, bezieht regelmäßig Hartz4 und geht nebenbei schwarz arbeiten oder gehört zu denen, die nicht in der 8,50 € Liga arbeiten. Das kapiert der aber nicht, weil er zu anständig ist.
    Übrigens, die Sozis und Gewerkschaftler hier im Ruhrgebiet haben heute verkündet, wieviel Geld demnächst in die Region fließt, wenn alle Niedrigverdiener demnächst 8,50 € Stundenlohn erhalten . Wovon träumen die eigentlich?
    Vielleicht sollten die demnächst nicht eine Wahlwoche sondern ein mobiles Wahljahr einrichten.
    Heute wurden in unserer Dorfzeitung die neuen Grundsteuersätze, die neuen Müllgebühren und noch eine dritte Gewässerabgabe veröfftentlich .
    Das müssen alle Mieter bezahlen , trotz Mietpreisbremse .
    Ich befürchte, das irgendwann das Maß auch für die Deutschen voll ist und die Menschen sich diesen Pegidademonstrationen anschließen werden.
    Grüße
    Immodream
     
  15. #14 Papabär, 31.12.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Die Schwierigkeit dabei ist jedoch, dieses Recht auch durchzusetzen. Ich habe keine Ahnung, inwieweit ein JC verpflichtet ist, eine Kasse zu führen ... aber zuletzt habe ich den Spruch gehört, dass es dort keine Kasse gäbe - man können ja Beschwerde einreichen.

    Um Druck ggü. einem JC aufzubauen, kann §22 (9) SGB II durchaus hilfreich sein - allerdings ist es wohl sinnvoll, dann bei Erhebung der Klage auch bekanntzugeben, dass der Mieter (vermutlich?) Leistungsempfänger ist. Es werden jedenfalls kaum automatisch sämtliche Räumungsklagen beim JC abgeglichen.
     
  16. #15 alibaba, 31.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    ja ,wenn man gute Mieter hat die aber Probleme durch GeldMangel haben ,ist das

    schon furchtbar ,selbst für den gemeinen Vermieter :smile018:

    ich habe am allerliebsten die Rentner ,die zahlen immer am ERSTEN des Monats

    "ob stürmt oder schneit oder ob die Sonne um 40°C scheint"

    du musst dein Spezieee ein paar Tipps geben .........

    erzähl ihm die Geschichte von Henry Ford der da sagte im Punkto Farbgestalltung ,

    " die Farbe ist egal ,Hauptsache schwarz "

    und wenn meine Frau beim kochen ist ,sag ich ihr auch immer ,

    "das Gericht ist egal ,Hauptsache Fleisch "

    Gruss
    alibaba :smile018:
    https://www.youtube.com/watch?v=x2dTtjXDIn4
     
  17. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    kann sein das nicht jedes JC eine Kasse bzw. einen Kassenautomat hat, spielt in dem Zusammenhang aber auch keine so große Rolle. Hier geht es ja eher darum, das man spätestens nach einem Monat ein Anrecht auf Vorschussleistungen hat und das kann man sich ja ggf. auch auf`s Konto überweisen lassen.
     
  18. #17 Papabär, 31.12.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Den Teil hatte ich übersprungen ... ich stand aber daneben, als die Sb´n ihr (sinngemäß) sagte, dass die Überweisung in frühestens 18 Tagen raus ginge.

    Dem LE der um einen Vorschuss bittet, steht das Wasser ja i.d.R. bereits bis zum Hals. IMHO ist es ein Unding, die Leute dann sogar bei ´nem Vorschuss noch hinzuhalten. Aber egal ... anderes Thema/Forum.
     
  19. #18 immodream, 05.09.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo liebe Forengemeinde,
    ich wollte mich Mal nach langer Zeit zu meinem derzeit einzigen " Lieblingsmieter " melden.
    Nachdem er 4 Monatsmieten aus Ende 2014 nicht gezahlt hat, bekam er wieder einmal die fristlose und fristgerechte Kündigung.
    Gleichzeitig hab ich einen Mahnbescheid beantragt ( obwohl ich weis, das von dem Mieter nichts zu holen ist ).
    Inzwischen hat eine turbulente mündliche Gerichtsverhandlung vor dem Amtsgericht stattgefunden.
    Ein für mich positives Urteil zur Aufrechterhaltung des Vollstreckungsbescheides ist auch schon erfolgt.
    Wir warten auf eine Urteilsausfertigung mit Rechtskraftvermerk , um dann vollstrecken zu können.
    Da der Mieter auf Anraten seines Anwaltes seit September 2014 seine Mietzahlungen komplett eingestellt hat, wurde im Mai 2015 die Räumungsklage eingereicht.
    Vorläufiger Verhandlungstermin ist der 29.9.2015.
    Ich werde dann weiter berichten.
    Grüße
    Immodream

    PS:Mein zweiter Lieblingsmieter ist nach einjährigen Kampf um die Miete Ende letzten Monats relativ
    problemlos ausgezogen.
    Die Mieten dieses Jahres wurden Gottseidank direkt vom Jobcenter bezahlt.

    Jetzt hab ich wieder den Kopf frei für neue " Sorgenkinder "
     
    Syker gefällt das.
  20. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Bist ein beneidenswerter, glücklicher Vermieter.
     
  21. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    So lange dauert eine Räumungsklage? Da kommt ja auf mich etwas hinzu. Mieterin alleinerziehend wurde nach 2,5 offenen Mieten gekündigt. Ich habe ewig versucht sie telefonisch zu erreichen. Kein Rückruf erfolgte. Prompt war die Kündigung im Postkasten, bekam ich einen Anruf auf meiner Mailbox mit etliche. Beleidigungen . Nein, jetzt habe ich keine Lust mehr. Ich ziehe einen Schlusstrich.
     
Thema:

Gute Nachrichten vom Jobcenter

Die Seite wird geladen...

Gute Nachrichten vom Jobcenter - Ähnliche Themen

  1. Endlich hat es jemand geschnallt gute Nachrichten für Vermieter

    Endlich hat es jemand geschnallt gute Nachrichten für Vermieter: So, nun nachdem es jemand kapiert hat, wird zum 01.11.2016 die Vermieterbescheinigung, bzw. Wohnungsgeberbescheinigung bei Auszug eines Mieters...
  2. Mitwirkungspflicht gegenüber Jobcenter

    Mitwirkungspflicht gegenüber Jobcenter: Kandidatin A wohnt seit 4 Jahren im Haus, und bezog das Geld in der Zeit überwiegend vom Amt/Jobcenter. -- Kanidat B, nicht beim Amt, zog dann vor...
  3. Was erwarten Mieter und Bewohner von einer guten Hausreinigung?

    Was erwarten Mieter und Bewohner von einer guten Hausreinigung?: Hallo, dem ein oder anderen dürfte bekannt sein, dass ich im dem MFH in dem ich selbst zur Miete wohne, nebenberuflich die Putzdienste mache....
  4. guter Mietvertrag als PDF zum editieren?

    guter Mietvertrag als PDF zum editieren?: Hallo Zusammen! Wir sind in einem Grundeigentümerverein - der gibt seine Mietverträge nur in Natura gegen ca. 5€ raus. Die Verträge selbst wurden...
  5. Plissee zum Muttertag kaufen? Gute Idee oder.

    Plissee zum Muttertag kaufen? Gute Idee oder.: Hallo ihr lieben. Ihr wisst schon dass vor kurzem Muttertag war und ich habe meiner Mutter nichts geschenkt, wir haben uns schon längerer Zeit...