Guthaben aus NK-Vorauszahlungen - Auszahlung nur m. Einverständniserklärung rechtens?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von Zora, 03.07.2011.

  1. Zora

    Zora Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    laut meiner letzten Nebekostenabrechnung steht mir ein Guthaben von knapp 400 € zu.

    Mein Vermieter will das Guthaben erst dann ausbezahlen, wenn ich mein vollständiges Einverständnis zur NK-Abrechnung schriftlich abgebe.

    Nun gibt es aber einen Posten in der Abrechnung, der für mich unschlüssig ist, da neben den Kosten für die Gartenpflege auch Hausmeisterkosten abgerechnet werden.

    Die Mietparteien übernehmen aber wöchentlich im Wechsel die Straßen-/Gehwegreinigung sowie die Treppenhausreinigung.
    Die Gartenpflege wurde etwa zur Hälfte der Abrechnungsperiode von einem Mieter (entgeltlich) übernommen, zur anderen Häflte von einem Garten-Unternehmen.

    Rechnerisch/ zahlenmäßig gibt es in der Abrechnung nichts zu beanstanden, weshalb ich das meinem Vermieter auch mitgeteilt habe und ihn um Anweisung des Guthabens gebeten hatte. Gleichzeitig habe ich ihm aber mitgeteilt, dass der Posten der Hausmeisterkosten für mich unschlüssig sei, da ja die typischen Hausmeisterkosten von den Mietparteien selbst durchgeführt werden und ich deshalb gerne Einsicht in die Belege hätte.

    Auf meine Bitte um Darlegung der detaillierten Hausmeisterkosten, hat mir mein Vermieter lediglich die Aufstellung der Tätigkeiten des Hausmeisters übermittelt, die da sind:

    Hausmeistertätigkeit:

    - Die Mülltonnen zu den Entleerungsterminen rausstellen, nach der Leerung wieder zurückstellen und gegebenenfalls mit dem Schlauch ausspritzen um Geruchsbelästigung zu vermeiden.
    - „Kehrwoche“ regeln und überwachen. (Wöchentliche Reinigung aller Flure, Treppenhaus und gemeinsam genutzte Kellerräume, der Fußabstreifer, sowie das Fegen der Straße/Gehweg Elisabethenstraße und Hauptstraße und der Kellertreppe. Hierbei soll auch das Unkraut entfernt werden)
    - Bei Bedarf fegen des Hofes und Entfernung von Zigarettenkippen
    - Reinigung der Fenster im Flur und der Kellerfenster, sowie der Fensterbänke der gemeinsam genutzten Kellerräume alle drei Monate im Wechsel mit den anderen Mietparteien organisieren
    - Kleine handwerkliche Tätigkeiten/Reparaturen
    - Organisieren und Überwachen des Winter- und Streudienstes
    - Erster Ansprechpartner für die übrigen Mieter und den Vermieter

    Nun meine Fragen an euch:

    a) Kann ich die Ausbezahlung des Guthabens von meinem Vermieter fordern und mir gleichzeitig aber auch noch einen Wiederspruch gegen die Hausmeisterkosten freihalten?

    b) Ist der Posten der Hausmeisterkosten überhaupt rechtens, wenn die oben aufgeführten Tätigkeiten ja vorwiegend auf Verwaltungsaufgaben basieren? In der Abrechnung ist nicht ersichtlich, ob die Verwaltungskosten herausgerechnet sind...

    Vielen herzlichen Dank im Voraus für eure Antworten!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Halo Zora,

    leider bist Du mit keinem Wort auf mietvertragliche Vereinbarungen eingegangen.
     
  4. Zora

    Zora Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berny,

    was meinst du genau mit mietvertraglichen Vereinbarungen?

    Ob im Mietvertrag die NK-Posten, wie Hausmeister und Gartenpflege aufgelistet sind?

    Gruß
    Zora
     
  5. #4 Heidemarie, 03.07.2011
    Heidemarie

    Heidemarie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Zitat:" Ist der Posten der Hausmeisterkosten überhaupt rechtens, wenn die oben aufgeführten Tätigkeiten ja vorwiegend auf Verwaltungsaufgaben basieren? In der Abrechnung ist nicht ersichtlich, ob die Verwaltungskosten herausgerechnet sind..."


    Ich sehe da keine Verwaltungstätigkeiten.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Das schwarze sind die Buchstaben....
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde sagen Du kannst die Abrechnung getrost beanstanden.

    Diese beiden Tätigkeiten zählen nicht zu den umlagefähigen Kosten. Reparaturen sind nicht umlagefähig.

    Auch "Ansprechpartnertätigkeiten" sind nicht umlagefähig. Diese sind eindeutig den Verwaltungstätigkeiten zuzuordnen.

    Beim Überwachen und Organisieren der Kehrwoche und Winterdienst etc. kann man sich streiten.

    Ich hoffe Du hast Dir die Aufstellung schriftlich geben lassen. Wenn nicht würde ich das nachholen und dann in Einspruch gehen.
     
  8. Zora

    Zora Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heide,

    erstmal danke für deine Antwort.

    Hm, dann hab ich wohl ein Verständisproblem...?

    Dachte, dass die Organisation der Kehrwoche (das heißt einen Kehrwochenplan für das ganze Jahr schreiben und gucken, dass alle Mieter die Kehrwoche machen), organisieren und überwachen des Winter- und Streudienstes (letztendlich macht es derjenige Mieter, der mit der Kehrwoche dran ist; die Mieter kaufen ihr Streumaterial selbst) und die Mietparteien einteilen zum Fensterputzen alle drei Monate eher was verwaltungsmäßiges ist.... Und erster Ansprechpartner für die übrigen Mieter und den Vermieter, würde ich jetzt von meinem Verständis her eher einer Verwaltungstätigkeit zuschreiben...

    Aber ich lass mich da gern eines besseren belehren... ;-)

    Was sind denn dann genau Verwaltungstätigkeiten?
     
  9. Zora

    Zora Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort, Heizer!
    Werd die Abrechnung auf jeden Fall erneut beanstanden!

    Weißt du denn zufällig auch, ob ich das Guthaben aus der NK-Abrechnung trotz Beanstandung der Hausmeisterkosten im gleichen Zuge einfordern kann? Fast 400 € sind ja schon ein etwas größerer Posten...

    Ich kann leider im Internet nur etwas zur Rechtslage zu "Nachzahlung und Beanstandung der Abrechnung" finden... Also, sobald die Nachzahlung der NK durch den Mieter erfolgt, erkennt der Mieter auch die Abrechnung an und kann die Abrechnung nicht mehr anfechten. Verhält sich das genauso bei einem Guthaben?

    Habe nun eben auch schon mehrfach im Internet gelesen, dass das Guthaben aus der NK-Abrechnung mit Vorliegen der Abrechnung fällig ist... Demnach der Vermieter das Guthaben schon hätte längst überweisen müssen...
     
  10. #9 Heidemarie, 04.07.2011
    Heidemarie

    Heidemarie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    @Zora Oh, da habe ich einiges überlesen.
     
Thema: Guthaben aus NK-Vorauszahlungen - Auszahlung nur m. Einverständniserklärung rechtens?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Betriebskosten Guthaben auszahlung

    ,
  2. nebenkostenabrechnung guthaben auszahlen

    ,
  3. nebenkosten guthaben auszahlen

    ,
  4. wann muss vermieter guthaben zurückzahlen,
  5. kehrwochenplan,
  6. muss vermieter guthaben auszahlen,
  7. betriebskostenabrechnung guthaben auszahlung,
  8. betriebskostenguthaben auszahlung,
  9. einverständniserklärung zahlung,
  10. einverständniserklärung auszahlung,
  11. guthaben aus betriebskosten auszahlung,
  12. auszahlung betriebskostenguthaben,
  13. nebenkosten guthaben auszahlung,
  14. nebenkostenerhöhung trotz rückzahlung,
  15. vermieter guthaben auszahlen,
  16. Auszahlung Guthaben Betriebskostenabrechnung,
  17. guthaben betriebskostenabrechnung auszahlung,
  18. Wann muss Vermieter Guthaben auszahlen,
  19. rückzahlung guthaben mietnebenkosten,
  20. widerspruch mietkostenabrechnung guthaben,
  21. auszahlung von guthaben bei vereinbarung einer betriebskostenpauschale,
  22. heizkosten guthaben erstattung,
  23. auszahlung guthaben nebenkosten,
  24. widerspruch nebenkostenabrechnung guthaben,
  25. wann muss der vermieter das guthaben auszahlen
Die Seite wird geladen...

Guthaben aus NK-Vorauszahlungen - Auszahlung nur m. Einverständniserklärung rechtens? - Ähnliche Themen

  1. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  2. Tapeten entfernen, rechtens?

    Tapeten entfernen, rechtens?: Guten Tag, mein Name ist Rony Brühl und ich hätte mal ein Anliegen zwecks Tapeten entfernen bei Kündigung. Folgender Fall: Wir wollen demnächst...
  3. 3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert

    3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert: Mein Mieter hat 3 Monate die Miete gemindert, aus meiner Sicht unberechtigt. Dann hat er 3 Monate wieder die volle Miete gezahlt, ohne dass die...
  4. NK-Rückzahlung an Mieter nach Wohnungskauf

    NK-Rückzahlung an Mieter nach Wohnungskauf: Hallo Leute, ich habe zum 01.09.2015 eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage erworben und muss jetzt die Nebenkostenabrechnung für 2015 machen....