Haftung Reifenschaden durch Schrauben im Kies vor gemietetem Haus

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von spike, 02.04.2007.

  1. spike

    spike Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise bin ich kein Fan davon, einen Vermieter wegen jedem Pups haftbar zu machen, aber in diesem Fall hätte ich gerne einmal eine Zweitmeinung.

    Wir haben seit 1 Jahr ein freistehendes Einfamilienhaus mit integrierter Garage auf dem Land gemietet. Vor und seitlich neben der Garage befindet sich eine ca. 80 qm große Fläche mit dünnem Kiesbelag (1- max. 4 cm).

    Vor einiger Zeit fand ich zwischen Unkraut im Kies neben der Garage eine gebrauchte Messingschraube. Kurz darauf fiel meiner Frau, die ausnahmsweise einmal neben anstatt vor der Garage geparkt hatte, auf, dass einer der fast neuen Reifen ihres Autos ziemlich wenig Luft hätte, ob ich mal nachsehen könnte? Ergebnis: der Reifen war hinüber, es steckte eine Schraube drin (diesmal Edelstahl). Seit drei Tagen durchkämme ich nun mit den Händen und einer Spielzeugharke zentimeterweise den Kies. Bisher konnte ich rund 90! gebrauchte Schrauben und Nägel in bzw. unter dem Kies finden, und ca. 1/3 der Fläche hab ich noch vor mir. Die meisten fand ich neben, aber einige eben auch vor der Garage. Es ist die komplette Palette dabei, von (einer einzigen) Maschinenschraube über versch. Senkkopfschrauben bis hin zu verrosteten und verzinkten Nägeln (z.B. zur Befestigung von Dachpappe, von der ich auch noch Reste fand). Dass die Sachen, vor allem in den Menge, von uns stammen, kann ich sehr sicher ausschließen. Spitz sind sie aber immer noch, wenn ich mir meine Hände so ansehe...

    Darauf angesprochen bekam ich von unserem Nachbar und Vermieter nach langem Gespräch folgende verwertbare Infos:
    (0. Tät ihm ja furchtbar Leid...)
    1. der langjährige Vor-Vormieter hatte an der Stelle ein Gartenhäuschen, das mittlerweile abgerissen sei. Die Schrauben seien davon.
    2. Er selbst hätte bereits schon einiges an "so Zeug" aus dem Kies geholt.

    Sicherlich können wir uns den Nagel auch überall sonst in den Reifen gefahren haben, aber ich werde den Verdacht nicht los, dass er aus unserer Einfahrt stammt. Wie gesagt, neben der Garage steht eigentlich nie jemand, und das mit dem Reifen trat auf, nachdem wir doch einmal dort gestanden hatten.

    Ich bin in Sachen Reifen ziemlich allergisch, da mein Onkel wegen eines defekten Reifens einen Unfall hatte, den seine Frau nur schwerverletzt und er überhaupt nicht überlebt hat. Der Gedanke daran, dass wir täglich über diesen Kies fahren - und sei es nur, um in die Garage zu kommen - macht mir ziemlich zu schaffen (einziger Kommentar des Vermieters dazu war übrigens, dass er auch mal jmd. kannte, der durch sowas verstorben ist...).

    Es geht mir jetzt noch nichtmal um den fast neuen Reifen, aber ich werd das Gefühl nicht los, dass das jeden Tag nochmal passieren kann. Für unseren Geschmack stehen an der Landstraße vor unserem Haus bereits genug weiße Kreuze, die die Kreisverwaltung nach jeden Unfall mit Opfern aufstellt, uns es halten ja nicht nur wir auf dem Kies, sondern auch Besuch, der Postbote, Handwerker etc.etc.


    Frage(n): Wie ist die Rechtslage? Müssen wir weiterhin mit dem Müll leben?
    Sind wir womöglich nun selbst dafür haftbar, da wir es wissen??

    Danke,
    spike
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 02.04.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    ich kann Deinen Ärger und Deine Erregung verstehen, wenn ich selbst auch noch niemanden durch Reifenschaden verloren habe.

    Sicherlich ist so eine Garagenzufahrt in ordentlichem Zustand zu halten, Mängel müssen nach Bekanntwerden vom Vermieter abgestellt werden.

    Nun schreibst Du, daß Du die Fläche bereits durchgekämmt hättest...

    Ich würde dem Vermieter schriftlich (immer schriftlich!) die Mängel mitteilen und auch den Wert des defekten Reifens nennen. Ihn weiterhin unter Fristsetzung (vier Wochen) auffordern, die Zufahrt und den Abstellbereich (soweit mitgemietet) in ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen.

    Solange Ihr von der Gefahr wißt, dürft Ihr natürlich Euren Wagen dort nicht abstellen oder die Zufahrt zur Garage nutzen, tut Ihr es doch, gehen Schäden an Reifen usw. auf Eure Kappe.

    Wenn die Zufahrt nun bereits gesäubert ist, liegt dort kein Mangel mehr vor. Inwieweit die anderen Flächen mitgemietet oder Euch zur Nutzung überlassen sind, geht aus dem Mietvertrag hervor, so daß dort ggfs. für den Vermieter noch Handlungsbedarf besteht.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  4. spike

    spike Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    vielen herzlichen Dank für die schnelle Antwort- ich hab die Zwischenzeit genutzt, und der Bereich vor der Garage (=am wichtigsten) fertig. Netterweise war dort nichts mehr..

    Ja, ich denke, es wäre nicht verkehrt, sowas langsam mal schriftlich zu machen. Garage gehört auf jeden Fall zum Mietumfang, und den Bereich davor hatte ich bisher auch unkrautfrei zu halten, also würds mich eher wundern, wenn es nicht so wäre (selbst wenn nicht: komplettes Gelände drumherum gehört auch dem Vermieter). Bisher schien es nicht nötig, obwohl noch mehr im Argen war und ist (Schornstein voller Vogelnester-> Schornsteinfeger mahnte Vermieter ab und wies darauf hin, dass sowas schlimmstenfalls in Richtung C02-Vergiftung gehen könnte..; Keller feucht; im Winter Heizung in der Leistung stark gemindert-> Vermieter hatte vergessen, irgendeinen versteckten Schalter für die Umwälzpumpe wieder anzustellen). Vieles haben wir ihm bisher nachgesehen, der Mann ist Landwirt, Mitte 50 und zwangsweise aktiv wie nur etwas. Zeit hat der so gut wie nie, für garnichts...

    Also nochmals, herzlichen Dank!

    spike
     
  5. #4 Martens, 02.04.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    ich sag es mal so: wenn er Zeit hat, die Miete entgegenzunehmen, hat er auch Zeit, sich um den Rest zu kümmern.

    Also freundlich, sachlich und bestimmt und immer schriftlich die Mängel mitteilen und um Abhilfe bitten.

    Wenn es sich anbietet, könnt Ihr die Erledigung der Probleme (zu seinen Lasten natürlich) ja auch selbst in die Hand nehmen, kommt auf die Absprachen an.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  6. spike

    spike Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    tja, die Entgegennahme erledigt tatsächlich nicht er, sondern.. seine Frau (die bei Problemen aber dann doch wieder auf ihn verweist)..

    Sei's drum, ich hoffe sowieso, dass wir hier nicht alt werden... Suchaufträge auf diversen Immo-Foren laufen bereits, und ich würd lieber heute als morgen in etwas Eigenes ziehen. Wie schon angedeutet, ich halt nicht viel davon, jede Kleinigkeit zu monieren, weil unser familiärer background eigentlich eher vermietet als mietet, und wir daher eher die andere Seite kennen (inkl. Nomadentum). Ich hab dann hier tatsächlich so Dinge fertiggebracht wie den eigenen Edelstahl-Briefkasten so anzubohren, dass er an die bereits vorhandenen Löcher in der Wand passt, anstatt einfach neue Löcher zu bohren- weil ich einfach den Eigentümer verstehen konnte, der natürlich nicht alle 2 Jahre 12 neue Löcher am Haus haben möchte. Ich möchte behaupten, es gibt schlimmere Mieter als uns..

    Anyway, großes Danke!

    spike
     
  7. #6 Martens, 03.04.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    Nach dem, was ich hier von Dir gelesen habe, würde ich das unterschreiben!
    Viel Erfolg bei der Suche nach einem neuen Heim! :wink

    bis denn,
    Christian Martens
     
  8. #7 Thomas123, 03.04.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Naja, ich würde mal versuchen, irgendwo ein Metallspürgerät herzukriegen und dann mal einen halben Tag opfern und den Kies damit zu duchsuchen...

    :wink
     
Thema: Haftung Reifenschaden durch Schrauben im Kies vor gemietetem Haus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reifenschaden durch schraube

    ,
  2. schraube im reifen wer haftet

    ,
  3. nagel im reifen wer zahlt

    ,
  4. schraube im reifen wer zahlt,
  5. reifenplatten durch schraube,
  6. reifenplatten mit schraube,
  7. reifenschaden wer haftet,
  8. Nagel im Reifen Wer haftet,
  9. platter reifen haftung,
  10. wer haftet bei gemietetem auto für reifenschaden,
  11. schadensersatz reifen nagel parkplatz,
  12. schrauben vor garage ,
  13. schraube reifen unfall,
  14. Kiesbett vor dem haus Versicherung,
  15. grundstückseigentümer haftung reifenschaden,
  16. wer zahlt reifenschaden durch nagel,
  17. reifenschade auf umleitungsstrecke wer haftet,
  18. wer haftet bei reiffenschadern ,
  19. nägel auf parkplatz zahlt vermieter?,
  20. reifenschaden durch rießen nagel,
  21. haftung eines bauherrn für schraube im reifen,
  22. haftung nagel im reifen,
  23. reifen auf kies,
  24. ich habe einen platten reifen kann ich mein auto stehen lassen auf kies,
  25. wer zahlt fur Reifenschäden auf einen gemieteten stellplatz
Die Seite wird geladen...

Haftung Reifenschaden durch Schrauben im Kies vor gemietetem Haus - Ähnliche Themen

  1. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  2. 2 Häuser 1 Grundstück

    2 Häuser 1 Grundstück: Einen schönen Guten Abend, bin gerade neu angemeldet und habe ein paar Fragen an euch. Folgender Sachverhalt liegt vor: Wir sind ein junges...
  3. Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe

    Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe: Hallo Leute, kurz zur Erklärung: Ich habe ein Grundstück geerbt, ich bin Handwerker und möchte es mit einem Einfamilienhaus bebauen und danach...
  4. Haus und Grund beitreten - lohnt das?

    Haus und Grund beitreten - lohnt das?: Hallo, wir haben 3 ETW´s erworben, in zweien wohnen wir selbst. Die andere ist jetzt frei und soll saniert und dann vermietet werden. Wir haben...