Haus gekauft - bestehendes schwieriges Mietverhältnis

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Christian & Mel, 04.06.2007.

  1. #1 Christian & Mel, 04.06.2007
    Christian & Mel

    Christian & Mel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo "Alle",

    wir haben ein Haus gekauft in dem eine "schwierige Mietpartei" wohnt. Es handelt sich um ein, ursprünglich als Einfamilienhaus gebautes, aufgrund von Umbaumaßnahmen aber derzeit von zwei Parteieln bewohnt wird. In eine der Wohnungen wollen wir selbst einziehen. In einer Kündigung wegen Eigenbedarfs (§ Monate ?) sehe ich auch kein echtes Probelm.
    In der anderen Wohnung wohnt eine alleinerziehende Frau mit zwei Kindern. Die Wohnung wird ursprünglich als Familie bezogen. Der Ehemann ist mittlerweile ausgezogen und hat vorher auch ordnungsgemäß gekündigt. (Hatte den Mietvertrag allein unterschrieben). Aufgrund der schwierigen Lage hat die Frau beim Vermieter um Aufschub der Kündigung gebeten. In einem Schriftstück, welches von beiden Seiten unterschrieben wurde, erklärt sie ihren Auszug zum 31.07.2007. Ich möchte die Wohnung nicht an diese Frau vermieten.

    Meine Fragen:
    - Hat die Frau einen Mietvertrag (vielleicht aus Gewohnheitsrecht heraus?) ??
    - Kann ich als Eigentümer beiden Parteien kündigen, in eine Wohnung selbst einziehen und mir "meine" Mieter aussuchen ?
    - Welche Kündigungsfristen gelten in diesem Fall ?
    - Kommt eine Kündigung wg. Eigenbedarf in Frage ?
    - Wann und unter welchen Umständen muss die Frau ausziehen ?
    - Welche Möglichkeiten habe ich ausserdem ?

    Im Voraus Danke für Eure Mithilfe !
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Da der Ehemann alleiniger Mieter war, ist nur er maßgebend. so hart das auch ist, aber wenn er die Wohnung abgibt, muss er die BESENREIN übergeben (Mietvertrag). Alle texte, den MV betreffend, siond ohne Unterschrift des MIETERS nicht gültig. Somit hat da jemand illegal gewohnt.

    Die Frage ist mE: Wer hat die fehlenden Mieten überwiesen? Ging das weiterhin vom MIETER oder von ihrem Konto? In beiden Fällen ist das eine Schlüssige Handlung. Im ersten Fall ist er weiterhin Mieter und der alte Mietvertrag besteht weiterhin. Im 2ten Fall ist sie neue Mieterin. Beidseitiges Schlüssiges Verhalten.
    Damit wäre sie in den Mietertrag des Ex eingetreten.

    Kü Fristen: die gesetzlichen. Wohnzeitabhängig wenn von Vermieterseite gekündigt wird. Sie hat damit ein NEUES Mietverhältnis. Nur er kann eine Wohnzeit über 3 Jahre haben....

    eigenbedarf? Warum nicht. Wenn man rein will, kann man kündigen. Fraglich bleibt nur, ob das so einfach geht und die Mieterin ohne anwaltlichen Beistand geht...

    im 1ten Fall direkt und sofort; im 2ten Fall mit Ende der Kü Frist (3 Monate)

    weitere Möglichkeiten wären: Weitervermieten ohne EB Kündigung; Neue Dachdämmung; Spielplatz anlegen oder wohnung verkaufen...

    (Sorry, aber mit den Sinn der letzen Frage habe ich nicht so ganz verstanden)
     
  4. #3 Vermieterheini1, 08.06.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    "ein Haus gekauft in dem eine "schwierige Mietpartei" wohnt"
    <- Na so viel Dummheit MUSS bestraft werden!

    =====================================

    Frage: Hat die Frau einen Mietvertrag?
    Meine Meinung:
    Der ausgezogene Ehemann, hier alleiniger (bisheriger) Mieter hat gekündigt, ABER die Mieträume nicht (= leer von Dingen und Personen) zurückgegeben.
    Daher muss NUR der Ehemann nach dem Mietende (wenn es ein Mietende in diesem Fall gibt - siehe unten) Schadenersatz an den Vermieter zahlen und zwar so lange bis er eine ordnungsgemäße Wohnungsrückgabe incl Rückgabe ALLER Schlüssel zustandebringt. D. h. er muss seine Ex und deren "Inventar" aus der Mietwohnung "schaffen".

