Handwerker Reklamation

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von 86c, 05.10.2014.

  1. 86c

    86c Gast

    Hallo,
    vor kurzem haben wir die Dachrinne und einen Eilaufkasten (Sammelbehälter) für Regenwasser Reparieren und Abdichten lassen.
    Jetzt nach ca. 5 Monaten ist der Sammelbehälter schon wieder Undicht und das Regenwasser läuft die Hauswand runter. Auf Nachfragen beim Dachdecker und Spenglerei Betrieb wurde mir geantwortet das dies vorkommen kann und jetzt eine erneute Reparatur bzw. ein neuer Sammelbehälter installiert werden müsste.
    Die Kosten für Gerüst und Reparaturkosten wären natürlich erneut meine Sache, meinte der Dachdecker.
    Ist das Wirklich so oder gibt es da eine Reparatur/Garantie-Leistung ???
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 05.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    wie ist es zu diesem Auftrag gekommen ? Warum nur Abdichten und nicht gleich erneuern lassen ? Ich mein, i.d.R. tauscht man doch lieber gleich aus, wenn schon mal ein Gerüst steht, oder nicht ? Ist es überhaupt möglich das abzudichten, also was genau musste/sollte gemacht werden bzw. wie war denn der Zustand dieses Sammelbehälters ? War die Abdichtung bzw Ausführung der Arbeit evtl. mangelhaft ?

    Fragen über Fragen .....

    Ich hab auch schon was (nur) reparieren lassen, obwohl mir der Handwerker sehr deutlich gesagt hat, eine Reparatur ist nichts dauerhaftes, ein Austausch wird angeraten. Dann kann ich mich aber natürlich hinterher auch nicht beschweren, wenn eine notdürftige Reparatur nicht allzu lange hält, als vielleicht erwartet.

    Ohne weitere Infos, wird man dir auf deine Fragen so nichts eindeutiges Antworten können. Für Mängelansprüche bei Bauwerken bzw. Sachen für Bauwerke wäre die Verjährungsfrist 5 Jahre, ansonsten 2 Jahre. Fraglich allerdings, ob du hier einen Mangel bzw. mangelnde Ausführung der Arbeit nachweisen kannst.
     
  4. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Du lässt dir ein Fenster neu verglasen. 5 Monate später werfe ich das Fenster mit einem Stein ein. Das ist dann Beweis genug, dass der Handwerker beim Einbau gepfuscht hat?

    Ich gehe davon aus, dass es sich hier um eine Bauleistung handelt. Damit liegt die Beweislast für Mängel ab Abnahme beim Auftraggeber. Sofern der mutmaßliche Ausführungsmangel also nicht gerade arglistig verschwiegen wurde oder die Abnahme noch nicht erfolgt ist (was bei solchen Arbeiten regelmäßig konkludent durch vollständige Zahlung der Rechnung passiert), wäre dem Handwerker ein Fehler nachzuweisen, wenn man eine Nachbesserung haben will.

    Sollte es sich wider Erwarten um keine Bauleistung handeln, wäre die Situation besser: Beweislastumkehr in den ersten 6 Monaten.


    Wenn man Zweifel an der Qualität der Ausführung hat, ist die beste Lösung nach wie vor, sich das nächste Mal einen anderen Betrieb zu suchen und allgemein den Handwerkern bei der Vergabe treu zu bleiben, mit denen man gute Erfahrungen gemacht hat - auch wenn sie nicht das beste Angebot abgeben.
     
  6. #5 Pharao, 06.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    ganz so einfach ist das leider nicht. Anderes Beispiel: Dein Auspuff vom Auto hat ein Loch, was jetzt kostengünstig nur zugeschweißt/abgeklebt wird. Nach 5 Monaten ist wieder ein neues Loch drinnen.

    Was ich aber immer noch nicht verstehe:
    wie ist es zu diesem Auftrag gekommen ? Warum nur Abdichten und nicht gleich erneuern lassen ? Ich mein, i.d.R. tauscht man doch lieber gleich aus, wenn schon mal ein Gerüst steht, oder nicht ? Ist es überhaupt möglich das abzudichten, also was genau musste/sollte gemacht werden bzw. wie war denn der Zustand dieses Sammelbehälters ? War die Abdichtung bzw Ausführung der Arbeit evtl. mangelhaft ?
     
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
     
  8. #7 Papabär, 06.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Damit hat das aber nun so garnichts zu tun.

    Wenn´s Dir besser gefällt, nimm halt das Beispiel mit dem frisch eingedeckten Dach, dass nach wenigen Monaten durch einen Hagelschauer beschädigt wurde.

    Willst Du dem Hagel Vorsatz vorwerfen?
     
  9. #8 Pharao, 06.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    496
    Hi Papabär,

    ich glaube "Nanne" will nicht versteh und deswegen anwortet der/die auch nicht auf Fragen. Tja, dann kann man eben auch nicht weiterhelfen .....

    "Offensichtlich" ist kein Beleg, sondern einfach nur eine Vermutung. Dann vermute ich mal, das dieser Sammelbehälter schon so schlecht beieinander war, das ein Austausch sinnvoller gewesen wäre als ein Reparaturversuch (gerade wenn eh schon ein Gerüst steht .....).
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Auch wenn ich beim Rest weitgehend mitgehe, was ist bitte in deinen Augen das beste Angebot?

