Hat der Mieter u. U einen Anspruch auf einen Kabelanschluss?

Diskutiere Hat der Mieter u. U einen Anspruch auf einen Kabelanschluss? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Wir haben im kleinen MFH einen Mieter, der unbedingt einen Kabelanschluss haben möchte. Die Versorgungslage ist so, dass alle TV über eine...

  1. #1 Bungalow, 24.04.2015
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben im kleinen MFH einen Mieter, der unbedingt einen Kabelanschluss haben möchte. Die Versorgungslage ist so, dass alle TV über eine Gemeinschaftssatellitenschüssel empfangen, Internet über die Telekom. Der Mieter im 3. OG möchte aber den Internetanschluss über Unity Media haben. Die Fassade wurde vor 2 Jahren neu gedämmt, wir möchten nicht, dass dort nun wieder etwas aufgebohrt wird. Im Mietvertrag steht natürlich nichts über einen Kabelanschluss. Könnte der Mieter, der darauf beharrt, den besseren Anschluss für seine freiberufliche Tätigkeit zu benötigen, mit diesem Ansinnen durchkommen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 24.04.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    732
    Ort:
    Berlin
    Ähem ... heißt der zufällig Sepultura? --> Drück mich!
     
  4. #3 SingleBells, 24.04.2015
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    54
    Liegt zum Haus hin überhaupt die Anbindungsmöglichkeit? Gibt es Kaminschächte, die als Kabelkanäle genutzt werden könnten?
     
  5. #4 Bungalow, 24.04.2015
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Nein, Sepultura ist es wohl nicht, aber er ist ähnlich hartnäckig. Es waren im letzten Jahr wohl auch Leute von Unity Media vor Ort, nachdem die gehört haben, dass wir nicht über die Fassade gehen wollen, haben die wohl keine Lust mehr gehabt. Das Thema hat nun ein Jahr geruht und jetzt fängt der Herr wieder damit an.

    Zum Haus wird wohl eine Anbindungsmöglichkeit bestehen, weil jemand im 1. OG mal einen Anschluss hatte, angeblich kann man den Kasten im Keller aber nicht mehr nutzen, auf jeden Fall aber gibt es von dort aus keine Leitung bis in die in die 3. Etage. Die Mieter in der 1. Etage und ich in der 2. wollen auch nicht, dass durch die Decken der jeweiligen Wohnung gebohrt wird. Es gibt eine alte Kölner Lüftung. Das Haus ist ein Wiederaufbau nach dem Krieg. Wo man die unten anbohren kann, erschließt sich mir aber überhaupt nicht.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.231
    Zustimmungen:
    1.742
    Vor Gericht und auf hoher See ...

    Die Chancen muss man aber schon mit der Lupe suchen. Auch hier gilt der Grundsatz "gemietet wie gesehen" - die Wohnung hatte keinen Kabelanschluss, also hat er auch keinen Anspruch. Die Grundversorgung ist mehr als gesichert. Du hast sogar Erkundigungen eingezogen, bevor du die Sache verworfen hast.

    Was schrieb Berny letztens sinngemäß als Empfehlung an (s)einen Mieter: "Sie scheinen mit der Wohnung unzufrieden zu sein. Eine Kündigung ist jederzeit unter Einhaltung der gesetzlichen Frist möglich."
     
  7. #6 Pharao, 25.04.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.04.2015
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    normal geht man meines Wissens nicht über die Fassade bei Kabelanschluss. Ich kenne das nur so, das die Leitung vom Kabelanbieter irgendwo im Keller installiert wird und von dort aus dann in die einzelnen Wohnungen geht.

    Das kann schon sein, das damals nur ein Kabel in das 1.OG verlegt worden ist. Deswegen kann man aber den Kasten im Keller mit Sicherheit weiter benutzen. Man müsste hier halt jetzt nur noch ein Kabel in die anderen Stockwerke bzw. zu besagten Wohnung legen und das fällt in deinen Aufgabenbereicht. Wenn man das aber ordentlich in der Wohnung verlegen will, wird`s meisten da dann etwas umständlich bzw. aufwendig.

    Ansonsten schließe ich mich Andres Meinung an. I.d.R. hat der Mieter da keinen Anspruch drauf, gerade weil es ja andere Alternativen gibt.

    Einige Kabelanbieter bieten auch HotSpots an, also über WLan. Vielleicht wäre das ja eine Alternative, wenn der Mieter umbedingt über den Kabelanbieter in`s Internet gehen will.
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.078
    Zustimmungen:
    2.033
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Unity Media verlegt derzeit neue Leitungen und baut neue Kästen in die Häuser ein, da die Alten wohl nicht mehr Stand der Technik sind und damit nicht das (vollständige) derzeitige Senderangebot übermittelt werden kann. Es ist also durchaus möglich, dass der derzeitige Kasten zu Tode modernisiert wurde.
     
  9. #8 Bungalow, 25.04.2015
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    im I. OG sieht man sehr schön, was passiert, wenn man den Mieter und UnityMedia in Eigenregie wursteln lässt, dort kommt das Kabel an einer Stelle im Wohnraum mitten aus dem Parkettboden. Das passierte aber vor meiner Zeit, also ist der Kasten im Keller älter als 20 Jahre ...

    Der Mieter möchte nun einen Grundriss des Kellers von mir sowie einen Lageplan ... Nebenbei bemerkt Pläne, wo Elektroleitungen und Wasserleitungen verlegt sind, haben wir von dem alten Haus sowieso nicht mehr, falls diese je existiert haben.

    Wenn hier geschrieben wird, dass man nicht über die Fassade geht, dann geht es wohl nur durch Anbohren der Decken und Böden, mir wird ganz schlecht, wenn ich an den Aufwand denke, nur damit einer seinen Willen bekommt.
     
  10. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    332
    Ort:
    NRW
    Das wäre in diesem Fall auch meine Antwort.

    Ich würde auch nicht durch mehrere Wohnungen jetzt diese Kabel nur auf Wunsch dieses Mieters verlegen lassen.
    Denke auch nicht, dass er damit rechtlich durchkommen kann. Denn Sat-Anschluß ist vorhanden, sowie Telefonleitung.
     
  11. #10 SingleBells, 26.04.2015
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    54
    Oder durch Kaminschächte, die nicht mehr in Gebrauch sind. So ist es hier im Haus. Allerdings ziehen sich zig Kabel durch den Keller, bis sie in den Schächten verschwinden.
     
  12. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    227
    Mal eine andere Überlegung.
    Da Du dieses Haus ja wohl noch länger vermieten möchtest, könntest Du dir ja überlegen professionell Leerrohre vom Keller bis in die Wohnungen von einem Fachmann Deiner Wahl verlegen zu lassen.
    Vielleicht will sich Dein Mieter dann auch noch über die mögliche Mieterhöhung (Modernisierung) finanziell daran beteiligen.

    Pläne über Keller usw. gehen den Mieter nichts an, ich würde ihn zudem darauf hinweisen, dass er nicht berechtigt ist irgendwelche Arbeiten im Haus ausführen zu lassen.
     
Thema: Hat der Mieter u. U einen Anspruch auf einen Kabelanschluss?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anspruch auf kabelanschluss

Die Seite wird geladen...

Hat der Mieter u. U einen Anspruch auf einen Kabelanschluss? - Ähnliche Themen

  1. Mieter zahlt nicht und nicht mehr auffindbar - wie Zugang erhalten

    Mieter zahlt nicht und nicht mehr auffindbar - wie Zugang erhalten: Hallo zusammen, wir haben leider bei dem Mieter unseres Gewerberaumes daneben gegriffen :( Am Anfang hörte sich, natürlich, alles schön an .....
  2. Wasserschaden durch Mieter

    Wasserschaden durch Mieter: Hallo ich bin neu hier und hoffe auf eure Hilfe. Habe das Thema fälschlicherweise auch im Bereich WEG gepostet. Mein Mieter hat beim umsetzen...
  3. Mieter hat Strom nicht angemeldet

    Mieter hat Strom nicht angemeldet: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Dilemma helfen. Ich vermiete seit mehreren Monaten eine Wohnung, für die ich einen Vertrag mit dem...
  4. Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter

    Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter: Mieterin ist bereits ausgezogen, hat mit Dreimonatsfrist gekündigt. Wir haben sie gebeten, Zugang zur Wohnung zu gewähren, damit...
  5. ARGE überweist für ehemaligen Mieter

    ARGE überweist für ehemaligen Mieter: Tag allerseits, ich bin mir bei einer von mir vermieteten Wohnung etwas unsicher. Folgender Sachverhalt: Ein Ehepaar hat vor 10 Jahren eine...