    [Wenn der Ehemann (ohne moralische Wertung) schlau (gewesen) wäre, so hätte / würde er in dem Moment in dem die Mieträume "menschenleer" sind alle Sachen incl. Nebenräume, wie z. B. Bodenabteil, Keller, Waschküche, Garage, usw. aus dem Haus! und dem Vermietergrundstück! herausschaffen und alle Schlüsssel dem Vermieter zurückgeben.
    Damit hätte eine Wohnungsrückgabe stattgefunden.
    Das Problem mit seiner Ex muss der Mann selbst lösen!

    Der Ehemann hätte die Möglichkeit seine Ex auf Herausgabe der ehemals gemeinschaftlichen Wohnung zu verklagen.
    Leider hat der Fragende nicht angegeben ob es ein Scheidungsurteil gab und was das bezüglich der Mietwohnung sagt.]

    Der Vermieter hat (vermutlich) den großen Fehler gemacht, der faktischen Fortsetzung des Mietverhältnisses - mit wem auch immer - nicht gerichtsbeweisbar rechtzeitig gegenüber den richtigen Personen zu widersprechen.
    Durch die Nicht-Rückgabe der Mietwohnung und den fehlenden Widerspruch des Vermieters wird das ALTE Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit zu den Bedingungen des alten Mietvertrages fortgesetzt.

    Der Vermieter hat - meiner Meinung nach - NUR Ansprüche gegenüber dem Mieter = ausgeflogener Ehemann. D. h. Ehemann unbekannt verzogen - nix Miete mehr!
    Ob der Vermieter auf seine Kosten die Zurückgebleibene(n) aus der Mietwohnung herausklagen kann?

    Der Fragende schreibt nicht woher das Geld nach dem Mietende (nach Definition des entfeuchten Gatterichs) kam.
    Sollte der Vermieter Geld für das "Wohnen" von der zurückgebliebenen Ehefrau angenommen haben, so könnte hierdurch ein "mündlicher" Mietvertrag nach BGB zustandegekommen sein. So nach dem Motto Mieter darf in Mietwohnung wohnen, muss keine Miete zahlen und muss nichts machen.

    --------------------------------------------------------------------------

    Frage: In einer Kündigung wegen Eigenbedarfs sehe ich auch kein echtes Problem.
    Meine Meinung:
    Wenn sich der Fragende da nicht mal leicht irrt.
    Wenn die Verbliebene irgendwann mal freiwillig und ohne Spirenzchen auszieht, dann hat man sehr viel Glück gehabt. Und wer zahlt in der Zwischenzeit die Miete?

    --------------------------------------------------------------------------

    Frage: Kann ich als Eigentümer beiden Parteien kündigen, in eine Wohnung selbst einziehen und mir "meine" Mieter aussuchen?
    Meine Meinung:
    Theoretisch in gewisser Weise und Reihenfolge JA, sobald der Vermieter im 2-Familienhaus tatsächlich wohnt und falls der Vermieter rechtsgültige Kündigungen zustandebringt.
    Ob das theoretische Recht auf "erleichterte" Kündigung im 2-Familienhaus in der Praxis umsetzbar ist, ist gegebenenfalls eine Frage der Zeit, der Finanzstärke, der Gesundheit und der Lebensdauer des Vermieters und der Qualität seines Rechtsanwaltes.
    Sobald aber die Mietwohnung des zuletzt gekündigten Mieters "zeitnah" wieder vermietet wird, könnte ein Richter in der "erleichterte" Kündigung im 2-Familienhaus einen Missbrauch sehen.
     
  5. #4 Christian & Mel, 12.06.2007
    Christian & Mel

    Christian & Mel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank an alle, die schon mit Ratschlägen helfen konnten. Zum Thema an sich möchte ich noch folgendes ergänzen/fragen:

    Die Miete, nach erfolgter Kündigung wurde von der Frau bezahlt, die noch immer dort wohnt. Aufgrund ihrer schwierigen Situation hat sie dann mit dem Vermieter eine Einigung erzielt, die wie oben erwähnt auch schriftlich festgehalten und von beiden Seiten unterschrieben wurde.
    Kernaussage ist, dass sie für die Miete aufkommt und aufgrund der schwierigen Situation einen Aufschub bis zum 31.07. erhält.

    Gilt dieses Schreiben schon als echter Mietvertrag oder kann ich auf einen Auszug am 31.07. bestehen?
    Wenn das als Mietvertrag gilt ist sie erst seit weniger als 6 Monaten die offizielle Mieterin - ist dann eine Kündigung, auch ohne Angabe von Gründen, mit dreimonatiger Kündigungsfrist möglich ?
     
  6. #5 Vermieterheini1, 16.06.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    "hat sie dann mit dem Vermieter eine Einigung erzielt, die wie oben erwähnt auch schriftlich festgehalten und von beiden Seiten unterschrieben wurde"

    Wenn du unverbindliche! Meinungsäußerungen und Tips auf welche Frage auch immer haben willst, dann muss du schon den vollständigen Text (natürlich Anonymisiert) von dem Geschreibsel hier hineinkopieren!
     
  7. #6 Christian & Mel, 24.06.2007
    Christian & Mel

    Christian & Mel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    folgende Erklärung wurde zwischen dem Vermieter und der Mieterin (die ich loswerden will) geschlossen und von beiden Parteien unterschrieben:

    "Sehr geehrte Frau......
    Ich beziehe mich auf unser espräch von heute(Datum), in der Wohnung (Ortsangabe)

    Als Ergebnis halte ich fest:
    1. In der von Ihrem Mann zum 31.03.2007 gekündigten Wohnung können Sie´, wegen der von Ihnen genannten Probleme bei der bisherigen Wohnungssuche, bis zum 31.07.2007 wohnen bleiben.
    2. Für die Miete, auch für den Mietrückstan, wollen Sie aufkommen."

    Was ist diese Erklärung in diesem Wortlaut wert und welche Rechte habe ich hieraus ?
    In einem Gespräch wurde letzte Woche angedeutet, man habe noch keine Wohnung gefunden - was sind die weiteren Schritte, wenn kein Auszug erfolgt ?

    Im Voraus schonmal "Danke" für entsprechende Ratschläge und Antworten.
     
Thema: Haus gekauft - bestehendes schwieriges Mietverhältnis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. notarvertrag hauskauf mietverhältnis

    ,
  2. außerordentliche kündigung mietvertrag haus gekauft

    ,
  3. gewohnheitsrecht mietverhältnis

    ,
  4. mietvertrag für ehemann in meinem haus,
  5. haus gekauft- mieter ohne mietvertrag räumt nicht,
  6. haus gekauft bestehender mietvertrag unbekannt,
  7. mieter verzogen bestehendes mietverhältnis,
  8. notarvertrag uterschriben nasse keller klage,
  9. haus kaufen mit illegalem mieter,
  10. notarvertrag hauskauf bedingung kündigung mietvertrag,
  11. hauskauf illegaler wohnraum,
  12. schwieriges haus verkaufen,
  13. haben ein haus gekauft wird nicht leer geräumt,
  14. was mach ich als vermieter wenn ein wg mitglied eizieht aber kein mitvertrag hat,
  15. haus gekauft nicht leergeräumt,
  16. haus kau bestehende mietverhältniss,
  17. vermieter schriftstück auszug verkauf,
  18. herausgabeanspruch illegaler untermieter,
  19. haus gekauft mietverhältnis nicht angegeben,
  20. haus gekauft garage nicht leer geräumt,
  21. textvorschlag für besenreine übergabe beim hauskauf,
  22. mietverhältnis gewohnheitsrecht,
  23. besenrein definition hauskauf,
  24. hauskauf mit Mietverhältnis,
  25. hat man ein gewohnheitsrecht bei illegaler untervermietung
Die Seite wird geladen...

Haus gekauft - bestehendes schwieriges Mietverhältnis - Ähnliche Themen

  1. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  2. 2 Häuser 1 Grundstück

    2 Häuser 1 Grundstück: Einen schönen Guten Abend, bin gerade neu angemeldet und habe ein paar Fragen an euch. Folgender Sachverhalt liegt vor: Wir sind ein junges...
  3. Wohnung gekauft - nun Kosten senken

    Wohnung gekauft - nun Kosten senken: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung (50qm; 26,3%) gekauft und will in diese selbst einziehen. Im gleichen Haus ist eine Wohnung (50qm; 26,3%)...
  4. Abwicklung eines seit einem Jahr gekündigtes Mietverhältnises

    Abwicklung eines seit einem Jahr gekündigtes Mietverhältnises: Hallo Zusammen, ich habe derzeit ein besonderes Schmankerl-Mietverhältnis abzuwickeln, und möchte Euch gerne daran teilhaben lassen, bzw. möchte...
  5. Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe

    Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe: Hallo Leute, kurz zur Erklärung: Ich habe ein Grundstück geerbt, ich bin Handwerker und möchte es mit einem Einfamilienhaus bebauen und danach...