Hagelschaden

Dieses Thema im Forum "Versicherungsschäden" wurde erstellt von kiebitz99, 23.01.2014.

  1. #1 kiebitz99, 23.01.2014
    kiebitz99

    kiebitz99 Gast

    Liebes Forum,

    ich hab mal wieder eine Frage und baue auf Euren kompetenten Rat.

    Zu meinem vermieteten EFH gehört ein Geräteschuppen, dessen Dach teilweise mit transparenten Kunststoffplatten gedeckt ist. Das Haus war vermietet an eine Familie, die nun ausgezogen ist und von denen ich die gesamten zwei Jahre Mietdauer nichts gehört habe (Miete kam pünktlich). Nun muss es irgendwann einmal in dieser Zeit gehagelt haben und die Kunststoffplatten sind davon gebrochen. Mein Mieter hat diese, ohne mich zu informieren, mit Sekundenkleber geklebt, obwohl dies eindeutig ein Fall für die Gebäudeversicherung gewesen wäre. Ich habe diesen Schaden erst bei der Endabnahme beim Auszug der Mieter bemerkt.

    Kann ich dies noch der Gebäudeversicherung melden ?

    Viele Grüße
    kiebitz
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 23.01.2014
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    melden kann man den Schaden sicherlich - ob die Versicherung nun noch regulieren will, ist fraglich.

    Sofern der Mieter vertraglich verpflichtet war, Schäden an der Mietsache unverzüglich zu melden und diesen Schaden nicht gemeldet hat, ist er dran.

    Christian Martens
     
  4. #3 kiebitz99, 23.01.2014
    kiebitz99

    kiebitz99 Gast

    Schwierig - der Mieter ist zwischenzeitlich verstorben und seine Frau weit weggezogen. Ich denke aber auch, dass ich wohl auf dem Schaden sitzenbleiben werde.
     
Thema:

Hagelschaden