Habe Mietnormaden-habe ich als Vermieter keine Rechte?

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von raceless, 17.06.2012.

  1. #1 raceless, 17.06.2012
    raceless

    raceless Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie es aussieht habe ich Mietnormaden im Haus,mein Haus nicht mal 5Jahre alt mit viel
    Liebe und Eigenleistung gebaut,muss das Haus alleine finanzieren dadurch habe ich unten die Einligerwohnung mit Terasse u fast1000m2 Garten plus Doppelgarage an ein junges Pärchen mit Hund am 1.1 dieses Jahres nachdem meine letzten Mieter ausgezogen waren vermietet.:5:
    Sehr gepflegt,sehr gut angezogen-nur die Halbe Kaution gezahlt u einmal die Miete.
    Danach nichts mehr kein Geld mehr gesenen,ausserdem kotet der Hund mir den Garten
    voll es wird nichts weg gemacht-meine Kinder müssen jetzt auf der Straße spielen,
    da der Garten vollgekakt ist.
    Terasse ist verdreckt,meine Einfahrt und der Platz vor der Garage die NICHT mitvermietet sind, sind mit Ihren beiden Schicki-Micki Autos zugeparkt ein mega BMW und S-klasse Mercedes-verständlich Sie können ja NICHT in Ihrer Garage parken die ist von oben bis unten zugemüllt:5::5:
    Mehrere Abmahnungen geschrieben wegen Mietverzug,Hundekot-habe den Hund jetzt- verboten in weiter in der Wohnung zu halten -in Ihn den Garten zu lassen.
    Der Hund scheisst weiter in meinen Garten und ist auch noch da,es steht aber auch im Mietvertrag das ich meine Erlaubniss zur Hundehaltung wiederrufen kann. Einfahrt ist weiter zugeparkttrotz Parkverbot Schild,es kommt keine Miete auch trotz Schreibens meines Anwalts-Keine Reaktion.
    Ja jetzt am 30.dieses Monats fristlose Kündigung-wenn die nicht aussziehen weiss ich nicht was ich tu-bin sonst ein friedliebender Mensch.
    Ich versteh das nicht-die können alles kaputt machen,keine Miete zahlen und ich kann nichts machen,hatte schon die Polizei da,die können nichts machen-sogar einer der Beamten hatte schon an solches gesocks vermietet.

    Meine Frage kann ich da nichts machen auser fristlos kündigen und Räumungsklage:unsicher026:
    Der Hund kakt meinen Garten voll-würde gerne die Hundescheisse auf ihr Auto kippen warum darf ich das nicht und die schon.
    Würde gerne die Untere Einfahrt zuspeeren das sie nicht mehr rein kommen,ober eingang wäre ja frei-in Ihre Wonung würden sie ja kommen.
    Ausserdem wenn sie fristlos gekündigt sind und ziehen nicht aus haben die dann immer noch die gleichen rechte als mieter als vor der fristlosen kündigung
    Ich bin echt am ende,wenn ich die nicht raus bekomme-werd ich auch noch mein Haus verliern.

    lg Raceless:erschreckt016::erschreckt016::erschreckt016::erschreckt016:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 18.06.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    aus Deinem Beitrag spricht die Verzeiflung, das ist verständlich - Du fragst aber nach Rechten des Vermieters.

    Du hast das Recht, den Mietern zu kündigen, in diesem Falle fristlos wegen Zahlungsverzug von mehr als zwei Monatsmieten. Mit der Kündigung würde ich nicht bis zum 30. warten, die gibt es heute.
    Sofern die Mieter nicht freiwillig ausziehen, hast Du das Recht, auf Räumung zu klagen.
    Weiterhin kannst Du die Mieter auf Zahlung der ausstehenden Beträge verklagen.
    Insofern hat der Vermieter durchaus Rechte, er muß sie halt umsetzen.

    Nach der fristlosen Kündigung nutzen die Mieter Wohnung, Garten und Garage unberechtigt, so daß man überlegen kann, wie man damit umgeht. Ich bin über die rechtlich zulässigen Möglichkeiten aber nicht ganz im Bilde, so daß ich da nichts empfehlen will.

