Halogenlampentrafo defekt - wer zahlt?

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von Hermine, 12.01.2012.

  1. #1 Hermine, 12.01.2012
    Hermine

    Hermine Gast

    Hallo ihr Lieben,
    vielleicht könnt ihr mir helfen:
    In meiner Wohnung befinden sich im Flur mehrere Halogenlampen. Seit ein paar Tagen kann ich sie nicht mehr ausschalten, da vermutlich der Trafo defekt ist. Ich muß z.Z. die Sicherung rausnehmen, wenn ich es dunkel haben möchte ;)
    Ich weiß nicht, ob mein Vormieter die Lampen eingebaut hat oder ob sie schon immer in der Wohnung drin waren; mir gehören sie nicht und ich kann sie beim Auszug auch nicht mitnehmen (falls das einen Unterschied macht ;) ).
    Im Mietvertrag steht unter Kleinreparaturen 80€ im Einzelfall bzw. max. 8% der Jahresnettokaltmiete. Lichtanlagen sind dabei eingeschlossen.
    Muss ich diese Reparatur also selbst zahlen (sofern unter 80€), obwohl die Lampen nicht von mir sind? Wenn ja, kann ich selbst einen Elektriker bestellen oder bin ich verpflichtet das dem Vermieter zu melden? (Im Vertrag steht, der Vermieter würde sich um die Reparatur kümmern bzw. jemanden schicken.)

    Ich danke euch schonmal :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 12.01.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo Hermine,

    wenn die Beleuchtungsanlage bereits bei Deinem Einzu dort eingebaut war, dann gehört sie zur Mietsache - Du hast sie quasi mitgemietet.

    Grundsätzlich ist erst einmal der Vermieter in der Pflicht, die Reparatur durzuführen ... aufgrund einer wirksamen Kleinreparaturklausel kann er die Kosten ggf. hinterher von Dir zurückverlangen. Üblicherweise sind solche Klauseln aber auf "... die dem regelmäßigen Zugriff des Mieters ausgesetzten Teile ..." begrenzt - und ein Trafo gehört m. E. nicht dazu.

    Ob die Klausel an sich also wirksam ist, kann ich Dir nicht sagen, da müsstest Du im Zweifelsfall den Rechtsanwalt Deines Vertrauens befragen.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Hallo Hermine,
    es ist möglich, dass der Kontakt im Schalter "klebt". Lass' ihn auswechseln, und gut ist's. Materialkosten rund zwei Euronen.
     
  5. #4 Hermine, 13.01.2012
    Hermine

    Hermine Gast

    Also, da man diese Lampen von drei Schaltern an- und ausmachen kann und keiner davon funktioniert ( man hört, dass sich was tut, aber das Licht bleibt an), vermute ich, dass es der Trafo ist.
    Und was den Anwalt angeht: Ich vermute, der wird teurer, als den Trafo reparieren zu lassen.
    :unsicher009:
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    handelt es sich um zwei Wechselschalter und einen Kreuzschalter, von denen einer einen festgebackenen Kontakt haben muss.
     
  7. #6 Kitzblitz, 13.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2012
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Am Trafo kann es definitiv nicht liegen, denn der Trafo funktioniert einwandfrei. Der Fehler liegt eindeutig in der Aufschaltung der 235 V auf den Trafo.

    Nach der Beschreibung von Hermine gibt es 3 Schaltstellen - die Möglichkeiten hierzu:

    a) Kreuzschaltung - wie von Berny beschrieben

    und

    b) Schaltung über Relais.

    Hermine schreibt, dass man etwas hören kann, wenn man einen Schalter betätigt. Das spricht m.E. für eine Schaltung des Trafos über ein Relais. Das Relais wird "hängen".

    Der Vermieter sollte sich darum kümmern - ein neues Relais rein und gut isses (sollte vielleicht ein Elektriker machen).

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich

    ... der eher eher ein Freund der weniger defektanfällig Kreuzschaltung ist.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Hallo Hermine, sind es Schalter oder Taster?
     
  9. #8 Hermine, 13.01.2012
    Hermine

    Hermine Gast

    Ich hab keinen Plan davon, aber ich würde mal zu Taster tendieren. Also das ist nicht wie bei nem normalen Lichtschalter, den man in 2 Richtungen drücken kann (oben an, unten aus - versteht man was ich sagen will?:erschreckt011: ), sondern man drückt einmal drauf, der Schalter springt dann aber wieder in die ursprüngliche Position zurück und dabei kommt ein Geräusch aus dem Sicherungskasten.
    Beantwortet das die Frage? :016sonst:
     
  10. #9 Berny, 13.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2012
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Alles klar. Dann hast Du Taster und Stromstossrelais (bspw. Eltako). Dieses scheint defekt zu sein (der Kontakt darin "klebt"), oder jemand hat es auf Dauer-Ein gestellt. Das Geräusch, während Du drückst, kommt von der Magnetspule und dem Anker.
     
Thema: Halogenlampentrafo defekt - wer zahlt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trafo defekt

    ,
  2. halogenstrahler trafo defekt

    ,
  3. Trafo kaputt

    ,
  4. transformator defekt,
  5. trafo lampe defekt,
  6. trafo defekt vermieter,
  7. halogen deckenstrahler trafo kaputt,
  8. lichtschalter defekt mietwohnung,
  9. wohnung Halogenscheinwerfer defekt mietrecht,
  10. eltako relais klebt,
  11. lampe mit trafo defekt,
  12. vormieter trafos kaputt,
  13. lampe trafo defekt,
  14. halogen trafo durchgebrannt,
  15. halogen transformator defekt,
  16. trafo reparatur,
  17. lichtschalter kaputt wer zahlt,
  18. trafo kaputt wohnung wer zahlt,
  19. trafotausch mietersache?,
  20. lampe kaputt vermieter,
  21. Mietwohnung nv trafo defekt,
  22. durch defektes relais Elektroschäden in der Wohnung - wer bezahlt,
  23. kleinreparaturen trafo ,
  24. trafo hinter holzdecke defekt vermieter,
  25. einbauspot trafo defekt?
Die Seite wird geladen...

Halogenlampentrafo defekt - wer zahlt? - Ähnliche Themen

  1. DLE in der Küche defekt

    DLE in der Küche defekt: Hallo in die Runde, ich habe folgenden Sachverhalt: Der Mieter meldet eine defekte Armatur in der Küche. Die Küche ist allerdings nicht...
  2. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  3. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  4. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  5. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...