Haftung nach Auszug grob fahrlässigen Verhaltens

Dieses Thema im Forum "Schönheitsreparaturen" wurde erstellt von Ekel-Alfred, 04.01.2013.

  1. #1 Ekel-Alfred, 04.01.2013
    Ekel-Alfred

    Ekel-Alfred Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    möchte mich mit folgendem Anliegen an euch wenden:

    Ein Vermieter eines 4-Parteien Hauses. Eine Mieterin hat sich über Schimmel beschwert. Nach einiger Diskussion wurde ein Gutachten erstellt. Dieses sagt aus, es sei durch Fehlverhalten der Mieterin verursacht worden, was Ihr über einen Anwalt mitgeteilt wurde.

    Nun hat der Vermieter ein Gegenschreiben erhalten, in dem der Vormieter als Zeuge auftritt. Er sagt aus, er hätte den Vermieter auch schon mal Schimmelsporen im Fensterbereich aufgezeigt. Außerdem habe er auch Feuchtigkeit und stark kondensierendes Wasser an den Fenstern beschrieben.

    Der Schimmel sei damals entfernt worden, und ist seither während seiner Mietzeit auch nicht mehr aufgetreten. Er hätte seitdem verstärkt auf Schimmel in der Wohnung geachtet, konnte aber keinen mehr feststellen.

    Bei der Wohnungsübergabe war der Vermieter damals im Urlaub. Diese wurde, mit seinem Einverständnis, zwischen den Mietern durchgeführt. Es wurde auch keinen Ersatz gestellt. Laut Übergabeprotokoll wurden keine Mängel in der Wohnung festgestellt.

    Dem Vermieter ist aber bekannt, dass der Vormieter eine extrem niedrige Heizkostenabrechnung hatte, die durch ein externes Unternehmen abgelesen und nachverfolgbar ist (Röhrchenverfahren).

    Laut Heizkostenabrechnung beläuft sich diese auf keine 50€ pro Jahr. Also hat er quasi scheinbar gar nicht geheizt.

    Der Auszug ist ca 2,5 Jahre her.

    Nun meine fragen:

    Kann der Vermieter Schadensersatz von dem Vormieter verlangen? Scheinbar hat er nicht geheizt obwohl er schon mal Schimmel hatte und dennoch nicht geheizt hat? Ist das grob fahrlässig oder gilt dennoch die sechs-Monats-Regel?

    Und wenn ja: wie verhält es sich mit der Kostenaufstellung? Es wurde ihm ja nicht die Möglichkeit gegeben vor 2,5 Jahren beim Auszug zu agieren. Muss er dann alle kosten übernehmen, oder nur einen Anteil, da der Schimmel sich ohne seines Wissens weiter ausgebreitet hat, und man erst jetzt an ihn herantritt?

    Ich freue mich auf eure Antworten und schon jetzt vielen dank für eure Hilfen!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas123, 05.01.2013
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    [/QUOTE]
    Der Auszug ist ca 2,5 Jahre her.
    Nun meine fragen:
    Kann der Vermieter Schadensersatz von dem Vormieter verlangen? Scheinbar hat er nicht geheizt obwohl er schon mal Schimmel hatte und dennoch nicht geheizt hat? Ist das grob fahrlässig oder gilt dennoch die sechs-Monats-Regel?
    [/QUOTE]

    ......vergiss es, hast ein kleines "Witzle" gemacht?!
     
  4. #3 Ekel-Alfred, 07.01.2013
    Ekel-Alfred

    Ekel-Alfred Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wieso? Gibt es gar keine Ausnahmen der sechs Monats Regel?
     
Thema: Haftung nach Auszug grob fahrlässigen Verhaltens
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kein übergabeprotokoll bei auszug

    ,
  2. schimmel in der wohnung nach auszug

    ,
  3. auszug mieter nachbesser

    ,
  4. Vormieter hat nicht geheizt,
  5. auszug ohne übergabeprotokoll,
  6. übergabeprotokoll bei auszug schimmel,
  7. haftung mieter schimmel auszug,
  8. fehlendes übergabeprotokoll nach auszug,
  9. schimmel nach auszug festgestellt,
  10. muss mieter nach auszug geheizt werden,
  11. vormieter haftung übernehmen,
  12. kein übergabeprotoll haftung,
  13. haftung mieter nach auszug,
  14. fahrlässigen verhaltens,
  15. vermieter-forum.com vermieter möchte bei auszug kein übergabeprotokoll,
  16. Schimmel nach 4 Monaten Auszug ,
  17. ein monat nach auszug geheizt,
  18. schimmel nach auszug,
  19. schimmelbefall nach auszug,
  20. nachbesserung auszug
Die Seite wird geladen...

Haftung nach Auszug grob fahrlässigen Verhaltens - Ähnliche Themen

  1. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....
  2. Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug

    Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug: Hallo Forum, muss ein Vermieter Bodenfliesen, die ein Mieter bei Einzug selber verlegt hat, bei Auszug in jedem Fall hinnehmen, wenn im...
  3. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  4. Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug

    Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug: Guten Tag allerseits, Folgende Situation: Wir sind vor etwa 18 Monaten in eine Wohnung gezogen, bei der der Vermieter vor unserem Einzug...
  5. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...