    Christian Martens
     
  4. #3 Pharao, 18.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    ich denke das dies (meiner laienhaften, persönlichen Meinung) nicht so leicht machbar ist. Ich mein, du kannst nicht erst die Hundehaltung erlauben und dann einfach wieder widerrufen, auch wenn ein Hund rechlich nur als Sache gilt.

    Meines Erachtens kannst du höchstens die Nutzung des Gartens für den Hund untersagen, aber ob das deine Mieter interessieren wird, wenn Sie sonst schon nicht kooperativ sind ?

    Klar kannst du das machen, nur wird`s dann für dich eben auch ärger geben, wenn die Mieter sich das nicht gefallen lassen. Wie schon geschrieben wurde, du musst dir auch nicht alles gefallen lassen und musst ggf dann eben fristlos Kündigen und die Räumungsklage einreichen. Ich rate dir hier aber zu anwaltlicher Hilfe.

    Versteh den Satz leider nicht ganz. Deine Vorgehensweise sollte jetzt sein: wenn der Grund gegeben ist für eine firstlose Kündigung bzw ordendliche Kündigung (evtl auch Ersatzweise), dann nicht zögern, sondern machen. Wenn die Fristen rum sind, dann gleich die Räumungsklage einreichen. Alles andere, wie zB Mietschulden musst du dann ggf auch noch einklagen. Kein schöner Weg, aber der einzig legale Weg.

    Nur weil du ihnen gekündigt hast, kannst du leider nicht einfach selber in die Wohnung gehen und alles vor die Türe stellen, auch wenn das eigene Empfinden das eher als "richtig" ansieht. Das darf leider nur ggf. der Gerichtsvollzieher machen.

    Evtl mal rechtzeitig mit der Bank reden. Vielleicht lässt sich hier eine Lösung finden, wie zB kurzzeitiges Aussetzen der Zahlungen oder eine Verringerung, ect. Wichtig wäre m.E. aber, das du das rechtzeitig machst, bevor du die Raten nicht mehr zahlen kannst.

    Außerdem rate ich dir hier dringend dann auch an, geh zu einem Anwalt wegen deinen Mietern, denn hier geht es ja ggf um deine Existenz und da sollte man keinen Fehler machen, was ansonsten im schlimmsten Fall das ganze noch weiter rauszögert bis man diese Mieter los wird.

    Natürlich kannst du was machen, aber das wird eben der gerichtliche Weg sein.
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Manchmal versteh ich die klagenden Vermieter hier wirklich nicht.
    Oben steht, dass du die Einliegerwohnung mit Garten und Doppelgarage vermietet hast. Was interessiert es dich dann, dass der Hund in den Garten kackt und die Mieter vor ihrer Garage parken?
    Und wenn man auf die Miete angewiesen ist, warum lässt man dann Monat um Monat verstreichen bevor man tätig wird? Die erste Miete (Januar) ist noch gekommen und danach nix mehr. Du hättest Anfang März schon fristlos kündigen können und hättest jetzt schon die Räumungsklage halb hinter dir. Warum zum Henker lässt man sich so lange Zeit?
     
  6. #5 raceless, 18.06.2012
    raceless

    raceless Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garten ist zur Mitbenutzung ich möchte auch draussen sein besonders die Kinder-geht ja nicht treten ja in Hundescheisse,rasen ist hin lauter weisse Flecken von der Hundpisse geschweige der gefahr der würmer wenn mein zweijähtiger zufällig Kot ist stecken in diesem Alter alles in den Mund. Garage ist vermietet nicht die EInfahrt oder der Platz davor!!!! Ich komme weder mit meinem Auto vorbei noch komm ich in meine Garage. Warum nicht tätig geworden-wurde immer vertröstet und selber war ich längere zeit im Krankenhaus Tumor im Kopf. soviel ich weis dauert eine Räumungsklage bis zu 22 Monate.
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    gerade wenn du der Meinung bist, das dies fast 2 Jahre dauern würde, gerade dann solltest du keine Zeit verlieren. In der Regel geht es aber etwas schneller ;)

    Das es nicht in Ordnung ist, wenn die Einfahrt zugeparkt wird oder der Garten als Hundeklo missbraucht wird, darüber brauchen wir nicht reden. Da du ja mit Abmahnungen, ect nicht weiter kommst, rate ich dir weiterhin den Gang zu einen Fachanwalt.
     
  8. #7 prinzregent, 24.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2013
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    Es ist wie du schreibst: " die können alles kaputt machen, keine Miete zahlen und Du kannst nichts machen ... "

    Du kannst die Leute nicht rauswerfen, die haben alle Rechte und du must warten, bis dein Anwalt sie mit Briefen " totgeworfen " hat.

    Das wird SEHR teuer und ich verrate dir was: mir gings auch schon so. Das sind Profis ... die Ehrlichen sind die Dummen.

    Setz dich mit deinem Anwalt hin ( ist doch ein Fachanwalt fuer Vermieter ? ) und wirf sie raus. Danach, neu renovieren und vergiss die Sache.

    In Zukunft: Vermieterbescheinigung. Am besten da hin fahren und nachschauen und mit dem alten Vermieter reden. Hilft auch nicht immer, aber was besseres faellt mir nicht ein.

    Das Leben geht weiter. Leider wirst du die naechsten Monate viel, sehr viel Stress haben. Das geht auf die Gesundheit. DEINE Gesundheit.

    Raus mit den Leuten ... sofort und gnadenlos ! Nicht nachgeben, ich sag dir, da kommen jetzt noch ein Buch voll " Bitte, Bitte lass mich doch noch einen Monat wohnen " ...

    Und jeder Monat kostet dein Geld und - die haben da keine Eile beim Gericht ...
     
  9. #8 Pharao, 24.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    ich versteh leider nicht, warum einige darauf sovielen Wert legen. Eine Vermieterbescheinigung ist m.E. das Papier nicht Wert !

    Wenn ich einen unliebsamen Mieter raus haben will als Vermieter, dem bescheinige ich sofort und sehr gerne, was für ein "toller" Mieter er doch bei mir war - Hauptsache er geht ! Soll sich doch der nächste Vermieter mit ihm rumärgern .... :91:



    Viel Sinnvoller ist eine Mieterselbstauskunft, eine Schufaauskunft, ggf Arbeitsvertrag und Bankauskunft, ect. Sogar das Bauchgefühl halte ich noch für wesendlich Sinnvoller, als eine Vermieterbescheinigung.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Ach, so einer bist Du???:unsicher026:
     
  11. #10 Pharao, 25.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Jetzt tu bitte nicht auf :93:

    Wenn zB du einen unliebsamen Mieter hast und dieser Mieter keine neue Wohnung findet bzw du ihm die Chancen hier durchaus erheblich erschwerst, auf Grund deiner ehrlichen Mietbescheinigung oder weil du ehrliche Auskunft über ihn gibst, wird er zwangsweise auch in der aktuellen Wohnung erstmal weiter wohnen bleiben müssen, also bei dir. Denn wer vermietet an einen Mietinteressenten, wo der aktuelle Vermieter einen vorwarnt, genau vor diesem Mietinteressenten :?

    Was ist also einem Eigentümer/Vermieter, der einen unliebsamen Mieter los werden will, in der Situation wichtiger :? Sorry, aber ich denke die meisten werden hier erstmal an SICH denken, den keiner vermietet aus reiner Nächstenliebe. Vielleicht merkst du es, es ist leicht kontraproduktiv, wenn du den unliebsamen Mieter umbedingt los werden willst, aber gleichzeitig du ihm das ganze erschwerst mit dem freiwilligen ausziehen !

    Aber wenn`s dir besser gefällt, nagut, also ich mache sowas natürlich nicht :91:, kann mir aber vorstellen das andere Vermieter das so machen. Ändert also nix an der eigentlichen Aussage: "Eine Vermieterbescheinigung ist m.E. das Papier nicht Wert ! "
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Rede Dich man ruhig um Kopf und Kragen...:016sonst:
     
  13. #12 Pharao, 25.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Warum, weil ich ehrlich bin, wie ich das sehe :? Damit kann ich ganz gut leben .....
     
  14. #13 immodream, 25.12.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    nach 25 Jahren als Vermieter habe weder ich noch ein neuer Vermieter meiner früheren Mieter jemals eine Vermieterbescheinigung gefordert.
    Dieses Papier habe ich erst durch dieses Forum kennengelernt.
    Grüße
    Immodream
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Ähem, Immo, Vor-Vermieterbescheinigung...:001sonst: Nix für ungut...:hut024:
     
  16. #15 prinzregent, 25.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2014
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    Schufa, Selbstauskunft und die anderen normalen Sachen werden heutzutage fein gefakt. Wie heisst das neudeutsche Wort ? faken. 1)

    Ich hatte einen Fall, Frau S., die hat das professionel gemacht. Geholfen wurde ihr von " Sozialstation " sowieso. Die fangen " wohnungslose " Familien auf und sorgen fuer tolle Papierchens.

    Der Dumme war dann ich.

    Neudeutsch nennen die sich dann " Mietnomade ". Naja, die Wohnung bekam ich sauber wieder, aber an den Kosten ist das Objekt pleite gegangen.

    Eine Vermieterbescheinigung ist auch nicht das gelbe vom Ei. Aber du kannst zum Vorvermieter hinfahren , ihn anrufen, und dir unter 4 Augen sagen lassen, was das fuer einer ist. Und du kannst zur alten Adresse fahren und ein wenig rumfragen.

    Klar, wenn der Vorvermieter einen Mietnomaden hat, wird der alles tun um den los zu werden. :wink002: Da ist Bauchgefuehl angesagt.

    Haette ich damals bei S. eine Vermieterbescheinigung gehabt und waere ich so fleissig gewesen, da mal vorbeizufahren, haetten mir die lieben Nachbarn schon erzaehlt, was das fuer asoziale Zecken gewesen sind. Und haette das Objekt heute noch.

    1) http://de.wikipedia.org/wiki/Fake
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Also erst einmal ist der Thread alt.:wink1:

    In Berlin läuft hier viel über diese Bescheinigung. Ich habe es mal genutzt, um mein Mietaussenstände zu erhalten. Hat Super funktioniert.:wink1:

    Zum anderen kann man manchmal froh sein, wenn ein Mieterwechsel ansteht. :smile005:
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    ... und inzwischen sind die Mietnomaden ausgestorben...:069sonst:
     
  19. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    wie kann man sich das vorstellen :?

    Lieber Mieter, bitte bezahle erst deine Mietschulden bei mir, ansonsten kann ich dir keine Bescheinigung ausstellen für deinen evtl neuen Vermieter ?

    Das kommt wohl eher darauf an, aus welcher Sichtweise man das betrachten will.
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Dich nicht, das wäre viel zu aufwändig. Bleibt dann am Betreiber des Forums hängen - ist das deine Absicht?
     
  21. #20 Pitty, 27.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2013
    Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Klar. Das hat Super funktioniert.:15:

    Ohne die Bescheinigung gibt es hier fast keine Wohnungen. Es scheint zu viele Interessenten zu geben.
     
Thema: Habe Mietnormaden-habe ich als Vermieter keine Rechte?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietnormaden

    ,
  2. vermieter keine rechte

    ,
  3. welche rechte habe ich als vermieter

    ,
  4. garage unberechtigt,
  5. keine rechte für vermieter,
  6. was für rechte habe ich als vermieter,
  7. hund ka kt wohnung,
  8. mieter haben mehr rechte als vermieter,
  9. vermieter kaum rechte,
  10. habe ich als vermieter mehr rechte,
  11. vermieterin hat garten voller hundekot vom eigen hund,
  12. keinerlei rechte als vermieter,
  13. haben vermieter auch rechte,
  14. hab ich als vermieter noch rechte,
  15. haben vermieter keine rechte,
  16. wohnung vom mieter zugemüllt und wie kann ich kündigen,
  17. welche rechte hab ich als vermieter,
  18. welche rechte habe ich als mieter,
  19. was für Rechte haben ich als vermieter ,
  20. mieter macht meinen garten zur hundetoilette,
  21. mieter garten als hundeklo,
  22. mieterrecht garagennützung,
  23. mieter machen mein haus kaputt,
  24. garage vermietet meine rechte als vermieter,
  25. gartennutzung gekündigter mieter
Die Seite wird geladen...

Habe Mietnormaden-habe ich als Vermieter keine Rechte? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Tapeten entfernen, rechtens?

    Tapeten entfernen, rechtens?: Guten Tag, mein Name ist Rony Brühl und ich hätte mal ein Anliegen zwecks Tapeten entfernen bei Kündigung. Folgender Fall: Wir wollen demnächst...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...