Habe ich eine Chance?

Dieses Thema im Forum "Tierhaltung" wurde erstellt von Leechen, 01.04.2008.

  1. #1 Leechen, 01.04.2008
    Leechen

    Leechen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich habe folgendes Problem:

    Ich bin vor einem Monat mit meinem Freund zusammen gezogen, nach langer Wohnungssuche. Leider habe ich mich durch den ganzen Stress irgendwann dazu entschlossen auch eine Wohnung zu nehmen, wo keine Hunde erlaubt sind.
    Wir haben aber einen Familienhund, die halt zur Zeit bei meinen Eltern wohnt. ich möchte sie aber gerne zu mir holen, weil ich einfach nich ohne Hund kann, ich kriege richtige psychische probleme :(

    Folgendes steht in unserem Mietvertrag:

    Tiere dürfen nicht gehalten werden mit Ausnahme von Kleintieren wie z.B. Zierfische, Wellensittiche, Hamster.
    Dies gilt auch für die zeitweilige Verwahrung von Tieren. Sofern die Parteien etwas anderes wollen, bedarf es einer Vereinbarung.


    Ich habe bereits 2 Kaninchen und 2 Meerschweinchen, welche auch bei der Bewerbung um die Wohnung genannt wurden und genehmigt sind.

    Wie sieht es denn jetzt damit aus, dass ich meine Süße zu mir holen kann?
    Sie ist ein Mischling, klein, ca. 4o cm hoch und lieb.

    Geht es auch ohne Erlaubnis? Habe hier gelesen, dass das Vermieter bis zu einer gewissen Größe nichts sagen kann. Besteht denn die Gefahr, dass uns die Wohnung gekündigt wird,wenn ich sie einfach zu mir hole?

    aber im Vertrag steht ja... Zitat:" Sofern die Parteien etwas anderes wollen, bedarf es einer Vereinbarung."

    Da ich was anderes möchte, frag ich mich, wie ich den Vermieter am besten um seine erlaubnis bitte.
    Bei einem Anruf würde ich bestimmt schnell abgewimmelt werden etc.
    Also könnte ich doch ein Schreiben aufsetzen oder?
    Nur wie schreibe ich das? Was sollte ich erwähnen, was nicht? Sollte ich vll. vorher einfach schon mal vorsichtshalber jeden im Haus fragen und mir Unterschriften holen? Vielleicht würde der Vermieter dadurch auch sehen, wie ernst es mir ist, wenn ich das einfach schon mache.

    Bin echt am verzweifeln und hoffe mein Text ist einigermaßen verständlich!

    Liebe Grüße
    Jacqueline
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 01.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843

    ich denke mal dann ist doch alles ausdrücklich geklärt?
    du hättest einfach keine wohnung mieten dürfen, in dem keine hunde erlaubt sind, wenn du einen hund halten willst...

    ohne erlaubnis würde ich das an deiner stelle nicht riskieren.
    dann gibt's halt abmahnungen, und die werden schnell zum kündigungsgrund - immerhin liegt hier ein verstoss gegen die vertraglichen vereinbarungen vor.

    am besten schriftlich, damit du auch eine schriftliche antwort bekommst.

    was die anderen im haus dazu meinen dürfte dem vermieter ziemlich egal sein.
    wenn er keine tiere im haus möchte, dann möchte er das einfach nicht. und wenn er das schon mietvertraglich geregelt hat, dann ist die sache doch klar.

    wenn man einmal einen hund erlaubt, muss man allen den hund erlauben.
    und dann wird aus einem rehpinscher ruckzuck eine deutsche dogge.

    ich denke mal du hast schlechte karten.

    schau dich einfach nach 'ner anderen wohnung um, in der hunde erlaubt sind - nur dann bist du auf der sicheren seite.
     
  4. #3 Leechen, 01.04.2008
    Leechen

    Leechen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    naja ich mein, da steht ja schon drin, dass es eine vereinbarung geben muss, wenn man was anderes will, also wirds wohl nich total ausgeschlossen sein und ein versuch wäre es wert denk ich.

    und das ich es schriftlich mache, habe ich auch schon festgelegt.

    nur weiß ich nicht wie ich das nun schreibe, habe wirklich komplett keine ahnung wie ich da iwas formulieren soll und wie schon gesagt, was ich rein schreibe und was nicht.

