Haftbarkeit des Mieters

Diskutiere Haftbarkeit des Mieters im Versicherungsschäden Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Morgen, in meinem 3-Familien-Wohnhaus hatte ich einen Mieter, den ich besser nie gesehen hätte. Jeder zahlt jedoch Lehrgeld und so musste...

  1. RossiK

    RossiK Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    in meinem 3-Familien-Wohnhaus hatte ich einen Mieter, den ich besser nie gesehen hätte. Jeder zahlt jedoch Lehrgeld und so musste und muss ich mich mit den Folgen rum ärgern.
    Mittlerweile ist der Mieter auch ausgezogen - fristlose Kündigung - und wir streiten um die Schäden, die er verursacht hat:
    Er hat - wie auch immer - das Glas in der Wohnungseingangstür zerschlagen und in Folge dessen, musste er notärztlich versorgt werden und ist ins Krankenhaus gekommen. Er hat meine Schwester, die auch in dem Haus lebt, gebeten, sich um das Glas in der Eingangstür zu kümmern. Meine Schwester hat diese Aufgabe dann an mich delegiert und ich war mit einem Schreiner in der Wohnung. Dabei haben wir fest gestellt, dass der Mieter eine Verdunkelung der Tür herbei geführt hat, indem er das Glas mit einer Decke abgehängt hat. Diese Decke hat er mit Reißnägeln befestigt, die nun natürlich an der Furniertür Schäden verursacht haben. Ich habe daraufhin eine neue Tür bestellt.
    Durch den Glasbruch wurde der Laminatboden (zwei Monate alt), Die Glassplitter haben sich in den Boden gebohrt. Auch dafür will der Mieter nicht aufkommen.
    In wie weit kann ich die Schäden vom Mieter ersetzt bekommen?
    Danke für eure Antworten.
    lg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sara, 27.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    573
    Ort:
    NRW
    das könntest du evtl. gerichtlich klären lassen.
    Nur, dass wegen zwei Reiszweckenlöcher und neues Glas ein Türaustausch nötig ist?
    Bei einem Glaseinsatz bei der Wohnungseingangstüre, machen die meisten Mieter einen Vorhang hin. Die Schraubenlöcher sind dann wohl größer.
    Also das Argument deshalb eine neue Türe, wird wohl nicht ziehen.
    Also höchstens den Betrag, die diese Glasreparatur gekostet hat/hätte.

    Zum Laminat???
    Irgendwie kann ich mir die Schäden nicht so groß vorstellen ???
    Aber Verhandlungssache. Auch da kann man das mit professioneller Reparatur ganz gut wieder hinbekommen.

    aber das ist in dem Fall recht wenig.
    Denn der Austausch der Türe, ist bestimmt wegen des Alters und heutigem Sicherheitsgedanken gemacht worden, und ist bestimmt keine Türe mehr mit Glaseinsatz oder?
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.440
    Zustimmungen:
    2.656
    Genau, daher werfe ich mal die Frage auf, ob es sich dabei vielleicht sogar um die gewöhnliche Nutzung der Mietsache handeln könnte, die bereits mit der Miete abgegolten ist.


    Zum Rest: Wenn das alles ist, wäre die Sache mit dem Lehrgeld ersten billig abgegangen und sollte zweitens doch wirklich mit der Kaution abzudecken sein. Streitet man sich noch um andere (größere?) Positionen, kann man diese Forderungen doch einfach zu den anderen Forderungen packen. Es kommt dann ja ohnehin zur gerichtlichen Klärung, vielleicht auch einem Vergleich.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.714
    Zustimmungen:
    882
    Hallo RossiK,
    ich würde die Beweise sichern, einen Kostenvoranschlag machen lassen und ihm m.d.B. um Erstattung vorlegen.
     
  6. RossiK

    RossiK Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Wenn der Mieter eine ordentliche Verdunklung herbei geführt hätte, wäre es für mich in Ordnung gewesen. Die hätte dann jeder weitere eben auch so nutzen können. Aber unkontrolliert Reißzwecken in eine Furniertür stecken, ist dann doch etwas anderes. Und ich rede hier nicht von zwei oder drei Löchern. Und ja, ich habe wieder eine Tür mit Glas bestellt, da der Flur ansonsten sehr dunkel ist. Ich muss aber dazu sagen, dass der Mieter zu seiner Wohnung eine Treppe hoch geht und das Glas nicht Klarglas ist. Es kann also niemand mal eben im Vorbeigehen in die Wohnung gucken.

    Zum Boden: ich verlange sicher keinen neuen Boden. Aber ich finde es schon sehr ärgerlich, dass mein neuer Boden nun ausgebessert werden muss. Aber klar, das sind auch irgendwo Gebrauchsspuren. Ob ich das Blut, dass auf dem Laminat eingetrocknet ist, wieder entfernen kann, steht auf einem anderen Blatt.

    Mir ist schon klar, dass ich auf den Kosten zum Teil sitzen bleibe, aber ich will ihm keinesfalls auch noch die Kaution zurück zahlen (400 €).
    Er hat in Summe: die Wohnungseingangstür massiv beschädigt, das Laminat beschädigt, die Wohnung wie einen Saustall hinterlassen (im Vertrag steht besenrein) und die vom Vormieter übernommenen Möbel (ich habe natürlich unmöbliert vermietet) einfach da gelassen.
    Die Reparatur der Mauer, die er beim Auszug umgefahren hat, kann ich mit dem Besitzer des Autos klären.

    Dass nach einer fristlosen Kündigung die Geduld über strapaziert ist, muss ich nicht extra erwähnen.

    Seit 2.1. ist er nun endlich weg und er kümmert sich um nichts. Und das regt mich natürlich maßlos auf.
    lg
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    1.611
    Ort:
    Münsterland
    Verständlich. So halb jedenfalls.
    Die Alternative wäre aber, dass er noch z.B. 3 Monate lang die Wohnung blockiert (um sich zu "kümmern"). Wäre dir damit mehr geholfen?

    Siehste!

    Viel Erfolg beim nicht-Aufregen. :-)
     
    Berny gefällt das.
  8. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Haftbarkeit des Mieters

Die Seite wird geladen...

Haftbarkeit des Mieters - Ähnliche Themen

  1. Mieter zieht aus: bauliche Änderungen in der Wohnung und Zustand

    Mieter zieht aus: bauliche Änderungen in der Wohnung und Zustand: Hallo zusammen, unser Mieter im DG hat letzte Woche gekündigt. Böse sind wir darüber nicht. Ich habe über die beiden schon öfters hier berichtet...
  2. Folgemietvertrag mit demselben Mieter

    Folgemietvertrag mit demselben Mieter: Hallo, folgender Sachverhalt: Ein Mietvertrag wurde zum gekündigt 30.11.2017 gekündigt und ab dem 1.12.2017 wurde mit demselben Mieter ein neuer...
  3. Mieter verschwindet auf Schiff…

    Mieter verschwindet auf Schiff…: Hallo Leute, nein, kein Kriminalfall, aber mal wieder etwas aus dem Kuriositätenkabinett. Mit Wirkung zum 01.04.2018 habe ich eine Wohnung...
  4. Garage des Mieters wegen Eigenbedarf aus Mietvertrag nehmen

    Garage des Mieters wegen Eigenbedarf aus Mietvertrag nehmen: Guten Abend, ich bin seit 8 Monaten Hauseigentümer und Vermieter, (7 Monate davon saniert um einziehen zu können). Das Einfamilienhaus ist...
  5. WG Mitbewohner (Nebenmieter) - muss ich (Hauptmieter) Miete alleine tragen?

    WG Mitbewohner (Nebenmieter) - muss ich (Hauptmieter) Miete alleine tragen?: Hallo an alle Ich habe ein großes Problem: vorher habe ich in der Wohnung mit einer Mitbewohnerin zusammen gewohnt. Wir waren beide Hauptmieter....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden