Hallo ich habe mal eine Frage an Vermieter.

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von Gast-Mieterin, 10.12.2012.

  1. #1 Gast-Mieterin, 10.12.2012
    Gast-Mieterin

    Gast-Mieterin Gast

    Hallo,

    ich erdreiste mich mal hier herein zu schneien, Als vermieter kann mir sicher jemand helfen?
    Ich habe mich grade im Net schlau gemacht was ein Vermieter mich so alles fragen darf.Ich suche eine wohnung und hätte eigentlich gerne einen Persöhnlichen Vermieter und keine wohnungs gesellschaft.
    Erstaunlich finde bzw fand ich das, ich den bisher kennengelernten Vermietern gerne und unaufgefordert meine einkommensnachweise vorlegte diese jedoch fast immer bedenken wegen der Kosten äusserten und viel hinterfragten.Bedenklich finde ich hierbei das ich anscheinend ein Utopisches Einkommen aufweisen muss um Problemlos Mieten zu dürfen.
    Ein bsp: Wohnung Kostet warm 490 Euro Einkommen beträgt 1177 Euro Netto.

    Wieso soll das nicht reichen? Ich meine heutzutage darf man doch froh sein so ein Einkommen sein eigen zu nennen, das sollte auch Vermietern klar sein? Ich meine nur weil man eigentum hat muss man doch wissen das es zwischen Hartz 4 und gut situierten auch eine HART arbeitende Schicht gibt die beides trägt?

    Also meine frage, wieviel auskunft verlangt ihr von Potenziellen Mietern? und warum.Ich frage das einfach um die sicht mal zu verstehen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 10.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    nun ja - zur warmmiete kommt ja trotzdem noch so einiges dazu, hast du das schon eingerechnet?
    üblicherweise muss man ja strom selbst bezahlen, gleiches gilt für telefon, internet, kabelvertrag usw., bei uns hier auch für die müllgebühren. dann noch so sachen wie GEZ und ähnliches, da ist man ruckzuck bei nochmal 100 bis 150 euro (wenn's reicht). ergo: von den 1177 euro bleiben dann noch 537 euro. dann hat man vielleicht noch ein auto. nochmal 'n hunni weniger. 437 euro. das ist dann schon ziemlich knapp, beinahe alg2-niveau...

    ich hoffe mal sehr dass du nicht glaubst dass vermieter automatisch "gut situiert" sind - da täuschst du dich nämlich ganz gewaltig.
    und dass die leute zwischen hartz4 und "gut situiert" beide anderen "tragen" würden stimmt so ja auch nicht...
    könnte sein dass man dir genau solche sprüche übel nimmt.

    ich erwarte von potentiellen mietern dass sie sich im klaren sind darüber was an kosten auf sie zukommt.
    wer glaubt mit der "warmmiete" sei's schon getan, hat bei mir schlechte karten, weil das nun mal ziemlich unrealistisch ist.
     
  4. #3 berlinbummel, 10.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2012
    berlinbummel

    berlinbummel Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Wohnungssuche

    Hallo Gästin,
    schön, dass Sie berufstätig sind. Da Sie sich nicht gerade bei mir um eine Wohnung bewerben, könnte ich Ihnen folgende Ablehnungsgründe aufzählen
    490 € Warmmiete bei 1177 € Einkommen sind schon mal rund 40% des Einkommens. Jetzt rechne ich als Vermieter mal Ihre persönlichen Ausgaben hinzu: Lebenshaltungskosten (Essen und Trinken), Handykosten, Stromkosten, Autokosten, Friseurkosten, Urlaub .... und und .
    Da denke ich mir als Vermieter, wie wollen Sie da Geld für Schönheitsreparaturen (Tapezieren, Streichen usw. ) zurücklegen wollen. Was können Sie als Mieter in die Pflege und Erhaltung meiner Wohnung beitragen ? Und ich würde da zu dem Schluss kommen, dass Ihr Einkommen sehr schmal bemessen ist, um MEINE Anforderungen zu erfüllen.
    Und dann muss ich als Vermieter folgendes sehen: Ist die Wohnung ggf auch HartzIV geeignet oder müssten Sie bei Arbeitslosigkeit demnächst wieder ausziehen ?
    Ich persönlich würde es schon gern sehen, dass mein MIeter bei dieser Miethöhe schon um die 1500 € Einkommen haben sollte.
    So, nun nicht alle auf mir rumhacken. Aber dies sind auch Teile meiner Auswahlkriterien.

    @lostcontrol:
    Müllgebühren sind bei Ihnen in der WARMMIETE nicht enthalten ? Bei hier sind in der Warmmiete alle umlegbaren Kosten gem BetriebskostenVO enthalten.
     
  5. #4 Gast-Mieterin die 2te, 10.12.2012
    Gast-Mieterin die 2te

    Gast-Mieterin die 2te Gast

    Gut ich bin recht erbost,da mir nun schon einige Vermieter aus euren genannten gründen abgesprungen sind.Trotz meiner erklärungen das ich mir das etliche Male hoch gerechnet habe ob es finanziell machbar ist dazu kommt das 490 Euro echt Preiswert ist bei unserer region.Die Kalt mieten sind wie ihr wisst nie das Problem sondern die immer höher werdenen Nebenkosten. Natürlich betrachte ich aus meiner Situation heraus Eigentümer als Besser Situiert was nicht heisst das es mir hier an verständnis mangelt.Ich gucke nachrichten und Mietnomaden sind mir ein bekanntes Problem.

    Allerdings seit doch mal Realistisch, Stromkosten sind überschaubar und ich hatte mit sowas nachweisbar nie Probleme. Telefon is nich.Einmal im Monat Prepaid muss dann halt mal reichen. Bzw ein entsprechendend Preiswerter Vertrag mit der Telekom. Auto ist gegeben allerdings bezahlt und versicherung und Steuer Toi toi auch im rahmen.

    Mit der genannten Miete wäre ich also bei Monatlichen ausgaben von 700 euro.

    Sprit und Lebensmittel ist selbsredent Pauschalisiert.

    ich will nicht mit euch diskutieren ob oder ob nicht, weil es etliche für und wieder gäbe.Aber wenn ich als Mieter eine Wohnung erwäge und nicht grade etliche einträge wegen was weiss ich habe.
    Kann ich dann nicht von einem Vermieter erwarten das er sich damit begnügt meine Privaten ausgaben genau das sein zu lassen mein Privates Problem?
     
  6. #5 berlinbummel, 11.12.2012
    berlinbummel

    berlinbummel Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir leid, wenn ich widerspreche.
    Für mich sind nur Mieter interessant, die MEINE WOHNUNG (die ich bezahlt habe und aus der ich bitte auch ein wenig Ertrag ziehen möchte) pfleglich wie ich selbst behandeln. Dazu gehört auch, dass der Mieter in der Lage sein sollte, die Schönheitsreparaturen regelmäßig durchführen zu können.
    Auch wenn das in Ihrem Einzelfall möglicherweise so sein sollte, dass Sie sparsam sind, aber davon kann ich als Vermieter nicht ausgehen. Für mich zählen MEINE Einschätzungen - und da wäre mir (Einzelfall) ein Einkommen von 1177 € bei einer Miete von 490 € zu wenig.
    In Ihrer Aufzählung haben Sie vergessen, dass auch die Nebenkosten regelmäßig steigen und bei 490 € nicht Schluss ist. Und damit ich Sie nicht in den Zwiespalt bringen möchte, zu entscheiden, ob Sie lieber ein Toastbrot kaufen und mir die Miete schuldig zu bleiben, würde ich mit Ihnen für diese Wohnung keinen Mietvertrag abschliessen.
    Wohnungen mit geringerer Miete (ca 350 € warm) würde ich durchaus an Sie vermieten (Miethöhe in etwa 30% des Einkommens).
     
  7. #6 lostcontrol, 11.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wieso erbost? die gründe sind doch verständlich? wobei ich ja nun wirklich ganz andere genannt hatte als der kollege...

    wenn ich lese dass du schreibst dass stromkosten überschaubar wären kann ich das nicht so ganz glauben.
    selbst ganz junge miet-interessenten fragen bei mir schon nach dem stromverbrauch von mitvermieteten boilern bzw. durchlauferhitzern. und wenn ein kühlschrank mitvermietet wird, wird da auch noch nach dem verbrauch gefragt. das scheint bei dir jetzt aber kein thema zu sein.
    auch nicht dass die stromkosten gerade explodieren.

    da würde ich jetzt doch mal annehmen, dass das von der größe und lage der wohnung abhängt.

    und dann noch all die kosten die im allgemeinen nicht bei einer "warmmiete" mit dabei sind, wie z.b. der strom. wenn da die kosten - wie es aktuell der fall ist - plötzlich von 70 euro auf 100 euro monatlich hochspringen, dann macht das schon 'ne ganze menge aus.
    und für mich sind 100 euro zwar überschaubar, aber nicht grad wenig.

    es geht dabei weniger um mietnomaden.
    du bist stolz darauf dass du dein auto abgezahlt hast. prima.
    weisst du ob dein vermieter die wohnung, die du von ihm mieten willst schon abgezahlt hat? nein?
    nun gut, möglicherweise hat er dann deutlich mehr schulden als du. und du nennst ihn "gut situiert"...

    siehe oben - ich finde aktuell sind die stromkosten herzlich wenig überschaubar. da steigen die preise gerade schneller als es in den letzten jahren bzw. jahrzehnten mit öl bzw. gas der fall war.

    die telekom macht preiswerte verträge? seit wann? bei uns hier sind sie immernoch der teuerste anbieter...

    dann bleiben dir noch 477 euro zum leben, richtig?
    das ist nicht grad viel. da darf dann aber wirklich die waschmaschine nicht kaputtgehen, so wirklich was zur seite legen kann man davon ja nicht.

    kannst du natürlich erwarten - ist nur die frage ob du das kriegst.
    die meisten vermieter wollen halt wissen was sache ist.
    vielleicht wärst du bei 'ner wohnbaugesellschaft tatsächlich besser dran, die stellen normalerweise weit weniger fragen als private vermieter...
    das ist ja der witz am persönlichen verhältnis, eben dass man mehr voneinander weiss.

    ich hab übrigens noch nie einen mieter über seine privaten ausgaben ausgefragt. das ist mir sowas von egal wie sonst noch was.
     
  8. #7 Mieterin die 3te, 11.12.2012
    Mieterin die 3te

    Mieterin die 3te Gast

    Gut sicherlich habe ich ein Naives bild vom Vermieter, will ich nicht abstreiten.

    Ich kann bei deinen aufzählungen Thema Strom nicht Mitreden ich Wohne seit 7 Jahren selbstständig und habe noch nie mehr als 50 euro Strom bezahlt.
    Bisher hat das immer hinten und vorne gelangt.
    Bei 50 Euro Wochen bugdet für Lebensmittel und Sprit (aussreichend aus erfahrung) bleibt zum Sparen genug.

    Wie ihr seht denke ich durchaus mit.
    Ich sollte ausserdem erwähnen das ab Januar ein Zweites gehalt ins Haus steht.Da es aber noch nicht gegeben ist.Steht es auch nicht zum Thema. Wir gehen generell nur vom Gegebenen aus nicht von dem was kommen könnte.


    Ich will wirklich keinem zu nahe treten, nur kanns doch auch net sein das man sich in ne 38qm wohnung quetschen muss wenn man weiss das man sich die Wohnung für 100 Euro mehr auch leisten kann oder?
     
  9. #8 Pharao, 11.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :wink5: Gast-Mieterin,

    meines Erachtens kommt es erstmal darauf an, wie der Wohnungsmarkt bei dir vor Ort auch aussieht. Als zweites solltest du noch Wissen, das ein Vermieter dir i.d.R. nie den wahren Absagegrund nennen wird.

    Du hast zwar nicht das tollste Einkommen, aber reichen würde es meiner Meinung nach, wenn du mit Geld umgehen kannst. Jetzt wäre hier meine Frage zB. was wäre dein Beruf ? Sicher und ggf. unbefristet oder evtl. etwas unsicher und ggf. auch nur befristet ?

    Ich würde es also bei dir in dem Beispiel nicht nur an einer Sache ausmachen, sondern das Gesamtbild muss passen. Hier als Vermieter zu denken, das jemand der 6000€ Netto Verdient an so einer Wohnung Interesse hat, wäre m.E. auch etwas utopisch .....

    Warum ? Na, weil man hier sein Eigentum jemand anderes (den man erstmal nicht kennt) anvertrauen wird.

    Wieviel Auskunft ein Vermieter verlangt ist garnicht so wichtig, sondern eher an welchen Punkten er es ausmacht bzw. welche Punkte dem Vermieter wichtig sind.

    :wink5: Berlinbummel,

    vergiss bitte nicht dabei, das auch ein Alg2-Empfänger aus seiner Regelleistung Strom, Auto, Telefon, Internet, Friseur, ect alles selber bezahlen muss .....

    Zum Vergleich: Dem Fragesteller bleiben nach der Warmmiete ca 680€ übrig, dem Alg2 Empfänger nach der KdU nur ca 370€. Die genannten Ausgaben haben ggf. beide !

    Welche Garantie hast du, das ein Arzt, ein Professor oder irgendein Spitzenverdiener seinen Mieterpflichten immer einwandfrei nachkommt ? Nur weil sein Gehalt höher ist, ist er nicht automatisch der besser Mieter ! Lediglich bietet er nur mehr Sicherheit, falls man ggf. mal was Pfänden bzw. Ansprüche geltend machen will.

    Auch jemand der 2000 oder mehr verdient, kann mal Arbeitslos werden .... Hier wäre eher die Frage, welchen Beruf/Job hat die Fragestellerin ?

    Zumal es ja auch nicht abwegig wäre, das die Fragestellerin vielleicht einen Partner hat bzw. mal einen findet und schon sieht das ganze evtl. anders aus. Außerdem zahlt das JC auch eine unangemessene Miete eine Zeitlang, sodass ggf. die Fragestellerin bis dahin wieder einen neuen Job hat oder ggf. die Mehrkosten bzw. Differenz zur angemessenen Miete aus der Regelleistung selber bezahlt (das geht aber sicherlich nur bis zu einem gewissen Punkt).

    Will ich sicherlich nicht, also bitte meins nicht falsch verstehen.

    Wie sich ein Vermieter seine Mieter aussucht, das ist jedem selbst überlassen. Wenn du das an solchen Kriterien festmachst, dann ist das dein gutes Recht.

    Naja, eine Null auf Null Rechnung ist aber auch immer sehr gewagt und geht auf dauer oft schief ! Da braucht nur mal was unerwartetes kommen und schon hast du ein kleines-größeres Problemchen im schlimmsten Fall. Einen kleinen Teil solltest du also immer monatlich auf die Seite legen.

    Du kannst einem Vermieter nicht vorschreiben, wieviel Sicherheit er gerne von dir sehen will. Da interessiert deine Meinung eigentlich nicht, sondern die des Vermieters, gerade wenn der Vermieter sich seine Mieter noch aussuchen kann ....

    Ist nicht böse gemeint, aber du bist nicht in der Position hier dem Vermieter was vorzuschreiben an wen er zu vermieten hat.
     
  10. #9 lostcontrol, 11.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    die frage bleibt, welche geräte du da betrieben hast. elektro-boiler? durchlauferhitzer? nicht in allen wohnungen wird warmwasser zentral bereitet...
    zudem hab ich gerade dieser tage ausführlich mit unserem elektriker darüber diskutiert, wieviel strom man als single bzw. als pärchen im monat so im schnitt braucht. du wirst sicherlich verstehen dass ich unserem elektriker da eher glaube als dir.

    das ist vermutlich ein fehler.
    die meisten vermieter wollen lieber BEIDE mieter im vertrag stehen haben. GERADE wenn einer von beiden nur geringverdiener ist. ist doch verständlich, denn so haften beide.
    zudem mag das niemand gerne wenn es erst noch heisst man zieht alleine ein und dann ist innerhalb von zwei wochen plötzlich doch ein zweiter mensch in der wohnung - das ist schon deshalb auch nicht fair, weil die betriebskostenvorauszahlung dann meist nicht hinhaut.

    es kann auch nicht sein dass man erbost ist, wenn wünsche und träume von völlig fremden nicht erfüllt werden.

    wie gesagt: ich denke du bist bei einer wohnbaugesellschaft deutlich besser dran.
    warum willst du eigentlich so zwingend bei einem privaten vermieter wohnen, wenn du doch
    a) soviel kritik an privaten vermietern hast und
    b) von anfang an den partner, der innerhalb weniger wochen mit einziehen wird, verschweigen willst?
     
  11. #10 Mieterin die Letzte, 11.12.2012
    Mieterin die Letzte

    Mieterin die Letzte Gast

    Erstmal danke für eure Sicht der Dinge,

    Um kurz auf einige pkte einzugehen.Natürlich geben wir an zusammen einzuziehen.Darum suchen wir doch überhaupt erst eine Wohnung die Groß genug für zwei ist. 60qm stehen jedem Hartz 4 empfänger zu und wie gesagt Preislich ist die genannte miete bei der Größe wirklich Angemessen.

    Ich wünsche mir einen Privaten Vermieter weil ich ein zuhause suche, mein Vermieter sollte mich eben nicht nur als akten zeichen betrachten sondern auch als Menschen.Jemand mit dem man reden kann.
    Ich habe jetzt ein Ehepaar als vermieter und finde sie klasse.Man kann super mit ihnen reden wenn mal was ist, wird darüber gesprochen und man hilft sich wo man kann. So tuen sich beide Parteien was gutes.

    Ich habe bisher glück auf nie so schlechte erfahrungen mit Vermietern gemacht.
    Allgemein denke ich einfach, das ich im vergleich zu anderen mit meinem Gehalt wirklich VIEL verdiene.
    Es ist ein gesichertes Einkommen und die möglichkeit der steigerung besteht ja immer.

    Natürlich verstehe ich das, ein Vermieter da vorsichtig ist und nicht jedem sein Eigentum anvertraut.
    Aber das Finanzielle ist bisher immer der ablehnungsgrund gewesen.

    Ich habe ihn denke ich einfach zu oft gehört. Es ist ja eigentlich nett das man mir damit warscheinlich nur nicht sagen wollte das ich als Potenzielle Mieterin nicht erwünscht bin.=)

    Also hier nach vielen dank euch. Und besinnlich schöne Weihnachtstage
     
  12. #11 lostcontrol, 11.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    warum glaubst du dann dass dein einkommen ausschlaggebend wäre? bei zwei gehältern ist das doch alles kein problem - oder was verstehe ich jetzt nicht richtig?

    also meines wissens eigentlich nur rund 45qm...

    dann wirst du dir aber auch gefallen lassen müssen dass fragen gestellt werden - das mit dem reden können muss ja beidseitig der fall sein.

    versteh ich das jetzt richtig dass du von vermietern redest, mit denen du zusammen in einem haus wohnst?
    dir ist schon klar dass das nicht immer der fall ist und dass du keinerlei anspruch auf hilfe vom vermieter hast?
    ich z.b. bin zwar jederzeit gerne bereit mich um die mietsache zu kümmern, aber sobald es nichts mit der mietsache zu tun hat wüsste ich jetzt nicht warum ich persönlich helfen sollte. wir reden hier von mietern, nicht von freunden - da ist ja noch ein gewisser unterschied.

    finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht...

    wie kann das sein wenn ihr doch zu zweit seit und entsprechend 2 gehälter habt?
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    warum meinst du, das man dir den wahren Absagegrund nennen wird ? Wenn mir deine Nase nicht gefällt, lehne ich dich sicherlich auch ab, nur erfahren wirst du das nie. Wenn also ein Vermieter dir einen Grund nennen sollte (was eigentlich eh keiner macht), dann ist das evtl nicht der wahre Grund, sondern ein vorgeschobener Grund.

    Wenn dein Lebenspartner auch über Einkommen verfügt, dann kann m.E. der Grund wegen zu wenig Einkommen nicht der wahre Grund sein.
     
  14. #13 Mieterin4, 11.12.2012
    Mieterin4

    Mieterin4 Gast

    ich erwähnte in einem Post das ein Zweites Einkommen ab dem 1.1. gegeben seit wird.Aber das ist eine Neu Arbeits aufnahme somit kein Thema was Logisch ist.Nur ich verfüge über das Nachweisbare einkommen.Mein LG noch nicht.

    Ich kann zwar sagen es wird eines geben aber nachweisen kann ich ja nur das was ich habe.Somit nur mein Einkommen.Bei allen eventualitäten muss man natürlich davon ausgehen ob die wohnung auch bei einem Gehalt tragbar ist und ist sie meiner Meinung nach.

    Ich finde es eben erstaunlich das diese gemachte Aussage so oft in Frage gestellt wurde.
     
  15. #14 lostcontrol, 11.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    dann wird das zweite einkommen also - logischerweise - erst ab 1.2. "gegeben" sein...
    genau sowas ist es, was vermieter misstrauisch macht...

    dass es einen gravierenden unterschied darstellt ob ein oder zwei leute von einem einkommen leben ist dir hoffentlich klar? auch DAS wieder ein punkt der vermieter misstrauisch macht...
     
  16. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    @ Mieterin4,

    nur weil man etwas nachbohrt, wenn das Gehalt eben etwas niedrig ist, ist das nicht zwangsläufig ein Ausschlusskritierum für jeden Vermieter ! Ich denke weiterhin, das das Gesamtbild bei dir nicht passt und du deswegen dann eine Absage erhälst.
     
  17. #16 lostcontrol, 11.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    bei uns hier werden die müllgebühren durch das landratsamt direkt vom mieter erhoben. als vermieter hat man damit absolut nichts zu tun.
     
  18. #17 lostcontrol, 11.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wo suchst du denn?
    vielleicht willst du uns ja mal ein typisches bewerbungsschreiben deinerseits zeigen - vielleicht liegt da ja schon der fehler. ich reagiere auf so einige bewerbungen schon garnicht mehr. und zur besichtigung eingeladen wird dann letztendlich nur ein kleiner teil der bewerber.
    was hast du für fotos auf deiner facebook-seite (oder auf irgendwelchen anderen social-network-seiten die jeder sehen kann)? ich hab schon mehrfach aufgrund von entsprechenden bildern bewerber ausgeschlossen...
    überhaupt, was findet man wenn man dich googelt?
    ich hab schon komische nachfragen von leuten gekriegt die mich gegoogelt haben - weil eine namensvetterin von mir hellseherin ist...
     
  19. #18 Mieterin5, 11.12.2012
    Mieterin5

    Mieterin5 Gast

    Ich habe garkein Foto von mir in FB weil ich viel wert auf mein Privatleben lege.Deswegen irritiert mich ja diese Transparenz die man heutzutage bieten muss um als Vertrauenswürdig eingestuft zu werden.

    Meinerseits spricht ja dagegen das ich schon fast gezwungen bin Jeden Vermieter zu Akzeptieren denn ich habe nicht die möglichkeit zu überprüfen ob jener sich um seine Vermieter pflichten Kümmert.

    Da muss ich auch darauf vertrauen das er es macht,
    Kontakt mit Potenziellen Vermietern bzw Wohnungsgessellschaften, stelle ich aus Prinzip Persöhnlich her.Geht das nicht weil man zum beispiel erstmal einen Antrag oder so als Mietinteressent stellen muss, lege ich sowas ad acta weil mir das echt suspect ist.

    Glücklicherweise ist es bei uns doch noch üblich, das man sich Persöhnlich unterhält eventuell erstmal Telefonisch aber Persöhnlich!
    Wenn man mich googelt (hab ich grad mal aus Spass gemacht)
    Stellt man fest das ich eine Sucheanfrage nach Jemanden Online gestellt habe und ein seriöses Forum für Eltern führe.

    Mehr nicht.Grundsätzlich nehme ich zu Besichtigungen mit.Einkommensnachweis, und Polizeiliches Führungszeugnis.

    Meiner Meinung nach die für Vermieter wichtigsten Aspekte. Wie symphatisch ich rüberkomme kann ich nicht beurteilen aber ich bin immer bemüht Freundlich und offen aufzutreten.
     
  20. #19 Pharao, 11.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    letztendlich willst DU aber was und wenn der Vermieter es sich eben Leisten kann sich seine Mieter auszusuchen (zB weil es genügend andere Bewerber gibt), dann gibt es für dich nur: "mach es mit oder such dir wo anders was".

    Also ich bewerte wesendlich mehr, als nur Einkommen und augenscheinliche Symphatie. Sagst du im falschen Monent das falsche oder sagst garnix, dann gib`s sicherlich auch keine Pluspunkte dafür .....

    Wenn du selber dein Eigentum an andere vermietest, dann kannst du das bestimmen wie du es für richtig hälst bzw was dir dann wichtig ist. Ansonsten interssiert deine Meinung nicht. Ist nicht böse gemeint, aber so sieht es aus. Da man einen Mieter nur schwer wieder los wird, muss man sich eben vorab als Vermieter sehr gut überlegen, mit wem man einen Vertrag eingehen will und mit wem eben lieber nicht.
     
  21. #20 lostcontrol, 11.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich hab auch kein bild in facebook - einen account hab ich aber. den nutze ich zwar kaum, aber haben tu ich einen.
    dass ein wohnungs-bewerber nicht bei facebook angemeldet ist, ist für mich kein ausschlusskriterium. aber wenn ich da nur wüste party- und suff-bilder finde schon.
    transparenz hat für mich nichts mit vertrauenswürdigkeit zu tun, ich glaub da hast du was falsch verstanden.
    ich wollte dich nur darauf hinweisen dass es sein könnte, dass man dich aufgrund von irgendwelcher geschichten im netz nicht haben möchte.

    musst du nicht, du kannst dir auch selbst 'ne wohnung kaufen...

    ja hat denn ein vermieter die möglichkeit zu prüfen ob DU dich um DEINE pflichten kümmerst? wohl noch sehr viel weniger, oder?

    ah ja - und wie machst du das?
    gehst du persönlich vorbei auf einen kaffee oder wie?
    woher weisst du denn die adresse?
    ich würde das übrigens als angriff auf meine intimsphäre betrachten wenn du einfach so bei mir reinschlappst ohne vorher um einen termin gebeten zu haben. als potentielle mieterin wärste damit von vorn herein unten durch.

    wieso bitte ist dir das suspect?
    wenn du einen job haben willst, musst du dich doch auch bewerben? mit allem drum und dran?
    und dann haste da dann auch noch 'ne probezeit - sowas hätte man als vermieter auch gerne, die möglichkeit die mieter im ersten halben jahr einfach auch wieder von heut auf morgen rauszuwerfen wenn sie sich nicht anständig benehmen bzw. ihren pflichten nicht nachkommen. und damit ist nicht nur das miete zahlen gemeint!
    also mal ehrlich: so wirst du nie 'ne wohnung finden. du wirst dich notgedrungen früher oder später drauf einlassen müssen dass vermieter auch so ihre ansprüche haben.
    und wenn die nachfrage grösser ist als das angebot gehörst du mit deinen ansprüchen und deiner verweigerungshaltung ganz sicher zu denen die als erstes rausfliegen aus der bewerberliste.
    bei uns hier gibt's auch mehr nachfrage als angebot. entsprechend kann ich's mir raussuchen wen ich als mieter nehme. und natürlich nehm ich dann lieber den ingenieur als den straßenfeger, ist doch klar.
    und eins ist sicher: jemanden der mir nicht sagen will ob er straßenfeger oder ingenieur ist, den nehm ich von vornherein schon mal auf keinen fall - weil ich mich da fragen muss warum er mir das verschweigen will.

    wo ist denn "bei euch"?
    ich nehme seit jahren nur noch bewerbungen per email an - einfach weil mein telefon sonst den lieben langen tag bimmelt, und das kann ich mir beruflich nicht erlauben.

    örgs.
    also wenn mir einer bei 'ner besichtigung ein polizeiliches führungszeugnis unter die nase hält, dann mach ich mir ernsthafte gedanken wie er überhaupt auf diese idee kommt. genauer gesagt: ich werde extrem misstrauisch.
    warum hat man überhaupt sowas? als normaler anständiger bürger braucht man sowas vielleicht alle paar jahrzehnte mal, ich weiss noch nicht mal wofür, vielleicht wenn man stadtrat werden will oder so?
    oder anders: ich hab in meinem ganzen leben noch nie ein polizeiliches führungszeugnis gebraucht. und wenn mir einer eins unter die nase hält frag ich mich warum der das braucht - oder zu brauchen meint. oder überhaupt hat.

    siehe oben: damit würdest du dich bei mir sofort abschiessen - wer meint sowas zu brauchen macht sich bei mir verdächtig.

    du bist nicht freundlich und offen, sonst hättest du ja kein problem mit transparenz, oder? "offen" und "transparent" sind ja ziemlich nah beieinander.
    und wo ist das problem sich anständig zu bewerben? du willst immerhin was bekommen was häufig 'ne 6-stellige summe wert ist. für deinen alleinigen zugriff. und das ohne netz und doppelten boden wie's bei 'nem job wäre...

    ich glaub dir ist nicht so ganz klar was eine wohnung eigentlich wert ist.
    vielleicht solltest du dir am besten selbst eine zulegen.
     
Thema: Hallo ich habe mal eine Frage an Vermieter.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. selbstauskunft 1400 netto

    ,
  2. arbeitsnachweus bei wohnungsbesichtigung

    ,
  3. darf man mietinteressenten absagen weil sie arbeitslos sind

    ,
  4. bewerbungsschreiben an wohnungsgessellschaften,
  5. vermieter verschweigt dass durchlauferhitzer viel strom,
  6. wieviel einkommensnachweise darf der neue vermieter verlangen,
  7. einkommensnacheis und führungszeugnis vom mieter
Die Seite wird geladen...

Hallo ich habe mal eine Frage an Vermieter. - Ähnliche Themen

  1. Hallo ... Neu hier

    Hallo ... Neu hier: Hallo, Ich bin Martin und neu hier. Wir haben uns eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage zugelegt, und werden wohl viele Fragen haben. Da muss...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  4. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  5. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...