Handwerkerrechnung - Unterschiede bei Positions(einzel)preisen

Diskutiere Handwerkerrechnung - Unterschiede bei Positions(einzel)preisen im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Guten Tag zusammen, folgende Frage bezüglich der rechtlichen Rahmenbedingungen zu einer Handwerkerrechnung stellt sich mir gerade: Nehmen wir...

  1. #1 Anhalter, 20.01.2020
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    64
    Guten Tag zusammen,

    folgende Frage bezüglich der rechtlichen Rahmenbedingungen zu einer Handwerkerrechnung stellt sich mir gerade:

    Nehmen wir also an:

    Handwerker schreibt in September ein Angebot über einbau einer neuen Zentralheizung.
    Angebot ist freibleibend und vorbehaltlich Preisänderungen und Aufmaß
    Auftrag wird erteilt und Arbeiten werden begonnen
    Es werden mehrere Abschlagszahlungen berechnet (und beglichen)
    Es wird Januar eine Schlussrechnung gestellt.

    Nun wird bei einzelnen Positionspreisen eine Differenz zwischen den Deckungsgleichen Preisen auf Angebot und Abschlag und der Schlussrechnung festgestellt. (Nein, nicht die Summen von Positionen die durch abweichende Verbräuche begründet werden könnten! Gemeint ist tatzächlich z.B. der Preis pro Meter XY).

    Gut, könnte man meinen, ist eben eine Preiserhöhung, war ja auch irgendwie im Angebot angedeutet, und wird einfach weitergegeben. Eine Auftragsbestätigung gabs ja auch nicht, also hat sich der Handwerker ja möglicherweise nie so genau festgelegt.
    Andererseits hat er ja auch immer fleissig nach seinen Bauabschnitten seine Abschlagsrechnungen gestellt. Und dort eben mit Preisen aus dem Angebot gearbeitet. Also könnte man durchaus argumentieren, dass er den Preis halt doch entsprechend bestätigt hat.

    Da google zu dem Thema natürlich praktisch nur Themen rund um Abweichungen bei Umfang der Leistung zu Tage fördert, dachte ich, ich frage hier mal nach Meinungen.

    Also, wie schauts? Jemand so ein Thema schonmal gehabt?
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.376
    Zustimmungen:
    4.675
    Persönliche Meinung:

    Das ist eine der TOP 100 Bullshit-Floskeln aus der Geschäftswelt. Bedeutung: Dieses Angebot ist kein Angebot.

    Bestenfalls handelt es sich um eine Prognose, zu welchen Konditionen der Ersteller einen Auftrag wohl annehmen würde. Es ist also kein tatsächliches Angebot, das man annehmen könnte, um einen Vertrag zu schließen. Das tatsächliche Angebot kommt bei einem solchen "Wisch" normalerweise vom Kunden. Wenn man auf so etwas reagiert, sollte man also zusehen, dass man auf das freibleibende Angebot Bezug nimmt oder in anderer Weise deutlich macht, zu welchen Bedingungen man einen Auftrag erteilen will. Der Vertrag wird dann durch die Annahme des Auftrags geschlossen.

    Ja, bei so etwas kann der Handwerker sich böse Eigentore schießen. Was der Kunde auf so ein freibleibendes Angebot schreibt, sollte man wirklich genau lesen.


    Es mag sich nicht mehr aufklären lassen, zu welchen Konditionen der Vertrag tatsächlich geschlossen wurde, aber das ist dann doch ein sehr deutliches Indiz. Von den ganzen praktischen Erwägungen im Umgang mit einem Handwerker, den man vielleicht noch einmal brauchen könnte, einmal abgesehen: Ich würde wenig Motivation verspüren, diese Rechnung ungekürzt zu bezahlen.
     
  4. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    117
    Mit so einem Spruch unter dem Angebot ist das selbige für dich wertlos. Eigentlich hast du dann nur ein grobe Richtung wo es preislich hingehen könnte...
     
Thema:

Handwerkerrechnung - Unterschiede bei Positions(einzel)preisen

Die Seite wird geladen...

Handwerkerrechnung - Unterschiede bei Positions(einzel)preisen - Ähnliche Themen

  1. Abweichung Einzel- und Summenzählerstand

    Abweichung Einzel- und Summenzählerstand: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine aktuelle Frage, bei dir ich bei der Nebenkostenabrechnung überfordert bin. Ich habe ein MFH mit...
  2. Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden

    Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden: Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden Hallo liebes Forum, ich habe mit einer Software die...
  3. Unterschiede Einzelabrechnungen zur Gesamtabrechnungen

    Unterschiede Einzelabrechnungen zur Gesamtabrechnungen: Ich bin aktuell etwas verwundert: Ich habe heute die Mail einer WEG-Verwaltung bekommen, ich bin für die betreffende WEG im Verwaltungsbeirat....
  4. V+V absetzen des Dienstleistungsanteils der Handwerkerrechnungen

    V+V absetzen des Dienstleistungsanteils der Handwerkerrechnungen: Sehr geehrte Forum-Mitglieder, ich habe im Jahr 2018 meine Wohnung vermietet. Die Betriebskosten (auf Mieter umlegbar) laut der Jahresabrechnung...
  5. NK-Abrechnung bei Position aus Bruchteilsgemeinschaft

    NK-Abrechnung bei Position aus Bruchteilsgemeinschaft: Hallo zusammen, ich habe dieses Jahr in EFH gekauft, das vermietet ist und werde jetzt das erste Mal die NK Abrechnung machen. Nicht wirklich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden