Haus geerbt

Diskutiere Haus geerbt im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Schon beim Inserieren einer Immo bzw. Wohnung müssen zentrale Daten aus einem Energieausweis angegeben werden. Ohne diese droht ein Bußgeld bis zu...

  1. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.312
    Schon beim Inserieren einer Immo bzw. Wohnung müssen zentrale Daten aus einem Energieausweis angegeben werden. Ohne diese droht ein Bußgeld bis zu € 14.000
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Haus geerbt. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.378
    Zustimmungen:
    2.245
    Ort:
    Münsterland
    Solange das Bußgeld nur droht ...
     
  4. #43 Mattieu, 13.02.2019
    Mattieu

    Mattieu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    15
    Diese phlegmatische Haltung dürfte sich ändern, sobald die Identität des Bedrohten mit der eigenen Identität übereinstimmt.
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.378
    Zustimmungen:
    2.245
    Ort:
    Münsterland
    Die Übereinstimmung ist bei mir vorhanden, es hat sich bisher nur noch nichts an der Haltung geändert.
    Vielleicht ist es so weit, wenn sich die reine (An-)Drohung in ein konkretes Bußgeld wandelt (womit ich nicht rechne).
     
  6. #45 Melanie123, 14.02.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    151
    Ich hatte das Glück, dass es bei mir die Stadtwerke angeboten haben. Da hat der Bedarfsausweis 305 € und der Verbrauchsausweis incl. der Datenerhebung 77€ gekostet. Gerechnet hatte ich für ein Haus mit 2 Wohnungen plus Gewerbe mit 2 Bedarfsausweisen mal 700 €. Erforderlich war ein Ortstermin und die Architektenpläne.
     
    ariana64 gefällt das.
  7. #46 ariana64, 18.03.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Falls es jemanden Interessiert: Meine Zeit als Vermieterin scheint sich dem Ende zuzuneigen. Unsere nette Maklerin hat einen (überprüft) solventen Interessenten gefunden, es gibt ein Verhandlungsergebnis - ich bin ganz zuversichtlich, dass in spätestens drei Monaten alles geregelt ist.
     
    Jobo45, GSR600 und immobiliensammler gefällt das.
  8. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    740
    Ort:
    NRW
    Glückwunsch!
     
    ariana64 gefällt das.
  9. #48 ariana64, 21.03.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Okay, ganz so einfach ist es nun natürlich doch nicht, deshalb wäre ich noch einmal dankbar für eine Einschätzung zu den Fragezeichen. Die Käufer wollen selbst in das Haus einziehen - in beide Wohnungen. Sie wissen natürlich, dass es für die vermietete Wohnung auch bei Eigenbedarf eine Kündigungsfrist von einem Jahr gibt. Nun haben sie sich aber von einem Anwalt beraten lassen, der ihnen geraten hat, uns aufzufordern, mit den Mietern einen Aufhebungsvertrag zu schließen, allerdings mit dem zeitlichen Ziel der normalen Kündigungsfrist, also ein Jahr.
    Nach meiner groben Recherche ist es durchaus möglich, dass wir das machen und der Aufhebungsvertrag auf die Käufer übergeht. Ich verstehe nur nicht so recht, was der Vorteil ist, wenn wir das machen. Hat von euch jemand Erfahrung damit?
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.373
    Zustimmungen:
    4.671
    Für den Käufer fällt die Unsicherheit weg, ob und ggf. wann er mit seiner Eigenbedarfskündigung durchkommt. Damit muss sicher der Käufer weniger Gedanken über Härtegründe und Kündigungsausschlüsse machen. Sein Risiko reduziert sich überwiegend auf die bloße Räumung, außerdem wird der zeitliche Ablauf viel planbarer: Das Vertragsende ist bereits bekannt und hängt nicht vom Terminkalender des Notars, Arbeitsbelastung des Grundbuchamts u.ä. ab.

    Weiter oben ging es darum, welche Folgen es haben könnte, wenn man den Mieter verärgert. Eine (womöglich auch noch gescheiterte) Verhandlung über eine Auflösung des Mietverhältnisses hebt die Stimmung auch nicht unbedingt. Ohne erkennbar positive Auswirkung auf den Kaufpreis würde ich das nicht unbedingt machen.
     
    ariana64 gefällt das.
  11. #50 ehrenwertes Haus, 21.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    2.936
    Bei Mietaufhebungsvertrag wird häufig mit einer Finanzspritze erkauft. Sprich du bezahlst den Mieter damit er auszieht.
    Die Unsicherheit einer Eigenbedarfskündigung entfällt damit für den Käufer.

    Geht dein Mieter nicht auf das Angebot ein, kann sich der Käufer ziemlich sicher auf eine Klage einstellen, die zeit- und kostenaufwändig ist und nicht zwingend zum gewünschten Ziel führt.

    Jeder Vermieter macht sich mit einer Kündigung zum "Buhmann" des Mieters. Als Käufer ist es angenehmer, wenn man das auf den Verkäufer schieben kann.
     
    ariana64 gefällt das.
  12. #51 ariana64, 21.03.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Ihr seid immer so wunderbar schnell.

    Es wird ohne den Aufhebungsvertrag vermutlich gar nicht zum Kauf kommen. Und da die (leider schlecht) vermietete Wohnung auch die bisherigen Interessenten schon frühzeitiger abgeschreckt hat, bin ich durchaus dazu bereit. Ein Gespräch mit den Mietern würde da auch einfach klare Fronten schaffen.

    Das verursacht mir auch noch ein Fragezeichen. Üblich ist ja vermutlich, die vereinbarte Summe beim Auszug zu zahlen. Aber dann sind wir bei der angedachten Lösung ja schon nicht mehr Vertragspartner.
     
  13. #52 ehrenwertes Haus, 21.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    2.936
    Das ist nur eine Frage wie dieser Vertrag fomuliert wird. Rechtlich kann das so festgezurrt werden, dass du nach Mieterauszug zahlst. Ist ja nur eine Frage wann welche Summe unter welchen Bedingungen zur Zahlung fällig ist. Die Zahlung kann aber auch an den Käufer abgewälzt werden. Wie das genau geht, erklärt dir ein Anwalt für Vertragsrecht.
     
    ariana64 gefällt das.
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.373
    Zustimmungen:
    4.671
    Ok, aber dann würde ich ganz allgemein einen Aufhebungsvertrag aushandeln, den Auszug des Mieters abwarten und dann erst den Verkauf weiter verfolgen. Wenn die Vermietungssituation ein so großes Problem darstellt, dann sollte sich das sehr positiv auf den Verkaufspreis auswirken.


    Üblich ist gar nichts - die Gestaltung ist dafür zu exotisch. Die Frage ist doch, wie sich die Interessenten das vorstellen und wozu die Mieter bereit sind.
     
  15. #54 ariana64, 21.03.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Der Gedanke hat was verlockendes, aber das können wir uns schlicht nicht leisten.
     
  16. #55 ariana64, 25.03.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Und noch ein kleines Update: Es gab ein Gespräch mit den Mietern. Dass jeder neue Eigentümer ihnen voraussichtlich wegen Eigenbedarf kündigen wird, war ihnen schon klar, angeblich suchen sie auch bereits seit Jahresende eine neue Wohnung. Wir hatten einen Vertragsentwurf dabei und haben vereinbart, dass Sie aukommende Fragen oder Wünsche gleich an mich richten und wir uns nächste Woche wieder zum Unterschreiben treffen.

    Den Entwurf habe ich erst mal nach unseren Bedürfnissen gestaltet. Das heißt, ich habe keine Abfindung angeboten und den Auszugstermin vor das Ende der Kündigungsfrist gesetzt. Sie schienen allerdings auch eher daran interessiert zu sein, ohne Kündigungsfrist ausziehen zu können, wenn sie was Neues finden. Wenn sie mehr wollen, müssen sie halt verhandeln.

    Wie das nun weitergeht, kann ich schwierig einschätzen, weil die Mieter eher träge sind. Sicher bin ich mir allerdings, dass es für sie nicht so einfach werden wird, eine neue Wohnung zu finden.
     
  17. #56 ariana64, 17.07.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Und noch mal ein Update (natürlich verbunden mit einer Frage):
    Das Haus ist verkauft, der Vertrag unterschrieben und das Geld auf unserem Konto. Morgen ist der Übergabe-Termin. Muss ich dabei noch irgendwas beachten oder irgendwas vorbereiten? Oder reicht es, Zähler abzulesen und Schlüssel zu übergeben?

    Da mein letztes Posting schon ein bisschen her ist: Die damaligen Interessenten haben den Notartermin am Tag vorher abgesagt und die Mieter haben den Aufhebungsvertrag am Ende nicht unterschrieben, obwohl wir uns im Laufe einiger Gespräche eigentlich einig waren.
     