    Das billigste?
    Das zum geringsten Preis?
    Das welche alle (zwingend) notwendigen Arbeiten beinhaltet?
    Das welche alle sinnvoll auszuführenden Arbeiten beinhaltet?
    Oder das mit verschiedenen Alternativen?
    .
    ..
    ...
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Dafür das du allerhand nicht weist ganz schön bestimmt.
    Was war beauftragt? Was war empfohlen?
    Es ist durchaus möglich, dass an einer heute reparierten Dachrinne morgen ein Schaden entsteht, der nichts mit dem behobenen Schaden zu tun hat und bei der Ausführung der Arbeiten auch noch nicht zu erkennen war. Thermische Spannungen? Überlastungsschäden? Vandalismus? (ja, durchschossene Dachrinnen hatten wir schon in Spandau, Wilmersdorf, Kreuzberg, Neukölln, Tempelhof.) Da bleiben etliche Unbekannte.

    Im übrigen wird für Kleinreparaturen üblicherweise die Gewährleistungen ausgeschlossen.

    Ja, wir führen wochentäglich Dach-und Dachrinnen-Reparaturen aus.
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Das billigste, das alle angefragten Leistungen enthält. Dass das beste Angebot nicht zwingend zur besten Leistung führen muss, ist glaube ich jedem klar, der nicht für die öffentliche Hand arbeitet. ;)
     
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
     
  14. #13 Pitty, 08.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2014
    Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    314
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Pitty, Rechnung hätte er sicher nicht stellen können. Das Werk hatte 2 Jahre Garantie.
     
  16. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Dieser Beitrag kann gelöscht werden.
     
  17. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    dots, Dein Deutsch ist nicht besonders. ..darf man nicht...keine Rechnung.....
    Dein logisches Denken ebenfalls.

    Die Rechnung des Handwerkers wurde innerhalb 14 Tagen nach Einbau beglichen,
    die Reparatur war 3 Monate danach.
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    nochmals,um jeglichen Irrtum auszuräumen. Der Handwerker hätte die Reparatur auf
    Grund der Gewährleistung nicht berechnen können.

    Ja, wenn aber ein Ziegel darauf gefallen wäre, der Blitz eingeschlagen hätte, dann wäre,
    hätte... Es war aber anders.
     
  19. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Auch ohne detaillierte Kenntnisse über die Fähigkeiten des Handwerkers bin ich der festen Überzeugung, dass der Handwerker noch viel mehr hätte berechnen können.
     
  20. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    das es andere Möglichkeiten gibt, darüber sind wir uns wohl nun einig, auch wenn wir das aus der Ferne nicht beurteilen können, warum deine Dachrinne bzw dieser Sammelbehälter schon wieder undicht ist. Letztlich wirst du dazu auch nur was sagen können, wenn du bzw. ein Fachmann sich das nochmals anschaut.

    Aber bedenke noch zusätzlich den Satz von "Duncan": "Im übrigen wird für Kleinreparaturen üblicherweise die Gewährleistungen ausgeschlossen". Ob "üblicherweise" mal dahin gestellt, aber man kann das tatsächlich ausschließen und das macht ja auch in gewisser Hinsicht Sinn, wenn zB der Kunde trotz anraten eines Austausches lieber eine Reparatur wünscht, die zB von vorhinein fragwürdig ist.

    Manchmal nennt man so was aber auch Kulanz - ich weis, das Wort kennen manche Firmen nicht .... :61:
     
  21. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Kulanz ist also dann gegeben, wenn jemand etwas in Rechnung stellt? Ja nee, is klar, Pharao ...
     
Thema: Handwerker Reklamation
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektriker hat gepfuscht keine beweise

Die Seite wird geladen...

Handwerker Reklamation - Ähnliche Themen

  1. Problem Handwerker-Mieter

    Problem Handwerker-Mieter: Hallo, ich habe mal wieder ein typisches Handwerker-Problem. Ich musste zu meiner Mieterin einen Klempner schicken, da die Heizung gewartet...
  2. Eigenmächtigkeit Verwalter, Rechnung verdoppelt gg Angebot Handwerker

    Eigenmächtigkeit Verwalter, Rechnung verdoppelt gg Angebot Handwerker: Wir sind eine WEG, 13 Parteien, Baujahr 1990 Nun hatten wir ein undichtes TG-Dach, die Decke ist Garten eines Eigentümers. Angebot über knapp...
  3. Handwerker fort geschickt

    Handwerker fort geschickt: Mieter schickt mir eine Mängelanzeige. Nach mündlicher Ankündigung kommt ein Einwurfeinschreiben: Wohnungstür läßt sich nicht mehr abschließen....
  4. Kosten für von Hausverwaltung beauftragtem Handwerker

    Kosten für von Hausverwaltung beauftragtem Handwerker: Hallo, meine Mieterin hat meine Hausverwaltung beauftragt, einen vermeintlich defekten Internetanschluss zu reparieren. Die Verwaltung hat...
  5. Fristsetzung zur Mängelbeseitigung und Androhung von Beauftragung von Handwerkern

    Fristsetzung zur Mängelbeseitigung und Androhung von Beauftragung von Handwerkern: Hallo, nach wirklich ruhigen Jahren hat es mich jetzt auch mal wieder erwischt. Mietobjekt: Kleine 2Zi -Wohnung in 2Fam-Hs, Bj 1870? (kein...