    :help :help :help

    Liebe Grüße
    Jacqueline
     
  5. #4 lostcontrol, 01.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    also für mich steht im mietvertrag ziemlich eindeutig, dass hundehaltung nicht erwünscht ist - aber natürlich kannst du es trotzdem versuchen.

    sorry, aber obwohl ich sehe dass du noch sehr jung bist, musst du da schon selbst deinen kopf bemühen. wir kennen weder deinen vermieter noch den grund, warum er im mietvertrag festgelegt hat dass hundehaltung nicht erlaubt ist.

    das ist ja jetzt kein brief der juristisch korrekt ausformuliert sein müsste.
    du musst doch sonst auch ab und an briefe schreiben, und auch wenn du darin bisher keine übung hast wirst du diese nur bekommen, wenn du mal damit anfängst...
    ich würde mich an deiner stelle eben um einen freundlichen tonfall bemühen.

    ich an stelle des vermieters würde allerdings nicht nachgeben. wenn das 40cm-hündchen mal tot ist, kommt danach vielleicht die deutsche dogge...
    oder noch schlimmer: andere im haus haben dann ja auch das recht sich einen hund zuzulegen und schon geht das 24-stunden-gekläffe los, das treppenhaus ist vollgepinkelt und der vorgarten versaut...
     
  6. #5 Leechen, 01.04.2008
    Leechen

    Leechen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    magst wohl keine hunde, was? ô.o

    ich habe nicht einmal "verlangt", dass mir jemand einen kompletten text tippt, den ich nur noch drucken und abschicken muss.
    ich habe lediglich nach tipps gefragt, weil ich einfach nich weiß, was ich darein schreiben muss und was nicht!

    ich kenne unseren vermieter auch nicht und weiß auch nicht warum keine hunde erlaubt sind bzw. keine tiere. kann also da nichts spezielles schreiben.


    ich rede in diesem brief ja nur von diesem hund, von keinem anderen. das kann könnte man auch vertraglich schreiben, dass es sich nur um diesen hund handelt, der in dieser wohnung gehalten werden soll.

    und so viel ich weiß, muss ein vermieter nicht allen mietern erlauben einen hund zu halten, nur weil er es einem erlaubt hat. hat ja jede wohnung ihren eigenen mietvertrag! klar darf er nicht einfach "ja".. "nein"... "ja"... sagen, aber er ist nicht gezwungen, alle zu erlauben.

    aber egal, ich bin dann hier mal wieder weg, der umgangston gefällt mir nicht :?
     
  7. #6 lostcontrol, 01.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    doch. sehr sogar. aber eben nicht im mietshaus.
    kannst du denn deinen hund mit zur arbeit nehmen? oder wirst du ihn alleine zuhause lassen müssen? das nur mal so als anfangsfrage...

    du solltest schreiben dass du um die erlaubnis zur hundehaltung bittest.
    und (vielleicht erhöht das deine chancen ja) vielleicht auch, dass du ihm vertraglich versichern wirst, dass du keinen folge-hund anschaffen wirst sondern dass die erlaubnis auch nur für diesen einen speziellen hund gelten soll.

    na du wirst ihn ja wohl kennengelernt haben, als du den mietvertrag unterschrieben hast - und da konntest du doch sicher merken ob das jetzt ein netter älterer herr ist oder ein knallharter korinthenkacker.

    kannst du mir verraten mit welchem argument er es den anderen verbieten sollte, falls du tatsächlich die erlaubnis erhälst? neee du, das gäbe ärger...
     
  8. #7 Leechen, 01.04.2008
    Leechen

    Leechen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    nein ich kann sie nicht mir zur arbeit nehmen, aber sie kann alleine bleiben morgens, macht sie seit sie ein welpe ist und sie ist mittlerweile fast 8 Jahre alt.

    das mit dem vertraglich versichern das kein folgehund kommt ist gut, danke.

    nein ich habe ihn wirklich nie kennen gelernt, mein freund auch nicht.
    der mietvertrag wurde per post gemacht, bei der übergabe der schlüssel war nur der vormieter dabei etc.
     
  9. #8 lostcontrol, 01.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    und bellt dann nicht, wenn ein nachbar an der tür vorbeiläuft?

    bezüglich eindeutiger kennung des hundes könntest du ja seine chip-nummer oder was der hund halt so hat angeben - damit er sicher sein kann, dass du ihn da nicht irgendwie bescheissen kannst...

    oha... dann noch 'ne andere frage:
    habt ihr ein übergabeprotokoll?
    (hat zwar nichts mit dem hund zu tun, sagt aber etwas darüber aus wie "professionell" der vermieter ist.)
     
  10. #9 Leechen, 01.04.2008
    Leechen

    Leechen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    nein tut sie nicht.
    sie ist lieb & ruhig. ich sag das ja nicht nur so, ich kenne meinen hund ;)

    Mein freund sagt wir haben eins... dann wird das wohl so sein.
    ich war nicht dabei.

    habs verfasst undwerde es morgen bei denen in den kasten schmeißen:

    Sehr geehrter Herr xxxxx,

    es handelt sich bei meinem Anliegen um die Wohnung xxxxxxxxxxxxxx.


    Im Mietvertrag steht folgendes zur Tierhaltung:
    Tiere dürfen nicht gehalten werden mit Ausnahme von Kleintieren wie z.B. Zierfischen, Wellensittich, Hamster. Dies gilt auch für die zeitweilige Verwahrung von Tiere. Sofern
    die Parteien etwas anderes wollen, bedarf es einer Vereinbarung.


    Ich habe eine kleine, liebe Mischlingshündin, welche zurzeit von meinen Eltern versorgt wird.
    Leider ist der Wohnsitz meiner Eltern im ca. 350 km weit entfernten xxx in Nordrhein- Westfalen, ich habe also nicht die Möglichkeit meinen Hund oft zu besuchen.

    Da im Mietvertrag steht, dass es einer Vereinbarung bedarf, wenn die Parteien etwas anderes wollen, möchte ich sie mit diesem Schreiben fragen, ob ich mit Ihrem Einverständnis meine Hündin zu mir in die jetzige Wohnung holen darf.

    Da ich eine sehr verantwortungsbewusste Hundehalterin bin, kann Ihnen versichern, dass keine Nachbarn durch die Anwesenheit des Hundes belästigt werden, auch die Wohnung trägt keine Schäden davon.

    Ich bitte Sie hiermit auch nur um die Erlaubnis für diesen einen speziellen Hund, es folgt kein zweiter Hund und auch kein weiterer, wenn der jetzige stirbt.

    Anbei lege ich ein Foto auf dem Sie meinen Hund sehen.
    Damit möchte ich Ihnen versichern, dass es sich wirklich nur um einen kleinen Mischling handelt, nicht um einen großen Hund und auch nicht um einen so genannten Kampfhund.


    Mit freundlichen Grüßen
     
  11. #10 F-14 Tomcat, 01.04.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Wie wäre es wenn du nicht die ganzen Klausel abschreibst (er kennt sie sicherlich selbst) sondern Bloß eine Zeile oder ein Zitat

    Wenn ich darum gebeten werden würde wäre meine erste frage wie sieht es aus mit einer Haftpflicht für das Tier und Halterin

    Ob sie(wenn weiblich) noch junge kriegen kann

    Eine Empfehlung des ex Hunde Vermieters wäre sicherlich auch hilfreich
     
  12. #11 Leechen, 02.04.2008
    Leechen

    Leechen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hey,

    danke, super tipp! eigentlich ist es schon fertig verpackt... aber... das mit der haftplficht ist so gut... das muss sein...

    dann werd ich wohl doch erst noch ein bisschen sammeln, bis ich es abgebe!

    noch mehr tipps?:D

    hier die überarbeitete version, kopf der haftpflichtversicherung leg ich noch bei.
    Im Mietvertrag steht folgendes zur Tierhaltung:
    Zitat: „Sofern die Parteien etwas anderes wollen, bedarf es einer Vereinbarung.“


    Ich habe eine kleine, liebe Mischlingshündin, welche zurzeit von meinen Eltern versorgt wird.
    Leider ist der Wohnsitz meiner Eltern im ca. 350 km weit entfernten xxxxin Nordrhein- Westfalen, ich habe also nicht die Möglichkeit meinen Hund oft zu besuchen.

    Da im Mietvertrag steht, dass es einer Vereinbarung bedarf, wenn die Parteien etwas anderes wollen, möchte ich sie mit diesem Schreiben fragen, ob ich mit Ihrem Einverständnis meine Hündin zu mir in die jetzige Wohnung holen darf.

    Da ich eine sehr verantwortungsbewusste Hundehalterin bin, kann Ihnen versichern, dass keine Nachbarn durch die Anwesenheit des Hundes belästigt werden, auch die Wohnung trägt keine Schäden davon.
    Mein Hund ist haftpflichtversichert und mit einem Chip gekennzeichnet, also registriert. Außerdem ist sie kastriert, es besteht also keine Gefahr von Nachwuchs, welcher der Wohnung schaden könnte.

    Ich bitte Sie hiermit auch nur um die Erlaubnis für diesen einen speziellen Hund, es folgt kein zweiter Hund und auch kein weiterer, wenn der jetzige stirbt.

    Anbei lege ich ein Foto auf dem Sie meinen Hund sehen.
    Damit möchte ich Ihnen versichern, dass es sich wirklich nur um einen kleinen Mischling handelt, nicht um einen großen Hund und auch nicht um einen so genannten Kampfhund.
     
Thema: Habe ich eine Chance?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zeitweilige Verwahrung von tieren

    ,
  2. wie teile ich meinem vermieter mit das ich mir einen hund anschaffen möchte

    ,
  3. mietvertrag sofern die parteien etwas anderes wollen bedarf es eine vereinbarung

    ,
  4. zeitweilige verwahrung,
  5. wie schreibe ich einen brief an meinen vermieter,
  6. dies gilt auch für die zeitweilige verwahrung von tieren,
  7. zeitweilige verwahrung von tieren im mietvertrag,
  8. wie schreibe ich einen brief an meinen vermieter das ich einen hund mir anschaffen möchte,
  9. Tiere dürfen nicht gehalten werden mit Ausnahme von Kleintieren wie z.b. Zierfische Wellensittiche Hamster. Dies gilt auch für die zeitweilige Verwahrung von Tieren. Sofern die Parteien etwas anderes Wollen bedarf es einer Vereinbarung. ,
  10. schreiben aufsetzen um unterschriften zu sammeln,
  11. hund vermieter psychische probleme,
  12. gilt eine halteerlaunis auch für folgehund,
  13. wie formuliere ich erlaubnis hundehaltung,
  14. kündigungsgrund versaute wohnung,
  15. was gilt als zeitweilige verwahrung von hunden wie lange,
  16. wie schreibe ich um erlaubnis beim vermieter,
  17. mietvertrag zeitweilige verwahrung von tieren,
  18. tierhaltung zeitweilig verwahrt,
  19. wie kann man ein brif schreiben für bewerben um wohnung,
  20. ich will einen hund aber meine vermieter erlauben das nicht,
  21. was schreibe ich dem vermieter bezüglich nachwuchs,
  22. vermieter umgangston in briefen,
  23. zeitweilige verwahrung im mietvertrag gestattet,
  24. hundehaltung zeitweilige verwahrung besuch,
  25. bedarf es einer vereinbarung mietvertrag
Die Seite wird geladen...

Habe ich eine Chance? - Ähnliche Themen

  1. keine Chance auf Wohnung als Hartz 4 Empfänger

    keine Chance auf Wohnung als Hartz 4 Empfänger: Halloo zusammen, ich habe mich vor einiger Zeit von meinen Mann getrennt und suche nun eine Wohnung in Hamburg. Doch leider muss ich immer wieder...
  2. Chancen Eigenbedarf durchzusetzen ???

    Chancen Eigenbedarf durchzusetzen ???: Hallo Zusammen, wir haben ein 4 Familienhaus, indem wir selber wohnen und auch meine Tochter mit Ihrer Familie eine Wohnung bewohnt. Die anderen...
  3. Keine Chance als Immobilienkaufmann/makler zu arbeiten

    Keine Chance als Immobilienkaufmann/makler zu arbeiten: Dieses Thema kann gelöscht werden! Dieser Beitrag kann gelöscht werden! Dieser Beitrag kann gelöscht werden! Dieser Beitrag kann gelöscht werden!...
  4. Wie groß ist die Chance das Verfahren zu gewinnen

    Wie groß ist die Chance das Verfahren zu gewinnen: Hallo :)) Weis das es ein mieterforum ist.. Hoffe aber trotzdem auf hilfreiche Antworten :) Und zwar folgende Sache , ich wollte mir ein Haus...