  18. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.373
    Zustimmungen:
    4.671
    Nur damit wir alle auf der gleichen Linie sind: Der Übergang Nutzen/Lasten ist nun also erfolgt bzw. es steht fest, wann er erfolgen wird. Der Termin morgen hat den Zweck, dem Käufer den Besitz zu verschaffen, zumindest an der freien Wohnung und den gemeinsam genutzten Flächen. Der Eigentumsübergang erfolgt dann später, mit der Eintragung ins Grundbuch.

    Das sollte ein Blick in den Kaufvertrag beantworten. Sofern dort z.B. Eigenschaften zugesichert sind, wäre es eine gute Idee, diese zu dokumentieren. Dort könnten auch andere Pflichten genannt sein, z.B. die Übergabe von Vertragsdokumenten, Abrechnungsunterlagen, ...

    Grundsätzlich wird das morgen aber ein Termin ähnlich einer Wohnungsübergabe an Mieter.
     
    ariana64 gefällt das.
  19. #58 ariana64, 17.07.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Vielen Dank @Andres . Im Kaufvertrag steht nur: In dem Zustand, in dem es sich jetzt befindet. Ich bin trotzdem gerade dabei, die Unterlagen zusammenzustellen, die für den neuen Besitzer wichtig sein könnten: Originalpläne, Schlussabnahme, die Rechnung von der letzten Tankreinigung und den TÜV-Bericht von der letzten Tank-Überprüfung, Folge-Rechnungen eines Rohrbruchs (Erneuerung der Rohre und Sanierung der beiden Bäder), die letzte Rechnung der Gebäudeversicherung. Könnte ich irgendwas wichtiges vergessen haben?
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.373
    Zustimmungen:
    4.671
    Mietvertrag, alle für die BK-Abrechnung relevanten Unterlagen, ... - eben alles, was für den neuen Eigentümer wichtig werden kann. Grundsätzlich muss das aber alles nicht morgen passieren.
     
    ariana64 gefällt das.
  21. #60 ariana64, 18.07.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Und noch einmal danke, @Andres. Ich weiß, dass das nicht alles heute sein muss, aber ich will es einfach so weit wie möglich hinter mir haben. Deshalb habe ich noch den Mietvertrag eingepackt, die letzten drei Betriebskostenabrechnungen, Rechnung vom Schornsteinfeger und den Grundbesitzabgabenbescheid.
    Und ich hab ein Formular für ein Übergabeprotokoll gemacht.
    Und ich hoffe, dass ich mich ab morgen wieder anderen Projekten zuwenden kann.
     
    Schabulski gefällt das.
Thema:

Haus geerbt

Die Seite wird geladen...

Haus geerbt - Ähnliche Themen

  1. 2-Fam-Haus mit Öl-Zentralheizung gekauft

    2-Fam-Haus mit Öl-Zentralheizung gekauft: Hallo zusamen, habe mir vor kurzen ein leerstehendes 2-Fam-Haus mit Ölzentralhzg. gekauft. Habe da bislang keine Erfahrung/Ahnung. Meine anderen...
  2. Nutzungsentschädigung für Haus einfordern

    Nutzungsentschädigung für Haus einfordern: Meine Frau und ich haben ein gemeinsames Haus in Freiburg, aus dem ich vor einem Jahr ausgezogen bin, da wir zukünftig getrennte Wege gehen...
  3. Brummton im Haus, wo kommt der her?

    Brummton im Haus, wo kommt der her?: Hallo, wir haben bei uns seit einiger Zeit im Haus einen Brummton, welcher die Bewohner um den Schlaf bringt. Nur ist es irgendwie schwer eine...
  4. Klopfen im Haus und Rumsen der Heizung im Keller Zusammenhang und normal?

    Klopfen im Haus und Rumsen der Heizung im Keller Zusammenhang und normal?: Hi, seit längerem ist immer ein Klopfen im Haus zu hören. Tag und nacht. Ich hatte immer den Bewohner unter mir in verdacht, da es mit einem...
  5. Wozu sind Häuser da?

    Wozu sind Häuser da?: ... gerade irgendwo gelesen: Häuser sind in erster Linie zum Wohnen und nicht zum Energiesparen da. Was meint ihr, ist da was dran? Wie seht ihr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden