Handhabung der Mehrwertsteuersenkung

Diskutiere Handhabung der Mehrwertsteuersenkung im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Gestern wurde von meinem Konto die Rechnung für ein Zeitungsabo bezüglich des 3ten Quartals abgebucht. Komischerweise (trotz Mehrwertsteuersenkung...

  1. #1 immobiliensammler, 07.07.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.585
    Zustimmungen:
    3.488
    Ort:
    bei Nürnberg
    Gestern wurde von meinem Konto die Rechnung für ein Zeitungsabo bezüglich des 3ten Quartals abgebucht. Komischerweise (trotz Mehrwertsteuersenkung von 7 auf 5 %) der identische Betrag wie in den Vorquartalen. Ich habe also beim Verlag nachgefragt und postwendend die Antwort erhalten: Wir haben übersehen, dass Sie vorsteuerabzugsberechtigt sind. Wir können für den befristeten Zeitraum die Abbuchungen nicht ändern, buchen also auch für das 4te Quartal identisch ab, überweisen Ihnen aber nächste Woche die zuviel belastete Mehrwertsteuer für den Zeitraum 01.07. - 31.12. zurück.

    Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage: Was ist mit allen Kunden die nicht nachfragen? Buchhalterisch wohl klar, der Bruttopreis bleibt gleich also ändert sich halt der Nettopreis nach oben.

    Und das ist nicht irgendeine Klitsche, sondern unsere örtliche Tageszeitung mit ca. 200 Mio. Jahresumsatz im Konzern!

    Eigentlich müssten sich da viel mehr Kunden beschweren. Ich warte schon auf einen Artikel, dass der Handel die Mehrwertsteuersenkung nicht weitergibt, den Leserbrief dazu werden die dann aber wohl nicht abdrucken ......
     
  2. Anzeige

  3. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    609
    Ort:
    Westerwald
    Ich dachte Zeitungen und Bücher wären von der MwSt. -ermäßigung nicht betroffen.?


    OT: Die MwSt. ist eh schon die teuerste Steuer, diese kurzzeitige Absenkung ist jedoch völlig absurd, die wird uns noch teuer zu stehen kommen.
     
    sara gefällt das.
  4. #3 immobiliensammler, 07.07.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.585
    Zustimmungen:
    3.488
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wieso? 7 % (bisher) und jetzt 5 % ist keine Mehrwertsteuerermäßigung?
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.748
    Zustimmungen:
    5.099
    Ja, aber da die wenigsten vorsteuerabzugsberechtigt sind, juckt die falsche (oder unterlassene) Rechnungsstellung kaum jemanden. Ich würde vermuten, dass die meisten auch einfach annehmen, dass sich manche Unternehmen die Steuersenkung einsacken - aus welchen Gründen auch immer. Mir ist das z.B. bei meinem Metzger (handwerklich arbeitender Familienbetrieb, keine Filialen, teilweise eigene Schlachtung) aufgefallen: Die Kilopreise sind gleich geblieben, faktisch landet die Steuersenkung also beim Metzger. Ich finde das in Ordnung, denn gerade diesem Betrieb gönne ich jede Finanzspritze und wer auf die Differenz wirklich angewiesen wäre, kauft dort sowieso nicht ein.

    Das trifft aber sicher nicht auf alle Betriebe zu und auch ich beobachte interessiert, was sich bei meinen wiederkehrenden Zahlungen derzeit tut ...
     
    Northman, Wohnungskatz, dots und 2 anderen gefällt das.
  6. #5 immobiliensammler, 07.07.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.585
    Zustimmungen:
    3.488
    Ort:
    bei Nürnberg
    Bei kleineren Betrieben sehe ich das ähnlich, bei der Gastronomie z.B. war die Steuersenkung von 19 auf 7 % ja sogar als "Finanzspritze" für die Betriebe kommuniziert worden (was ich auch in Ordnung finde). Was ich jedoch absolut nicht einsehe ist, dass irgendwelche Großfirmen sich einfach diese Zusatzeinnahmen sichern, frei nach dem Motto "der Kunde merkt das ja gar nicht". Darum passe ich auch bei wiederkehrenden Zahlungen (Telefon, Zeitung etc.) auch ziemlich auf was da passiert.
     
    dots gefällt das.
  7. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    609
    Ort:
    Westerwald
    @immobiliensammler, es wurde so kommuniziert dass die MwSt-senkung nicht für Preisgebundene Artikel gilt, dass stimmt so wohl nicht, lediglich der Preis incl. MwSt bleibt gleich, es sei denn die Verlage entscheiden dass doch wieder anders.
    Das letzte Wort werden wieder mal die Richter haben.
     
Thema:

Handhabung der Mehrwertsteuersenkung

Die Seite wird geladen...

Handhabung der Mehrwertsteuersenkung - Ähnliche Themen

  1. neuer Mitbewohner, komplizierte Handhabung der Wohnungsgesellschaft

    neuer Mitbewohner, komplizierte Handhabung der Wohnungsgesellschaft: Hallo, ich habe momentan ein Problem beim Wechsel meines Mitbewohners in einer Mietwohnung und suche nach Rat von Leuten, die sich ein wenig...
  2. Steuerliche Handhabe bei Beschäftigung eines Hausmeisters

    Steuerliche Handhabe bei Beschäftigung eines Hausmeisters: Hallo, es scheint so, dass es in Deutschland schwierig ist, als privater Immobilienbesitzer einen Hausmeister (nicht Haushaltshilfe) zu...
  3. Anleitung zur besten Handhabung von Renovierungskosten bei der Steuer?

    Anleitung zur besten Handhabung von Renovierungskosten bei der Steuer?: In einer neu erworbenen ET-Wohnung sind diverse Renovierungen notwendig. Die Wohnung soll aller Voraussicht nach später vermietet werden. Gibt es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden